Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Rapid-Sportvorstand

Fredy Bickel, Sportchef von Rapid, glaubt, dass der Neymar-Transfer noch nicht das Ende des Wahnsinns ist. Als Fußballromantiker freut er sich trotzdem auf das Derby am Sonntag gegen die AustriaWien – Rapids Sportvorstand Fredy Bickel hat sich getäuscht. Vor rund einem Jahr, als Paul Pogba um aberwitzige 105 Millionen Euro von Juventus zu Manchester United transferiert wurde, dachte der 52-jährige Schweizer in seiner Naivität: "Das war es dann wohl, die Grenze ist erreicht." Die 222 Millionen für Neymar widerlegen ihn spektakulär, also sagt er zum Standard: "Es ist nur die wilde Fortsetzung eines aus den Fugen geratenen Systems." Um nicht noch einmal zu irren, legt sich Bickel fest. "Irgendwann wird auch diese Summe überboten, das ist beliebig erweiterbar."Fußballromantiker – Bickel zählt sich zu dieser Spezies – sind selbstverständlich irritiert. "Aber man muss akzeptieren, dass der Fußball ein Geschäft, ein Abbild der Gesellschaft ist." Oder: "Die Großen werden größer, die Kleinen kleiner. Die Schere wird unaufhaltsam breiter."MoralZusätzlich verstörend sei die Tatsache, "dass sich Neymar für Paris sogar rechnet, sie werden viele Dressen verkaufen. Auch...

weiterlesen »


Bundesliga

Die Bullen zeigen sich nach der verpassten Champions-League-Qualifikation nicht verkatert und feiern gegen die Admira einen klaren 5:1-HeimsiegMeister Salzburg hat das neuerliche Schockmoment gut verkraftet. Drei Tage nach dem erneuten Aus in der Champions-League-Qualifikation überrollten die "Bullen" in der Fußball-Bundesliga die Admira mit 5:1 (2:0). Das Team von Trainer Marco Rose bleibt damit weiter ungeschlagen und übernahm vor den Sonntagsspielen zunächst mit sieben Punkten die Tabellenspitze.Wenig Zeit blieb den Fußballern von Red Bull Salzburg, das erneute Scheitern auf dem Weg in die Königsklasse zu verarbeiten. So musste die Admira zum "Frustabbau" herhalten und Salzburg gelang dies in teils beeindruckender Manier. Munas Dabbur (9.),Hannes Wolf (29.), Duje Caleta-Car (51.), Fredrik Gulbrandsen (59.) und Hwang Hee-chan (76.) erzielten die Tore der Hausherren. Die Anhänger ließen sich nur vereinzelt versöhnen, die offizielle Zuschauerzahl lautete 5.033.Neu BullenSalzburg-Coach Marco Rose veränderte seine Startformation im Vergleich zum Auswärts-0:0 am Mittwoch gegen Rijeka an vier Positionen. Die Gäste versuchten mit einem massiven Fünfermittelfeld das Zentrum...

weiterlesen »


Wiener Derby – Rapid und Austria haben ein Goalgetter

Djuricin: "Es ist das Um und Auf, einen Stürmer zu haben, der ständig trifft" – Fink: "Wir schwimmen nicht im Geld, um Spieler einfach so zu kaufen"Wien – Vor dem 322. Wiener Fußball-Derby am Sonntag (16.30 Uhr/live ORF eins, Sky) haben Rapid und Austria mit einem ähnlichen Problem zu kämpfen. Den beiden Wiener Großklubs fehlt derzeit ein echter Goalgetter, der dringend benötigt wird, um Serienmeister Red Bull Salzburg ernsthaft fordern zu können.Austria: Monschein und Friesenbichler bislang ohne TorerfolgBei der Austria steht zwar Larry Kayode, der Torschützenkönig der vergangenen Saison, unter Vertrag, allerdings will der Nigerianer den Klub unbedingt verlassen und wurde deshalb in dieser Saison noch nicht eingesetzt. Seine potenziellen Nachfolger Christoph Monschein und Kevin Friesenbichler blieben in dieser Saison noch ohne Torerfolg. Trainer Thorsten Fink schwankte bei den Aufstellungsvarianten zwischen den beiden Österreichern."Beide sind hervorragende Stürmer, jeder hat seine Qualitäten woanders liegend. Wir brauchen beide", sagte Fink vor dem Derby. Der im Sommer von der Admira losgeeiste Monschein (16 Saisontore 2016/17) habe seine Vorzüge als...

