Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

SV Ried

"Weiß nicht, wie es weitergeht" – Mattersburg trauerte möglichem Punkt in Salzburg nachMaria Enzersdorf/Salzburg – Christian Benbennek steht offenbar vor der Entlassung als Trainer von Fußball-Bundesligist SV Ried. Schon vor einigen Tagen hatte Finanzvorstand Roland Daxl den Deutschen öffentlich angezählt, nun dürfte das 0:1 des Tabellenletzten am Samstag bei der Admira die Situation des Betreuers nicht unbedingt verbessert haben. Nach der Niederlage klatschte Benbennek mit seinen Spielern ab und ging danach zu den mitgereisten Fans – als Abschiedsgesten wollte er dies aber nicht verstanden wissen. "Was meine Zukunft betrifft, weiß ich nicht, wie es weitergeht. Eine gewisse Klarheit gibt es vielleicht in der kommenden Woche", erklärte der 44-Jährige. Er wolle auf jeden Fall weitermachen, betonte der mit einem Vertrag bis 2018 ausgestattete Coach, der zumindest noch das Sonntagvormittag-Training leitete. Benbennek war im Sommer vom mittlerweile beurlaubten Manager Stefan Reiter geholt worden. Dessen Nachfolger Franz Schiemer ließ sich in der Trainerfrage vorerst nicht in die Karten blicken. "Wir werden sehen, was die nächsten Tage bringen", sagte der...

weiterlesen »


Eishockey-Liga

Favoritensiege zum Start ins Play-off – KAC und Linz gewannen nach VerlängerungWien – Die Favoriten haben sich am Sonntag zum Play-off-Start in der Erste Bank Eishockey Liga durchgesetzt. Red Bull Salzburg (3:0 gegen Graz), die Vienna Capitals (5:0 gegen Innsbruck), der KAC (4:3 n.V. gegen Znojmo) und die Black Wings Linz (2:1 n.V. gegen HCB Südtirol) haben jeweils mit Heimvorteil in der "best of seven"-Viertelfinalserie auf 1:0 gestellt. Runde zwei steigt am Dienstag und Mittwoch. Die Capitals, das beste Team nach der Zwischenrunde, zeigten eindrucksvoll, warum sie sich die Innsbrucker als Gegner gewählt haben. Die Wiener hatten die offensiv harmlosen Gäste völlig unter Kontrolle und holten sich den auch in dieser Höhe verdienten ersten Sieg. Ryan McKiernan brachte die Caps mit dem ersten Powerplay in Führung (12.), im Mitteldrittel machten Riley Holzapfel (22.), Jonathan Ferland (26.) und Jamie Fraser (30.) schon früh alles klar. "Wir haben offensiv gut gespielt. Unsere vier Linien haben das Energie-Level sehr hoch gehalten. Aber es war erst das erste Spiel. Das zweite Aufeinandertreffen am Dienstag wird sicher hart werden", erklärte Caps-Coach Serge Aubin. Auch der...

weiterlesen »


Ein Leben mit Google: Der Spion, den ich liebte

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist für uns von höchster Bedeutung. Im Folgenden erläutern wir unsere Datenschutzpraxis bei der Nutzung unserer elektronischen Medien. Die Internetauftritte (FAZ.NET, FAZjob.NET, FAZSchule.NET und weitere Unterrubriken, nachfolgend das „Portal“) sowie die mobilen Applikationen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (zusammen auch das „digitale Angebot“) werden von der Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH (F.A.Z.) betrieben. Bei der Nutzung des digitalen Angebotes erhebt die F.A.Z. (im Folgenden auch „wir“) an unterschiedlichen Stellen von Ihnen personenbezogene Daten. Die erhobenen Daten werden von uns streng vertraulich behandelt und ausschließlich für den jeweils Ihnen mitgeteilten Zweck genutzt. Aufgrund der diversen Wahlmöglichkeiten bestimmen Sie, welche Daten von Ihnen bereitgestellt werden, und wie diese von uns genutzt werden können. Selbstverständlich werden Ihre Daten im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften insbesondere des Bundesdatenschutzgesetzes und des Telemediengesetzes erhoben und verarbeitet. Im Folgenden stellen wir Ihnen dar, welche...

