Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Premier League – Liverpool geht bei ManCity 0:5 unter, Chelsea

Mané nach Kollision mit City-Keeper ausgeschlossen, Dragovic nicht im KaderManchester – Der FC Liverpool ging in der englischen Premier League am Samstag bei Manchester City mit 0:5 (0:2) unter.Überschattet wurde das Spiel vor 54.172 Zuschauern im Etihad Stadium allerdings von einer Aktion des Liverpool-Stürmers Sadio Mané. Der Senegalese traf den aus dem Strafraum geeilten City-Torhüter Ederson wohl unabsichtlich mit gestrecktem Bein voll am Unterkiefer. Ederson war bewusstlos, wurde minutenlang behandelt und schließlich mit Halskrause vom Platz getragen. Ex-Salzburger Mané wurde ausgeschlossen (37.).ManCity (10 Punkte aus 4 Spielen) setzte mit dem überzeugenden Erfolg seine Serien fort. Die Citizens sind nun seit elf Ligaspielen ungeschlagen und haben nur eines ihrer vergangenen 24 Premier-League-Heimspiele verloren. Liverpool (7) kassierte seine erste Saisonniederlage. Die Tore erzielten Sergio Agüero (Argentinien/25.), Gabriel Jesus (45./53.) und der erst nach 56 Minuten eingewechselte Leroy Sané (77./90.).Aguero torreichster Nicht-EuropäerDer Kantersieg war lange Zeit nicht absehbar. Liverpool brachte die Hausherren bei schnellen Gegenstößen oft in Bedrängnis,...

weiterlesen »


3. Runde – Harnik gelingt Fersler-Tor, Dortmund

Ravet-Rot nach Videobeweis – Augsburg schießt Köln in die Krise – Gladbach unterliegt Frankfurt – Mainz biegt LeverkusenDortmund – Dank ÖFB-Teamstürmer Martin Harnik ist Aufsteiger Hannover in der deutschen Fußball-Bundesliga auch nach der dritten Runde ungeschlagen. Der 30-Jährige erzielte am Samstagnachmittag beim Auswärtsspiel in Wolfsburg in der 75. Minute per Ferse samt doppeltem "Gurkerl" den 1:1-Endstand. Hannover, das mit zwei 1:0-Siegen gestartet war, ist mit sieben Zählern weiter punktegleich mit Borussia Dortmund.Der BVB musste sich mit einem torlosen Remis beim Lieblingsgegner Freiburg begnügen und könnte damit die Tabellenführung am Abend an Titelverteidiger Bayern München, der bei Hoffenheim zu Gast ist, verlieren. Am anderen Ende der Tabelle steht der 1. FC Köln, der beim Angstgegner Augsburg 0:3 verlor und somit weiter punktlos ist. Mainz holte dagegen mit 3:1-Heimerfolg über Bayer Leverkusen die ersten Zähler in der Meisterschaft. Und Cup-Finalist Eintracht Frankfurt feierte mit dem 1:0 bei Borussia Mönchengladbach den ersten Dreier der Saison.Freiburg erringt zu zehnt PunktDie Freiburger, bei denen der 21-jährige Niederösterreicher...

weiterlesen »


2:1

"Blackies" lassen nach sechs Siegen in Folge erstmals Punkte, Lask für starke erste Halbzeit belohntPasching – Heimbilanz aufpoliert, Höhenflug gestoppt: Der LASK hat die Siegesserie von Sturm Graz in der Fußball-Bundesliga beendet. Die Linzer gewannen zum Auftakt der siebenten Runde am Samstagnachmittag gegen den zuvor makellosen Tabellenführer mit 2:1 und sind zuhause weiter stark: Seit dem Aufstieg hat die Elf von Trainer Oliver Glasner bei vier Antreten in der Paschinger TGW-Arena noch nicht verloren.Dogan Erdogan (10.) und Maximilian Ullmann (34.) trafen zunächst, dann hielt LASK-Goalie Pavao Pervan den dritten Saison-Sieg der Athletiker fest. Für die mit sechs Siegen in die Saison gestarteten Grazer verwandelte Deni Alar einen Elfmeter (25.), der letztlich trotz starker zweiter Hälfte zu wenig war. Meister Salzburg könnte nun mit einem Heimerfolg im Schlagerspiel am Sonntag (16.30 Uhr) gegen Rapid bis auf zwei Punkte an die Steirer heranrücken.Beide Trainer setzten in der mit 6.009 Zuschauern ausverkauften Arena jeweils in der 3-4-3-Formation auf altbewährte Kräfte: Ex-ÖFB-Teamspieler Emanuel Pogatetz beim LASK sowie Sturm-Kapitän Christian Schulz kamen in der...

