Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Nachwuchs

4:3-Sieg im Elfmeterschießen bedeutet den Aufstieg. Barcelona, Real mögliche Achtelfinal-GegnerSalzburg – Red Bull Salzburg hat in der UEFA Youth League den Sprung ins Achtelfinale geschafft. Der Nachwuchs des Fußball-Meisters feierte am Mittwoch im Play-off einen prestigeträchtigen Erfolg über Englands Topclub Manchester City, setzte sich nach einem 1:1-Remis nach regulärer Spielzeit im Elfmeterschießen mit 4:3 durch. Das Achtelfinale wird am Freitag (13.00 Uhr) in Nyon ausgelost. In einer temporeichen Partie brachte Hannes Wolf die Salzburger früh voran, er vollendete eine Ballstafette mit Kapitän Xaver Schlager mit einem überlegten Schuss ins Eck (12.). Den Engländern glückte unmittelbar nach Wolfs vergebener Topchance auf das 2:0 der Ausgleich durch Lukas Nmecha (30.). Die "Jungbullen" waren aber vor fast 2.000 Zuschauern daraufhin dem 2:1 näher, so ging ein akrobatischer Berisha-Abschluss kurz vor der Pause an die Latte. Nach dem Seitenwechsel verhinderte nur die mangelnde Effizienz der Hausherren in der Red Bull Arena die Entscheidung in der regulären Spielzeit. "Glücklich" "Ich bin sehr stolz auf die Leistung meiner Mannschaft und ich denke, dass es selten...

weiterlesen »


Austria Wien – ÖFB

Meniskus nach Kreuzbandriss nicht wie gewünscht verheiltWien – Der am Knie verletzte ÖFB-Teamtorhüter Robert Almer hat sich am Mittwoch neuerlich einer Operation unterziehen müssen. Der 32-Jährige von der Wiener Austria musste wegen Meniskusproblemen unters Messer. "Der Meniskus ist nicht, so wie erhofft, verheilt und musste daher arthroskopiert werden", erklärte Almer am Mittwoch auf Facebook. An ein Comeback ist ohnehin frühestens im Sommer zu denken. Almer hatte sich Ende Oktober im Europa-League-Spiel der Austria bei der AS Roma (3:3) einen Riss des vorderen Kreuzbandes und des Seitenbandes im rechten Knie zugezogen und war kurz darauf operiert worden. Auch der Meniskus wurde bei der Verletzung in Mitleidenschaft gezogen. Bereits in der vergangenen Saison war der Keeper wegen eines Teilabrisses des hinteren Kreuzbandes im linken Knie monatelang ausgefallen. Bei der EURO 2016 in Frankreich stand Almer dennoch im ÖFB-Tor. In der Nationalmannschaft wurde der Steirer zuletzt durch Ramazan Özcan (Bayer Leverkusen) bzw. im Test gegen die Slowakei (0:0) durch Altach-Schlussmann Andreas Lukse ersetzt. Bei der Austria hütet in seiner Abwesenheit der 20-jährige Osman...

weiterlesen »


Politik des neuen Präsidenten: Die USA leiden unter Trumps Dekreteritis

Anzeige Mit der Bestätigung seiner Bildungsministerin Betsy DeVos durch den Senat feierte Donald Trump am Dienstag seinen bislang wichtigsten Erfolg. Auch die Ankündigungen eines Herstellers von Klimaanlagen in Indiana und von Ford, auf die Auslagerung von Arbeitsplätzen nach Mexiko zu verzichten, gaben dem Präsidenten Rückenwind. Daneben aber erlebt Trump derzeit vor allem politische Niederlagen oder juristische Verschleppungen. Das ist schmerzhaft für den entscheidungsfreudigen Präsidenten, der seinem Vorgänger regelmäßig vorhielt, er würde „nur reden und nichts tun“. Ein Überblick über die Fronten, an denen es für Trump derzeit nicht gut läuft. Juristen stoppten Trumps Einreisebeschränkungen In den kommenden Tagen wird das Berufungsgericht in San Francisco entscheiden, ob es den Einspruch des Bundesrichters James L. Robart gegen das Dekret des Präsidenten aufhebt und damit den Bürgern aus sieben muslimischen Ländern wieder die Einreise in die USA verbietet. Die Anhörung am Dienstagabend zeigte, dass die vom Justizministerium vorgetragenen Argumente der Trump-Regierung die drei Richter nicht umgehend zu überzeugen wussten. Der Präsident mag...

weiterlesen »