weiterlesen »


Galaxy Book im Hands on: Samsung bringt neuen 2-in-1-Computer

Samsung hat auf dem Mobile World Congress (MWC) 2017 zwei neue 2-in-1-Geräte mit Windows 10 vorgestellt. Das Galaxy Book kommt in zwei Varianten mit 10,6-Zoll-Display und 12-Zoll-Bildschirm. Die Geräte unterscheiden sich aber auch in der restlichen Ausstattung. Golem.de hat sich die neuen Computer in einem ersten Hands on angeschaut. Beide Galaxy Books sind aus Metall gefertigt und hochwertig verarbeitet. Die Geräte werden jeweils mit einer Tastatur ausgeliefert, die sich per Pogo-Pins anschließen lässt und gleichzeitig als Ständer dient. Die Tasten ermöglichen ein angenehmes Tippen, außerdem gibt es ein Touchpad. Anders als bei anderen 2-in-1-Geräten lässt sich die angeschlossene Tastatur komplett um 360 Grad nach hinten umklappen, ohne sich zu lösen. ...

weiterlesen »


Galaxy Tab S3 im Hands on: Samsung präsentiert Oberklasse-Tablet mit Eingabestift

Samsung hat auf dem Mobile World Congress (MWC) 2017 ein neues Android-Tablet vorgestellt. Das Galaxy Tab S3 kommt mit einem Glasgehäuse, einem 9,7 Zoll großen Bildschirm und einem Stift. Zusätzlich können Nutzer noch ein Tastaturcover erwerben, das aus dem Tablet ein 2-in-1-Gerät macht. Das Galaxy Tab S3 hat ein 9,7 Zoll großes Display, das mit 2.048 x 1.536 Pixeln auflöst. Inhalte werden entsprechend scharf auf dem Display angezeigt. Der Bildschirm unterstützt zudem HDR. Dank einer kompakten Bauweise liegt das Galaxy Tab S3 gut in der Hand. Das Gehäuse ist aus Glas und hat einen Metallrahmen; die wie die Vorderseite mit Gorilla Glass 4 geschützte Rückseite ist sehr anfällig für Fingerabdrücke. Das neue Galaxy Tab S3 wird mit einem S Pen geliefert. (Bild: Martin Wolf/Golem.de) Im Inneren des Tablets steckt Qualcomms Snapdragon 820, ein...

weiterlesen »


Handy-Klassiker: HMD Global bringt das Nokia 3310 zurück

Das finnische Unternehmen HMD Global hat auf dem Mobile World Congress (MWC) 2017 das Nokia 3310 vorgestellt. Das einfache Featurephone trägt den Namen eines Handy-Klassikers, den Nokia im Jahr 2000 auf den Markt brachte. Wie das Original ist auch das neue Nokia 3310 ein einfaches Handy und kein Smartphone. Das Telefon dient hauptsächlich zum Telefonieren und Nachrichtenschreiben, als Betriebssystem kommt Series 30+ zum Einsatz. Das neue Nokia 3310 (Bild: HMD Global) Das Handy hat einen 2,4 Zoll großen Bildschirm, der im Hellen besonders gut abzulesen sein soll. Die Benutzeroberfläche erinnert mit ihrer Beschriftung am unteren Rand und den App-Icons an frühere Nokia-GUIs, wirkt aber moderner. Als Tastatur kommt ein klassischer Nummernblock zum Einsatz. Nur GSM, dafür mit Snake Das neue 3310 erinnert von der Form her nur ansatzweise an sein Vorbild: Es wird zur Mitte hin dicker, allerdings nicht so stark wie das ursprüngliche Modell. Das Handy unterstützt nur das GSM-Netzwerk. UMTS oder gar LTE oder WLAN beherrscht das Gerät nicht. Laut chinesischer Produktseite ist...