weiterlesen »


Deutsche Liga

weiterlesen »


Wahlkampf – Aufregung um Anti-Sebastian-Kurz-Videos im SPÖ

SPÖ beklagt Datenklau – ÖVP fordert Dirty-Campaigning-StoppWien – Wieder einmal sorgen Videos für Aufregung im Wahlkampf. Laut "profil" hat die SPÖ Anti-Sebastian-Kurz-Videos produzieren lassen. Die Sozialdemokraten orten nun "Datenklau" und wollen alle rechtlichen Mittel dagegen prüfen. Zudem hätten sie die Videos "nicht direkt" beauftragt.Wie "profil" vorliegende Unterlagen zeigten, habe die Wiener Werbeagentur GGK MullenLowe im Auftrag der SPÖ Videos gestaltet, die sich gegen ÖVP-Obmann Sebastian Kurz richten, berichtet das Magazin. Eines davon wurde zunächst auf der von der anfangs SPÖ unterstützten, mittlerweile aber stillgelegten Seite politiknews.at verbreitet und ist mittlerweile auf der rechtslastigen Facebook-Seite "Die Wahrheit über Sebastian Kurz" abrufbar.Der Chef von GGK MullenLowe, Michael Kapfer, bestätigt gegenüber "profil" die Produktion der Videos. Diese seien laut Kapfer in Abstimmung mit dem SPÖ-Berater Tal Silberstein nur für den internen Gebrauch in Fokus-Gruppen erstellt worden. Für die Veröffentlichung eines Videos sei man nicht verantwortlich."Nicht direkt" AuftraggeberSPÖ-Bundesgeschäftsführer Georg Niedermühlbichler beteuert in...

weiterlesen »


Wahlkampf

Die große Wahlkampf-Show: Handelsblatt-Korrespondent Hans-Peter Siebenhaar hat für den STANDARD einen Blick auf den Nationalratswahlkampf geworfenWie erhaben der Thron auch sei, das einzige Streben sei, Gutes zu tun: Alles andere ist Qual und Versklavung", schleudert der römische Kaiser Tito in der Mozart-Oper "La clemenza di Tito" den Zuschauern bei den Salzburger Festspielen entgegen. "Was bliebe mir, wenn ich nicht die Möglichkeit hätte, den Unterdrückten zu helfen, meinen Freunden beizustehen, und für Verdienst und Tugend Belohnung zu gewähren."Die Worte des Opernhelden könnten auch von Kanzler Christian Kern stammen, der bereits im Januar mit der Vorstellung seines "Plan A" (A steht für Austria) in Wels seinen Wahlkampf eingeläutet hat. Die Salzburger Festspiele waren schon immer eine gute Parabel auf den Zustand der Republik. Denn auch die Spitzenkandidaten für die Wahlen am 15. Oktober versprechen, nur Gutes zu wollen.Bei der großen Show unterliegen beide Spitzenkandidaten, Christian Kern und Sebastian Kurz, einer gnadenlosen Gefallsucht. Äußerlichkeiten spielen eine große Rolle. Wer ist sympathischer, bodenständiger, ehrlicher? Beide Kandidaten versuchen,...

weiterlesen »


