Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Fahrbericht Mercedes-AMG GT R

Wir hatten schon weniger auffällige Testwagen: Dieser ist froschgrün mit einem mächtigen Maul und einem festen, großen Heckflügel wie bei einem echten Rennwagen. Der Flügel thront über einem rundlichen Heck, das nicht nur breit aussieht: Schon ohne Spiegel misst der AMG GT R mehr als zwei Meter, die linke Spur in Baustellen ist also oft tabu. Starke Nerven braucht man für diesen Wagen schon deshalb, weil man dauernd darauf angesprochen wird. Überrascht hat uns, dass die Reaktionen stets positiv waren, geschimpft hat niemand, obwohl das Äußere des AMG schon ziemlich provokativ und, ja, auch prollig ist. Es gibt

weiterlesen »


Skylake-X: Core i9-7980XE läuft nur mit 4,4 GHz

Intel hat kurz vor dem Start von AMDs Ryzen Threadripper genannten CPUs die Taktraten seiner kommenden Skylake-X-Modelle bekanntgegeben. Das bisherige Topmodell, der von uns getestete Core i9-7900X mit zehn Kernen, wird schon in wenigen Wochen durch Prozessoren mit bis zu 18 Cores abgelöst. Obendrein veröffentlicht Intel weitere Chips mit 14 und 16 Kernen. Wie erwartet fallen die Basistaktraten mit steigender Breite geringer aus, allerdings begrenzt der Hersteller trotz höherer TDP die Boost-Frequenz auf zwei Kerne. Die thermische Verlustleistung des 7920X mit zwölf Kernen beträgt wie die des 7900X mit zehn Cores nominelle 140 Watt. Den 7940X mit 14, den 7960X mit 16 und den 7980XE mit 18 Kernen gibt Intel hingegen für 165 Watt frei. Das führt dazu, dass der 7920X mit 2,9 GHz einen niedrigen Basistakt aufweist und der 7940X trotz zwei Cores mehr mit 3,1 GHz läuft. Alle bisher unveröffentlichten Modelle weisen zudem einen Turbo v3 von nur 4,4 GHz auf - der 7900X und der von uns getestete 7820X kommen auf leicht höhere 4,5 GHz. Weil die Chips mit steigender Kernzahl jedoch auch mehr L3-Cache aufweisen, könnten sie bei Singlethread-Workloads je...

weiterlesen »


Mike Pence: Die geheimen Abendessen in der Villa des US-Vizepräsidenten

Anzeige Vielleicht wird es später einmal heißen, der Putsch begann im Norden Washingtons, am Observatory Circle 1. An dieser Adresse wohnt Mike Pence, es ist die offizielle Residenz der amerikanischen Vizepräsidenten. Eine Villa aus dem 19. Jahrhundert, weiß, mit Erkern und einem kleinen Türmchen. Pence trifft sich dort in letzter Zeit auffällig oft mit den Reichen und Mächtigen des Landes, mit Senatoren, Firmenchefs und Investoren – mit Menschen also, die wichtig sind, wenn man einen Wahlkampf gewinnen will. Fast sieht es so aus, als plane der Mann seinen Umzug: vom Observatory Circle 1 an die Pennsylvania Avenue 1600, ins Weiße Haus. Die Republikaner, so schrieb es am Wochenende die „New York Times“, haben eine Schattenkampagne gestartet. Und Pence – bisher als extrem loyal bekannt – ist offenbar die treibende Kraft dahinter. Es scheint, als verwandele er seine schöne Villa gerade in ein neues politisches Machtzentrum. Pence lädt dort regelmäßig zu Dinners ein, heimlich, sie stehen meist nicht in seinem offiziellen Kalender. 30 bis 40 Großspender sollen jeweils kommen, und Pence bemüht sich, wie es heißt, um jeden persönlich. Er soll die...

weiterlesen »


