Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Deutsche Bundesliga – Bayern zerlegen BVB, Burgstaller-Doppelpack bei Schalke

Münchner gewinnen mit 4:1. Leipzig schlägt Leverkusen knapp. Schalke mit Kantersieg gegen WolfsburgBerlin –Bayern München hat am Samstag im Spitzenspiel der deutschen Fußball-Bundesliga gegen Borussia Dortmund in die Erfolgsspur zurückgefunden. Drei Tage nach dem 0:1 gegen Hoffenheim gewann der überlegene Tabellenführer das Spitzenspiel zu Hause deutlich mit 4:1 (2:1). Die Münchner legten damit eine gelungene Generalprobe für das Champions-League-Viertelfinale gegen Real Madrid am Mittwoch hin.In der Tabelle liegen sie nach der 28. Runde weiterhin zehn Punkte vor dem Tabellenzweiten RB Leipzig unverändert klar auf Meisterkurs. Aufsteiger Leipzig setzte sich zu Hause gegen Bayer Leverkusen erst durch ein Last-Minute-Tor knapp mit 1:0 durch.Die Bayern mit David Alaba auf der linken Abwehrseite starteten fulminant in das Gipfeltreffen mit dem BVB. Franck Ribery schloss bereits in der vierten Minute eine schöne Kombination über mehrere Stationen auf der rechten Seite per Direktabnahme aus rund elf Metern zum 1:0 ab. Nur sechs Minuten später erhöhte Torjäger Robert Lewandowski durch einen direkten Freistoß aus zentraler Position auf 2:0. Begünstigt wurde sein 25....

weiterlesen »


Premier League

Tottenham besiegt Watford 4:0. Chelsea hat keine Probleme mit Borunemouth. City und Liverpool siegen ebenfallsDie Spitzenteams der englischen Fußball-Premier-League haben am Samstag Siege gefeiert. Spitzenreiter Chelsea gewann in Bournemouth 3:1 und liegt damit weiterhin acht Punkte vor dem ersten Verfolger Tottenham, der Watford vor eigenem Publikum 4:0 deklassierte. Weitere fünf Zähler dahinter folgt Liverpool nach einem 2:1 bei Stoke City. Der Vierte Manchester City kam gegen Hull zu einem Heim-3:1.Ein Eigentor von Adam Smith (17.) und ein Treffer von Eden Hazard (20.) brachten Chelsea schnell auf die Siegerstraße. Nach dem Anschlusstor von Bournemouth durch Joshua King (42.) sorgte Marcos Alonso (68.) endgültig für klare Verhältnisse.Noch souveräner agierte Tottenham beim 4:0 über Watford, dem sechsten Liga-Sieg in Folge. Dele Alli (33.), Eric Dier (39.) und Son Heung-min (44., 55.) trugen sich in die Schützenliste ein. Kevin Wimmer saß bei den Siegern auf der Bank, die Gäste mussten auf den an einer Rippenverletzung laborierenden Sebastian Prödl verzichten.Liverpool geriet bei Stoke durch ein Tor von Jonathan Walters (44.) in Rückstand, schaffte aber dank...

weiterlesen »


Klassiker Live

weiterlesen »


Südstadt

Nach zuletzt starken Leistungen müssen sich die Südstädter den Burgenländern 0:2 geschlagen gebenMaria Enzersdorf – Die Admira hat im neunten Pflichtspiel unter Trainer Damir Buric am Samstag die erste Niederlage kassiert. Die Niederösterreicher verloren in der 28. Fußball-Bundesliga-Runde in der BSFZ Arena in Maria Enzersdorf gegen Mattersburg 0:2 (0:0) und kassierten damit nach dem Doppel-Erfolg in der Liga und im Cup-Viertelfinale gegen die Austria einen Rückschlag.Die heimstarken Burgenländer beendeten dank Toren von Thorsten Röcher (55.) und Patrick Bürger (71.) nun auch ihre Auswärts-Negativserie. Sie feierten den ersten Meisterschaftserfolg in der Fremde seit dem 1:0 am 12. März 2016 in Grödig sowie nach 17 erfolglosen Partien. Der Vorsprung des Neunten auf Schlusslicht Ried beträgt damit weiterhin vier Punkte, der Siebente Rapid ist nur noch einen Zähler entfernt. Die weiter fünftplatzierten Admiraner beendeten die Partie nach Ausschlüssen von Daniel Toth (52.) und Goalie Andreas Leitner (77.) zu neunt.Wenig zu sehenTrotz ihrer starken Auftritte im Frühjahr war von den Admiranern vor 2.412 Zuschauern in der ersten halben Stunde gar nichts zu sehen. Die...