Videos: Youtube bringt HDR auf Smartphones

Die Videoplattform Youtube schaltet derzeit schrittweise die HDR-Funktion für mobile Geräte frei. Wer ein Smartphone besitzt, das Mobile HDR unterstützt, könnte bereits Videos mit erhöhtem Dynamikumfang anschauen. Bei unserem Galaxy Note 8 funktionieren HDR-Videos bereits Golem.de hat das mit dem Samsung Galaxy Note 8 ausprobiert, das wie das Galaxy S8 oder auch das LG V30 und das Sony Xperia XZ Premium HDR-fähig ist. Betrachten wir ein HDR-Video, werden in den Auflösungseinstellungen bereits verschiedene Auflösungen mit HDR-Kürzel dahinter angezeigt. Denkbar ist, dass die neue Funktion nicht bei allen Nutzern sofort zur Verfügung stehen wird. Hilfreich ist es, sich die aktuelle Version der Youtube-App zu besorgen. Größerer Dynamikumfang macht schönere Videos HDR-Videos verfügen wie HDR-Fotos über einen größeren Dynamikumfang. Entsprechend sind Schatten weniger dunkel und helle Bereiche nicht überstrahlt. Insgesamt ergibt das ein ausgewogeneres Bild. Youtube hatte die HDR-Funktion bereits für Smart-TVs freigeschaltet, bisher aber noch nicht für mobile Endgeräte wie Smartphones. Im vergangenen Jahr haben erste Hersteller Smartphones mit...

weiterlesen »


Hurrikan "Irma": "Sturm ist machtvoll und tödlich" – Millionen auf der Flucht

Anzeige Erst verwüstete Hurrikan „Irma“ die Karibik, nun nimmt er Kurs auf Florida. Am Vormittag (Ortszeit) erreichten erste Vorboten den Süden des US-Bundesstaats. Nach Angaben des Nationalen Wetterdienstes wurden unter anderem in Key Biscayne und South Miami Sturmböen verzeichnet. Auf seinem Weg in Richtung Florida schwächte sich „Irma“ zuvor wieder leicht ab. Das Nationale Hurrikanzentrum stufte ihn zu einem Wirbelsturm der Kategorie 4 herab, nachdem er am Freitagabend vorübergehend wieder die Stufe 5 erreicht hatte. Der Wetterdienst erwartete zuletzt, dass der Hurrikan erneut an Stärke zunehmen und am Sonntagmorgen die Inselkette der Keys erreichen würde. Die Meteorologen warnten vor sintflutartigen Regenfällen, Sturzfluten und Tornados. Am Montag dürfte das Zentrum des Hurrikans nach letzten Berechnungen die Golfküste Floridas entlangziehen. Anzeige In Florida wurden ein Viertel der Bewohner dazu aufgefordert, sich vor dem Wirbelsturm „Irma“ in Sicherheit zu bringen. „Uns läuft die Zeit davon. Wenn Sie in einer Evakuierungszone leben, müssen Sie jetzt gehen. Dies ist ein katastrophaler Sturm, wie ihn unser...

weiterlesen »


Rückzug aus Washington: Trumps Leibwächter will Job im Weißen Haus quittieren

Anzeige Der langjährige persönliche Leibwächter und Vertraute von US-Präsident Donald Trump, Keith Schiller, hat angekündigt, das Weiße Haus zu verlassen. Die Arbeit bei der Regierung sei „nichts für mich“, sagte Schiller. Seit Ende der 90er-Jahre stand der ehemalige New Yorker Polizist als Leibwächter und Berater an der Seite Trumps. Schiller ist offiziell der Leiter der Arbeitsabläufe im Oval Office. Schiller sagte, er sei dankbar für diesen besonderen Arbeitsplatz, aber es sei nun an der Zeit weiterzuziehen. „Es wird klasse sein, in zehn bis 15 Jahren zurückzuschauen.“ Er plane nun, in den nächsten Wochen nach Florida zu ziehen. Schiller sorgte für Chaos Anzeige Schillers Leibwächter-Instinkte sorgten immer wieder für Diskussionen im Weißen Haus: An der Tür zum Oval Office kam es oft zu ungeschickten Tänzeleien zwischen Schiller und dem Secret Service, der offiziell für die Sicherheit des US-Präsidenten zuständig ist. Schiller wird auch für chaotische Zustände in der Antrittszeit Trumps verantwortlich gemacht – damals war oft nicht klar, wer zum Präsidenten vorgelassen wird. Die „New...

weiterlesen »


