Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Videoschalte mit dem Hausarzt

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist für uns von höchster Bedeutung. Im Folgenden erläutern wir unsere Datenschutzpraxis bei der Nutzung unserer elektronischen Medien. Die Internetauftritte (FAZ.NET, FAZjob.NET, FAZSchule.NET und weitere Unterrubriken, nachfolgend das „Portal“) sowie die mobilen Applikationen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (zusammen auch das „digitale Angebot“) werden von der Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH (F.A.Z.) betrieben. Bei der Nutzung des digitalen Angebotes erhebt die F.A.Z. (im Folgenden auch „wir“) an unterschiedlichen Stellen von Ihnen personenbezogene Daten. Die erhobenen Daten werden von uns streng vertraulich behandelt und ausschließlich für den jeweils Ihnen mitgeteilten Zweck genutzt. Aufgrund der diversen Wahlmöglichkeiten bestimmen Sie, welche Daten von Ihnen bereitgestellt werden, und wie diese von uns genutzt werden können. Selbstverständlich werden Ihre Daten im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften insbesondere des Bundesdatenschutzgesetzes und des Telemediengesetzes erhoben und verarbeitet. Im Folgenden stellen wir Ihnen dar, welche...

weiterlesen »


Helio X30: Mediateks 10-Core-Chip ist der erste in TSMCs 10FF-Verfahren

Nachdem Mediatek im Herbst 2016 den Helio X30 genannten Smartphone-Chip angekündigt hatte, nutzte der Hersteller den Mobile World Congress 2017, um über die Verfügbarkeit und einige Optimierungen auf der Software-Seite zu sprechen: Das System-on-a-Chip wird bei TSMC im 10-nm-Verfahren bei der TSMC gefertigt und soll sich nach anfänglich niedriger Ausbeute (yield) in der Serienfertigung befinden. Erste Geräte mit dem X30 erwartet Mediatek im zweiten Quartal 2017, allerdings nur gut eins halbes Dutzend. Wie schon die Helio-X20-Familie basiert auch der Helio X30 auf einem bisher einzigartigen Ansatz: Er nutzt drei Cluster aus CPU-Kernen, um mehr Geschwindigkeit, vor allem aber eine höhere Effizienz zu erreichen. Mediatek spricht von bis zu einem Drittel zusätzlicher Leistung bei halbierter Energieaufnahme, was allerdings auch auf das 10-nm-Verfahren zuzuführen ist. Wichtig ist in diesem Zusammenhang der Core Pilot 4.0, die Steuerungssoftware des Chips: Die überwacht Frequenzen, Spannungen sowie Temperaturen und verteilt Threads auf die einzelnen Kern-Cluster. Zwei Cortex-A73 bilden den schnellsten Cluster, der deutlich flotter und dabei effizienter sein dürfte als...

weiterlesen »


Korrektur: "Bild.de" in der Türkei nur in einzelnen Netzwerken gesperrt

Anzeige In der Türkei ist das Internetangebot von „Bild.de“ in einigen öffentlichen Netzwerken gesperrt. Darüber berichteten in der Türkei anwesende deutsche Journalisten. Die „Welt“ hatte daraufhin fälschlicherweise vermeldet, das Internetangebot von „Bild.de“ sei in der Türkei seit Dienstagabend komplett gesperrt. Tatsächlich hatte aber keine Behörde eine Sperrung verfügt, sondern nur ein privater Anbieter für Internetsicherheit in öffentlichen Netzwerken. Statt den "Bild"-Inhalten taucht dort eine Warnmeldung im Namen der türkischen Informations- und Telekommunikationsbehörde auf. In der Nachricht heißt es, die Seite enthalte Inhalte, die nach dem Gesetz TC 5651 illegal sein könnten. Der Aufruf der Seite durch den Nutzer werde registriert. Anzeige Es könne sich um Pornografie, Verherrlichung von Drogenmissbrauch oder Suizid handeln oder um eine Beleidigung des Republikgründers Mustafa Kemal Atatürk. „Bild“-Chef Julian Reichelt hatte daraufhin auf Twitter angekündigt, den Vorfall zu prüfen. Mehrere Kontakte in der Türkei könnten die Seite laut ihm aber noch erreichen. Auch andere Nutzer melden, dass sie...