weiterlesen »


Stark

Der Aufsteiger setzt sich zum Start der Runde gegen die Niederösterreicher durch und feiert den zweiten Sieg im dritten SpielPasching – Bundesliga-Aufsteiger LASK hat seinen erfolgreichen Start in der Fußall-Meisterschaft am Samstag mit einem 2:0(1:0)-Heimsieg in der dritten Runde gegen St. Pölten prolongiert. Die Linzer halten nun bei sieben Punkten und behielten ihre weiße Weste in ihrer Wahlheimat Pasching. Für die Gäste war es hingegen die dritte Niederlage in Folge. Torschützen waren Rene Gartler (10.) und Rajko Rep (89.). Dabei waren es die Gäste, die den besseren Start in das Spiel vorfanden. Roope Riski hätte St. Pölten bereits nach wenigen Minuten in Führung bringen müssen. Der finnische Angreifer tauchte nach einem glücklich verlaufenen Pressball im Mittelfeld vor LASK-Kapitän Pavao Pervan auf, schoss den Ball aber am kurzen Eck vorbei (3.).Druckvolle GästeVon den unterschiedlichen Ausgangslagen war wenig zu bemerken. Die Niederösterreicher zeigten sich im Vergleich zum 1:4-Heimdebakel gegen Rapid in der Vorwoche mannschaftlich stark verbessert. Beim Team der Stunde aus Linz lief spielerisch hingegen wenig zusammen.Die Führung resultierte wie schon...

weiterlesen »


Voyager-Sonden: Die lange Reise zu den Außerirdischen

Nach dem Knopfdruck müsste der Kontakt rasend schnell hergestellt sein. Eigentlich. Aber nichts passiert. Stille. Und das, obwohl die Funksignale mit Lichtgeschwindigkeit unterwegs sind, jede Sekunde 300.000 Kilometer zurücklegen. Aber es dauert eine halbe Ewigkeit, bis ein Mitarbeiter in der Nasa-Einsatzzentrale im kalifornischen Pasadena eine Verbindung aufgebaut hat. Nach 20 Stunden erhält er endlich ein Signal. Er hat eine Funkverbindung zu „Voyager 1“ aufgebaut.

weiterlesen »


UN-Sicherheitsrat: Schärfere Sanktionen gegen Nordkorea verhängt

Anzeige Im Atomkonflikt mit Nordkorea hat der UN-Sicherheitsrat die bislang schärfsten Sanktionen verhängt und will das kommunistisch regierte Land damit wirtschaftlich noch stärker unter Druck setzen. Das höchste UN-Gremium stimmte am Samstag einstimmig für eine Resolution, die Ausfuhrverbote auf Kohle, Eisen, Eisenerz, Blei, Bleierz sowie Fisch und Meeresfrüchte enthält. Es ist die achte UN-Resolution im Zusammenhang mit Nordkoreas Atom- und Raketentests seit dem Jahr 2006. Wirkung gezeigt hat bisher keine von ihnen – Pjöngjang setzte seine Tests und sein Atomprogramm trotz aller Warnungen bisher fort. Kritik an Raketentests Anzeige Die jüngsten Raketentests verurteilt die zehnseitige Resolution auf das Schärfste und bezeichnet diese als „gewalttätige und unverhohlene Missachtung“ bestehender Resolutionen. Die Exporterlöse des international weithin isolierten Landes würden mit dem Schritt um eine Milliarde Dollar (850 Millionen Euro) und damit mindestens ein Drittel gekürzt, sagte Großbritanniens UN-Botschafter Matthew Rycroft. Zudem wurden Reiseverbote gegen neun Nordkoreaner verhängt, die an Bank- und Militärgeschäften beteiligt...