Islamistischer Terror: Antiterror-Experte warnt vor Allianz von IS und al-Qaida

Anzeige Der Antiterror-Koordinator der Europäischen Union, Gilles de Kerchove, hat vor einer künftigen Zusammenarbeit von zwei der weltweit wichtigsten Terrororganisationen gewarnt. „Es kann gut sein, dass sich der Islamische Staat (IS) und al-Qaida auf mittlere Sicht wieder annähern und möglicherweise sogar gemeinsame Sache machen“, sagte de Kerchove der WELT AM SONNTAG. Die Gründe, die in der Vergangenheit zur Spaltung der Organisationen geführt hätten, spielten heute eine immer geringere Rolle: „Der erste Grund war eine persönliche Feindschaft zwischen IS-Führer Abu Bakr al-Baghdadi, der möglicherweise tot ist, und al-Qaida-Führer Aiman al-Sawahiri. Der Mann ist heute alt und spielt wahrscheinlich nicht mehr eine so starke Rolle.“ Auch die Gründung eines Kalifats sei früher ein Streitpunkt gewesen: „Für al-Qaida war das Kalifat ein langfristiges Ziel, der IS wollte es dagegen möglichst schnell aufbauen.“ Bin Ladens Sohn gewinnt an Einfluss Anzeige De Kerchove warnte zugleich vor einem Aufstieg des Sohnes von Osama Bin Laden. „Man sieht in der Propaganda von al-Qaida jetzt immer häufiger Hamza Bin Laden, den Sohn von Osama...

weiterlesen »


Vorschau

Dragovic bei Leicester-Premiere gegen Chelsea, Wimmer nach Millionentransfer zu Stoke gegen Manchester UnitedLeicester/Stoke-on-Trent – Die Aufgaben könnten einfachere sein. Aleksandar Dragovic bekommt es bei seiner England-Premiere am Samstag mit Meister Chelsea zu tun. Der 26-Jährige war kurz vor Transferschluss leihweise zu Leicester City gewechselt. Kevin Wimmer trifft nach seinem Millionentransfer von Tottenham zu Stoke City auf Tabellenführer Manchester United.Seinen Platz in Leicesters Innenverteidigung muss sich Dragovic wohl erst erkämpfen. Bisher haben Kapitän Wes Morgan und der englische Neo-Teamspieler Harry Maguire das Abwehrduo gebildet. "Harry hat mich bisher wirklich beeindruckt", sagte der Jamaikaner Morgan über seinen Nebenmann, der im Sommer um 13,7 Millionen Euro von Absteiger Hull City gekommen war. Dragovic kostet Leicester neben seinem Gehalt vorerst eine Leihgebühr von kolportierten zwei bis drei Millionen Euro für ein Jahr. Die Foxes haben sich laut deutschen Medien aber auch eine Kaufoption über 22 Millionen Euro gesichert, nachdem Dragovic in Leverkusen nicht mehr zum Zug gekommen war. Der freut sich auf "ein neues Kapitel in meiner...

weiterlesen »


Premier League

Debakel von Klopp-Elf in Manchester, Ex-Salzburger wird nach Kollision mit City-Keeper ausgeschlossenManchester – Der FC Liverpool ging in der englischen Premier League am Samstag bei Manchester City mit 0:5 (0:2) unter.Überschattet wurde das Spiel vor 54.172 Zuschauern im Etihad Stadium allerdings von einer Aktion des Liverpool-Stürmers Sadio Mané. Der Senegalese traf den aus dem Strafraum geeilten City-Torhüter Ederson wohl unabsichtlich mit gestrecktem Bein voll am Unterkiefer. Ederson war bewusstlos, wurde minutenlang behandelt und schließlich mit Halskrause vom Platz getragen. Ex-Salzburger Mané wurde ausgeschlossen (37.).ManCity (10 Punkte aus 4 Spielen) setzte mit dem überzeugenden Erfolg seine Serien fort. Die Citizens sind nun seit elf Ligaspielen ungeschlagen und haben nur eines ihrer vergangenen 24 Premier-League-Heimspiele verloren. Liverpool (7) kassierte seine erste Saisonniederlage.Die Tore erzielten Sergio Agüero (Argentinien/25.), Gabriel Jesus (45./53.) und der erst nach 56 Minuten eingewechselte Leroy Sané (77./90.).Der Kantersieg war lange Zeit nicht absehbar. Liverpool brachte die Hausherren bei schnellen Gegenstößen oft in Bedrängnis, kassierte...

