Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Dieter Zetsches Rohrkrepierer: Daimlers R-Klasse stirbt langsam vor sich hin

Von pompösen Inszenierungen verstehen sie etwas in der Autoindustrie. Fanfaren erklingen, wenn, befreit von weißen Tüchern, die neuesten Wunderwerke enthüllt werden. Als Daimler vor gut zehn Jahren erstmals die R-Klasse, einen noblen Siebensitzer, auf die Bühne rollt, tönt alles noch großspuriger, noch vermessener als branchenüblich. Autor: Georg Meck, Stellvertretender Ressortleiter Wirtschaft und „Geld Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Folgen: „Etwas Großes beginnt“, verkündet der Werbespruch damals ohne einen Hauch...

weiterlesen »


Das sind die beliebtesten Marken der Deutschen

Lange Zeit war sie „die wahrscheinlich längste Praline der Welt“, inzwischen ist sie „die wahrscheinlich smarteste Praline der Welt“: Die Rede ist von Duplo, dem Schokoriegel aus dem Hause Ferrero. Seit dem Jahr 1964 gibt es ihn schon. Viele andere Marken haben nach so langer Zeit längst ihren Glanz verloren, nicht aber diese: Glaubt man einer Studie der Werbeagentur Serviceplan und der GfK, dann ist Duplo derzeit die Marke, die in der Gunst der deutschen Verbraucher am stärksten wächst. Autorin: Julia Löhr, Redakteurin in der Wirtschaft. Folgen: Jedes Jahr analysieren die Werber...

weiterlesen »


Rede zu internationaler Politik: Nackte Aktivistin stört Le-Pen-Auftritt

Anzeige Eine Aktivistin hat mit nacktem Oberkörper eine Rede der französischen Rechtspopulistin Marine Le Pen unterbrochen und gegen die Präsidentschaftskandidatin demonstriert. Sie sprang am Donnerstag kurz nach Auftakt einer Le-Pen-Veranstaltung zur internationalen Politik in Paris auf und rief mehrfach, die Front-National-Chefin sei eine „fiktive Feministin“. Dies hatte sie sich auch als Slogan auf den Oberkörper geschrieben. Sicherheitsleute zerrten die Frau aus dem Saal, Le Pen setzte ihre Rede fort. Schon früher hatten Aktivistinnen der Organisation Femen mit Oben-ohne-Aktionen gegen Le Pen demonstriert. Bei der FN-Kundgebung zum 1. Mai 2015 auf dem Pariser Opernplatz unterbrachen drei Frauen die Rede der Politikerin und zeigten den Hitlergruß, eine hatte sich „Heil Le Pen“ auf den Oberkörper geschrieben.

weiterlesen »


US-Präsident: Trump kündigt nukleare Aufrüstung an

Anzeige US-Präsident Donald Trump will das Atomwaffenarsenal der USA ausbauen. Die USA seien hier zurückgefallen und müssten wieder „an die Spitze“ (Wortwörtlich Make us „Top of the pack“) kommen, sagte Trump am Donnerstag in einem Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters. Im Jahr 2016 hatten die USA laut dem Jahrbuch des “Stockholmer internationales Friedensforschungsinstitut“ mit 7000 Sprengköpfen 290 weniger als Russland. Zugleich kritisierte er, das Russland Marschflugkörper stationiert und damit Abrüstungsabkommen verletzt habe. Dies werde er mit Präsident Wladimir Putin erörtern, sollte er diesen treffen. Trump forderte China auf, verstärkt Einfluss auf Nordkorea zu nehmen, um gegen die immer kriegerischeren Aktionen der Regierung in Pjöngjang vorzugehen. Er verwies auf die nordkoreanischen Raketentests. Eine der möglichen Reaktionen darauf könne sein, den Aufbau eines Raketenabwehrsystems für die US-Verbündeten Japan und Südkorea zu beschleunigen.

weiterlesen »