weiterlesen »


Israel vs. Iran: Im Nahen Osten bildet sich eine überraschende Allianz

Anzeige Im israelisch-palästinensischen Konflikt wie in der politischen Architektur des Nahen Ostens insgesamt zeichnen sich drastische Veränderungen ab. Irritiert nahm die Weltöffentlichkeit kürzlich zur Kenntnis, dass die USA unter ihrem neuen Präsidenten Donald Trump offenbar nicht mehr auf der Zwei-Staaten-Lösung als dem Königsweg zum Frieden zwischen Israelis und Palästinensern bestehen. Auch Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu wollte sich bei seinem Besuch in Washington vor zwei Wochen nicht mehr auf dieses Ziel festlegen lassen. Es galt lange Zeit als unantastbarer Grundkonsens der internationalen Gemeinschaft, dass nur das Nebeneinander eines jüdischen und eines souveränen palästinensischen Staats am Ende eines erfolgreichen Friedensprozesses stehen könne. Dass nun Washington daraus ausschert, ohne dass die neue Administration einen alternativen Friedensplan auch nur skizzieren könnte, schrieben viele Beobachter der Konfusion in den außenpolitischen Vorstellungen Trumps zu. Der israelische Schriftsteller Amos Oz hielt Trumps Vorstoß gar für einen „bizarren Witz“. Idee einer Nato-ähnlichen Allianz Anzeige Viel wurde...

weiterlesen »


DFB-Pokal

Platz des Drittligisten nicht bespielbar, Eintracht setzt sich knapp gegen Bielefeld durchLotte – Wegen starken Schneefalls ist das für Mittwochabend (20.45 Uhr) angesetzte Viertelfinalspiel im DFB-Pokal zwischen dem Drittligisten Sportfreunde Lotte und Bundesligist Borussia Dortmund rund 40 Minuten vor dem geplanten Anpfiff abgesagt worden. "Diese Entscheidung hat das Schiedsrichterteam um Felix Brych in Absprache mit beiden Vereinen getroffen", sagte ein DFB-Vertreter. Ein Nachholtermin werde schnellstmöglich kommuniziert. Die Verantwortlichen sahen eine regelgerechte Austragung und die Sicherheit aller anwesenden nicht gewährleistet. Stunden vor dem Spiel hatte der Niederschlag eingesetzt, die Linien des sichtlich holprigen Rasens wurden zunächst rot eingefärbt, ehe die Bemühungen eingestellt wurden. Erst um 20.13 Uhr, rund zehn Minuten nach der offiziellen Absage durch den Deutschen Fußball-Bund (DFB), wurden auch die Zuschauer über die Absage über die Leinwand und den Stadionsprecher informiert. Die Verhältnisse hatten zuvor auch schon dem Busfahrer der Dortmunder zu schaffen gemacht. Sein Gefährt war im Stadionbereich bei einem Wendemanöver auf einem Acker...

weiterlesen »


Schule – Zentralmatura

Studie untersuchte "Stabilität" der Bewertung – Bei schwachen Leistungen am geringstenWien/Klagenfurt – Nicht entsprechend geschulte Lehrer sollten bei der Durchführung der Deutsch-Zentralmatura nicht eingesetzt werden. Zu diesem Schluss kommt eine Studie von zwei Wissenschaftern der Universität Klagenfurt. Ansonsten droht eine "instabile" Beurteilung, weil Lehrer die vorgegebenen Bewertungsraster unterschiedlich interpretieren. Die Deutsch-Zentralmatura hat nicht nur einheitliche Aufgaben für alle Schüler gebracht, sondern auch eine neue Art der Bewertung in Richtung Kompetenzorientierung. Musste zuvor bei der Matura ein Aufsatz verfasst werden, dessen Beurteilung mehr oder weniger im Ermessen des auch aufgabenerstellenden Lehrers lag, liegen die Dinge nun komplizierter. Für die Klausur sind nun Kompetenzbereiche definiert, die von den Schülern nachgewiesen werden müssen – etwa Lesen, Argumentieren, Interpretieren. Zu bearbeiten sind nun zwei Schreibaufgaben, die Arbeiten müssen bestimmten vorgegebenen "Textsorten" entsprechen, also ein Kommentar, ein Leserbrief oder ähnliches. Außerdem müssen in den Aufgaben enthaltene "Arbeitsaufträge" erfüllt werden. Kein...