weiterlesen »


Prater

Die Austria verliert gegen den Aufsteiger mit 1:2 und ist wohl endgültig in einer KriseWien – Abstiegskandidat St. Pölten hat die Niederlagenserie der Wiener Austria verlängert. Am Samstag musste sich Violett mit 1:2 (1:1) und damit zum dritten Mal innerhalb von acht Tagen vor eigenem Publikum geschlagen geben. Nach der Führung durch Olarenwaju Kayode (36.) drehten die Gäste dank eines Eigentors von Jens Larsen (36.) und eines Foulelfers von Lonsana Doumbouya (55.) die Partie.Weil auch St. Pöltens Konkurrenten Ried und Mattersburg siegten, waren es quasi doppelt wichtige Punkte für die "Wölfe". Die Elf von Jochen Fallmann hat als Achter punktegleich mit den siebtplatzierten Rapidlern weiterhin fünf Zähler Vorsprung auf Platz zehn. Die Austria hingegen erlitt im Kampf um den Vizemeistertitel einen weiteren Rückschlag, nach dem 0:0 von Altach beim WAC liegt man drei Zähler hinter den Vorarlbergern. Die Heimschwäche im Frühjahr konnten Alexander Grünwald und Co. nicht ablegen, es war im sechsten Pflichtspiel die vierte Niederlage vor Heimfans. Insgesamt wartet Trainer Thorsten Fink seit vier Partien auf zumindest einen Punkt.Guter StartAustrias Spieler schienen sich...

weiterlesen »


Kärnten

Ereignisarme Partie in der Lavanttal-ArenaWien – Der WAC und der SCR Altach haben sich am Samstag in der 28. Fußball-Bundesliga-Runde mit einem 0:0 getrennt. Durch die Nullnummer der schlechteren Art rückten die zweitplatzierten Vorarlberger zumindest bis Sonntag auf neun Punkte an Spitzenreiter Red Bull Salzburg heran, der Tabellensechste aus Kärnten hat nur noch sieben Zähler Vorsprung auf Schlusslicht SV Ried.Keines der beiden Teams schaffte es vor knapp 3.700 Zuschauern in der Lavanttal-Arena, auch nur eine zwingende Chance herauszuspielen. Die etwas stärkere Mannschaft waren über weite Strecken noch die Altacher, die erstmals in der 31. Minute bei einem abgefälschten Freistoß von Nikola Dovedan Gefahr ausstrahlten. WAC-Goalie Alexander Kofler war allerdings auf dem Posten.HarmlosAuf der Gegenseite traf Dever Orgill in der 22. Minute nur das Außennetz, ansonsten war von den stark ersatzgeschwächten Wolfsbergern in der Offensive nichts zu sehen. Daran änderte sich auch nach dem Seitenwechsel nichts – mehr als harmlose Distanzschüsse brachten die Gastgeber vorerst nicht zustande.Doch auch die Altacher glänzten nicht in der Offensive, ein Fehlschuss von Moumi...

weiterlesen »


So funktioniert ein Formel-1-Lenkrad

8. April 2017 · Die Formel 1 geht an diesem Wochenende in die zweite Runde. In dieser Saison gelten die gravierendsten Regeländerungen seit Jahren. Die Autos sind größer und schwerer, die Flügel ausladender und die Reifen breiter. Stimmen die Eindrücke nach den Tests, sind deutlich schnellere Rundenzeiten zu erwarten. So keimt frische Hoffnung auf packendere Duelle als in der Vergangenheit. Die Fahrer nehmen die Pisten an Lenkrädern in Angriff, die komplexe Kommandozentralen sind. Obgleich der Rennwagen mit der Box stets in Funkkontakt steht, dürfen auf der Strecke nur die Fahrer Einstellungen verändern. Wir zeigen hier das Steuer des Mercedes-Benz von 2016, das mit dem Neuen nahezu identisch ist.

weiterlesen »