Wahlkampf: Martin Schulz und die letzte Hoffnung der SPD

Anzeige Martin Schulz ist begeisterter Fußballer. Jahrelang spielte er selbst und wollte in seiner Jugend Profi werden, bis eine schwere Knieverletzung diesen Traum zunichtemachte. Trotzdem kickt er noch heute gern bei Wahlkampfveranstaltungen und drückt – sofern es der Terminkalender zulässt – dem 1. FC Köln im Stadion die Daumen. Durch seine Begeisterung für den Rasensport ist davon auszugehen, dass ihm ein berühmtes Zitat von Andreas Brehme, Weltmeister 1990, geläufig ist, das auch Schulz’ Lage derzeit recht treffend beschreibt: „Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß.“ Im Wochentakt kommen neue negative Schlagzeilen. Jüngstes Beispiel ist Niedersachsen, bei dem sich gleich mehrere Probleme für die SPD überlagern. Zunächst ist da der Wechsel der Abgeordneten Elke Twesten von den Grünen zur CDU, der das Ende der Regierungsmehrheit im Landtag bedeutet. Die SPD trägt dafür keine Verantwortung, bekommt aber die Konsequenzen am stärksten zu spüren. Drohender Machtverlust in Niedersachsen Anzeige Am Montag verkündete Ministerpräsident Stephan Weil (SPD), dass es am 15. Oktober vorgezogene Landtagswahlen geben soll. Gegen...

weiterlesen »


Paris – PSG-Fans im Neymar

10.000 Trikots schon vor Präsentation binnen weniger Stunden verkauft – Spanische Liga sorgt für Verzögerung des Debüts und legt Beschwerde wegen "Finanzdopings" einParis – Der brasilianische Fußball-Superstar Neymar lässt bei Paris St. Germain den Rubel rollen. Geradezu im Rausch kauften euphorisierte PSG-Fans französischen Medien zufolge schon am Tag von Neymars Vorstellung am Samstag an der Seine bereits sämtliche 10.000 zur Verfügung stehende Trikots mit dem Namenszug des Torjägers und seiner Rückennummer "10" sowie zahlreiche weitere Merchandising-Artikel des Pokalsiegers. Zwischenzeitlich soll sogar das Material zur Beflockung der Jerseys ausgegangen sein.15.000 Kunden sorgten in den beiden PSG-Fanshops auf den Champs-Elysees und im Prinzenparkstadion für einen Rekordtagesbesuch und spülten dem Klub schon vor Neymars erster Ballaktion die erste Millionen-Einnahme in die Kasse. Zur Refinanzierung der Weltrekordablöse von 222 Millionen Euro und von Neymars mutmaßlichem Gehalt von jährlich 30 Millionen Euro allerdings fehlt natürlich noch einiges.Für offizielle Trikots mit Neymars Name verlangte PSG zunächst nicht weniger als gut 155 Euro. Dressen in...

weiterlesen »


Termin

Spiel wurde am vergangenen Freitag zur Pause wegen Regens abgebrochenWien – Die wegen eines Unwetters abgebrochene Erste-Liga-Partie zwischen Hartberg und Wacker Innsbruck wird am 21. August (18.30 Uhr) neu ausgetragen. Dies gab die Fußball-Bundesliga am Montag bekannt. Das Spiel wurde am vergangenen Freitag zur Pause abgebrochen, die Hartberger führten mit 2:0. Gemäß den Ligalichtlinien wird ein aufgrund höherer Gewalt abgebrochenes Spiel zur Gänze neu ausgetragen. (APA; 7.8.2017)

weiterlesen »