weiterlesen »


Nordkorea-Krise: "Der Krieg würde da drüben stattfinden, nicht bei uns"

China soll endlich Nordkorea unter Druck setzen – sagt Donald Trump. Dann wäre es aber hilfreich, wenn der US-Präsident klarstellen würde, was er in Nordkorea denn erreichen will. Es ist bekannt, dass Trump gern den Rätselhaften spielt, der sich nicht in die Karten schauen lässt. Das wird allmählich zum Problem. Trumps nationaler Sicherheitsberater H.R. McMaster sagte jüngst in einem Fernsehinterview, Diktator Kim Jong-un solle keineswegs „nachts ruhig schlafen“. McMaster spielte auf die mögliche Hinrichtung von zwei Familienmitgliedern Kims an. Also soll jemand gegen Kim putschen? Ist das Donald Trumps Strategie? Es gibt noch eine weitere Option. Die jedoch könnte ein geopolitisches Desaster auslösen.

weiterlesen »


England – Hannover

Fans des deutschen Bundesligisten rissen Sitze aus den VerankerungenDas letzte Testspiel der Saisonvorbereitung des deutschen Bundesliga-Aufsteigers Hannover 96 beim englischen Erstligisten FC Burnley ist nach Ausschreitungen einiger Gäste-Fans abgebrochen worden. Die Anhänger der Niedersachsen rissen unter anderem Sitze aus den Verankerungen und warfen diese in Richtung Burnley-Block. Das berichtete die britische Tageszeitung "The Guardian". Die Polizei griff ein und riet dem Schiedsrichter-Gespann in der Halbzeitpause zum Abbruch.Hannover hatte zu diesem Zeitpunkt mit 0:1 in Rückstand gelegen. Verteidiger Ben Mee hatte für den Tabellen-16. der vergangenen Premier-League-Saison getroffen. Hannover bestreitet seinen Pflichtspielauftakt am kommenden Sonntag (15.30 Uhr/Sky) im DFB-Pokal beim Bonner SC. (sid, 5.8.2017)

weiterlesen »


Bundesliga

Der Aufsteiger setzt sich zum Start der Runde gegen die Niederösterreicher durch und feiert den zweiten Sieg im dritten SpielPasching – Bundesliga-Aufsteiger LASK hat seinen erfolgreichen Start in der Fußall-Meisterschaft am Samstag mit einem 2:0(1:0)-Heimsieg in der dritten Runde gegen St. Pölten prolongiert. Die Linzer halten nun bei sieben Punkten und behielten ihre weiße Weste in ihrer Wahlheimat Pasching. Für die Gäste war es hingegen die dritte Niederlage in Folge. Torschützen waren Rene Gartler (10.) und Rajko Rep (89.).Dabei waren es die Gäste, die den besseren Start in das Spiel vorfanden. Roope Riski hätte St. Pölten bereits nach wenigen Minuten in Führung bringen müssen. Der finnische Angreifer tauchte nach einem glücklich verlaufenen Pressball im Mittelfeld vor LASK-Kapitän Pavao Pervan auf, schoss den Ball aber am kurzen Eck vorbei (3.).Druckvolle GästeVon den unterschiedlichen Ausgangslagen war wenig zu bemerken. Die Niederösterreicher zeigten sich im Vergleich zum 1:4-Heimdebakel gegen Rapid in der Vorwoche mannschaftlich stark verbessert. Beim Team der Stunde aus Linz lief spielerisch hingegen wenig zusammen.Die Führung resultierte wie schon...

