Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Deutsche Bundesliga

Alaba und Co. nach 1:1 zehn Ligaspiele unbesiegt und vorerst acht Punkte vor Leipzig – Lebenszeichen von Bremen in Mainz – Dortmund ohne Probleme mit WolfsburgBerlin – Tabellenführer Bayern München hat in der 21. Runde der deutschen Fußball-Bundesliga in letzter Sekunde die zweite Saisonniederlage abgewendet. Stürmerstar Robert Lewandowski traf am Samstag im Duell mit Hertha BSC erst in der 96. Minute zum 1:1-Endstand. Damit sind die Münchner nun zehn Ligaspiele unbesiegt, sie bauten ihren Vorsprung auf Verfolger RB Leipzig vorerst auf acht Punkte aus. Der Red-Bull-Klub ist erst am Sonntag in Mönchengladbach zu Gast. Neuer Dritter ist Borussia Dortmund nach einem klaren 3:0-Heimsieg gegen den VfL Wolfsburg. 13 Zähler fehlen dem BVB auf die Spitzenposition. Genauso wie 1899 Hoffenheim nach einem 2:0-Pflichtsieg zu Hause gegen Schlusslicht Darmstadt. Eintracht Frankfurt rutschte mit einer 0:2-Heimpleite gegen Ingolstadt auf Platz fünf ab. Die heimstarke Hertha ist einen Zähler dahinter Sechster. Ein Lebenszeichen gab Werder Bremen ab. Das 2:0 in Mainz war der erste Sieg des Abstiegskandidaten im Jahr 2017. Gregoritsch trifft bei HSV-Remis Beim Comeback nach seinem zu...

weiterlesen »


FA-Cup – Fünftligist Lincoln City schafft historische FA-Cup

Erstmals seit 103 Jahren erreicht ein Vertreter einer nicht professionellen Liga das FA-Cup-Viertelfinale – Millwall kickt Leicester raus, Huddersfield zwingt ManCity zum NachsitzenFußball-Fünftligist Lincoln City hat im englischen FA-Cup für eine historische Sensation gesorgt. Der krasse Außenseiter setzte sich im Achtelfinale beim Premier-League-Aufsteiger FC Burnley mit 1:0 (0:0) durch und zog als erster Klub aus einer nichtprofessionellen Liga seit 103 Jahren in die Runde der letzten Acht ein. "Mir fehlen die Worte, es ist verrückt", sagte Torschütze Sean Raggett, der mit einem Kopfball in der 89. Minute Geschichte geschrieben hatte. 1914 hatten die Queens Park Rangers als letzte Mannschaft, die nicht zum englischen Profiligensystem gehörte, das Viertelfinale des traditionsreichen Pokalwettbewerbs erreicht. Christian Fuchs und Leicester City schreiten weiter durchs Jammertal. In der Liga schwebt Englands Sensationsmeister in akuter Abstiegsgefahr, am Samstag kassierten die "Foxes" eine weitere Watsche: Bei Drittligist Millwall ging man trotz fast 50-minütiger Überzahl in der Nachspielzeit mit 0:1 k.o. Shaun Cummings erzielte das entscheidende Tor (90.). "Sie hatten...

weiterlesen »


0:0

Hütteldorfer bleiben im Frühjahr weiter sieglos – Rückstand auf Europacupplätze wuchs auf zwölf Punkte anWien – Rapid muss 2017 weiter auf den ersten Sieg in der Fußball-Bundesliga warten. Die Hütteldorfer kamen am Samstag in der 22. Runde im Allianz Stadion gegen Admira Wacker Mödling über ein 0:0 nicht hinaus und blieben damit wie im Derby gegen die Austria zum Frühjahrsauftakt (1:1) sieglos. Der Rückstand auf die drei fixen Europacupplätze wuchs dadurch auf zwölf Punkte an. Näher ist nun sogar schon das Tabellenende, die Distanz zu Schlusslicht Ried beträgt nur noch neun Zähler. Unter Damir Canadi gab es für die Wiener weiterhin nur zwei Siege in zehn Pflichtspielen, bei je vier Remis und Niederlagen. Die Admiraner sind weiter Siebenter und haben nur noch fünf Zähler Luft zu Platz zehn. Fünf Partien sind sie nun schon sieglos, dabei gab es zuletzt gleich dreimal ein Remis. Zwei Änderungen in Rapids Startelf Canadi änderte seine Anfangsformation im Vergleich zum Derby an zwei Positionen. Für den gesperrten Joelinton rückte Arnor Ingvi Traustason in die Mannschaft. Zudem war der genesene Maximilian Hofmann wieder mit von der Partie. Srdjan Grahovac...