Derby

In der hitzigen Endphase des Wiener Derbys verzichtete Alexander Harkam bewusst auf eine Verwarnung für Steffen Hofmann – Austria-Spieler Holzhauser: "Das ist einfach das Derby"Wien – Kurz vor dem Schlusspfiff kochten die Emotionen im 322. Wiener Derby über: Als Austria-Spieler Raphael Holzhauser nach einer Spielunterbrechung zum Eckball antreten wollte, flogen von der Rapid-Tribüne Gegenstände Richtung Spielfeld. Holzhauser nahm sich Zeit und brachte damit Rapid-Ersatzspieler Steffen Hofmann zur Weißglut. Hofmann gestikulierte fuchsteufelswild und verhöhnte Holzhauser als Heulsuse.Schiedsrichter Alexander Harkam kennt die Regeln, im Interview mit Sky Sport Austria sagte er nach dem Spiel: "Ich hätte den Spieler Hofmann mit Gelb verwarnen müssen." Warum er das nicht getan hat? "Ich wollte die Situation so lösen, dass wir weiterspielen können. Mit einer Verwarnung hätte ich nur noch mehr Öl ins Feuer gegossen."Nach dem Ausgleich durch die Austria hatte Harkam das Spiel in der 87. Minute bereits für einige Minuten unterbrechen müssen. Bei einem Corner wurde der Brasilianer Felipe Pires mit Gegenständen beworfen. Rapid-Sportdirektor Fredy Bickel: "Wenn eine Stange...

weiterlesen »


Transfermarkt

Niederländer erhält in Frankreich einen EinjahresvertragNizza – Nach bestandenem Medizincheck ist der Transfer des Niederländers Wesley Sneijder zu OGC Nizza perfekt. Dies teilte der Verein von Trainer Lucien Favre am Montag mit. Der 33-jährige Mittelfeldakteur, der in 131 Länderspielen 31 Tore schoss und 2010 mit Inter Mailand die Champions League gewann, erhielt in Nizza einen Einjahresvertrag und wird mit der Rückennummer 10 spielen.Zuletzt hatte der Vizeweltmeister von 2010 viereinhalb Jahre bei Galatasaray Istanbul gespielt. Im vergangenen Monat hatte Sneijder den noch ein Jahr laufenden Vertrag mit den Türken aufgelöst. (APA; 7.8.2017)

weiterlesen »


Erste Liga

Zweite Niederlage der Oberösterreicher im vierten Spiel – Salzburger bei einem Spiel mehr punktgleich mit Wr. Neustadt LeaderGrödig – Bundesliga-Absteiger SV Ried hat zum Auftakt der 4. Runde in der Fußball-Erste-Liga eine empfindliche Niederlage einstecken müssen. Die mit Aufstiegsambitionen in die Saison gestarteten Oberösterreicher verloren am Montag beim FC Liefering mit 0:4 (0:1), es war bereits die zweite Niederlage im vierten Spiel.Ex-Rieder Mathias Honsak mit einem Doppelpack (40., 81.), Alexander Schmidt (46.) und Rodrigo (78.) steuerten die Tore beim dritten Saisonsieg der Red-Bull-Nachwuchskicker bei. Liefering steht damit vorerst punktegleich mit Wiener Neustadt an der Tabellenspitze.In einer ersten Hälfte, in der die Salzburger mehr Spielanteile hatten, ließ erst Patson Daka einen Abstauber aus (15.). Dann scheiterte der aufgerückte Ried-Verteidiger Kennedy Boateng am stark reagierenden Coronel im Liefering-Tor (27.). Die Lieferinger Führung kurz vor der Pause kam dennoch nicht unverdient: Honsak schlenzte den Ball gefühlvoll von der Strafraumgrenze an Ried-Schlussmann Thomas Gebauer vorbei.Nach dem Seitenwechsel wurden die Oberösterreicher wiederum...

weiterlesen »


FC Barcelona – Barca

Bartomeu kritisierte auch katarische Scheichs: "Barca gehört uns und den Mitgliedern, keinem Scheich"Barcelona – Nach dem 222-Millionen-Euro-Wechsel des brasilianischen Superstars Neymar zu Paris Saint-Germain hat der Präsident des FC Barcelona, Josep Maria Bartomeu, seinem Ärger Luft gemacht. "Er wollte gehen, aber die Art, wie er gegangen ist, hätte besser sein können", zitierte die Sportzeitung "AS" den 54-Jährigen am Montag. "So benimmt sich kein Spieler des FC Barcelona."Es war das erste Mal, dass sich Bartomeu nach dem Rekordwechsel äußerte, seit dieser am vergangenen Donnerstag offiziell gemacht worden war. Zuvor hatte Neymar offenbar den Club und auch seine Teamkollegen wochenlang im Unklaren über seine Absichten gelassen. Erst am Mittwoch hatte der 25-Jährige schließlich seine Kollegen über den unmittelbar bevorstehenden Wechsel informiert.Mit Blick auf den Staatsfonds Qatar Investment Authority und die katarischen Scheichs, die 2011 die Mehrheit an PSG übernommen hatten, wetterte der Spanier: "Wir sind ein Club mit einer 118-jährigen Geschichte, der auf Spieler wie Kubala, Maradona, Cruyff, Schuster und Ronaldinho zählen konnte und 140.000 Mitglieder...

