Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Zweite deutsche Liga – Hannover nach 1:0

Goldtor von Füllkrug gegen Braunschweig – 200 Gästefans vorübergehend in GewahrsamHannover – Hannover 96 hat im Aufstiegsrennen der zweiten deutschen Fußball-Bundesliga am Samstag einen enorm wichtigen Sieg eingefahren. Die Hannoveraner setzten sich im Niedersachsen-Derby gegen Eintracht Braunschweig mit 1:0 (1:0) durch. Die Mannschaft von ÖFB-Teamspieler Martin Harnik zog nicht nur am direkten Konkurrenten vorbei, sondern übernahm vorübergehend auch die Tabellenführung.Das Goldtor für Hannover erzielte Niclas Füllkrug (32.), Harnik spielte auf dem rechten Flügel durch. 96 ist unter dem neuen Trainer Andre Breitenreiter weiter ungeschlagen. Die Hannoveraner halten bei drei Siegen und einem Remis. Der Vorsprung auf die Verfolger VfB Stuttgart und Braunschweig beträgt jeweils zwei Punkte. Stuttgart ist erst am Montagabend beim Abstiegskandidaten Arminia Bielefeld im Einsatz.Das Niedersachsen-Derby ging unter besonders hohen Sicherheitsvorkehrungen über die Bühne. In den Vergangenheit war es immer wieder zu Ausschreitungen gekommen. Diesmal versuchten sich Braunschweig-Fans unkontrolliert Zugang zum Stadion zu verschaffen, 200 von ihnen wurden vorübergehend in...

weiterlesen »


Referendum in der Türkei: Erdogan will Deutschland und Europa eine "Lektion" erteilen

Anzeige Vor dem historischen Verfassungsreferendum in der Türkei hat Staatschef Recep Tayyip Erdogan für den Fall seines Sieges eine Wiedereinführung der Todesstrafe in Aussicht gestellt. „Die Entscheidung morgen wird den Weg dafür öffnen“, sagte Erdogan am Samstag vor jubelnden Anhängern, die in Sprechchören die Todesstrafe forderten. Er warb zugleich um massenhafte Zustimmung zu seinem Präsidialsystem bei dem Referendum an diesem Sonntag. Oppositionsführer und CHP-Chef Kemal Kilicdaroglu warnte am letzten Wahlkampftag in Ankara: „Morgen werden wir unsere Entscheidung treffen: Wollen wir ein demokratisches parlamentarisches System, oder wollen wir ein Ein-Mann-Regime?“ Er appellierte an die Wähler: „Würdet ihr eure Kinder in einen Bus ohne Bremsen setzen? Schützt die Demokratie, wie ihr eure Kinder schützen würdet.“ Das Präsidialsystem würde Erdogan deutlich mehr Macht verleihen. An diesem Sonntag sind 55,3 Millionen Wahlberechtigte in der Türkei zur Teilnahme an dem Referendum aufgerufen. Im Ausland sind zusätzlich 2,9 Millionen wahlberechtigte Türken registriert. Dort wurde bereits gewählt. Umfragen – die allerdings nicht besonders...

weiterlesen »


Syrien: Dutzende sterben bei Autobombenanschlag auf Busse

Anzeige Bei einem Autobombenanschlag auf Busse mit umgesiedelten Menschen aus zwei belagerten Orten sind im Norden Syriens mindestens 43 Menschen getötet worden. Dutzende seien verletzt worden, viele von ihnen schwer, meldete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Samstag. Die Bombe sei westlich der Stadt Aleppo detoniert, wo die Fahrzeuge auf ihre Weiterfahrt gewartet hätten. Unklar war zunächst, wer für die Explosion verantwortlich ist. Die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana sprach von einem Anschlag von „Terroristen“. Oppositionelle Aktivsten beschuldigten hingegen Anhänger der Regierung, hinter der Bombe zu stecken. Bilder im Internet zeigten ausgebrannte Busse und Autos. Zahlreiche Leichen lagen auf der Straße. Helfer versuchten, das Feuer zu löschen. Die Busse hatten am Freitagmorgen rund 5000 Menschen aus den von Rebellen belagerten Orten Fua und Kafraja gebracht. Anzeige Sie saßen nahe Aleppo fest, weil die Umsetzung eines Abkommens zwischen Regierungsanhängern und Rebellen über den Abzug von Zivilisten und Kämpfern aus insgesamt vier belagerten Orten stockte. Nach Angaben von Aktivisten stoppte die...

