Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

Champions League: Bayern erreicht die nächste Runde als Gruppensieger

Schachtar Donezk – Olympique Lyon 1:1 (1:0) Olympique Lyon hat sich als letzter Club für das Achtelfinale der Fußball-Champions-League qualifiziert. Den Franzosen reichte ein 1:1 in Kiew gegen Schachtjor Donezk. Lyon zieht damit als Gruppenzweiter hinter Manchester City in die Runde der besten 16 Teams ein, die am Montag ausgelost wird. In der 22. Minute traf der Brasilianer Júnior Moraes zur Führung für Donezk. Erst in der 65. Minute traf Lyions Nabil Fekir zum Ausgleich. Young Boys Bern – Juventus Turin 2:1 (1:0) Juve hat seine Gruppe trotz der Niederlage bei den Young Boys Bern gewonnen, weil Manchester United beim FC Valencia zeitgleich verlor. Guillaume Hoarau (30./Foulelfmeter/68.) traf doppelt für Bern, Paulo Dybala gelang noch der Anschlusstreffer (80.) Juve war schon vor der Partie für das Achtelfinale qualifiziert. Benfica Lissabon – AEK Athen 1:0 (0:0) Lissabon hat Athen in letzter Sekunde geschlagen. Erst in der 88. Minute verwandelte Alejandro Grimaldo einen Freistoß mit dem linken Fuß. Lissabon spielt nun in der Europa League weiter. FC Valencia –...

weiterlesen »


Champions League: Haller: Das macht ten Hag so besonders

Dass Talente wie Matthijs de Ligt und Frenkie de Jong in aller Munde sind, ist vor allem Erik ten Hag geschuldet. Der frühere Trainer der FCB-Reserve passt zur Philosophie des niederländischen Vizemeisters: Er erspäht und entwickelt Talente wie kaum ein Zweiter. Ein ehemaliger Schützling gerät ins Schwärmen. Zu behaupten, Sebastien Haller hat sich seit seinem Wechsel vom FC Utrecht zu Eintracht Frankfurt im Sommer 2017 ganz gut gemacht, ist untertrieben. Mit 16 Pflichtspieltoren zählt der 24 Jahre alte Franzose in dieser Saison zu den besten Torjägern in Europas Top-Ligen. Fredi Bobic sei Dank, könnte man meinen.Tatsächlich war der Sportvorstand der Eintracht aber nicht der erste, der die Qualitäten des schlaksigen Angreifers erkannte. Erik ten Hag verdient da schon eher die Bezeichnung "Haller-Entdecker". 2015 holte er ihn von der Ersatzbank des französischen Klubs AJ Auxerre zum FC Utrecht in die niederländische Eredivisie - und formte ihn Schritt für Schritt zum Topspieler.Sebastien Haller schwärmt von Erik ten HagIn 98 Spielen erzielte der heutige Eintracht-Star 51 Treffer und bereitete 17 weitere...

weiterlesen »


Champions League: Sane macht TSG-Hoffnungen zunichte

Ein "Sane-Tag" hat den Traum der TSG Hoffenheim vom Premierensieg in der Champions League zum Platzen gebracht. Der Nationalspieler Leroy Sane war mit seinem Doppelpack der Star beim 2:1 (1:1) des englischen Meisters Manchester City gegen den Bundesligisten. Den "Trostpreis" Europa League hätte Hoffenheim nur bei einem Sieg beim vorerst letzten Königsklassen-Auftritt gewinnen können - die Highlights im Video. Sane sorgte mit seinen Toren (45.+1 und 61.) dafür, dass Hoffenheim in der Gruppe F am Ende mit lediglich drei Punkten den letzten Platz belegte. Daran änderte auch der Treffer des kroatischen Vize-Weltmeisters Andrej Kramaric (16.) per Foulelfmeter nichts. Die Europacup-Bilanz der Kraichgauer bleibt desaströs: In insgesamt 14 Partien (inklusive Europa League) gab es nur einen Sieg. Hoffenheim mit mutigem Beginn"Wir sollten das genießen und befreit aufspielen. Wir haben nicht viel zu verlieren", hatte Julian Nagelsmann vor der Partie gesagt: "Du musst 90 Minuten konzentriert sein." Für den Trainer, der auf seinen formschwachen Kapitän und Abwehrchef Kevin Vogt verzichtete ("Er soll seine Akkus...