weiterlesen »


Live – Neos-Chef Strolz im ORF

weiterlesen »


Abgasbetrug: Das waren die Änderungen in Weils Regierungserklärung

Eine angeblich geschönte Regierungserklärung zum Abgasbetrug bringt den niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil (SPD) in Bedrängnis. Die „Bild am Sonntag“ zitierte einen anonymen Mitarbeiter, der berichtete, Volkswagen habe „problematischere Passagen“ gestrichen und „positivere Formulierungen“ eingefügt. Autorin: Hanna Decker, Redakteurin in der Wirtschaft. Folgen: Weil widersprach, die Unterstellung sei „bodenlos“ und die Vorwürfe, er habe seine Erklärung geschönt, seien „völlig unbegründet“. Auch Volkswagen sprach am Sonntag von Vorgängen, die...

weiterlesen »


Auch Tesla kommt nicht zur IAA

Die Liste prominenter Hersteller, die der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) die kalte Schulter zeigen, wird immer länger. Nun bestätigte der Veranstalter der Messe, die vom 14. bis 24. September in Frankfurt stattfindet, eine Meldung von HR-Info, wonach der amerikanische Pionier von Elektro-Autos bei der Schau am Main nicht mit einem eigenen Stand vertreten sein werde. Demnach erklärte eine Sprecherin von Tesla, jedes Event werde einzeln bewertet, um den besten Weg zur Interaktion mit den Kunden zu finden. Die Teilnahme an der IAA fiel dieser Bewertung offenbar zum Opfer. Autor: Daniel Schleidt, Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung. Folgen: ...

weiterlesen »


Porsche prüft das schnelle Aus für den Diesel

Die Verantwortlichen des Sportwagen-Herstellers Porsche prüfen derzeit, ob eine schnelle Abkehr vom Dieselantrieb möglich ist. Wenn das neue Modell des Geländewagens Cayenne Anfang September auf der Frankfurter Automesse IAA gezeigt wird, könnte schon klar sein: Ein Diesel-Modell wird es vom neuen Cayenne nicht geben. Das jedenfalls ist der Plan, der in der Porsche-Zentrale Stuttgart-Zuffenhausen momentan diskutiert und für wahrscheinlich befunden wird. Autorin: Susanne Preuß, Wirtschaftskorrespondentin in Stuttgart. Folgen: ...

weiterlesen »


Ermittlungen gegen deutsche Landwirte im Eier-Skandal

Im Skandal um mit Fipronil belastete Eier wird nun auch die deutsche Justiz aktiv. Eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Oldenburg erklärte an diesem Montag, dass Ermittlungsverfahren gegen niedersächsische Landwirte eingeleitet worden seien. Es gehe um den Verdacht, gegen das Lebensmittel- und Futtermittelgesetz verstoßen zu haben. Die Ermittlungen befänden sich noch „im Anfangsstadium“, erklärte die Sprecherin. Sie richteten sich gegen Verantwortliche derjenigen Betriebe, die positiv auf das Insektizid getestet worden seien. Medienberichten zufolge sollen drei Betriebe in der Grafschaft Bentheim sowie ein Legehennenbetrieb im Landkreis Leer im Visier der Ermittler sein. „Vollständige Transparenz“Das Schädlingsbekämpfungsmittel Fipronil war zuerst in Eiern aus Belgien und den Niederlanden nachgewiesen worden. Die dortigen...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.