weiterlesen »


Hendricks drängt auf Hardware-Updates

Nach dem Diesel-Gipfel vom vergangenen Mittwoch drängt Umweltministerin Barbara Hendricks auf Nachrüstungen auch bei der Hardware. „Eine Arbeitsgruppe des Nationalen Dieselforums hat das klare Mandat, technische Umrüstungen an Euro-5- und Euro-6-Fahrzeugen zu prüfen“, sagte sie der F.A.S. „Das Thema ist also überhaupt nicht vom Tisch, sondern es geht jetzt erst richtig los.“ Hendricks fügte mit Blick auf die Autohersteller hinzu, es dürfe „keine Lösung ausgeschlossen werden“, um den angerichteten Schaden wieder gutzumachen. „Ich rate diesen Managern dringend, von ihrem hohen Ross runterzukommen." Am Mittwoch hatten sich Hendricks und Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) mit Ministerpräsidenten und den Chefs der Autokonzerne getroffen, um über eine Verringerung des Schadstoffausstoßes und die Vermeidung von Fahrverboten zu beraten. Die Industrie sicherte Software-Updates für alle betroffenen Autos zu und bot...

weiterlesen »


Immer mehr Landwirte taufen Obazda um

Der Obazda gehört zu Bayern wie die Kühe der Alpen, die Karpfen Frankens, wie die weiten Knoblauchplantagen zwischen Fürth und Nürnberg. Er besteht zu großen Teilen aus Camembert und Frischkäse, zu geringeren aus frischen Zwiebelwürfeln und auch aus Bier, Schnittlauch, Radieschen und allerhand mehr. Bayerische Wirtinnen und Wirte rühren diesen Obazda traditionsbewusst schon seit Großvaters Tagen selbst an, in hölzernen oder metallenen Gefäßen, ehe sie ihn im Biergarten oder in der Wirtsstube servieren. Was künftig aber sich zu ändert droht, weil die EU ins Spiel kommt. Autor: Jan Grossarth, Redakteur in der Wirtschaft, zuständig für „Menschen und Wirtschaft“. Folgen: ...

weiterlesen »


Turkey correspondent: WeltN24 lodges complaint in Strasbourg in Deniz Yücel’s case

Anzeige Now WeltN24 GmbH, publisher of DIE WELT, has also filed a complaint at the European Court of Human Rights in Strasbourg due to the continued incarceration of its Turkey correspondent Deniz Yücel. The publisher is criticizing the violation of its press and reporting freedom given that the WELT correspondent’s groundless incarceration – already for half a year now – renders direct reporting on site from Turkey impossible. Stephanie Caspar, Managing Director WeltN24: "We are using all legal means to defend the freedom of Deniz Yücel and our publishing house to report. The complaint in front of the European Court of Human Rights is another important step forward. It cannot be accepted without objection that a journalist is thrown into prison simply for doing his job.” In April, Mr. Yücel himself also filed a complaint in Strasbourg. In July, the Court asked the Turkish government for a statement. Turkey accuses Mr. Yücel without detailed argumentation of “terrorist propaganda” and “inciting the public”. There is no formal indictment. According to figures by the platform for independent journalism (P24) there are more than 160 journalists...

weiterlesen »