weiterlesen »


2:1

Burgenländer überreichen die Rote Laterne nach zweitem Sieg en suite zumindest vorübergehend an RiedMattersburg – Der SV Mattersburg hat in der Fußball-Bundesliga den zweiten Sieg hintereinander eingefahren und steht zumindest bis Sonntag erstmals seit Mitte September nicht auf dem letzten Tabellenplatz. Mit 2:1 (1:1) setzten sich die Burgenländer zu Hause gegen den Wolfsberger AC durch, für die Entscheidung sorgte in der zweiten Spielhälfte Stefan Maierhofer. Der Niederösterreicher traf in einer unterhaltsamen Partie im Pappelstadion in der 61. Minute per Kopf. Nach Toren von Thorsten Röcher (8.) und WAC-Neuerwerbung Dever Orgill (14.) war es zur Pause 1:1 gestanden. Mattersburg setzte sich in der Tabelle dank der um ein Tor besseren Tordifferenz vor die punktegleiche SV Ried auf den neunten Platz. Die Innviertler empfangen am Sonntag Tabellenführer Red Bull Salzburg. Für Mattersburg war es der zweite Sieg im zweiten Spiel unter Neo-Trainer Gerald Baumgartner. Nach dem ersten Abtasten eröffnete sich für Mattersburg die erste Chance, da Alois Höller nach einem Eckball relativ ungehindert an den Ball kam. Sein Schuss wurde abgeblockt. Dann spielte sich Röcher in...

weiterlesen »


1:2

Heimdebüt von Coach Scherb verpatzt – Vorarlberger verpassen Rückkehr an Tabellenspitze – St. Pölten vorerst AchterAltach – Der SCR Altach hat die vorübergehende Rückkehr an die Spitze der Fußball-Bundesliga verpasst. Die Vorarlberger kassierten am Samstag mit einem 1:2 (0:2) gegen Aufsteiger SKN St. Pölten die erste Heimniederlage der Saison. Für Martin Scherb ging das Heimdebüt als Altach-Trainer gegen seinen Ex-Klub damit gehörig daneben. Altach liegt weiter punktegleich mit Tabellenführer Salzburg auf Platz zwei. Die Salzburger sind erst am Sonntag beim neuen Schlusslicht SV Ried im Einsatz. St. Pölten überholte die Rieder und schob sich auf Rang acht. Die sehenswerten SKN-Tore erzielten Cheikhou Dieng (8.) und der später ausgeschlossene Lukas Thürauer (45.+1). Altach gelang vor 5.134 Zuschauern durch Nicolas Ngamaleu nur noch der Anschlusstreffer (87.). St. Pöltens Coach Jochen Fallmann kehrte nach dem 0:2 zum Frühjahrsauftakt in Salzburg zu einer Vierer-Abwehr zurück. Neben den Glücksgriffen Dieng und Thürauer rückte auch Neo-Stürmer Lonsana Doumbouya bei seinem Bundesliga-Debüt in die Startformation. Bei den Altachern war Boris Prokopic nach...

weiterlesen »