weiterlesen »


Deutsche Liga Live – 3:1

weiterlesen »


Premier League

Österreicher trifft bei 3:1 von Stoke gegen Hull – "Spurs" nach 4:0 gegen Bournemouth vorerst nur noch vier Punkte hinter ChelseaLondon – Tottenham hat seinen Erfolgslauf in der englischen Premier-League am Samstag fortgesetzt. Mit einem 4:0 (2:0) gegen Bournemouth verkürzte der Tabellenzweite den Rückstand auf Spitzenreiter Chelsea vorerst auf vier Punkte. Mit dem zwölften Heimsieg in Serie bauten die "Spurs" ihren Klubrekord weiter aus. In den vergangenen sieben Ligaspielen haben sie das Punktemaximum eingefahren.Chelsea tritt erst am Sonntag (17.00 Uhr) im Topspiel bei Manchester United an. Tottenham hofft auf einen Punkteverlust des Londoner Stadtrivalen, um die Hoffnungen auf den ersten Meistertitel seit 1961 weiter zu befeuern. Die Tore gegen Bournemouth erzielten Moussa Dembele (16.), Son Heung-min (19.), der nach einer Knöchelverletzung zurückgekehrte Stürmerstar Harry Kane (48.) und Vincent Janssen (92.). Kevin Wimmer saß auf der Ersatzbank.Unter die LatteMarko Arnautovic hat gespielt, und wie: der Österreicher erzielte beim 3:1-Heimerfolg von Stoke City gegen Hull City sein sechstes Saisontor. Er traf in der 6. Minute zur raschen Führung für die...

weiterlesen »


Mühsam

Grazer siegen nach Treffer von Zulechner zwei Minuten vor Schluss 1:0 und übernehmen zweiten Platz, zwei Ausschlüsse in Merkur ArenaGraz – Sturm Graz hat sich in der Fußball-Bundesliga auf den zweiten Platz vorgekämpft. Die Steirer gewannen am Karsamstag das Heimspiel gegen die SV Ried mit 1:0 (0:0). Der eingewechselte Philipp Zulechner traf erst in der 88. Minute mit seinem ersten Treffer fentscheidend. Beide Mannschaft beendeten die Partie nur zu zehnt. Ried bleibt weiter vier Zähler hinter Mattersburg Liga-Schlusslicht.In einer hitzigen zweiten Spielhälfte spielte Sturm nach einer Roten Karte für Rieds Thomas Reifeltshammer (57.) lange in Überzahl, ehe auch Charalampos Lykogiannis mit Gelb-Rot (83.) vom Feld musste. Als vieles auf ein Remis hindeutete, schlug Zulechner noch zu. Der Stürmer erkämpfte sich den Ball an der Strafraumgrenze und traf im Fallen. Ried musste trotz starker Leistung in der ersten Spielhälfte zum zehnten Mal in Folge ohne Punkt nach Hause fahren.Gäste vor der Pause gefährlicherSturm begann vor knapp 8.500 Zuschauern im Eiltempo, Deni Alar visierte schon nach neun Sekunden das Kreuzeck an. Nach einem Abschluss des 15-fachen...

weiterlesen »