weiterlesen »


Ausfall: Massive Probleme bei Amazon Web Services

Amazon hat derzeit offenbar größere Probleme mit seinem AWS-Rechenzentrum S3 US-East-1. Das Unternehmen spricht derzeit nicht von einem Ausfall, sondern von "erhöhten Fehlerraten" beim Clouddienst S3, was sich aber offenbar nicht mit den Erfahrungen vieler Nutzer deckt. Der Ausfall soll um etwa 19:00 deutscher Zeit begonnen haben. Auch The Next Web berichtet über den Ausfall. Mehrere Dienste, darunter auch die Seite isitdownrightnow.com und der Dienst Quora funktionieren zurzeit nicht. Informationen über die Fehlerursache gibt es derzeit nicht. Isitdownrightnow.com gibt aber einen Fehler beim Host als Ausfallursache an, der DDoS-Schutz von Cloudflare soll nicht betroffen sein - das spricht für Probleme bei Amazon selbst. Zahlreiche Fehlermeldungen Auf Twitter berichten zahlreiche Nutzer vor allem aus den USA über Probleme, auch der Chatdienst Slack schreibt: "Du hast vielleicht Probleme beim Hochladen von Dateien bemerkt. Mach dir keine Sorgen, wir auch: Wir arbeiten daran, dass sich die Dinge so schnell wie möglich wieder normalisieren." Amazon spricht derzeit nur von...

weiterlesen »


Vor wichtiger Rede: Trump ungewohnt selbstkritisch – "Vielleicht mein Fehler"

Anzeige Vor seiner ersten Rede vor den beiden Kammern des US-Kongresses hat Präsident Donald Trump erstmals Probleme bei der Kommunikation seiner Politik eingeräumt. „Vielleicht ist es mein Fehler“, sagte Trump in einem Interview des konservativen TV-Senders Fox News, das am Dienstagmorgen (Ortszeit) ausgestrahlt wurde. In seiner Selbstkritik bezog sich Trump vor allem auf die Mauerpläne an der Grenze zu Mexiko und die Pläne zur Abschiebung illegal eingereister Ausländer. Es gehe darum, Drogen- und Menschenhändlern, in einigen Fällen Mördern, den Zutritt zu den Vereinigten Staaten zu verwehren. „Wir wollen die Bösen draußen haben“, sagte Trump. Am Dienstagabend (Ortszeit) wird Trump seine Regierungspolitik den Parlamentariern von Senat und Abgeordnetenhaus vorstellen. Anzeige Verfolgen Sie hierzu den Livestream am Mittwoch um 3.00 Uhr MEZ auf „Welt.de“ In Washington werden Proteste gegen Trump erwartet. Die Zustimmung zu Trumps Politik – seit seinem Amtsantritt am 20. Januar im Vergleich zu früheren Präsidentschaften historisch niedrig – erreichte am Dienstag ein neues Tief. Keines der einschlägigen Umfrageinstitute sieht die...

weiterlesen »