weiterlesen »


Champions League: FC Bayern bei Ajax Amsterdam im LIVE-TICKER zum Nachlesen

Zum Abschluss der Champions-League-Gruppenphase trifft der FC Bayern auf Ajax Amsterdam, mit einem spektakulären 3:3-Remis verteidigt der FCB die Tabellenführung. Den Spielverlauf der Begegnung könnt ihr hier im LIVE-TICKER von SPOX nachlesen! Ajax Amsterdam gegen FC Bayern im Liveticker: Endstand 3:3Das war's von einem spannenden Spiel aus Amsterdam! Wir bedanken uns fürs Mitlesen und wünschen nach diesen krassen Schlussminuten einen ruhigen Schlaf. Für die Bayern geht es am Samstag in der Bundesliga mit der Auswärtspartie in Hannover weiter.Damit steht der FC Bayern als Gruppensieger fest. Als mögliche Gegner kommen nun Atletico Madrid, Tottenham, Liverpool, Lyon, AS Rom und Manchester United in Frage. Kommenden Montag um 12:00 Uhr findet die Auslosung statt. Was für ein irres Spiel! Ajax und Bayern lieferten sich ein Match, das spannender nicht hätte sein können. Ajax war über weite Strecken die aktivere Mannschaft, doch Bayern war immer wieder nach Kontern gefährlich. In der Schlussphase der zweiten Hälfte überschlugen sich die Ereignisse mit vielen Toren und zwei Platzverweisen.90.+8. | Schluss...

weiterlesen »


Champions League: Kovac sieht "sensationell gutes Spiel"

Beim FC Bayern herrscht Erleichterung. Trainer Niko Kovac sah gar "Werbung für den Fußball". Hasan Salihamidzic legt den Finger aber in die Wunde und kritisiert die Leistung seiner Mannschaft. Julian Nagelsmann ist trotz des Ausscheidens stolz auf sein Team. Hier gibt's die Stimmen zur Königsklasse.Ajax Amsterdam - FC Bayern München 3:3Niko Kovac (Trainer Bayern München): "Wir haben heute ein sensationell gutes Spiel gesehen. Die Zuschauer sind auf ihre Kosten gekommen. Das war Werbung für den Fußball. Wir hatten die klareren Chancen, hätten das Spiel viel früher zumachen müssen. Leider haben wir die Räume nicht so ausgenutzt. Aber das Wichtigste ist, dass wir Gruppenerster sind. Wir haben 14 von 18 Punkten geholt, wir sind zufrieden." Manuel Neuer (FC Bayern): "Es war sehr interessant am Ende. Es war sehr viel Kampf und Leidenschaft drin. Ajax ist einfach gut, das haben wir schon in München gesehen. Das Wichtigste ist, dass wir Erster sind."Robert Lewandowski (FC Bayern): "Es war ein sehr offensives Spiel. Zum Glück sind wir Erster, aber unser Positionsspiel war heute nicht gut und daran müssen wir...

weiterlesen »