Rennen in China: Das Wettrüsten in der Formel 1

Ferrari hat den Saisonauftakt der Formel 1 gerettet. „Es war vielleicht nicht das beste Rennen, aber das Resultat hat die Fans entschädigt. Alle waren erleichtert, dass auch noch ein anderes Team als Mercedes gewinnen kann“, sagt Ross Brawn, einer der drei neuen Manager der Formel-1-Gruppe. Ferrari präsentierte sich in Melbourne wie verwandelt. Nicht nur weil das Team zum ersten Mal nach 27 sieglosen Rennen wieder gewann. Plötzlich gelangen Dinge, die im vergangenen Jahr nur selten oder gar nicht funktioniert haben. Das Team reagierte richtig auf die Balance-Probleme beim Training. Sebastian Vettel fuhr am Renntag das schnellste Auto im Feld. Fahrzeugabstimmung, Reifenmanagement, Rennstrategie, Benzinverbrauch: Ferrari erlaubte sich keinen Fehler und hetzte Mercedes in einen Fehler: Der Titelverteidiger ist in diesem Jahr verwundbar, weil der große Vorsprung geschrumpft ist. ...

weiterlesen »


Tinnitus: Können gehörlose Menschen einen Tinnitus haben?

Der chronische Tinnitus ist eine schlimme Plage: Betroffene hören ständig ein nervendes Geräusch, meist einen Pfeifton. Unter älteren Menschen hören etwa 15 Prozent dauerhaft Geräusche, die eigentlich nicht da sind. Es gibt zwar auch den "objektiven Tinnitus", bei dem tatsächlich Geräusche irgendwo im Körper entstehen, aber in der weitaus größten Zahl der Fälle existieren die Töne nur subjektiv. Die Patienten hören sie sogar dann noch, wenn der Hörnerv durchtrennt ist, also jegliche Verbindung zwischen dem Hörapparat und dem Gehirn gekappt ist. Der Tinnitus ist eine – wie auch immer verursachte – Aktivierung der Hörregionen im Gehirn. Und das heißt: Auch völlig gehörlose Menschen können darunter leiden. Der Deutsche Gehörlosen-Bund hat im Dezember 2013 eine Online-Umfrage durchgeführt, an der 234 Betroffene teilnahmen – taube oder stark schwerhörige Menschen, die unter einem solchen lästigen chronischen Geräusch litten. Die Hälfte hatte schon einmal irgendeine Form von Tinnitus-Therapie ausprobiert, die überwiegende Mehrheit aber...

weiterlesen »


Anschlag in Stockholm: 180 Sekunden, die Schweden verändert haben

Anzeige Stockholm scheint eingefroren zu sein. Kein Menschen ist an diesem Freitagabend auf der Straße zu sehen, Flatterband knistert im Wind, eine Geisterampel im Sperrgebiet zeigt abwechselnd Grün und Rot, kein Auto fährt. Vor der Ampel stehen zwei Busse wie angespülte Wale, die Warnblinkanlage ist eingeschaltet, sinnlos blinkt sie vor sich hin. Es ist ja alles vorbei, vier Menschen sind tot, 15 weitere schwer verletzt, darunter ein Kind. All das, weil ein 39-jähriger Mann einen Laster gestohlen, in eine Menschenmenge auf der Einkaufsstraße Drottninggatan gesteuert und anschließend in das Kaufhaus Åhléns gerammt hat. Die schwedische Hauptstadt ist abgeriegelt, Restaurants und Geschäfte geschlossen, der Verkehr still gelegt. Menschen müssen die City zu Fuß verlassen. Der Anschlag dauerte nur 180 Sekunden, doch diese kurze Zeitspanne hat gereicht, um ein ganzes Land in den Ausnahmezustand zu versetzen. Noch am nächsten Morgen ist der Tatort weiträumig abgesperrt, Polizisten mit Maschinenpistolen stehen breitbeinig vor den Metallgittern. Der mutmaßliche Täter wurde noch am Abend geschnappt. „Zu viele Immigranten“, schreit ein alter Mann Anzeige ...

weiterlesen »


Steuerpläne: "Schäuble hat jahrelang nur abkassiert"

Anzeige Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat mit einem Vorstoß für Steuersenkungen einen Koalitionsstreit ausgelöst. „Nach dem Panik-Modus folgt jetzt der Wahlgeschenke-Modus“, schimpft Ralf Stegner in der „Welt am Sonntag“. Der stellvertretende SPD-Chef meint: „Seehofer verspricht Familien mit 15 Milliarden Euro zu entlasten, Schäuble verspricht Steuerentlastungen von ebenfalls 15 Milliarden Euro und Frau von der Leyen möchte die Rüstungsausgaben um 20 bis 30 Milliarden erhöhen. Rechnet man die 20 Milliarden Mindereinnahmen durch die von der Union geforderte Abschaffung des Soli hinzu, werden zwei Dinge deutlich: die Union hat kein gemeinsames Konzept und sie kann offensichtlich nicht mit Geld umgehen.“ Schäuble hatte einen Plan ausgearbeitet, nachdem alle Bürger, die Lohn- oder Einkommenssteuer zahlen, in der kommenden Legislaturperiode entlastet werden sollen. Dazu soll der Spitzensteuersatz, der zurzeit ab 54.000 Euro Jahreseinkommen greift, künftig erst ab 60.000 Euro erhoben werden. Untere und mittlere Einkommen sollen entlastet werden, indem der so genannte „Mittelstandsbauch“ abgeflacht wird. Der Vorsitzende der Linkspartei,...