Zwei Verletzte: Polizei-Scharfschütze schießt versehentlich bei Hollande-Rede

Anzeige Ein französischer Polizei-Scharfschütze hat am Rande eines Auftritts von Präsident François Hollande versehentlich einen Schuss abgefeuert und zwei Menschen verletzt. Die Verletzten seien jeweils am Bein getroffen worden, sagte der örtliche Präfekt Pierre N'Gahane am Dienstag vor Journalisten. Der Schuss fiel im Ort Villognon nördlich von Angoulême im Westen des Landes, wo Hollande eine neue Bahn-Schnellstrecke einweihte. Auf einem Video war zu sehen, wie der Staatschef nach einem Knall seine Rede kurz unterbrach. „Ich hoffe, dass nichts Schlimmes passiert ist“, sagte er und wartete einen Moment ab, bevor er seine Ansprache fortsetzte. Nach Angaben N'Gahanes wurde eine Untersuchung des Vorfalls eingeleitet. Hollande habe vor seiner Abreise mit den Verletzten gesprochen.

weiterlesen »


Zensur: In der Türkei wird "Bild.de" offenbar gesperrt

Anzeige In der Türkei ist das Internetangebot von „Bild.de“ seit Dienstagabend offenbar gesperrt. Seit etwa 19.20 Uhr deutscher Zeit ist die Homepage der Zeitung nicht mehr abrufbar. Statt den "Bild"-Inhalten taucht eine Mitteilung der Firma „Informationszugangssysteme“ auf, die für den Verband türkischer Internetprovider tätig ist. In der Nachricht heißt es, die Seite enthalte Inhalte, die nach dem Gesetz TC 5651 illegal sein könnten. Der Aufruf der Seite durch den Nutzer werde registriert. Es könne sich um Pornografie, Verherrlichung von Drogenmissbrauch oder Suizid handeln oder um eine Beleidigung des Republikgründers Mustafa Kemal Atatürk. Anzeige Über die Sperrung berichteten mehrere in der Türkei anwesende deutsche Journalisten. Bild.de hatte zuvor ausführlich über die Proteste gegen die Untersuchungshaft gegen den Türkei-Korrespondenten der "Welt" berichtet. „Bild“-Chef Julian Reichelt kündigte auf Twitter an, den Vorfall zu prüfen. Mehrere Kontakte in der Türkei könnten die Seite laut ihm aber noch erreichen. Auch andere Nutzer melden, dass sie zunächst keine Zugangsprobleme hätten.

weiterlesen »


Berliner Innenstadt: Autokorso und Demonstration für Deniz Yücel

Anzeige Als sich der Autokorso vom Kino International in Berlin-Friedrichshain durch die Berliner Innenstadt quält, kommt es zu den erhofften Verbrüderungsszenen: Spontan schließen sich noch mehr Auto- und Radfahrer der Kolonne an. Fußgänger zeigen mit dem Daumen nach oben, Passanten an der Bushaltestelle klatschen. Etwa 200 Autos waren es, die sich am späten Dienstagnachmittag für den in der Türkei inhaftierten „Welt“-Journalisten Deniz Yücel durch Berlin schlängelten. Auch in elf anderen Städten, darunter Wien und Zürich, quälten sich Autofahrer für Yücel durch den Feierabendverkehr. Die konkreten Gründe für die Teilnahme waren unterschiedlich: Da war zum Beispiel die Wut über die Entscheidung des Richters in der Türkei, Yücel in Untersuchungshaft zu stecken. Oder das Unverständnis über eine aus Sicht einiger Teilnehmer viel zu verhaltene Reaktion der Bundesregierung. Über allem aber stand: Deniz Yücel soll freigelassen werden, genauso wie 154 weitere in der Türkei inhaftierte Journalisten. Anzeige Einer der prominentesten Korso-Teilnehmer war der Linken-Vorsitzende Bernd Riexinger. „Dass Erdogan nicht davor...

weiterlesen »


ARD und ZDF: Wie ein Beitragsverweigerer zum Häftling wird

Heinrich Dück hat 869 Euro Schulden beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk und alle Mahnungen und Drohungen verstreichen lassen, seine Schuldenlast zu mindern. Ganz bewusst. Dück verweigert nämlich den Rundfunkbeitrag und ist sogar bereit, dafür ins Gefängnis zu gehen. Die Erzwingungshaft hat seine Haltung nicht verändert – viel eher stoßen ARD und ZDF bei ihm an ihre Grenzen. Nach seiner Freilassung hat Dück keine weiteren Forderungen bekommen und scheint praktisch von der Zahlung des Rundfunkbeitrags befreit. Dióch plötzlich erfährt er: Sein Schuldenberg wächst weiter.

weiterlesen »


Yücel in Haft: "Was interessiert mich der Terroristenschreiber?"