Champions League: FCB wackelt sich in irrem Spiel zum Gruppensieger

Der FC Bayern München zieht als Gruppensieger ins Achtelfinale der Champions League ein. Den Münchnern reichte im direkten Duell mit Ajax Amsterdam ein 3:3 (1:0). In einem wilden Spiel mit zwei Führungswechseln offenbarte der deutsche Rekordmeister vor allem spielerische Schwächen - die Highlights im Video. Ajax übernahm von Beginn an die Initiative. Die Bayern, unverändert im Vergleich zum Derbysieg gegen Nürnberg, hatten Probleme mit dem hohen Gegenpressing der Niederländer und deren Spielwitz. Die Folge: Bayern konterte. So erfrischend und dynamisch die Amsterdamer in der Offensive auftrumpften, so unkoordiniert und löchrig war die Defensive. Bayern nutzte das kaltschnäuzig aus und ging nach nur 13 Minuten durch Lewandowski in Führung.Ajax spielte weiterhin druckvoll, aber riskant nach vorne. Die Münchner scheiterten mehrmals am starken Onana - Lewandowski ließ zwei Großchancen liegen. Ansonsten zeigte der deutsche Rekordmeister eine schwache Leistung: niedrige Passquote, falsche Entscheidungen und Nachlässigkeiten im Zweikampf. Bayerns Entlastungsangriffe waren mit zunehmender Spieldauer rar...

weiterlesen »


Champions League: Highlights Ajax Amsterdam gegen FCB: Alle Tore im Video

Der FC Bayern konnte mit einem 3:3-Remis bei Ajax Amsterdam die Gruppenführung in der Champions League verteidigen. Hier gibt es die Highlights der Partie als Video. Mit dieser Punkteteilung sichert sich der FC Bayern den ersten Platz der Tabelle der Gruppe E vor Ajax Amsterdam. Lediglich bei einer Niederlage wäre der FCB auf Rang zwei gerutscht. Beide Mannschaften rücken ins Achtelfinale der UEFA Champions League vor. Ajax Amsterdam gegen FCB im Highlight-Video sehenDiese Partie wurde live und exklusiv vom Streamingdienst DAZN übertragen, der sich die Rechte an der Champions League mit dem Pay-TV-Sender Sky teilt. DAZN zeigt 104 Spiele in der Königsklasse live und in voller Länge, die Highlights aller Champions-League-Partien sind zudem kurz nach Abpfiff der jeweiligen Partie verfügbar.Außerdem überträgt DAZN auch alle Spiele der Europa League, Primera Division, Ligue 1 und Serie A sowie mehrere Spiele der Premier League. Desweiteren gibt es viele weitere Sporthighlights wie beispielsweise die US-Topligen NFL, NBA und MLB im Programm. Hier geht es zum kostenlosen Probemonat. Hier findet ihr die...

weiterlesen »


Brexit: Theresa May ruft nach Abstimmung zu Geschlossenheit auf

Ihr Kommentar wird bald freigeschaltet! Ihr Benutzername ${userName} wurde angelegt. Die ersten Kommentare neuer Benutzer prüfen wir vorübergehend, bevor wir sie veröffentlichen. Dies geschieht auch bei Nutzern, die kürzlich gegen unsere Netiquette verstoßen haben. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an community@zeit.de. Vielen Dank für Ihre Geduld. OK

weiterlesen »


Großbritannien: Mays Machos

Politische Entscheidungen auf das Geschlecht einer Beteiligten zurückzuführen ist mir grundsätzlich verdächtig, aber dieses Mal, es geht nicht anders, mache ich eine Ausnahme: Was die 117 Tory-Abgeordneten im britischen Unterhaus dazu trieb, ihrer Premierministerin das Vertrauen entziehen zu wollen, ist rational nicht zu erklären. Dem Versuch, Theresa May zu stürzen, müssen also Emotionen zugrunde gelegen haben, genauer gesagt: eine Macho-Attitüde gegenüber der Frau (an dieser Stelle ist eine Betonung vorgesehen), die zweieinhalb Jahre lang versucht hat, einen Brexit-Deal für Großbritannien zu schmieden, der unter den Bedingungen von Irrsinn die beste aller Annäherungen an die Vernunft darstellte. Der Misstrauensantrag der Brexit-Hardliner, der soeben gescheitert ist, war nicht nur illoyal, nein, viel schlimmer, er war sinnlos und überheblich. Was glaubten die Meuterer denn Besseres zu gewinnen? Jeder neue Regierungschef hätte vor denselben Problemen gestanden wie May: Im Unterhaus ist weder ein Brexit ohne Deal mehrheitsfähig noch ein Brexit zu den Bedingungen, die mit Brüssel zu erreichen waren. Was sich...