weiterlesen »


Moto G5 und Moto G5 Plus im Hands on: Lenovos kompakte Mittelklasse ist zurück

Lenovo will mit der neuen Moto-G5-Reihe an die alten Erfolge anschließen. Bei der Moto-G4-Reihe haben sich die Displays auf 5,5 Zoll vergrößert. Diese Entscheidung wird mit den Neuvorstellungen wieder revidiert. Das normale Moto G5 hat einen 5 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln, Inhalte werden entsprechend scharf dargestellt. Im Plus-Modell steckt ein 5,2 Zoll großer Bildschirm, ebenfalls mit Full-HD-Auflösung. Beide Displays sind mittels Gorilla Glass 3 vor Kratzern geschützt. Die kleineren Displays erlauben kompaktere Geräte. Das Moto G5 hat für Foto- und Videoaufnahmen eine 13-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Blitz. Im Plus-Modell steckt eine 12-Megapixel-Kamera mit einem schneller arbeitenden Autofokus, der beim Ausprobieren sehr zügig reagiert hat. Zudem gibt es im Plus-Modell einen zweifachen LED-Blitz. Auf der Vorderseite ist eine 5-Megapixel-Kamera mit LED-Licht untergebracht. Erhebliche Unterschiede bei der Ausstattung Auch bei der Prozessor- und Speicherbestückung gibt es erhebliche Unterschiede. Es bleiben also nicht viele Gemeinsamkeiten und es erscheint etwas sonderbar, dass die doch sehr verschiedenen...

weiterlesen »


Nokia 3, 5 und 6: HMD Global bringt drei Nokia-Smartphones mit Android

Das finnische Unternehmen HMD Global hat auf dem Mobile World Congress (MWC) 2017 in Barcelona drei Smartphones vorgestellt, die den Markennamen Nokia tragen. Das Nokia 3, Nokia 5 und Nokia 6 haben Android als Betriebssystem und Hardware aus dem Einsteiger- und Mittelklassebereich. Das Nokia 3 in Weiß (Bild: HMD Global) Das Nokia 6 ist bereits bekannt, es wurde Anfang 2017 für den chinesischen Markt vorgestellt. Auf dem MWC 2017 hat HMD Global nun den weltweiten Verkauf des Smartphones bekanntgegeben. Das Nokia 6 hat ein 5,5-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln sowie einen Snapdragon 430 von Qualcomm, der eine maximale Taktrate von 1,4 GHz erreicht. Außerdem sind 4 GByte Arbeitsspeicher und 64 GByte Flash-Speicher eingebaut. Die Kamera auf der Rückseite hat 16 Megapixel, die Frontkamera 8 Megapixel. Auf der Vorderseite ist...

weiterlesen »


SPD-Kanzlerkandidat: Martin Schulz macht Union für schlechte Sicherheit verantwortlich

Anzeige SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die Unionsparteien für eine schlechtere Sicherheitslage in Deutschland verantwortlich gemacht. Die neoliberale Politik habe unter dem Stichwort schlanker Staat die Polizei und andere Sicherheitsorgane ausgeblutet und damit die Kriminalitätsbekämpfung erschwert, sagte Schulz am Sonntag auf einer Wahlkampfveranstaltung in Leipzig. Da das Bundesinnenministerium seit zwölf Jahren von CDU und CSU geführt werde, sei es nun Zeit für einen sozialdemokratischen Innenminister. Schulz sagte, er habe Verständnis für jeden, der sich angesichts von Alltagskriminalität, Wohnungseinbrüchen oder Vandalismus verunsichert fühle. Über diese Verunsicherung dürfe die SPD nicht hinweggehen. „Wenn die Menschen das Gefühl haben, die nehmen uns nicht ernst, dann laufen sie den Verführern hinterher“, sagte Schulz mit Blick auf die AfD. Daher gehe es darum, für Sicherheit in den Städten und Gemeinden zu sorgen, indem man mehr Polizei auf die Straße schicke. Kampf gegen Rassisten, Extremisten und Populisten Zudem hob Schulz die freie Berichterstattung der Medien als Grundwert der Demokratie hervor. Es sei die Aufgabe einer freien...