Südstadt

Doppelpack bei 2:0-Sieg der Admira im Niederösterreich-DerbyMaria Enzersdorf – Im vierten Niederösterreicher-Duell der laufenden Fußball-Bundesligasaison hat Admira Wacker gegen SKN St. Pölten den ersten Sieg gefeiert. Die Südstädter bezwangen am Samstag den Aufsteiger dank eines Doppelpacks von Christoph Knasmüllner (61., 73.) mit 2:0 (0:0) und festigten Rang fünf. St. Pölten hat im Kampf um den Klassenerhalt weiter fünf Punkte Vorsprung auf Schlusslicht Ried.Admira-Trainer Damir Buric musste auf fünf Stammspieler verzichten, ab der 8. Minute zudem auch auf Ione Cabrera, der sich bei seinem Comeback früh verletzte. Aber auch so war die drittbeste Frühjahrself die spielbestimmende Mannschaft. Christoph Monschein vergab zwei gute Möglichkeiten auf eine frühe Führung (4., 14.), St. Pölten kam erst ab der 20. Minute besser in die Partie.In der zweiten Hälfte gestalteten die Gäste aus der Landeshauptstadt das Geschehen zunächst ausgeglichener und hatten durch Cheikhou Dieng (56.) die erste Chance. Nach gut einer Stunde schlug die Admira aber zu. Knasmüllner zog aus rund 25 Metern ab und traf genau ins Eck. Zwölf Minuten später war der Spielmacher wieder zur...

weiterlesen »


Bundesliga Live

Fußball-Bundesliga – 29. Runde: SK Rapid Wien – SCR Altach 3:0 (2:0). Wien, Allianz Stadion, 20.200 (richtig), SR HameterTore: 1:0 ( 9.) S. Hofmann2:0 (29.) S. Hofmann (Elfmeter)3:0 (91.) MalicsekRapid: Knoflach – Pavelic, Dibon, Wöber, Schrammel – Schwab, Auer – Murg (83. Jelic), S. Hofmann (61. Malicsek), Szanto – Joelinton (73. Kvilitaia)Altach: Lukse – Lienhart, Zech, Zwischenbrugger (71. Aigner), Schreiner – Jäger, Netzer – Salomon (87. Zivotic), Dovedan (46. Ngwat-Mahop), Galvao – NgamaleuGelbe Karten: Murg, Joelinton, Jelic bzw. Zwischenbrugger, Ngwat-Mahop, Netzer

weiterlesen »


Bundesliga

Die gebeutelten Hütteldorfer feiern gegen harmlose Altacher einen klaren 3:0-Erfolg. Steffen Hofmann scort im DoppelpackTrainereffekt bei Fußball-Rekordmeister Rapid: Goran Djuricin hat sich bei seiner Premiere als Chef auf der Bank der Hütteldorfer über einen 3:0-(2:0)-Sieg gegen Altach freuen dürfen. Die Wiener beendeten damit im Spiel eins nach der erfolglosen Ära von Damir Canadi ihre Serie von neun sieglosen Partien hintereinander und verschafften sich im Bundesliga-Abstiegskampf Luft.Der Vorsprung auf Schlusslicht Ried konnte nach 29 Runden auf acht Punkte ausgebaut werden, zugleich glückte der Vorstoß auf Rang sechs. Hauptverantwortlich für den ersten Liga-Sieg seit einem 3:1 gegen Ried am 11. Dezember 2016 war Kapitän Steffen Hofmann mit einem Doppelpack (9., 29./Elfmeter). Es waren die ersten beiden Ligasaisontore für den 36-jährigen Mittelfeldspieler, der nun bei 127 Pflichtspieltreffern hält. Mit 521 Partien fehlen ihm jetzt nur noch sechs Einsätze auf Rekordspieler Peter Schöttel (527). Mindestens acht Pflichtspiele haben die Wiener, für die auch Philipp Malicsek (91.) traf, diese Saison noch vor sich.Altach ist im ÖFB-Cup nicht mehr dabei, hat daher...

weiterlesen »


Genetik: Und morgen? Designer-Sperma!