weiterlesen »


Doppelinterview

Verteidigungsminister Doskozil und Außenminister Kurz sehen die EU-Migrationspolitik in einer Sackgasse: Ein System von Restriktionen fehleIn einer für Wahlkampfzeiten unüblichen Einmütigkeit haben Außenminister Sebatian Kurz (ÖVP) und Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil (SPÖ) in einem gemeinsamen Interview für den STANDARD die EU-Verteilungspolitik von Flüchtlingen für gescheitert erklärt.Die beiden Politiker sehen sich als gute Partner für die Umsetzung einer restriktiven Migrationspolitik auf europäischer Ebene. Für Doskozil ist dabei klar: Wenn es in Zukunft einmal "Verfahrenszentren" außerhalb Europas gibt, "dann darf es keine illegale Migration mehr nach Europa geben". Kurz ergänzt: "Wir müssen entscheiden, wer nach Europa zuwandern darf – und nicht die Schlepper."Kurz und Doskozil vertreten die Meinung, dass die Migrationsbewegungen aus Afrika das vorherrschende Problem Europas in den kommenden Jahren sein werden – mehr noch als jene aus dem Nahen Osten.***STANDARD: Der frühere US-Präsident Barack Obama hat die Europäer bei seinem letzten Nato-Gipfel in Warschau 2016 eindringlich ermahnt, mehr für ihre Sicherheit zu tun, Stichworte Krieg und...

weiterlesen »


Union fordert striktere Regeln für „regionale“ Lebensmittel

Die Union im Bundestag will mehr Verlässlichkeit für die Kunden beim Kauf regionaler Lebensmittel erreichen. „Wo „regional“ drauf steht, muss auch „regional“ drin sein“, sagte die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Gitta Connemann (CDU). „Genau darauf können sich Verbraucher aber zurzeit nicht verlassen.“ Die Unionsfraktion hat daher nun bei der Lebensmittelbuch-Kommission beantragt, einen Leitsatz für Regionalität zu entwickeln. Das Gremium erarbeitet Festlegungen für das Deutsche Lebensmittelbuch, das für mehr als 2000 Lebensmittel deren üblicherweise zu erwartende Herstellung und Beschaffenheit beschreibt. Die Leitsätze seien „wichtige Orientierungshilfen“, sagte Connemann. „Sie schaffen Klarheit für Hersteller, Handel, Verbraucher,...

weiterlesen »


Huawei: Neue Details zum kommenden Mate 10

Mitte Oktober 2017 will Huawei sein neues Mate 10 vorstellen und preist das neue große Smartphone auch schon selbst mit kleinen Teasern an. Auf der IFA 2017 hat der chinesische Hersteller zudem mit dem Kirin 970 schon den Prozessor des neuen Gerätes vorgestellt. Die Internetseite Venturebeat will jetzt von Personen, die mit den Geräten vertraut sind, zahlreiche Details zum Mate 10 erfahren haben. Die Daten weisen darauf hin, dass es bis zu drei Modelle geben könnte: Neben dem normalen Mate 10 könnten eine Pro-Version und eine Lite-Version in den Handel kommen. Pro-Modell mit 2:1-Display Zum eigentlichen Mate 10, Codename Marcel, liegen Venturebeat bis auf den bereits bekannten Prozessor noch keine Informationen vor. Allerdings wird vermutet, dass das Mate 10 Pro, Codename Blanc, ein 6 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 2.880 x 1.440 Pixeln haben wird. Entsprechend ist das Bildformat 2:1, oder 18:9, wie es Hersteller bezeichnen, und demnach so langgestreckt wie beim LG G6 und beim Samsung Galaxy S8. Der Arbeitsspeicher soll 6 GByte groß sein, der eingebaute Flash-Speicher 64 oder 128 GByte. Das Smartphone soll 7,5 mm dünn sein, dennoch aber einen Akku mit...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.