Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Wahlkampf – Altbekannt niedrige SPÖ

Sozialdemokraten zahlen in Top-Lage nur 4,3 Euro pro Quadratmeter – SPÖ verweist auf alten MietvertragWien – Der Wahlkampf lässt eine reichlich alte Geschichte wieder aufleben. Neos und ÖVP schießen sich auf die Gemeinde Wien und die SPÖ ein, weil die Sozialdemokraten ihre Zentrale in der Löwelstraße zu äußerst günstigen Konditionen bewohnen. ÖVP-Generalsekretärin Elisabeth Köstinger fordert nun eine Offenlegung aller SPÖ-Mieten.Worum es geht: Die Neos haben per Anfrage eruiert, dass die SPÖ für ihre Zentrale, die in Top-Lage (neben dem Burgtheater) liegt, im Durchschnitt 4,27 Euro pro Quadratmeter bezahlt. Die Gesamtmiete für 3.181 Quadratmeter liegt somit bei 13.586 Euro. Normal liegt der Quadratmeter-Preis in dieser Lage bei fast 30 Euro.Alter MietvertragIn der SPÖ verweist man darauf, dass die Partei schon seit dem Jahr 1945 Mieter in der Löwelstraße sei. Aus diesem über 70 Jahre alten Mietvertrag ergäben sich die Konditionen. Das Büro von Wohnbaustadtrat Michael Ludwig (SPÖ) betont in der "Kronen Zeitung", dass das Kontrollamt bei einer Prüfung im Jahr 2001 die Mieten als "ordnungsgemäß" befunden habe. Seither ist die Höhe der Mieten auch...





Facebook Kommentare:

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.