Tschechien – Pilsen gewinnt bei Ivanschitz

Ex-ÖFB-Teamkapitän musste dem Siegestorschützen beim 1:0 gegen den Tabellenletzten Pribram Platz machenPlzen (Pilsen) – Andreas Ivanschitz hat sich bei seinem Debüt für den tschechischen Fußball-Meister Viktoria Pilsen über einen Sieg freuen dürfen. Pilsen bezwang am Samstag den Tabellenletzten FK Pribram mit 1:0 und führt die Tabelle bei einem Spiel weniger mit einem Zähler Vorsprung auf Slavia Prag an. Ivanschitz, der zuletzt eineinhalb Jahre in der amerikanischen Major League Soccer (MLS) gespielt und mit den Seattle Sounders den Titel geholt hatte, war im Jänner von Pilsen verpflichtet worden. Der 33-jährige, ehemalige ÖFB-Teamkapitän kam bei seinem Debüt bis zur 65. Minute zum Einsatz und machte dann Michael Krmencik Platz, der in der 71. Minute den Siegestreffer erzielte. (APA, 18.2.2017)

weiterlesen »


Yildirim in Oberhausen: "Gebt eine Antwort, die die ganze Welt hören kann!"

Anzeige Ein Meer aus türkischen Nationalflaggen, Banner mit dem Konterfei von Reep Tayyip Erdogan und Sprechchöre in ohrenbetäubender Lautstärke – türkische Volksfeststimmung herrschte am Samstagmittag in Oberhausen. Über Zehntausend Türken und Türkischstämmige waren in die König-Pilsener-Arena gekommen, um Ankaras Regierungspartei AKP zu feiern. Stargast war der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim, der in seiner Rede für die geplante Einführung des umstrittenen Präsidialsystems in seiner Heimat warb. Das Motto: „Wer sein Land liebt, sagt ‚Ja‘!“ „Seid ihr für eine große Türkei? Eine starke Türkei? Für Stabilität, Ruhe und Frieden?“, rief Yildirim: „Dann gebt eine Antwort, die ganz Europa, die ganze Welt hören kann!“ Yildirim warf der Bundesrepublik in seiner Rede vor, der Gülen-Bewegung Zuflucht zu gewähren. Den in den USA lebenden islamischen Prediger Fethullah Gülen macht die Regierung für den Putschversuch vom vergangenen Sommer verantwortlich. Ankara werde „in der Türkei und dem Rest der Welt“ weiter vorgehen gegen „die Terroristen, die Unterstützer des Terrorismus und jene, die Terroristen aufnehmen“....

weiterlesen »


Bundesliga

Wiener feiern nach Toren von Grünwald, Rotpuller, Friesenbichler und Pires einen 4:0-Erfolg gegen Sturm und ziehen an Grazern vorbei auf Platz dreiGraz – Das Bundesliga-Frühjahr ist für Sturm Graz bisher höchst unerquicklich. Am Samstag schlitterte die Elf von Franco Foda mit dem 0:4-(0:0) gegen die Wiener Austria nicht nur in ein Heimdebakel, sondern musste Platz drei auch an die "Veilchen" abgeben. Die Wiener sind nun zwei Punkte vor Sturm und rückten bis auf zwei Zähler an Salzburg heran. Höchste Heimniederlage seit 14 Jahren Es war ein verdienter Erfolg für die Wiener, die nach dem 1:1 im Derby am vergangenen Sonntag den ersten Dreipunkter im Frühjahr einfuhren und sich im Vergleich zur Vorwoche auch spielerisch klar verbessert zeigten. Alexander Grünwald (60.) brachte die Elf von Thorsten Fink auf die Siegerstraße, Lukas Rotpuller (88.), Kevin Friesenbichler (92.) und Felipe Pires (96.) verwandelten die Partie im Finish noch in ein Debakel für die Hausherren. Sturm ging bei der höchsten Heimniederlage seit 14 Jahren bereits zum vierten Mal in Folge (seit 5. November) vor eigenem Publikum als Verlierer vom Platz. "Bessere Lösungen in Richtung Tor" sowie mehr...

weiterlesen »


Live

weiterlesen »