Urlaubsziele der Deutschen: Österreich verdrängt Türkei vom dritten Platz

Deutsche Reisende schwenken um. Wie stark die Türkei in der Gunst der Urlauber verliert, zeigt die jährliche Tourismusanalyse der Hamburger Stiftung für Zukunftsfragen. Terroranschläge und ein gescheiterter Militärputsch haben hunderttausende Urlauber verunsichert und hat in der Folge zu Verschiebungen in der Spitzengruppe der begehrtesten Reiseziele im Ausland geführt. Autor: Timo Kotowski, Redakteur in der Wirtschaft. Folgen: Zwar liegen Spanien und Italien weiter klar auf den Rängen eins und zwei, doch direkt dahinter schiebt sich Österreich nach vorn. In der Umfrage unter 4000...

weiterlesen »


Umbau bei der Deutschen Bank: Cryans Kronprinzen laufen sich warm

Im Vorstand der Deutschen Bank stehen entscheidende Veränderungen bevor. Dem Vernehmen nach will der zuständige Vorstand für das Investmentbanking, Jeff Urwin, vorzeitig in den Ruhestand gehen – der 61 Jahre alte Brite würde damit einen der wichtigsten Posten der Bank freimachen. Autor: Tim Kanning, Redakteur in der Wirtschaft. Folgen: Zwar ist die Investmentbank in dem Konzern längst nicht mehr so mächtig wie einst unter Anshu Jain oder Josef Ackermann, seit sie vor eineinhalb Jahren in zwei Bereiche aufgespalten wurde. Doch die Beratung von Unternehmen bei Fusionen, Übernahmen und...

weiterlesen »


VW-Abgasskandal: Piëch belastet offenbar auch VW-Aufsichtsräte

Im VW-Abgasskandal hat der frühere Aufsichtsratsvorsitzende Ferdinand Piëch einem Bericht zufolge mehrere Aufsichtsräte des Konzerns schwer belastet - darunter auch Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD). Die Bild und Spiegel Online berichteten am Mittwoch, Piëch habe gegenüber der Staatsanwaltschaft Braunschweig ausgesagt, Weil, VW-Betriebsrat Bernd Osterloh, Ex-IG-Metall-Chef Berthold Huber und Wolfgang Porsche hätten bereits Anfang März 2015 von Hinweisen auf Abgasmanipulationen in Amerika erfahren. Kürzlich hatte der „Spiegel“ bereits berichtet, Piëch habe Ex-Konzernchef Martin Winterkorn gegenüber der Staatsanwaltschaft Braunschweig belastet. Piëch gab demnach an, Ende Februar 2015 von einem Informanten den Hinweis erhalten zu haben, dass der Autobauer Abgaswerte manipuliere und deswegen ein großes Problem in Amerika habe. Damit habe er Winterkorn konfrontiert und später auch die vier Präsidiumsmitglieder...

weiterlesen »


Blogs | Netzwirtschaft: Warum Sie immer skeptisch sein sollten

Lügen ist leicht im Internet. Auf Seiten wie „Lemmetweetthatforyou“ kann man in wenigen Sekunden einen gefälschten Tweet erstellen, man könnte Donald Trump den Krieg gegen Nordkorea erklären lassen oder den Regierungssprecher Steffen Seibert einen abermaligen Skiunfall der Bundeskanzlerin. Solche gefälschten oder mit Photoshop bearbeiteten Beiträge werden in dem Kurznachrichtendienst immer wieder geteilt und als Screenshot herumgereicht mit dem Hinweis, dass das Original schon gelöscht wurde. Irgendwann fällt das auf, wenn keine wirklich Quelle dahintersteht. Je mehr Menschen davon wissen, wie leicht solche Fälschungen erstellt werden können, desto weniger wirksam sind sie. Schon heute fragen viele Nutzer im Netz zuerst nach einer Quelle oder einer zweiten Meinung, die Gesellschaft ist dafür sensibilisiert. © Screenshot faketweet.comKeine echte Respektsbekundung. SAD! Viel problematischer könnte es werden, wenn echte Beiträge gekapert werden. Und das ist viel einfacher möglich, als es Ihnen bewusst sein wird. Ein Hacker, der offenbar in Brüssel wohnt und im Internet unter den Namen @MisterCh0c firmiert, hat ein simples Skript in der Programmiersprache...

weiterlesen »


Mit Rekordfinanzierung gestartet: Server-Start-up Protonet ist insolvent

Protonet ist für lange Zeit das Vorzeige-Start-up in Deutschland gewesen, doch jetzt hat es Insolvenz angemeldet. „Weil die Betriebs GmbH bereits seit Anfang 2016 nicht erfolgreich wirtschaftet, ist es uns ab sofort leider nicht mehr möglich, unseren Betrieb weiter zu tragen“, heißt es in einer Mitteilung an Investoren des Unternehmens. Autor: Jonas Jansen, Redakteur in der Wirtschaft. Folgen: Protonet brauchte dringend weitere...

weiterlesen »