weiterlesen »


Europa League: Das sagt Steven Gerrard zum Rapid-Rasen

Glasgow-Rangers-Coach Steven Gerrard sieht vor dem Europa-League-Duell mit Rapid am Donnerstag im Wiener Allianz Stadion (18.55 Uhr/live im SPOX gratis LIVESTREAM, Puls 4 und auf DAZN) keinen klaren Favoriten. "Für mich ist das ein 50:50-Match", erklärte der frühere englische Fußball-Star, dessen Mannschaft gewinnen muss, um ins Sechzehntelfinale aufzusteigen. Rapid hingegen reicht bereits ein Punkt zum Weiterkommen. Dennoch rechnet Gerrard mit offensiv eingestellten Hütteldorfern. "Ich glaube, dass sie uns mit dem Publikum im Rücken gleich attackieren und nicht hinten drin stehen werden." Die Liverpool-Ikone hat nach eigenen Angaben großen Respekt vor den Grün-Weißen. "Sie und wir waren wahrscheinlich die großen Underdogs in dieser Gruppe und haben uns bisher gut geschlagen." Weniger gut lief es für die Rangers zuletzt auf nationaler Ebene - aus den jüngsten zwei Liga-Runden schaute nur ein Punkt heraus. "Wir haben in letzter Zeit nicht die richtigen Rangers gesehen, aber gegen Rapid wird es ein ganz anderes Match", sagte Gerrard und prophezeite: "Man wird zwei Teams sehen, die alles geben, um...

weiterlesen »


Champions League: Real mit historischer Pleite

Große Überraschung am 6. Spieltag der Champions-League-Gruppenphase! ZSKA Moskau hat Real Madrid im Santiago Bernabeu deutlich geschlagen und den Königlichen damit die höchste Heimniederlage seiner Europapokal-Geschichte zugefügt. Aufgrund des Pilsener Heimsiegs reichte dies aber dennoch nicht für die Europa League. Auch Manchester United und Juventus Turin verloren ihre Partien. Am Dienstag qualifizierten sich Liverpool und Tottenham hauchdünn fürs Achtelfinale.  Gruppe EBenfica - AEK Athen 1:0 (0:0)Tor: 1:0 Grimaldo (88.)Gelb-Rot: Galanopoulos (87./Athen) Ajax Amsterdam - FC Bayern München 3:3 (0:1)Tore: 0:1 Lewandowski (13.), 1:1 Tadic (61.), 2:1 Tadic (82./FE), 2:2 Lewandowski (87., FE), 2:3 Coman (90.), 3:3 Süle (90.+5, Eigentor)Rote Karten: Wöber (67./Ajax), Müller (75./Bayern)Gruppe FManchester City - TSG 1899 Hoffenheim 2:1 (1:1)Tore: 0:1 Kramaric (16., FE), 1:1 Sane (45.+1), 2:1 Sane (61.)Schachtjor Donezk - Olympique Lyon 1:1 (1:0)Tore: 1:0 Moraes (22.), 1:1 Fekir (65.)Gruppe GReal Madrid - ZSKA Moskau 0:3 (0:2) - Die Highlights im VideoTore: 0:1 Chalov (37.), 0:2 Shchennikov (43.), 0:3...

weiterlesen »


Britisches Parlament: Theresa May bleibt Premierministerin

Die britische Premierministerin Theresa May bleibt im Amt. Sie gewann am Abend die Misstrauensabstimmung innerhalb ihrer Fraktion im Unterhaus. Das teilte der Vorsitzende des zuständigen Fraktionskomitees im Unterhaus, Graham Brady, mit. (Alles Wichtige zu den Entwicklungen in unserem Liveblog) 200 Abgeordnete – also eine deutliche Mehrheit der insgesamt 317 Tories im Unterhaus – stimmten laut Brady für May, 117 gegen sie. Damit bleibt May Vorsitzende ihrer Partei und zugleich Regierungschefin. Binnen zwölf Monaten kann nun kein neues Misstrauensvotum in der Fraktion beantragt werden. 48 May-Kritiker in der Fraktion um den erzkonservativen Abgeordneten Jacob Rees-Mogg hatten die Abstimmung beantragt. Sie sind vor allem mit dem von May ausgehandelten Brexit-Abkommen mit der EU unzufrieden. Größter Streitpunkt ist die als Backstop bezeichnete Klausel, die nach dem Austritt Großbritanniens aus der EU eine offene Grenze zwischen dem EU-Mitglied Irland und britischen Nordirland sichern soll. Die Brexit-Hardliner befürchten, dass Großbritannien auch nach dem Austritt dauerhaft eng an die EU gebunden wird. ...