FA-Cup

Erstmals seit 103 Jahren erreicht ein Vertreter einer nicht professionellen Liga das FA-Cup-Viertelfinale – Millwall kickt Leicester raus, Huddersfield zwingt ManCity zum NachsitzenFußball-Fünftligist Lincoln City hat im englischen FA-Cup für eine historische Sensation gesorgt. Der krasse Außenseiter setzte sich im Achtelfinale beim Premier-League-Aufsteiger FC Burnley mit 1:0 (0:0) durch und zog als erster Klub aus einer nichtprofessionellen Liga seit 103 Jahren in die Runde der letzten Acht ein. "Mir fehlen die Worte, es ist verrückt", sagte Torschütze Sean Raggett, der mit einem Kopfball in der 89. Minute Geschichte geschrieben hatte. 1914 hatten die Queens Park Rangers als letzte Mannschaft, die nicht zum englischen Profiligensystem gehörte, das Viertelfinale des traditionsreichen Pokalwettbewerbs erreicht. Christian Fuchs und Leicester City schreiten weiter durchs Jammertal. In der Liga schwebt Englands Sensationsmeister in akuter Abstiegsgefahr, am Samstag kassierten die "Foxes" eine weitere Watsche: Bei Drittligist Millwall ging man trotz fast 50-minütiger Überzahl in der Nachspielzeit mit 0:1 k.o. Shaun Cummings erzielte das entscheidende Tor (90.). "Sie hatten...

weiterlesen »


Deutsche Bundesliga

Alaba und Co. nach 1:1 zehn Ligaspiele unbesiegt und vorerst acht Punkte vor Leipzig – Lebenszeichen von Bremen in Mainz – Siege von Dortmund, Hoffenheim und IngolstadtBerlin – Tabellenführer Bayern München hat in der 21. Runde der deutschen Fußball-Bundesliga in letzter Sekunde die zweite Saisonniederlage abgewendet. Stürmerstar Robert Lewandowski traf am Samstag im Duell mit Hertha BSC erst in der 96. Minute zum 1:1-Endstand. Damit sind die Münchner nun zehn Ligaspiele unbesiegt, sie bauten ihren Vorsprung auf Verfolger RB Leipzig vorerst auf acht Punkte aus. Der Red-Bull-Klub ist erst am Sonntag in Mönchengladbach zu Gast. Neuer Dritter ist Borussia Dortmund nach einem klaren 3:0-Heimsieg gegen den VfL Wolfsburg. 13 Zähler fehlen dem BVB auf die Spitzenposition. Genauso wie 1899 Hoffenheim nach einem 2:0-Pflichtsieg zu Hause gegen Schlusslicht Darmstadt. Eintracht Frankfurt rutschte mit einer 0:2-Heimpleite gegen Ingolstadt auf Platz fünf ab. Die heimstarke Hertha ist einen Zähler dahinter Sechster. Ein Lebenszeichen gab Werder Bremen ab. Das 2:0 in Mainz war der erste Sieg des Abstiegskandidaten im Jahr 2017. Starker Freistoß von Alaba Die Münchner taten sich...

weiterlesen »


Primera Division

Spitzenreiter bezwingt Espanyol Barcelona 2:0 – Gameiro-Hattrick beim 4:1 von Atletico Madrid in GijonMadrid – Real Madrid hat einen weiteren Schritt auf dem Weg zu seiner 33. spanischen Fußball-Meisterschaft gemacht. Die Königlichen besiegten am Samstag Espanyol Barcelona 2:0 und bauten den Vorsprung auf Titelverteidiger FC Barcelona bei einem Spiel weniger vorerst auf vier Zähler aus. Alvaro Morata (33.) und Gareth Bale (83.), der nach einer im November erlittenen Verletzung sein Comeback gab, trafen für Real. Atletico Madrid siegte bei Sporting Gijon 4:1 (0:0) und feierte den dritten Ligasieg nacheinander. Stürmer Kevin Gameiro entschied die Partie in der Schlussphase mit einem Hattrick (80./81./85.). Zuvor hatten Yannick Carrasco (46.) für die Gäste und Gijons Sergio Alvarez (49.) getroffen. Atletico festigte damit den vierten Rang. Nach dem 0:4-Debakel im Achtelfinal-Hinspiel der Champions-League bei Paris St. Germain versucht der FC Barcelona am Sonntag über ein Erfolgserlebnis in der Liga wieder in die Spur zu finden. Im Heimmatch gegen Aufsteiger Leganes steht der Doublegewinner vor einem Pflichtsieg, um nicht binnen weniger Tage eine weitere Titelchance de...