Bundestagswahl: Votum gegen Petry gibt den AfD-Rechten mehr Freiheit

Anzeige Dieses Mitgliedervotum ist mehr als eine jener Basisentscheidungen, die es in fast allen Parteien gibt. Dass sich die AfD-Mitglieder gegen die Spitzenkandidatur einer Einzelperson und stattdessen für ein breiteres Spitzenteam zur Bundestagswahl aussprachen, ist eine Richtungsentscheidung. Mit Folgen nicht bloß für den Machtkampf an der Parteispitze. In diesem Machtkampf ist das Ergebnis der Onlinebefragung natürlich relevant. Für Parteichefin Frauke Petry muss es als Schwächung gelten, dass sich 54 Prozent der rund 7000 Befragungsteilnehmer (bei gut 25. 000 Mitgliedern) gegen eine Solo-Spitzenkandidatur aussprachen. Zwar haben die Mitglieder gar nicht über Petry abgestimmt, sondern nur über die Frage, ob es eine Einzelperson oder ein Team geben solle. Aber in der AfD herrscht weithin die Meinung vor, dass eine Entscheidung für eine Solo-Lösung eine Entscheidung für Petry gewesen wäre - schon deshalb, weil nur sie eine solche Funktion hätte ausfüllen können. Insofern ist das Mitgliedervotum jetzt faktisch ein Votum gegen Petry, gegen eine herausgehobene Positionierung der Parteichefin. Anzeige Gestärkt wurden ihre Gegner. Hierzu zählt...

weiterlesen »


Finanzlücke 2018: Schäuble muss offenbar ein 8,3-Milliarden-Loch stopfen

Anzeige Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) muss für die 2018 erneut angestrebte „Schwarze Null“ nach Medienberichten ein größeres Finanzloch im Haushalt stopfen als bisher geplant. Nach ersten Rahmendaten für den Etat 2018 bestehe noch eine Finanzlücke von 8,3 Milliarden Euro, berichteten der Nachrichtensender n-tv und das „Handelsblatt“. Bisher wurde für 2018 von einer Lücke von gut fünf Milliarden Euro ausgegangen. Diese globale Minderausgabe muss durch Einsparungen oder Zusatz-Einnahmen noch erwirtschaftet werden. Es geht um den ersten Aufschlag für die Ressorts. Die Eckpunkte für den Etatentwurf 2018 sollen Mitte März vorliegen. Der darauffolgende Regierungsentwurf ist dann aber ohnehin Makulatur. Denn nach der Bundestagswahl im September muss die neue Regierung einen neuen Entwurf vorlegen. Der künftige Bundestag dürfte den überarbeiteten Haushalt voraussichtlich frühestens im Frühjahr kommenden Jahres verabschieden. Das Bundesfinanzministerium wollte sich zu den Zahlen nicht äußern. Den Berichten zufolge summieren sich die zusätzlichen Belastungen im Haushalt 2018 auf 20,4 Milliarden Euro. Dazu zählten weitere Mittel für die...

weiterlesen »


"Putins kalte Krieger" im ZDF: Igors brisante Erzählungen über als Migranten getarnte Spione

Anzeige Sein Gesicht ist gepixelt, die Stimme geändert. Denn die Identität des Mannes, der als Kronzeuge im ZDF-Film „Putins kalter Krieg“ auftritt, darf auf keinen Fall enttarnt werden. Er sei ein hochrangiger Überläufer aus dem russischen Geheimdienst FSB, erzählt der Mann. In Russland soll der Oberst nach eigenen Angaben als Abteilungsleiter der Verwaltung zur Bekämpfung von Terrorismus und politischem Extremismus gedient haben. Jetzt versteckt sich „Igor“ in Europa, nimmt allerdings das Risiko auf sich, im deutschen Fernsehen brisante Details darüber zu erzählen, wie Russland den Westen destabilisieren will. Der glaubwürdigste Beleg für die Echtheit seiner Vita ist ein Gruppenfoto. Darauf ist die gesamte Führungselite des Geheimdienstes FSB abgelichtet. Auch der ZDF-Informant sei auf dem Bild zu sehen, sagt der Journalist Egmont Koch. Ihm ist bewusst, dass er einen Spagat zwischen Glaubwürdigkeit der Quelle und Informantenschutz wagen muss. Er habe den Dienstausweis des Ex-FSB-Manns und andere Beweise gesehen, könne diese aber nicht zeigen, meint Koch. Igors Erzählungen sind tatsächlich brisant. „Es gelang uns, Spione als Migranten getarnt...

weiterlesen »