weiterlesen »


Brexit: Theresa May gewinnt Misstrauensvotum

Ihr Kommentar wird bald freigeschaltet! Ihr Benutzername ${userName} wurde angelegt. Die ersten Kommentare neuer Benutzer prüfen wir vorübergehend, bevor wir sie veröffentlichen. Dies geschieht auch bei Nutzern, die kürzlich gegen unsere Netiquette verstoßen haben. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an community@zeit.de. Vielen Dank für Ihre Geduld. OK

weiterlesen »


C&C Rivals im Test: Tiberium für unterwegs

Bei der Präsentation gab es auffällig wenig Beifall. Kein Wunder, nachdem Electronic Arts das Echtzeit-Strategiespiel Command Conquer Rivals im Sommer 2018 vorgestellt hatte, waren viele Serienfans sauer auf den Publisher. Die Community hätte lieber einen echten Nachfolger für Windows-PC statt eines Ablegers für mobile Endgeräte gehabt. Immerhin, inzwischen dürfte zumindest ein Teil der Spieler nach der Ankündigung, dass es Remaster-Versionen des ersten Command Conquer und von Alarmstufe Rot geben wird, wieder halbwegs versöhnt sein. Lidl Digital, Neckarsulm Ipsos GmbH, Nürnberg Ein guter Zeitpunkt also, um Rivals zu veröffentlichen. Das Spiel ist ab sofort als kostenloser Download für Smartphones und Tablets mit iOS und Android erhältlich. Beim Anspielen macht das Mobile Game einen guten Eindruck, jedenfalls stimmen die Grundlagen: Auf Geräten in allen Größen sieht das Spiel schick aus, die Steuerung geht flott von der Hand, das Gameplay wird vom Tutorial verständlich erklärt. Klassische Echtzeitschlachten mit riesigen Heeren gibt es in Rivals nicht. Stattdessen kämpfen GDI und Nod auf vergleichsweise kleinen Arealen darum, die...

weiterlesen »


Champions League: Van der Vaart exklusiv: "CR7? Verrückt"

Ex-Profi Rafael van der Vaart hat sich zur problematischen Saison seines früheren Klubs Real Madrid geäußert. Der Champions-League-Sieger vermisse vor allem den zu Juventus Turin abgewanderten Superstar Cristiano Ronaldo, brauche aber keine Verstärkungen - zumindest nicht im Winter. "Man kann nicht einfach so einen Spieler ersetzen, der 40 bis 50 Tore pro Saison erzielt. Natürlich vermisst Real Ronaldo. Was er bei Real gemacht hat, ist total verrückt", sagte van der Vaart, von 2008 bis 2010 für die Königlichen am Ball, im Gespräch mit SPOX und Goal.Der spanische Rekordmeister steht in der Primera Division nur auf Platz vier, der Rückstand auf den erstplatzierten Erzrivalen FC Barcelona beträgt fünf Punkte. Immerhin: In der Champions League ist dem Titelverteidiger bereits vor dem letzten Gruppenspiel gegen ZSKA Moskau (ab 18.55 Uhr LIVE auf DAZN und im LIVETICKER) nicht mehr der Sieg in Gruppe G zu nehmen. "Die Qualität im Kader ist immer noch da", betonte van der Vaart. Personelle Verstärkungen brauche es nicht - zumindest nicht während der Saison. "Es ist immer schwierig, im Winter geeignete Spieler...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.