Auslosung

Schalker ÖFB-Legionär: "Von Kindesbeinen an mein Lieblingsverein" – Premierentreffer auf europäischer BühneGelsenkirchen – Der FC Schalke 04 kann seine fußballerische Reise in der Europa League fortsetzen. Auch dank des sechsten Pflichtspieltores von Alessandro Schöpf in dieser Saison schaffte der Club aus dem Ruhrpott am Mittwoch gegen PAOK Saloniki den Aufstieg ins Achtelfinale. Wenn es dort zum Duell mit seinem "Lieblingsverein" Manchester United käme, hätte der unermüdliche ÖFB-Legionär nichts dagegen. Schöpf erzielte beim 1:1 gegen die Griechen seinen ersten Treffer im Europacup. Der Tiroler brachte Schalke in der 23. Minute vor Heimpublikum in Führung und unterstrich erneut seine wichtige Rolle, die er derzeit beim Revierclub spielt. "Choupo (Eric Maxim Choupo-Moting/Anm.) hat genau zum richtigen Zeitpunkt in meinen Lauf gepasst. Ich musste den Ball dann nur noch irgendwie über die Linie bringen", sagte Schöpf bescheiden. Pause für Burgstaller Der 23-Jährige hatte zuvor viermal in der deutschen Bundesliga und einmal im DFB-Cup getroffen. Landsmann und Vereinskollege Guido Burgstaller, der am Mittwoch von Coach Markus Weinzierl angesichts der anstehenden...

weiterlesen »


Transfermarkt

Bankangestellter des Rekordmeisters dementiert Wechselabsichten – Mourinho: "Sollte Wayne den Klub eines Tages verlassen, dann nicht, weil ich das will"Manchester – Wayne Rooney hat durch ein Treuebekenntnis zu Manchester United Spekulationen über einen Wechsel in Chinas Super League beendet. "Ich will, dass die Gerüchte ein Ende haben, und erkläre, dass ich bei Manchester United bleiben werde", sagte der 31-Jährige am Donnerstag. Rooneys Vertrag beim englischen Rekordmeister läuft noch bis 2019. In den vorangegangenen Tagen hatten Medienberichte über das Interesse von chinesischen Vereinen an Englands Nationalmannschaftskapitän für Unruhe um den Torjäger gesorgt. Die Spekulationen waren zusätzlich durch Berichte über eine China-Reise von Rooneys Berater Paul Stretford und zweideutige Aussagen von Manchester-Teammanager Jose Mourinho über die Zukunft des Stürmerstars am Old Trafford angeheizt worden. Rooney war 2004 von seinem Stammverein FC Everton zu den "Red Devils" gekommen. Nur dreimal hat es Rooney seit Mitte Dezember in Uniteds Startelf geschafft, im Europa-League-Spiel bei Saint-Etienne stand er nicht im Aufgebot. Am Samstag aber übertraf er mit seinem...

weiterlesen »


Europa League

Italiener trotz Heimpleite gegen FC Villarreal weiter – Niederländer mühten sich mit Legia Warschau – Auch Besiktas, Anderlecht und Olympiakos in nächster RundeDie AS Roma ist am Donnerstag trotz der letztlich bedeutungslosen 0:1 (0:1)-Heimpleite im Zwischenrunden-Rückspiel gegen den FC Villarreal (Hinspiel: 4:0) ins Achtelfinale der Europa League eingezogen. Wie die Römer erreichte auch Besiktas Istanbul die nächste Runde: Die Türken gewannen gegen Hapoel Beer Sheva nach dem 3:1-Sieg in Israel auch das Rückspiel auf eigenem Platz 2:1 (1:0). Zu den prominentesten Zwischenrunden-Gewinnern neben ManUnited gehört der frühere Europapokal- und Champions-League-Sieger Ajax Amsterdam. Der niederländische Rekordmeister setzte sich gegen Legia Warschau nach einer Nullnummer im Hinspiel mit 1:0 (0:0) durch. Ausgesprochen glücklich durch einen Treffer in der Nachspielzeit qualifizierte sich der belgische Vertreter RSC Anderlecht bei Zenit St. Petersburg nach seinem 2:0-Hinspielerfolg trotz seiner 1:3 (0:1)-Niederlage für das Achtelfinale. In der Lostrommel für die Runde der letzten 16 liegt auch die Kugel der Überraschungsmannschaft von Zyperns Topteam APOEL Nikosia nach...

