Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

EURO 2017: ÖFB-Team – Das Märchen geht weiter: ÖFB-Frauen sensationell im EM

Nach 5:3-Sieg im Elfmeterschießen gegen Spanien – Donnerstag gegen Dänemark um FinaleinzugTilburg – Das Fußball-Märchen von Österreichs Frauen-Nationalteam hat auch im EM-Viertelfinale seine Fortsetzung gefunden. Die ÖFB-Auswahl setzte sich am Sonntag in Tilburg gegen den Weltranglisten-13. Spanien nach torlosen 120 Minuten im Elfmeterschießen mit 5:3 durch und ist damit bei der eigenen Endrunden-Premiere unter den besten vier Teams Europas vertreten.Die ÖFB-Frauen fanden am Sonntag in Tilburg nicht so gut ins Spiel wie in den Vorrundenpartien. Die Spanierinnen zeigten sich deutlich verbessert. Viktoria Schnaderbeck stand, anders als zuletzt gegen Island (3:0), in der Startformation. Die Kapitänin, die in der Partie gegen Frankreich (1:1) eine Rissquetschwunde am Knöchel erlitten hatte, nahm ihre angestammte Position in der Innenverteidigung ein. Virginia Kirchberger musste auf der Bank Platz nehmen. Der spanische Coach Jorge Vilda nahm gegenüber den Vorrundenspielen zahlreiche Änderungen vor. So stand zum Beispiel Starstürmerin Jennifer Hermoso nicht in der Startelf.Hohe Bälle, keine Adressatinnen Bei Sonnenschein und vor nur 3488 Zuschauern im...

weiterlesen »


Schweiz

Heimdebakel für Grasshopper ZürichZürich – ÖFB-Teamgoalie Heinz Lindner hat am Samstag in der Schweizer Fußball-Meisterschaft mit seinem Club Grasshopper Zürich ein Heimdebakel kassiert. Der Traditionsverein verlor mit dem ÖFB-Teamgoalie und seinem in der 71. Minute eingewechselten Landsmann Marco Djuricin gegen die von Adi Hütter betreuten Young Boys Bern mit 0:4. Bei den Siegern wurde Thorsten Schick in der 77. Minute eingewechselt.Die Young Boys führen die Tabelle mit sechs Punkten aus zwei Spielen an. Zum Auftakt hatten die Berner Titelverteidiger und Serienmeister Basel besiegt. Die Grasshoppers liegen am Tabellenende. (APA, 29.7.2017)

weiterlesen »


Admira-Sieg – Altach

Südstädter machten verpatzten Ligastart vergessen – Erste Niederlage für Altach nach chaotischer Europacup-RückreiseMaria Enzersdorf – Der Lauf von Europacup-Teilnehmer SCR Altach ist am Sonntag bei der Admira jäh zu Ende gegangen. Die Vorarlberger kassierten in ihrem achten Pflichtspiel der Saison mit einem klaren 1:4 (0:3) ihre erste Niederlage. Die Südstädter ließen den völlig verpatzten Saisonstart beim LASK (0:3) hinter sich und halten nach zwei Runden in der Fußball-Bundesliga nun wie Altach bei drei Zählern.Die Tore vor schütterer Kulisse erzielten Lukas Grozurek (19.), Maximilian Sax (22.) und Daniel Toth (45.+1, 93.) bzw. der eingewechselte Hannes Aigner per Elfmeter (78.) Den Altachern schien die höchst beschwerliche Rückreise vom Europacup-Auftritt am Donnerstag bei KAA Gent (1:1) in den Knochen zu stecken. Die Vorarlberger waren wegen eines Flugzeug-Problems erst am Samstagabend – mit 30 Stunden Verspätung – in Wien gelandet.Altach-Trainer Klaus Schmidt rotierte nach dem intensiven Europa-League-Qualifikationsspiel in Belgien die halbe Mannschaft. Im Angriff stand nicht Routinier Aigner, sondern erstmals Adrian Grbic in der Startformation....