Kyle Orwig würde nur zu gern ein Experiment machen, das einige Leute ungeheuer aufregen dürfte. Der Professor an der University of Pittsburgh und Experte für die Biologie von Spermien interessiert sich insbesondere dafür, wie spezialisierte Stammzellen in den Hoden die Samenzellen erzeugen. Hin und wieder verhindert ein genetischer Defekt, dass dieser Vorgang zu Ende läuft, was den betreffenden Mann unfruchtbar macht. In dem Tierexperiment, das Orwig vorschwebt, würde er den Defekt in den Spermien bildenden Stammzellen von Mäusen durch "Gen-Editing" – kontrolliertes Verändern von Erbfaktoren – beheben und die so behandelten Zellen unfruchtbaren Tieren wieder einpflanzen. Wenn das klappt, hätte er eine potenzielle Behandlungsmethode gegen männliche Sterilität aufgezeigt. DNA Was ist DNA? DNA ist die aus dem Englischen stammende Abkürzung von Desoxyribonukleinsäure. Im Deutschen spricht man daher auch von DNS. Im Normalzustand kommt sie als Doppelhelix in jeder Zelle...

weiterlesen »


Expertenanalyse: Zeigte Nordkorea auf seiner Militärparade nur Attrappen?

Anzeige Anlässlich des 105. Geburtstags von Staatsgründer Kim Il-sung hat Nordkorea am Samstag eine gigantische Militärparade in der Hauptstadt Pjöngjang abgehalten. Angeführt von einer Militärkapelle, marschierten Zehntausende Soldaten im Stechschritt zum Kim-Il-sung-Platz im Zentrum der Hauptstadt, gefolgt von Panzern und anderem militärischem Gerät zunehmender Größe. Insgesamt wurden 56 Raketen verschiedener Bauart vorgeführt, zum Schluss waren große Raketen auf Transportfahrzeugen mit 16 Rädern zu sehen. Kampfflugzeuge flogen eine Formation zu Ehren des verstorbenen Staatsgründers. „Die heutige Parade ist eine Chance, unsere mächtige Militärmacht zu zeigen“, sagte ein Sprecher im Staatsfernsehen. Machthaber Kim Jong-un, der Enkel des Staatsgründers Kim Il-sung, äußerte sich selbst nicht, inspizierte jedoch eine Ehrengarde und beobachtete gemeinsam mit ranghohen Funktionären und Offizieren, wie die Parade zum Kim-Il-sung-Platz zog. Quelle: REUTERS Anzeige Kim grüßte eine ekstatische, Flaggen schwenkende Menschenmenge. Es waren Männer in Anzügen und Frauen in traditionellen Kleidern zu sehen, die Parolen skandierten,...

weiterlesen »


Diplomatie: Die verdeckten Signale zwischen Kim und Trump

Anzeige Kim Jong-un kam im dunklen Anzug mit silberner Krawatte. Er als einziger unter den Politbürokraten trug eine leuchtend helle Krawatte, wie ein Bräutigam erschien er zu seiner Parade. Nicht um die Frauenmiliz zu beeindrucken, die glamourös an ihm vorbeimarschierte. Nein, Kim wollte sich mit seinen neuen Raketen vermählen, um Donald Trump zu beeindrucken. Am Vorabend machte er dem US-Präsidenten ein Angebot. Kims Generalstab gab am Karfreitag eine „Sondermitteilung“ heraus. Sie bestand aus drei Punkten. Zwei enthielten wüste Beschimpfungen. Der dritte Punkt war für Pjöngjangs Maßstäbe sachlich gefasst und bestand aus einem einzigen Satz: „Angesichts der ernsten Lage müssen die USA zu Sinnen kommen und eine geeignete Option für die Lösung des Problems vorschlagen.“ In Spannungslagen hat der Generalstab das letzte Wort; nur er spricht in solcher Lage für Kim Jong-un selber. Die Mitteilung erfolge „autorisiert“, unterstrichen die Militärs. Inmitten seiner Raketen winkt Kim Jong-un mit einem Olivenzweig. Vorangegangen war ein Signal Donald Trumps. Trump demonstriert die militärische Stärke der USA Syrien, Afghanistan und Nordkorea...