Nach Maduro-Kritik: Venezuelas Generalstaatsanwältin Díaz abgesetzt

Anzeige Im sozialistischen Venezuela verschärft die Regierung von Präsident Nicolás Maduro nach der faktischen Entmachtung des Parlaments die Gangart gegen Kritiker. Generalstaatsanwältin Luisa Ortega Díaz wurde am Samstag von ihren Aufgaben entbunden. Dies entschied die neue Verfassungsgebende Versammlung auf Antrag des Obersten Gerichtshofs in ihrer ersten regulären Sitzung in der Hauptstadt Caracas. Die von Maduro initiierte und international scharf kritisierte Versammlung ist mit allen Vollmachten ausgestattet – Maduro preist sie als Vertretung des Volkes. Es befinden sich aber fast nur Anhänger der Sozialisten in dem Gremium, auch Maduros Frau und sein Sohn. Die Opposition fürchtet den Umbau zur Diktatur und Repression. Vor der Entscheidung hatte die Militärpolizei den Sitz von Ortegas Strafverfolgungsbehörde, das Ministerio Publico, abgeriegelt und ihr den Zugang verwehrt. „Ich lehne diese Belagerung ab“, schrieb Ortega Diáz bei Twitter. „Ich klage diese Willkür vor der nationalen und internationalen Gemeinschaft an.“ Ihre Amtszeit lief eigentlich bis 2021 Anzeige Sie stand lange treu an der Seite des Präsidenten, aber seit März...

weiterlesen »


ÖVP – ÖVP

Teil des für September angekündigten Programms – Brandstetter mit Erstellung eines Vorhabenspapiers beauftragt – ÖVP-Obmann: "Strafen müssen das Unrecht widerspiegeln"Wien – ÖVP-Obmann Sebastian Kurz will höhere Strafen bei Gewaltdelikten. Diese Forderung wird Teil des für September angekündigten Wahlprogramms der Volkspartei sein. Justizminister Wolfgang Brandstetter wurde von Kurz beauftragt, ein Vorhabenspapier zu erstellen, wie diese Ziele umgesetzt werden.Kurz verweist darauf, dass es in den letzten Jahren immer wieder zu milden Urteilen gekommen sei. "Das beschäftigt mich schon lange, ich habe das immer als extrem ungerecht empfunden, wenn Gewalttäter sechs Monate bekommen, obwohl sie ein Leben zerstört haben. Jetzt als Chef der Volkspartei will ich das ändern: Strafen müssen das Unrecht widerspiegeln", erklärt Kurz in einer Stellungnahme gegenüber der APA und in den Sonntag-Ausgaben mehrerer Tageszeitungen. "Selbstverständlich ist die Unabhängigkeit der Rechtsprechung zu respektieren, aber man sollte bei den Rechtsgrundlagen verschärfen", meint der ÖVP-Obmann.Nach Ansicht von Kurz erscheinen die Mindeststrafen oftmals zu niedrig und die...

weiterlesen »


Quereinsteiger: "Arbeiten Sie gern mit Menschen? Schulen Sie auf Lehrer um"

Anzeige Wie lapidar manchmal doch geradezu Erstaunliches daherkommt. „Seiteneinsteiger in den Lehrerberuf qualifizieren sich in Sachsen berufsbegleitend“, heißt es auf www.lehrerbildung.sachsen.de. Dort informiert der Freistaat jene über die Möglichkeiten, Lehrer zu werden, die kein Lehramt studiert haben. Um zu ermessen, was das eigentlich bedeutet, sollte der Satz vielleicht mal auf andere Professionen übertragen werden. Etwa: Staatsanwälte qualifizieren sich berufsbegleitend. Oder: Polizisten qualifizieren sich berufsbegleitend. Vielleicht auch: Ingenieure qualifizieren sich berufsbegleitend. Was in diesen Fällen reichlich absurd anmutet, ist im Lehrerberuf inzwischen übliche Praxis. Seiteneinsteiger bewerben sich mit einer fachlichen Qualifikation, die gerade nachgefragt ist. Sie werden ohne große Prüfung eingestellt und dann ab dem ersten Arbeitstag erst richtig ausgebildet. Das ist längst nicht nur in Sachsen so. In der Handreichung der Berliner Senatsverwaltung für Bildung, die sich an Seiteneinsteiger richtet, heißt es: „Der Vorbereitungsdienst hat das Ziel, die Fähigkeit zu selbstständigem, berufsbezogenem Handeln in Schule, Unterricht und...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.