weiterlesen »


Live

Nach torlosen 120 Minuten gewinnen Österreichs Frauen gegen Spanien im Elfmeterschießen 5:3 – Goalfrau Zinsberger pariert einen ElferFußball-Frauen-EM, Viertelfinale:Österreich – Spanien 0:0 n.V., 5:3 im Elfmeterschießen. Tilburg, Willem II Stadion, 3.488, SR Stephanie Frappart (FRA).Elfmeterschießen: 1:0 – Feiersinger trifft 1:1 – Garcia trifft 2:1 – Burger trifft 2:2 – Sampedro trifft 3:2 – Aschauer trifft 3:2 – Meseguer scheitert an Zinsberger 4:2 – Pinther trifft 4:3 – Corredera trifft 5:3 – Puntigam trifftÖsterreich: Zinsberger – Schiechtl, Wenninger, Schnaderbeck, Aschauer – Zadrazil (110. Pinther), Puntigam – Feiersinger, Billa (81. Kirchberger), Makas (42. Prohaska) – BurgerSpanien: Panos – Corredera, Torrejon, Paredes, Leon – Meseguer, Sampedro, Losada (68. Putellas) – Caldentey (56. Garcia), Paz (112. Torrecilla), Latorre (76. Hermoso)Gelbe Karten: Wenninger, Aschauer bzw. Leon, Torrejon

weiterlesen »


Nach Sanktionen: Putin weist 755 US-Diplomaten aus Russland aus

Anzeige Der russische Präsident Wladimir Putin hat 755 US-Diplomaten zur Ausreise aufgefordert. Die US-Vertreter müssten „ihre Aktivitäten in Russland einstellen“ und das Land verlassen, sagte Putin in einem am Sonntag ausgestrahlten Interview mit dem Sender Rossia 24. Mit dem Schritt reagierte Putin auf den jüngsten Sanktionsbeschluss des US-Kongresses. Bereits am Freitag hatte das russische Außenministerium verlangt, die Personalzahl an der US-Botschaft und den Konsulaten in Russland müsse bis September auf 455 sinken – dies entspreche der Zahl der russischen Diplomaten in den USA. Unklar blieb zunächst die genaue Zahl der US-Diplomaten, die Russland verlassen müssen. Putin nannte nun erstmals die genaue Zahl der betroffenen US-Vertreter. Derzeit arbeiteten „mehr als tausend Menschen“ an den diplomatischen Vertretungen der USA in Russland, sagte er. Anzeige Vergangene Woche hatte der US-Senat in Washington für neue Sanktionen gegen Russland gestimmt, um die Annexion der Krim und die mutmaßlichen russischen Hackerangriffe während des US-Wahlkampfs im vergangenen Jahr zu ahnden. US-Präsident Donald Trump ließ mitteilen, dass er den...

weiterlesen »


EURO 2017: ÖFB-Team – Sommermärchen geht weiter: ÖFB

Nach 5:3-Sieg im Elfmeterschießen gegen Spanien – Donnerstag gegen Dänemark um FinaleinzugTilburg – Das Fußball-Märchen von Österreichs Frauen-Nationalteam hat auch im EM-Viertelfinale seine Fortsetzung gefunden. Die ÖFB-Auswahl setzte sich am Sonntag in Tilburg gegen den Weltranglisten-13. Spanien nach torlosen 120 Minuten im Elfmeterschießen mit 5:3 durch und ist damit bei der eigenen Endrunden-Premiere unter den besten vier Teams Europas vertreten.Im Kampf um den Finaleinzug geht es am Donnerstag in Breda gegen Dänemark. Die Däninnen schalteten zuvor sensationell Deutschland, den Europameister der vergangenen sechs Auflagen, in Rotterdam nicht unverdient mit 2:1 aus. An das Team rund um Pernille Harder hat Österreich gute Erinnerungen, bei der EM-Generalprobe hatte es Anfang Juli in Wiener Neustadt einen klaren 4:2-Sieg gegeben.Vor 3.488 Zuschauern fiel die Entscheidung nach ausgeglichenen 120 Minuten mit wenigen Topchancen vom Elfmeterpunkt. Da behielten Laura Feiersinger, Nina Burger, Verena Aschauer, Viktoria Pinther und Sarah Puntigam die Nerven, verwandelten souverän. Das Mentaltraining mit Mirjam Wolf hat seine Wirkung nicht verfehlt, das Team hat in diesem...