weiterlesen »


Premier League

Vereinsführung des englischen Fußballmeisters reagierte auf die sportliche Krise: "Müssen langfristige Interessen über persönliche Gefühle stellen"Leicester – Rund neun Monate nach dem überraschenden Gewinn des englischen Fußball-Meistertitels ist Claudio Ranieri als Trainer von Leicester City gefeuert worden. Das gab der Verein von Ex-ÖFB-Teamkapitän Christian Fuchs am Donnerstag via Twitter bekannt. Ein Nachfolger für den Italiener steht noch nicht fest. Bis auf Weiteres leiten Ranieris bisherige Assistenten Craig Shakespeare und Mike Stowell das Training der Mannschaft. Ranieri hatte den Klub im Juli 2015 übernommen – im darauffolgenden Mai jubelten die "Foxes" über ihre erste Meisterschaft, was gleichzeitig eine der größten Sensationen der Fußball-Geschichte bedeutete. Eine stabile Defensive mit Fuchs als Linksverteidiger und das überragende Offensivduo Ryiad Mahrez/Jamie Vardy ermöglichte das Husarenstück. Ranieri legte Wert auf eine kompakte Defensive, ließ seinen Spielern aber zumindest abseits des Platzes auch viele Freiheiten. In der aktuellen Saison funktionierte diese Philosophie nicht mehr. Leicester liegt in der Premier League nach zuletzt...

weiterlesen »


Reaktionen

Bundespräsident: Eine höchst engagierte Gewerkschafterin und überzeugte Frauenpolitikerin hat den Kampf gegen Krebs verlorenBundespräsident Alexander Van der Bellen zeigte sich am Donnerstag "tief betroffen darüber, dass Ministerin Sabine Oberhauser ihren Kampf gegen den Krebs verloren hat". "Großen Respekt" bezeugte er in einer Aussendung für den offenen Umgang der Ministerin mit ihrer Erkrankung. "Ihre Fröhlichkeit, ihre Kompetenz und ihr Engagement werden uns fehlen", betonte der Bundespräsident. Van der Bellen erinnerte daran, dass Oberhauser eine "überzeugte Gewerkschafterin" war, die sich vehement für die Rechte der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eingesetzt habe. Unvergessen bleiben werde auch ihr starkes frauenpolitisches Engagement – das sie etwa Mitglied des Vereins der Wiener Frauenhäuser, als Vorsitzende des Österreichischen Frauenringes, als ÖGB-Frauenvorsitzende und schließlich als Frauenministerin zeigte. Bundeskanzler Christian Kern reagierte mit einer Stellungnahme auf Facebook auf den Tod von Oberhauser: "Ich sollte mich freuen, dass ich Sabine Oberhauser gekannt habe. Ich sollte mich freuen, dass ich erleben durfte, mit wie viel Kraft,...

weiterlesen »