SCR Altach

Investor hat sich aus dem Projekt verabschiedetAltach – Der geplante Umbau der Südtribüne der Altacher Cashpoint Arena lässt weiter auf sich warten. Da sich laut einer Mitteilung des Fußball-Bundesligisten einer der Investoren aus dem Projekt verabschiedet hat, ist eine Finanzierungslücke entstanden, die den Baubeginn verzögert. Der Tabellenführer müsse zwei Millionen Euro aufbringen, andernfalls werde man kein Grünes Licht geben. "Wir bedauern die neuerliche Verzögerung und bitten insbesondere unsere Fans auf der Südtribüne weiter um Geduld und Verständnis", wurde Präsident Karlheinz Kopf zitiert, der sich zuversichtlich zeigte, das Problem bald lösen zu können. Altach werde aber "den Weg der soliden wirtschaftlichen Grundlage unseres Vereins keinesfalls verlassen", betonte er. Die relevanten technischen und rechtlichen Fragen seien indes geklärt, der Club rechnet dieser Tage mit der Zustellung der Baubewilligung durch die Bezirkshauptmannschaft Feldkirch. (APA; 6.2.2017)

weiterlesen »


Dienstag

0:2 im Achtelfinale beim Hamburger SV, Gäste kommen erst in zweiter Halbzeit halbwegs in Schwung – Bayern administrieren Wolfsburg hinausHamburg – Peter Stöger ist mit dem 1. FC Köln im Achtelfinale des deutschen Fußball-Pokals ausgeschieden. Die Kölner, die zuletzt im Jahr 2010 die Runde der letzten acht erreicht hatten, mussten sich am Dienstag beim Hamburger SV mit 0:2 geschlagen geben. Der HSV (ohne den verletzten Michael Gregoritsch) steht dagegen erstmals seit 2014 im Viertelfinale. Vor 45.143 Zuschauern im eiskalten Volksparkstadion erzielten Gideon Jung (5.) und Bobby Wood (76.) die Tore. Die chronisch klammen Hanseaten dürfen sich somit über einen unverhofften Geldsegen freuen. Für das Erreichen des Viertelfinals kassiert der Klub garantierte DFB-Prämien von 1,265 Millionen Euro, hinzu kommen Zuschauereinnahmen und TV-Gelder. Auch Titelverteidiger Bayern München, Gladbach und Zweitligist Bielfeld sind weiter. Trotz sechs Wechseln im Vergleich zum jüngsten 1:0-Erfolg gegen Bayer Leverkusen diktierten die Hamburger, in der Bundesliga in den Abstiegskampf verwickelt, von Beginn an das Spielgeschehen. Während von der Kölner Offensive um Torjäger Anthony...

weiterlesen »


Serie A

Mandzukic und Higuain trafen beim klaren 2:0-ErfolgCrotone – Tabellenführer Juventus Turin hat sich in der italienischen Fußball-Meisterschaft am Mittwoch einen Sieben-Punkte-Vorsprung erarbeitet. Der Titelverteidiger gab sich im Nachtragsspiel der 18. Runde bei Crotone keine Blöße, siegte dank Toren von Mario Mandzukic (60.) und Gonzalo Higuain (74.) beim Vorletzten mit 2:0. Es war der vierte Meisterschaftssieg der "Alten Dame" in Folge. Die AS Roma liegt sieben Zähler dahinter, SSC Napoli hat neun Punkte Rückstand. (APA, 8.2.2017)

weiterlesen »


DFB-Pokal – Schöpf und Burgstaller überzeugen bei Schalke

Schöpf mit Tor und Assist beim 4:1 der Schalker in Sandhausen. Sportfreunde Lotte kicken 1860 rausLotte/Sandhausen – Der FC Schalke 04 hat am Mittwoch im DFB-Cup-Achtelfinale souverän den Aufstieg geschafft. Der deutsche Fußball-Bundesligist feierte beim Zweitligisten SV Sandhausen einen klaren 4:1-Erfolg. ÖFB-Teamspieler Alessandro Schöpf leitete den Sieg mit dem ersten Treffer in der 38. Minute ein, auf der Seite der Verlierer ging die Torsperre von Goalie Marco Knaller dadurch zu Ende. Schöpf staubte aus sechs Metern ab, nachdem Knaller noch einen Kopfball pariert hatte. Für den 23-jährigen Tiroler war es Pflichtspiel-Saisontor Nummer vier. Mit einem Eckball auf den Kopf von Naldo (45.+1) durfte er sich zudem noch einen Assist gutschreiben lassen. Die restlichen Treffer steuerten Daniel Caligiuri (43.) und Jewgen Konopljanka (71.) bei. Guido Burgstaller scheiterte dreimal am glänzend reagierenden Knaller, leitete zudem den ersten Treffer mit einem Kopfball mit ein und wurde nach 75 Minuten ausgewechselt. Sandhausens Knaller ist in der Liga seit 368 Minuten ohne Gegentreffer. Stefan Kulovits war aufseiten der Verlierer bis zur 69. Minute im Einsatz. Für Schalke ist...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.