weiterlesen »


Frauen-EM live

Nach torlosen 120 Minuten gewinnen Österreichs Frauen gegen Spanien im Elfmeterschießen 5:3 – Goalfrau Zinsberger pariert einen ElferFußball-Frauen-EM, Viertelfinale:Österreich – Spanien 0:0 n.V., 5:3 im Elfmeterschießen. Tilburg, Willem II Stadion, 3.488, SR Stephanie Frappart (FRA).Elfmeterschießen: 1:0 – Feiersinger trifft 1:1 – Garcia trifft 2:1 – Burger trifft 2:2 – Sampedro trifft 3:2 – Aschauer trifft 3:2 – Meseguer scheitert an Zinsberger 4:2 – Pinther trifft 4:3 – Corredera trifft 5:3 – Puntigam trifftÖsterreich: Zinsberger – Schiechtl, Wenninger, Schnaderbeck, Aschauer – Zadrazil (110. Pinther), Puntigam – Feiersinger, Billa (81. Kirchberger), Makas (42. Prohaska) – BurgerSpanien: Panos – Corredera, Torrejon, Paredes, Leon – Meseguer, Sampedro, Losada (68. Putellas) – Caldentey (56. Garcia), Paz (112. Torrecilla), Latorre (76. Hermoso)Gelbe Karten: Wenninger, Aschauer bzw. Leon, Torrejon

weiterlesen »


Bosch-Chef zuversichtlich für zeitnahe Robotertaxis

Bosch, der größte Autozulieferer der Welt, kommt in der gemeinsamen Entwicklung von Robotertaxis mit dem Autohersteller Daimler offenbar voran. Bereits für das Jahr 2023 sagt der Bosch-Vorstandsvorsitzende Volkmar Denner voraus, dass es ganz regulär möglich sein wird, ein selbstfahrendes Taxi zu rufen. „Vor allem durch die Fortschritte bei der Künstlichen Intelligenz hat sich die Entwicklung stark beschleunigt.“ Zugleich bekräftigte Denner einmal mehr, dass Bosch erwäge, in die Produktion von Batteriezellen für Elektroautos einzusteigen. „Da müssen ein paar Dinge zusammenkommen“, sagte er der „Welt am Sonntag“. Zum einen müsse Bosch in der Zellchemie „etwas finden“, um sich von den großen asiatischen Lieferanten abzuheben. Auch Volkswagen liebäugelt mit ZellproduktionZum anderen müsste es möglich sein, die...

weiterlesen »


"Schau der Stärke": Mit mulmigen Gefühlen blicken Chinas Nachbarn auf diese Parade

Anzeige Beim Kriegspielen im Westen werden Angreifer meist als „rote Armee“ gekennzeichnet. Im sozialistischen China ist Rot die Farbe der Guten. Blau steht für die Aggressoren. Auf dem über 1000 Quadratkilometer großen innermongolischen Truppenübungsplatz Zhurihe, der 400 Kilometer nordwestlich von Peking liegt, liefern sich alljährlich Zehntausende Soldaten aus Eliteverbänden der Volksbefreiungsarmee Schlachten, um zu trainieren, wie sie unter Hightech-Bedingungen Kriege gewinnen können. Rot steht Blau gegenüber – zur Übung. Am Sonntagmorgen konnte die Öffentlichkeit bei einer spektakulären einstündigen Truppenparade zuschauen, die aus Zhurihe live über Fernsehen übertragen wurde, und verfolgen, wie weit Xi Jinpings Armeereformen gediehen sind. Denn es war die Idee des Staatschefs, die größte Armee der Welt zu schlagkräftigen Streitkräften umzubauen und waffen- und informationstechnisch modernisieren zu lassen. Schon kurz nach seinem Amtsantritt Ende 2012 sagte er, dass eine starke Armee Teil seines Traums von der sich bis 2049 zur Weltmacht erneuernden Nation ist. Erst am Samstagabend hatte Chinas Führung diese Militärschau angekündigt,...