weiterlesen »


Deutschland – Erneut ein früher Treffer

weiterlesen »


Heiß – Burgstaller-Doppelpack bei Schalke

Leipzig gewinnt knapp gegen Leverkusen – HSV schlägt Hoffenheim, Köln verliert DerbyBerlin – Guido Burgstaller hat am Samstag seine Pflichtspiel-Tore sieben und acht für den FC Schalke 04 erzielt. Der Kärntner traf beim 4:1 im Heimspiel der deutschen Fußball-Bundesliga gegen Wolfsburg im Doppelpack (6., 77.). Der Tabellenzweite RB Leipzig gewann vor eigenem Publikum gegen Bayer Leverkusen durch ein Last-Minute-Tor mit 1:0.Der Dritte Hoffenheim, am Mittwoch Sieger gegen den FC Bayern, verlor beim Hamburger SV mit 1:2. Der 1. FC Köln kassierte gegen Borussia Mönchengladbach eine 2:3-Heimniederlage, Freiburg kam zu einem Heim-1:0 gegen Mainz. Am Abend stieg in München der große Schlager zwischen Bayern und Borussia Dortmund.In Gelsenkirchen brachte Burgstaller Schalke in der 6. Minute nach Pass von Max Meyer in Führung, nach Treffern von Leon Goretzka (23.) und Daniel Caligiuri (49.) zeichnete der ÖFB-Teamspieler mit einer schönen Einzelaktion auch für das 4:0 verantwortlich (77.). Die Gäste kamen durch einen Elfmeter von Mario Gomez (80.) nur noch zum Ehrentor.Schalke verbesserte sich auf Rang zehn und liegt nun zwei Punkte vor dem Zwölften Leverkusen, der sich in...

weiterlesen »


Bundesliga

Die Grün-Weißen verlieren beim Tabellenletzten nach einer schwachen Vorstellung und finden sich im Abstiegskampf wiederRied im Innkreis – Fußball-Rekordmeister Rapid ist seit Samstag endgültig mitten drinnen im Abstiegskampf der Bundesliga. Die Hütteldorfer kassierten zum Auftakt der 28. Runde eine verdiente 0:3-(0:0)-Niederlage bei Schlusslicht Ried und haben nur noch fünf Zähler Vorsprung auf das Tabellenende. Das 100. Spiel von Damir Canadi als Bundesliga-Trainer könnte damit zugleich sein letztes bei Rapid gewesen sein.Bei den Grün-Weißen war von Selbstvertrauen nach dem vermeintlichen Befreiungsschlag im Cup-Viertelfinale gegen St. Pölten am Mittwoch (3:1) gar nichts zu sehen. Sie präsentierten sich über weite Strecken wie ein Abstiegskandidat und bauten ihre sieglose Serie in der Liga auf mittlerweile neun Partien aus. Dies passierte den Wienern zuletzt in der Saison 2012/13, zuvor nur 1987/88. Der bisher letzte Sieg glückte am 11. Dezember 2016 gegen Ried, diesmal waren sie davon weit entfernt. Nach dem Schlusspfiff skandierten die mitgereisten Fans "Wir haben die Schnauze voll".Die Innviertler waren schon vor der Pause gefährlicher und sorgten nach dem...

weiterlesen »


Primera Division

Weißes Ballett kann im Fernduell um den Titel gegen Barcelona nicht vorlegenMadrid – Real Madrid hat sich am Samstag in der spanischen Fußball-Meisterschaft gegen Atletico Madrid mit einem Heim-1:1 begnügen müssen. Der Rekordmeister ging im Derby vor eigenem Publikum durch Pepe in der 52. Minute in Führung, Antoine Griezmann gelang aber in der 85. Minute noch der Ausgleich für die Gäste.Damit lag Spitzenreiter Real nach Verlustpunkten gerechnet nur noch drei Zähler vor dem FC Barcelona, der um 20.45 Uhr in Malaga antrat. (APA, 8.4.2017)

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.