"Welt"-Korrespondent Deniz Yücel: "Sie sollen merken

Anzeige Die türkischen Behörden haben dem Bundestagsabgeordneten Özcan Mutlu keine Genehmigung für einen Besuch beim festgenommenen „Welt“-Korrespondenten Deniz Yücel erteilt. Der Grünen-Politiker sagte der Nachrichtenagentur dpa, weder das Außen- noch das Justizministerium in Ankara hätten auf entsprechende Bitten der deutschen Botschaft reagiert. „Ich habe auf allen Ebenen versucht, eine Besuchsgenehmigung zu erhalten – ohne Erfolg.“ Mutlu war am Donnerstag nach Istanbul gereist, um Yücel zu besuchen. „Die türkische Seite soll merken: Wir lassen den Jungen nicht alleine“, sagte er. „Ich vermute, dass Deniz Yücel aus politischen Gründen in Polizeigewahrsam ist. Das ist einer Demokratie nicht würdig. Ich fordere nicht nur die Freilassung von Deniz Yücel, sondern von allen inhaftierten Journalisten in der Türkei.“ Yücel, der die deutsche und die türkische Staatsbürgerschaft besitzt, ist seit Dienstag vergangener Woche im Istanbuler Polizeipräsidium in Gewahrsam. Der „Welt“-Korrespondent wird nach Angaben der Polizei des Datenmissbrauchs und der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung verdächtigt. Offenbar geht es...

weiterlesen »


Skandal um Leibwächter: Geert Wilders sagt alle Veranstaltungen seiner Partei ab

Anzeige Der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders hat wegen einer Affäre um seinen Personenschutz den Wahlkampf für seine Partei auf Eis gelegt. Er reagierte damit auf einen Zeitungsbericht, demzufolge der wegen möglichen Geheimnisverrats festgenommene Leibwächter schon zuvor wegen regelwidrigen Verhaltens aufgefallen sein soll. Diese Information sei „unglaublich besorgniserregend“, schrieb Wilders auf Twitter. Niederländische Medien hatten am Mittwoch unter Berufung auf Polizeikreise berichtet, bei dem Festgenommenen handele es sich um einem Mann mit marokkanischen Wurzeln, der Informationen an ein niederländisch-marokkanisches Gangstersyndikat weitergegeben habe. Wilders kündigte an, seine Freiheitspartei PVV setze deswegen ihre „öffentlichen Aktivitäten“ vor der Parlamentswahl am 15. März aus. Die Regierung versicherte dagegen, Wilders sei sicher. „Alle Politiker, Geert Wilders und andere, können sicher auf die Straßen gehen. Wir garantieren das“, sagte Justizminister Stef Blok, der mit Wilders über das Thema gesprochen hatte. Rechtspopulist kurz vor einer Abstimmung erschossen Anzeige Wie ernst das Datenleck...

weiterlesen »


Bundestagswahl: Die AfD sucht den Schuldigen fürs Umfragetief

Anzeige Die Umfragewerte der AfD sind sieben Monate vor der Bundestagswahl im Keller. Das Gleiche lässt sich über die Stimmung in der Partei sagen. Im vergangenen Dezember gaben 15 Prozent der Deutschen an, bei der nächsten Bundestagswahl die AfD zu wählen. Aktuell sehen die Meinungsforscher die Zustimmung für die Partei von Frauke Petry und Jörg Meuthen bei acht bis elf Prozent. Das ist für eine so neue Partei wie die AfD zwar immer noch ganz ordentlich. Doch Listenplätze, die im Dezember noch als sicheres Ticket in den Bundestag galten, sehen in diesem Licht plötzlich gar nicht mehr so attraktiv aus. Dadurch wird das Gerangel um die Spitzenplätze in den Landesverbänden aggressiver. Schulz? Der werde „schnell entzaubert“ Anzeige Dass der Senkrechtstart von SPD-Spitzenmann Martin Schulz der AfD dieses aktuelle Umfragetief beschert haben könnte, glauben in der Partei nur wenige. „Das spielt eine untergeordnete Rolle“, wiegelt Parteichef Meuthen ab. Er hält die Schulz-Begeisterung ohnehin für eine Eintagsfliege und setzt darauf, dass der neue Star der SPD „schnell entzaubert“ werden wird. Die derzeit hohen Zustimmungswerte für...

weiterlesen »