weiterlesen »


Routine

Das Team von Oscar Garcia feiert in Kärnten einen sicheren 2:0-Sieg und gibt weiter den Ton in der Liga anWolfsberg – Der Meisterzug von Red Bull Salzburg ist nicht zu stoppen. Der Tabellenführer setzte sich am Karsamstag zum Auftakt der 29. Runde beim WAC 2:0 (1:0) durch und baute mit dem 12. Sieg in den jüngsten 13 Runden den Vorsprung auf den ersten Verfolger Altach vorerst auf 15 Punkte aus. Oscar Garcia schaffte zudem einen persönlichen Meilenstein, knackte die 100-Punkte-Marke schon in seinem 45. Spiel.Der Spanier verbesserte damit den Liga-Rekord in der Drei-Punkte-Ära von Roger Schmidt, der für sein Punkte-Jubiläum 47 Partien benötigt hatte. Oscar hält nun bei 102 Zählern. Vorentscheidend war bereits ein Elfmetertor in der zweiten Minute von Valon Berisha. Stefan Lainer (62.) machte nach der Pause den Sack zu. Die Mozartstädter verließen damit nach sechs erfolglosen Auftritten hintereinander die Lavanttal-Arena wieder einmal als Sieger und das trotz eines über weite Strecken enttäuschenden Auftritts.Anders, aber gleich gutDie Partie begann für die in der Abwehr gegenüber dem 0:0 gegen Altach vergangene Woche verletzungsbedingt gleich an drei Positionen...

weiterlesen »


Kroatien

Team des Ex-Austrianers hält Vorsprung auf ZagrebRijeka – Alexander Gorgon hat am Karsamstag sein elftes Saisontor für den kroatischen Tabellenführer HNK Rijeka erzielt.Der Ex-Austrianer brachte sein Team beim 2:0-Erfolg im Heimspiel gegen den Vorletzten RNK Split in der 37. Minute mit 1:0 in Führung. Rijeka liegt damit weiter vier Punkte vor Titelverteidiger und Serienmeister Dinamo Zagreb. (APA, 15.4. 2017)

weiterlesen »


England

Boulevardblatt beleidigt Spieler der Toffees und rührt an alten VerwerfungenLiverpool – Der FC Everton hat der Boulevard-Zeitung "The Sun" wegen eines rassistischen Artikels Hausverbot erteilt. In einem Bericht über einen nächtlichen Disko-Ausflug des englischen Nationalspielers Ross Barkley (23) samt Schlägerei verglich das Massenblatt den Mittelfeldspieler, dessen Großvater in Nigeria geboren wurde, mit einem "Gorilla im Zoo".Der Klub aus Liverpool teilte dazu auf seiner Homepage mit: "Die Zeitung muss wissen, dass jegliche Attacke auf diese Stadt, egal ob auf eine vielrespektierte Gruppe oder einen einzelnen, nicht akzeptabel ist." Liverpools Bürgermeister Joe Anderson hatte wegen "rassistischer und beleidigender" Kommentare Anzeige erstattet.Der Herausgeber News UK teilte mit, dass der Autor Kelvin MacKenzie mit sofortiger Wirkung suspendiert sei. "Die Zeitung war sich der Herkunft von Ross Barkley nicht bewusst und eine Beleidigung war nie beabsichtigt", hieß es in einem Statement.MacKenzie ist wie die Zeitung in Liverpool alles andere als beliebt. Er war Chefredakteur der Zeitung, als die Sun den Fans des FC Liverpool in einer Titelgeschichte die Schuld an der...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.