weiterlesen »


Berlin – 96 Festnahmen nach Hooligan

Vor dem Spiel zwischen der Hertha und Frankfurt: Beamte zogen auch ihre Dienstwaffen, um Angriffe auf sie zu verhindernBerlin – Im Zuge der Hooligan-Krawalle vor dem deutschen Fußball-Bundesligaspiel am Samstag zwischen Hertha BSC Berlin und Eintracht Frankfurt in Berlin (2:0) hat die Polizei 96 Personen festgenommen. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, zogen am Ort der Auseinandersetzung im Stadtteil Moabit Beamte auch ihre Dienstwaffen, um Angriffe auf sie zu verhindern. Demnach gingen die Randalierer am Samstag bereits um die Mittagszeit "zum Teil mit Schlagwerkzeugen" aufeinander los. "Flaschen, Bierkisten, Stühle und Feuerwerkskörper wurden von den Maskierten verwendet, um Anhänger des gegnerischen Lagers zu verletzen", teilte die Berliner Polizei mit. Als die ersten beiden Einsatzwagen am Ort des Geschehens eintrafen, "standen die Beamten einer etwa 60-köpfigen Gruppe von Randalierern gegenüber, deren Aggressionen sich sofort gegen die Polizisten richteten". Nach Angaben der Polizei kam es daraufhin zu turbulenten Szenen: "Als der Mob auf die Beamten losstürmte, zogen diese ihre Dienstwaffen und verhinderten somit offenbar einen körperlichen Übergriff",...

weiterlesen »


Deutsche Bundesliga

Drittes Tor bei drittem Remis in Serie gegen Hoffenheim – Tiroler Erfolgreichster Schalke-Torschütze in dieser SaisonGelsenkirchen – Alessandro Schöpf hat am Sonntag im dritten Spiel nacheinander für den FC Schalke 04 ein Tor erzielt. Der Tiroler war bei 1:1 gegen 1899 Hoffenheim in der fünften Minute per Direktabnahme zur Stelle, die Flanke kam von seinem österreichischen Landsmann Guido Burgstaller. Mit fünf Bundesliga-Toren und sieben in allen Bewerben ist Schöpf der erfolgreichste Saison-Torschütze der "Königsblauen". Der zukünftige Bayern-München-Profi Sebastian Rudy erzielte in der 79. Minute den Ausgleich und bescherte Hoffenheim damit den ersten Punktgewinn bei Schalke seit 2011. Schalke blieb im siebenten Pflichtspiel in Serie ohne Niederlage. Burgstaller wurde in der 84. Minute ausgewechselt, Schöpf spielte durch. Der 23-Jährige hatte schon am vergangenen Sonntag in Köln sowie am Mittwoch in der Europa League gegen Saloniki (auch jeweils 1:1) getroffen. (APA, 26.2.2017)

weiterlesen »


England

Zwei Tore bei 3:2 gegen Southamption – "Glaube, das ist Trophäe Nummer 32"London – Zlatan Ibrahimovic hat Manchester United zum Sieg im englischen Ligacup geschossen. Der schwedische Superstar erzielte am Sonntag zwei Tore beim 3:2-Erfolg gegen Southampton. Ibrahimovic brachte den englischen Fußball-Rekordmeister in der 19. Minute in Führung und setzte drei Minuten vor dem Abpfiff per Kopf nach einer Flanke von Ander Herrera auch den Schlusspunkt zum Sieg. Den weiteren Treffer markierte Jesse Lingard (38.). Southampton hatte durch Manolo Gabbiadini (45.+1,/48.) im Londoner Wembley-Stadion zwischenzeitlich ausgeglichen. United sicherte sich damit zum fünften Mal die Trophäe. Southampton hatte zuvor bei seiner einzigen Finalteilnahme 1979 gegen Nottingham Forest verloren. "Das ist, wofür ich gekommen bin – zu gewinnen, und ich gewinne", sagte der 35-jährige, frühere Internationale. "Man kann es mehr wertschätzen, je älter man wird. Wo immer ich hingekommen bin, habe ich gewonnen. Ich glaube, das ist Trophäe Nummer 32 für mich." (APA, 26.2.2017)

weiterlesen »