Mercedes reizt mit seinem neuen Silberpfeil die Grenzen der Physik aus

Die erste Hürde hat das Formel-1-Team von Mercedes geschafft. Der Wetterbericht kündigte für den Tag der Präsentation des neuen Silberpfeils in Silverstone Dauerregen und schwere Stürme mit Windgeschwindigkeiten von 100 Kilometern pro Stunde an. Damit drohte der Filmtag auf der Rennstrecke ins Wasser zu fallen. Mercedes hatte Glück. Der Wind kam, der große Regen blieb aus. Lewis Hamilton und Neuzugang Valtteri Bottas spulten die erlaubten 100 Kilometer ab. Williams und Sauber präsentierten ihre Neukonstruktionen im Internet, Renault und Force India im Saal auf der Bühne, Mercedes auf der Rennstrecke. Rekordzeiten waren von dem neuen Silberpfeil nicht nur wegen des schlechten Wetters nicht zu erwarten. An Filmtagen rollen die Autos auf betonharten Reifen. „Es fühlt sich eigentlich wie immer an“, sagte Lewis Hamilton. Man wird sich bis zu den Testfahrten nächste Woche in...

weiterlesen »


Erledigt – Graz und Znojmo holten sich letzte Playoff

Tickets zur Champions-Hockey-League für Capitals und Salzburg. Viertelfinal-Paarungen stehenGraz – Die Graz 99ers und HC Znojmo haben sich am Dienstag die letzten beiden Playoff-Tickets in der Erste Bank Eishockey Liga gesichert. Die Steirer setzten sich zu Hause gegen den Dornbirner EC 4:3 durch und beendeten damit die Qualifikationsrunde mit 25 Punkten auf Rang eins. Znojmo landete nach einem 7:0-Sieg gegen Ljubljana mit 23 Zählern dahinter. Für Dornbirn (19) ist die Saison zu Ende. Der Villacher SV, Ljubljana und Fehervar hatten schon zuvor keine Aufstiegschancen mehr gehabt. Die Platzierungsrunde der sechsten besten Ligateams gewannen die Vienna Capitals dank eines 3:1-Siegs gegen den HC Innsbruck. Zweiter wurde der punktgleiche Meister Red Bull Salzburg, der zum Abschluss HCB Südtirol mit 8:1 abfertigte. Die Wiener und Salzburger sicherten sich damit auch ihren Champions-Hockey-League-Startplatz. Der KAC musste sich trotz eines 6:1-Erfolges bei den Black Wings Linz mit Rang drei begnügen. Im anschließenden "Pick" in der Albert Schultz Halle wählten die Capitals Innsbruck als Viertelfinalgegner. Salzburg fixierte ein Duell mit Graz. Der KAC bekommt es mit Znojmo zu...

weiterlesen »


Heer & Zivildienst

Doskozil begrüßt Ermittlungsverfahren gegen Mutterkonzern und Eurofighter Jagdflugzeug GmbH wegen BetrugsverdachtsWien/Toulouse – Die Justiz hat die Anzeige des Verteidigungsministeriums in der Causa Eurofighter aufgegriffen: Die Staatsanwaltschaft Wien hat ein Ermittlungsverfahren gegen Airbus Defence and Space GmbH und Eurofighter Jagdflugzeug GmbH wegen Betrugsverdachts eingeleitet. Beide Unternehmen werden als Beschuldigte geführt, teilte das Verteidigungsministerium Donnerstagabend in einer Aussendung mit. Minister Hans Peter Doskozil begrüßte die Aufnahme der Ermittlungen durch die StA Wien und die SOKO Hermes des Innenministeriums: "Das Strafverfahren kommt damit in eine neue Phase", meinte er, "wir sehen uns in unserer Vorgangsweise bestätigt". Die StA Wien folge dem in der Anzeige vom 16. Februar vorgebrachten "begründeten Anfangsverdacht". Das Verteidigungsministerium hatte vor einer Woche eine Strafanzeige gegen die beiden Airbus-Unternehmen wegen des begründeten Verdachts auf Betrug und irrlistige Täuschung eingebracht. Die Republik Österreich hat sich als Privatbeteiligte angeschlossen und den bis Jahresende 2016 eingetretenen Schaden von bis zu EUR 1,1...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.