weiterlesen »


Gefährder: "Länder müssen Abschiebehaft für diese Islamisten beantragen"

Anzeige Nach dem Messerattentat im Hamburger Stadtteil Barmbek, bei dem am Freitag ein Islamist einen Mann erstach und sieben weitere Personen verletzte, fordern Unionspolitiker eine konsequentere Anwendung der neuen gesetzlichen Möglichkeiten. Es gebe keinen unmittelbaren gesetzgeberischen Handlungsbedarf, aber sehr wohl die Notwendigkeit, die geltenden Gesetze konsequent anzuwenden, sagte der innenpolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, Stephan Mayer (CSU), der WELT: „Die Voraussetzungen sind gelockert worden, um ausreisepflichtige Gefährder in Abschiebehaft zu nehmen. Nun sind die Länder gefordert, für diese Islamisten Abschiebehaft zu beantragen, auch wenn etwa noch keine Pass-Ersatzpapiere vorhanden, sondern erst beantragt sind.“ Der Bund habe in den vergangenen Monaten sowohl die Regelungen für die Ausweisung und Abschiebung straffälliger Ausländer als auch die Möglichkeiten der Abschiebehaft deutlich ausgeweitet, sagte CDU-Innenexperte Wolfgang Bosbach der WELT. „Aber wenn es dabei bleibt, dass wir bei einem Asylbegehren schon an der Grenze auf die bei der Einreise sonst zwingend vorgeschriebene Erfüllung der Passpflicht verzichten...

weiterlesen »


Bayern: So mischt Seehofer seine CSU im Wahlkampf auf

Anzeige Horst Seehofer ist voll des Lobes. „Wir stellen das Beste zur Verfügung, was wir haben, unseren bayerischen Innenminister“, sagt der CSU-Chef bei Wahlkampfveranstaltungen und löst damit beim Publikum Begeisterungsstürme aus. Joachim Herrmann, Spitzenkandidat für die Bundestagswahl, ist beliebt wie kaum ein anderer in der Partei. Sein geplanter Wechsel nach Berlin wird in München aber eine Lücke reißen, die Seehofer zu einer großen Kabinettsumbildung mit „Perspektiven für die Zeit danach“ nutzen will. Auch die Pläne Seehofers, einen zweiten CSU-Promi in Berlin zu installieren, gefällt der Basis. In einem Interview der WELT AM SONNTAG sagte der Parteichef kürzlich: Er würde es begrüßen, wenn sich der frühere Wirtschafts- und Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg „wieder Schritt für Schritt bei uns einfädeln würde“. Fast zwei Drittel der Unionswähler wünschen sich eine Rückkehr Guttenbergs in die Bundespolitik. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Insa. In der Führungsebene der Partei herrscht dagegen Aufruhr. Denn im Gegensatz zur Basis hält sich...

weiterlesen »


