Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Diese Maßnahmen hätten Schlecker retten können

Der endgültige Untergang der Drogeriemarktkette Schlecker wäre nach Auffassung des Insolvenzverwalters Arndt Geiwitz möglicherweise abwendbar gewesen – mit einem neuen Konzept und einem radikalen Einschnitt bezüglich der Zahl der Filialen in Deutschland. Aber es habe letztlich der Käufer gefehlt, sagte Geiwitz am Montag vor dem Stuttgarter Landgericht im Bankrott-Prozess gegen Anton Schlecker. Es habe mehrere Interessenten gegeben, etwa einen arabischen Staatsfonds oder einen osteuropäischen Fonds. Es sei eine Art Tankstellenkonzept geplant gewesen: weniger Drogerie, dafür auch Lebensmittel, ein Paketshop und ähnliches. „7-Eleven war unser Benchmark“, erläuterte Geiwitz mit Verweis auf die nordamerikanische Einzelhandelskette. „Wir hatten am Ende des Tages auch einen Käufer für dieses Konzept.“ Nur sei der letztlich doch abgesprungen. Schlecker hatte Anfang 2012 Insolvenz angemeldet, danach hatte Geiwitz mehrere Wochen lang...





Facebook Kommentare:

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.