Anzeige Solidarität mit Deniz Yücel, Fassungslosigkeit über seinen Haftbefehl, die Forderung nach der sofortigen Freilassung des „Welt“-Reporters – in dieser Haltung sind sich türkischstämmige Politiker in Deutschland parteiübergreifend einig. Die Vorwürfe gegen ihn seien absurd und ein Zeichen für den Zerfall der Demokratie in der Türkei. Wie aber diskutiert die deutsch-türkische Community jenseits des politischen Parketts den Fall? Auf den Seiten der Gemeinschaften und Vereine, an den Stammtischen sind die Zeichen der Verbundenheit mit Deniz Yücel – gelinde gesagt – überschaubar. Deutsche Politiker sollen sich in den Fall nicht einmischen, den die türkische Justiz zu entscheiden habe, lautet zum Beispiel eine oft geäußerte Meinung. „Das ist wirklich witzig“, schreibt ein User in der geschlossenen Gruppe „Deutsch-Türkische Freundschaften“ auf Facebook, sein Profilbild vor der Silhouette des Bosporus. „Jetzt machen sich die selben Bundestagsabgeordnete, welche für die Armenien Resolution gestimmt haben, tatsächlich Sorgen um die Deutsch-Türkische Freundschaft. In wieviele Fettnäpfchen sind dieselben Leutchen vorher getreten? Sie...

weiterlesen »


Flüchtlingspolitik: Was das Verhältnis zur Türkei so besonders schwierig macht

Anzeige Die Türkei hat sich für Deutschland in den vergangenen Jahren zu einem Schlüsselland entwickelt. Das liegt schlichtweg an ihrer geografischen Lage: Als Bindeglied zwischen Europa und der Kriegsregion in Syrien und im Nordirak hat sie viel damit zu tun, inwieweit sich internationale Konflikte bis auf den Kontinent oder sogar nach Deutschland auswirken. Es geht derzeit wohl nicht ohne die Türkei – trotz erheblicher Verstimmungen auf deutscher Seite, aktuell vor allem wegen der mutmaßlichen Spitzeleien von Ditib-Imamen und der Verhaftung von „Welt“-Korrespondent Deniz Yücel. Und genau auf dieses Abhängigkeitsverhältnis zielen die Worte von Vertretern der Bundesregierung, wenn sie davon sprechen, dass man trotz der heftigen Spannungen „gesprächsbereit“ bleiben müsse. Anzeige Über die Türkei kamen im historischen Jahr 2015 mehr als eine Million Migranten nach Europa. Über die Türkei reisten Tausende Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in die Kriegsregion in Syrien. Und über die Türkei kamen und kommen viele zurück nach Mitteleuropa. Jahrzehntelang arbeiteten auf türkischer Seite der Geheimdienst MIT und auf...

weiterlesen »


DFB-Pokal

Viertelfinale kann wegen schlechter Verhältnisse auf dem Platz des Drittligisten nicht stattfindenLotte – Wegen starken Schneefalls ist das für Mittwochabend (20.45 Uhr) angesetzte Viertelfinalspiel im DFB-Pokal zwischen dem Drittligisten Sportfreunde Lotte und Bundesligist Borussia Dortmund rund 40 Minuten vor dem geplanten Anpfiff abgesagt worden. "Diese Entscheidung hat das Schiedsrichterteam um Felix Brych in Absprache mit beiden Vereinen getroffen", sagte ein DFB-Vertreter. Ein Nachholtermin werde schnellstmöglich kommuniziert. Die Verantwortlichen sahen eine regelgerechte Austragung und die Sicherheit aller anwesenden nicht gewährleistet. (sid, 28.2. 2017)

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.