Schnaderbeck

Die Kapitänin der ÖFB-Frauen weiß um die Stärken des eigenen Teams. EM-Viertelfinalgegner Spanien unterschätzt sie aber nicht. Manuela Zinsberger spürt den NervenkitzelAuf Facebook hat Manuela Zinsberger ein Foto gepostet. Es zeigt sie und Viktoria Schnaderbeck samt einer Plexiglasscheibe, auf die zwei Gesichter gezeichnet wurden. Zinsberger hat Schnaderbeck gezeichnet und umgekehrt. "Picasso werden wir definitiv nicht", ist Zinsbergers Statement dazu. Zeichnen sei nicht ihre Stärke. Schüsse zu parieren, gelingt ihr deutlich besser. Im Viertelfinale gegen Spanien konnte der eine oder andere Schuss auf sie zukommen. Zinsberger stellt sich speziell auf die Gegnerinnen ein. "Die Spanierinnen sind technisch sehr gut, versuchen viel flach zu spielen und Druck zu machen." In der Vorrunde zeigten sich die Ibererinnen nicht von ihrer besten Seite, trotz zweier Niederlagen schafften sie den Aufstieg. "Ich erwarte eine klare Leistungssteigerung der Spanierinnen", sagt Viktoria Schnaderbeck.Schnaderbeck ist flexibelDie Kapitänin dürfte am Sonntag wieder von Beginn an spielen. Ob auf ihrer angestammten Position in der Innenverteidigung oder als Sechser im defensiven Mittelfeld –...

weiterlesen »


Bundesliga – Sturm

Die Grazer schlagen erneut lethargische Violette verdient mit 3:2 und übernehmen die Tabellenführung in der BundesligaWien – Die Wahrscheinlichkeit, dass die Austria irgendwann wieder ein Tor schießt, war natürlich schon groß, der traditionsreiche Fußballverein hat ja nicht vor, den Betrieb einzustellen. Aber die Serie ist schon traurig, am Sonntagnachmittag wurde daheim vor nur 6172 Zuschauern im Happel-Stadion gegen Sturm mit 2:3 verloren. Die Flaute währte 382 Minuten lang, zweimal Bundesliga, einmal Europa League, einmal Cup mit Verlängerung. Sie wurde pikanterweise von einem Sturm-Spieler beendet, Peter Zulj lenkte einen Eckball ins eigene Tor ab (82.)Bei brütender Hitze waren die Veilchen durchaus tonangebend aber irgendwie bieder, die Grazer warteten ab, die Geduld wurde belohnt. 33. Minute: Stanglpass von Thorsten Röcher auf Philipp Huspek, der trifft aus kurzer Distanz zum 0:1. 56. Minute. Wieder Konter, Zulj baut auf 0:2 aus. Aber wie gesagt: Mit Moral und dank Zulj kam die Austria zurück. Das Finish war an Dramatik kaum zu überbieten. 86. Minute: Die Austria drängt, Sturm kontert, der erst 17-jährige Romano Schmid erhöht auf 1:3. Raphael Holzhauers...

weiterlesen »


EM-Kolumne

Auch wenn zwischendrin viele Gewässer, Wiesen und Weiden sind, die Niederlande sind ein Land der Städte. Die nächste größere Stadt ist von keinem Ort aus wirklich weit entfernt. Und von Großstadt zu Großstadt ist es oft auch kaum mehr als ein Katzensprung. Von der größten Stadt Amsterdam in die zweitgrößte, Rotterdam, sind es 84 Kilometer, von Rotterdam nach Den Haag (27 km) kann man sogar mit der U-Bahn fahren.Millionenstadt haben die Niederlande zwar keine, dafür aber gleich 25 Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern. Zum Vergleich: in Österreich sind es fünf. 67 Städte in den Niederlanden haben mehr als 50.000 Einwohner (Österreich: neun). Tilburg, der Austragungsort des Viertelfinalspiels zwischen Österreich und Spanien, reiht sich mit seinen 194.000 Einwohnern auf Platz sechs der Liste ein.König Wilhelm II. hatte einst eine Vorliebe für die Stadt in der Provinz Nordbrabant im Süden des Landes. In Tilburg ließ sich der zweite König der Niederlande 1847 einen Palast bauen. Der ist heute Teil des Rathauskomplexes. Nach achteinhalb Jahren Amtszeit starb Wilhem II. im Jahr 1849 56-jährig – in Tilburg. 1897 wurde der ein Jahr davor gegründete...

weiterlesen »


Frauen-EM live

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.