weiterlesen »


Stimmen

Sturm Graz – Austria Wien (0:4): Franco Foda (Sturm-Trainer): "In der ersten Hälfte war es ein ganz schlechtes Spiel von uns, wir hatten keine Torchancen und haben uns wenig zugetraut. Austria hatte auch wenig Torchancen, war aber im Passspiel sicherer als wir. Zu Beginn der zweiten Hälfte waren wir etwas besser und sind dann durch einen Fehler in Rückstand geraten. Insgesamt war es ein extrem schlechter Tag von uns. Man darf am Ende nicht 0:4 untergehen." Thorsten Fink (Austria-Trainer): "Wir haben klar und verdient gewonnen und guten Fußball gespielt, auch schon in der ersten Hälfte. Ich hatte in der Pause ein gutes Gefühl, und die Mannschaft hat das Wesentliche bis zur letzten Sekunde durchgezogen. Sie spielt mit dem Vertrauen, Tore erzielen zu können." (APA, 18.2.2017)

weiterlesen »


Gedenkpolitik

Der SPÖ-Politiker denkt an "Platz der Republik" oder "Platz der Demokratie" als neue AdresseWien – Geht es nach Kulturminister Thomas Drozda (SPÖ), könnte der historisch aufgeladene Heldenplatz in Wien einen neuen Namen bekommen. Ihm schwebe "Platz der Republik" oder "Platz der Demokratie" vor, "was mir ehrlich gesagt adäquater erschiene als die historisch doch einigermaßen belastete aktuelle Variante", regte er in einem vorab veröffentlichten Interview mit der "Presse am Sonntag" an. Drozda erwähnte dies in Zusammenhang mit der Standortdebatte für das Haus der Geschichte in der Neuen Burg. Die Denkmäler für Prinz Eugen und Erzherzog Karl stellte er nicht infrage. "Da würde wohl das Bundesdenkmalamt eine klare Position einnehmen", meinte er. Überlegungen zur Umbenennung gab es in der Vergangenheit immer wieder. Im Oktober sprach sich der Wiener Museologe Martin Fritz, jetzt Rektor der Stuttgarter Merz Akademie, in einem Interview mit dem "Standard" für die Bezeichnung "Platz der Republik" aus. Wohlwollend aufgegriffen wurde die Idee, ebenfalls im "Standard", vom Vorsitzenden des wissenschaftlichen HGÖ-Beirats, Oliver Rathkolb: Wenn es in den nächsten Jahren zu...

weiterlesen »


Expansive Geldpolitik: „So schnell wie möglich aussteigen, aber…“

EZB-Direktorin Sabine Lautenschläger hat trotz erster Anzeichen für eine Rückkehr der Inflation vor einer übereilten Abkehr von der Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) gewarnt. Entscheidend sei, dass die jüngsten Inflationsraten nicht nur ein kurzer, vorübergehender Ausreißer nach oben gewesen seien, sagte Lautenschläger am Sonntag im Deutschlandfunk. „Also lassen Sie uns doch einige wenige Monate abwarten und dann können wir auch sicher sein“, sagte sie. Im Dezember habe die Inflation im Euro-Raum bei 1,1 Prozent gelegen und im Januar werde sie auf 1,8 Prozent geschätzt, sagte Lautenschläger. Darüber freue sie sich. Sie fügte aber hinzu, für Januar wisse man es noch nicht genau, aber im Dezember sei die Inflation vor allem durch die Energiepreise bedingt gewesen sowie durch die Pauschalreisen der Deutschen. Das geschehe aber leider nicht jeden Monat:...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.