Watch 2 im Hands on: Huaweis neue Smartwatch soll bis zu 21 Tage lang durchhalten

Der chinesische Hersteller Huawei hat auf dem Mobile World Congress (MWC) 2017 nicht nur zwei neue Smartphones vorgestellt, sondern auch eine Smartwatch: Die Watch 2 kommt bereits mit dem neuen Android Wear 2.0 in den Handel und ist in verschiedenen Konfigurationen erhältlich. Die grundsätzliche Unterscheidung erfolgt in Watch 2 und Watch 2 Classic. Die Watch 2 Classic hat ein Lederarmband und sieht etwas weniger sportlich aus - auch wenn der Unterschied in den Vorderseiten nur minimal ist und hauptsächlich die Beschriftung der Lünette betrifft. Beide Modelle sind aus Metall. Die Watch 2 ist in der LTE-Version dicker als die Watch 2 Classic, obgleich das Datenblatt hier keinen Unterschied verzeichnet. ...

weiterlesen »


UHS-III: Neuer (Micro-)SD-Karten-Standard schafft über 600 MByte/s

Die SD Card Association hat einen neuen Standard namens UHS-III für (Micro-)SD-Speicherkarten angekündigt (PDF). Der parallele Bus macht sich wie UHS-II eine zweite Pin-Reihe zunutze und soll bis zu 624 MByte pro Sekunde statt bis zu 312 die Sekunde liefern können. Vermutlich wurde der interne Takt verdoppelt, denn UHS-III setzt bei einem Host wie Client neue Controller voraus. Am Formfaktor der (Micro-)SD-Speicherkarten ändert sich nichts, sodass bisherige Lesegeräte oder Kameras weiterhin kompatibel sind. Gekennzeichnet werden die neuen Speicherkarten durch das UHS-III-Logo, welches eine römische Drei inkludiert. Der verglichen mit UHS-II doppelt so schnelle Standard eignet sich für SDHC und SDXC, was angesichts einer theoretischen Maximalkapazität von 2 Terabyte im Falle von SDXC (Extended Capacity) auch sinnvoll ist. Bisher am Markt erhältlich sind SDXC-Karten mit bis zu einem halben Terabyte (512 GByte) an Speicherplatz. Der bisherige UHS-II-Bus ist am Limit UHS-III kommt zum richtigen Zeitpunkt, denn Modelle wie Sonys SF-G reizen - mit bis zu 300 MByte pro Sekunde lesend - den bisherigen UHS-II-Standard nahezu aus. Wir sind allerdings skeptisch, ob sich der...

weiterlesen »


P10 und P10 Plus im Hands on: Huaweis neues P10 kostet 600 Euro

Huawei hat auf dem Mobile World Congress (MWC) 2017 in Barcelona zwei neue Android-Smartphones vorgestellt. Das P10 ist der Nachfolger des im Frühling 2016 präsentierten P9 und hat wie dieses eine gemeinsam mit Leica entwickelte Dual-Kamera. Das P10 Plus ist eine größere und stellenweise technisch besser ausgestattete Version. Golem.de hat sich die beiden neuen Huawei-Smartphones in einem ersten Kurztest bereits angeschaut. Dabei wird deutlich, dass der Hersteller einige Komponenten vom Mate 9 übernommen hat. Viel Wert legt Huawei bei seinen neuen Geräten wieder auf die Kamera, die eine neue Porträtfunktion hat. Das neue P10 von Huawei in Schwarz (Bild: Huawei) Zwei verschiedene Display-Größen Das P10 kommt mit einem 5,1 Zoll großen IPS-Display, das eine Auflösung von 1.920 x 1.080...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.