Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Champions League: Gespaltene Gesellschaft

Kleine Quizfrage aus gegebenem Anlass: Welche Mannschaften aus Deutschland, Spanien und England waren dabei, als vor 25 Jahren in Europas Stadien zum ersten Mal die Champions-League-Hymne erklang? Richtige Antwort: keine einzige. Verrückte Fußballwelt – so mutet aus heutiger Sicht die Premiere jenes Wettbewerbs an, der seither das Maß der Dinge für die Klubs in Europa ist und dessen Einführung zugleich maßgeblich dazu beigetragen hat, dass an Europapokal-Abenden statt prickelnder Spannung oft nur noch das große Gähnen herrscht. Dass damals, vor einem...

weiterlesen »


3:0 gegen Anderlecht: Münchner Minimalisten

Es war genug, um weitere Unruhe zu vermeiden, aber wohl nicht genug, um die schon vorhandene Unruhe zu vertreiben. Der 3:0-Erfolg gegen den RSC Anderlecht, der vierzehnte Sieg hintereinander zum Auftakt einer europäischen Saison, hat dem FC Bayern am Dienstag in der Champions League das Minimum an Ertrag gegen den krassen Außenseiter aus Brüssel eingebracht. Der deutsche Rekordmeister bot seinen Fans dabei auch kaum mehr als das zu erwartende Minimum an spielerischer Klasse. Christian Eichler Sportkorrespondent in...

weiterlesen »


Champions League: Paris dank Neymar und Mbappé furios

Angeführt von den Millionen-Neuzugängen Neymar und Kylian Mbappé ist Paris Saint-Germain furios in die neue Saison in der Champions League gestartet. Der französische Vizemeister von Trainer Unai Emery setzte sich bei Celtic Glasgow in Schottland mühelos 5:0 (1:0) durch und steht nach dem ersten Spieltag an der Spitze von Bayern Münchens Vorrundengruppe B. Der deutsche Meister gewann 3:0 (1:0) gegen den RSC Anderlecht, auch der FC Barcelona feierte dank des Doppelpacks von Superstar Lionel Messi beim 3:0 (1:0) gegen Juventus Turin einen lockeren Auftaktsieg. Neymar und Mbappé standen bei Paris in der Startelf, während der deutsche Weltmeister Julian Draxler erst nach 62 Minuten eingewechselt wurde. Von der Bank sah der 23-Jährige zunächst, wie der Brasilianer Neymar (20.) traf. Kurz darauf bereitete der Offensivspieler, der im Sommer für 222 Millionen Euro Ablöse vom FC Barcelona...

weiterlesen »


Uniblog: Promovieren am Fjord

Die Promotion ist eine gute Gelegenheit, um für ein paar Jahre ins Ausland zu gehen. Vor allem innerhalb Europas sind die Hürden niedrig. Martin aus Freiburg hat die Chance genutzt und ist nach Norwegen gezogen. *** © Henrike WiemkerDas Hauptgebäude der NTNU in Trondheim Hogwarts wird gerade renoviert. Die Fassade muss erneuert werden, und so verschwindet der ganze rechte Flügel des prächtigen Baus hinter einem blau verhängten Baugerüst. Hogwarts – so nennen sie hier in Trondheim das Hauptgebäude der Naturwissenschaftlich-Technischen Universität (NTNU), wegen seiner Türmchen und der hochgewölbten Eingangshalle. Auf das klassische Foto – Student neben metallenem NTNU-Logo und im Hintergrund das Hauptgebäude – müssen wir daher heute verzichten und uns stattdessen mit einem anderen „Ich und meine Uni“-Motiv begnügen. Auch nicht schlimm, denn „Hogwarts“ ist umgeben von Parkgelände und liegt zudem auf einem Berg, von dem aus man eine beeindruckende Aussicht auf Trondheim und den dahinter liegenden Fjord hat. Martin Dorber ist hier seit anderthalb Jahren Promotionsstudent und fest an der Uni angestellt. Zuvor hat der 27-Jährige im badischen...

weiterlesen »


Zurück nach Kabul: Zwölf Afghanen aus Deutschland abgeschoben

Nach einer längeren Pause sind am Dienstag erstmals wieder abgelehnte Asylbewerber per Sammelflug nach Afghanistan abgeschoben worden. Die Maschine hob nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur am Abend in Düsseldorf ab, um die Menschen in die afghanische Hauptstadt Kabul zu bringen. Wie viele Betroffene an Bord saßen, war zunächst nicht bekannt. Nach Angaben des Flüchtlingsrates NRW sollten mindestens zwölf Menschen von Düsseldorf aus nach Afghanistan geflogen werden. Auf dem Düsseldorfer Flughafen protestierten am frühen Abend Menschenrechtsaktivisten gegen die Abschiebung. Nach Angaben der Polizei beteiligten sich rund 180 Demonstranten an der Aktion. Zwischenfälle habe es keine gegeben, sagte ein Sprecher. Die Demonstranten hatten sich in der Abflughalle des Flughafens versammelt. Auf Transparenten und Schildern hieß es: „Abschiebungen stoppen“ und „Keine...

weiterlesen »


Brief an Kanzlerin: Schulz fordert von Merkel zweites TV-Duell

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat Kanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgefordert, sich noch vor der Wahl einem zweiten TV-Duell zu stellen. Im Schlagabtausch mit Merkel am 3. September seien viele Punkte, die die Bürger bewegten, gar nicht angesprochen worden: „Deshalb habe ich Frau Merkel heute einen Brief geschrieben und Sie aufgefordert, ein nächstes Duell mit mir zu machen, damit all’ diese Punkte auch diskutiert werden können“, sagte Schulz am Dienstagabend in der ZDF-Sendung „Klartext“ unter Beifall des Studiopublikums. Wie die „Bild“-Zeitung (Mittwoch) aus dem Schreiben von Schulz an die Kanzlerin zitiert, argumentiert Schulz darin, im TV-Duell seien die Themen Digitalisierung, Rente und Bildung zu kurz gekommen. „Auch Sie haben die sehr begrenzte Themenauswahl kritisiert. Ich stimme mit Ihnen absolut überein, dass wichtige Kernfragen unseres Landes nicht zur...

weiterlesen »


Handreichung für unentschlossene Wähler? Die Fernseh-Doku zu Merkel und Schulz

Etwa die Hälfte der Wähler sind angeblich noch unentschlossen, wem sie bei der Bundestagswahl ihre Stimme geben wollen. Wenn es stimmt, kann das verschiedene Gründe haben: Das Profil der Kandidaten ist nicht deutlich genug. Das Profil der Programme ist nicht deutlich genug. Der Fall liegt hinreichend klar, aber man sieht sich nicht repräsentiert – da schlägt die Stunde der Populisten. Oder man hat die Absicht, sowieso nicht wählen zu gehen. Für die Bewerber geht es im Endspurt des Wahlkampfs vor allem darum, die sogenannten Wählerpotentiale zu heben. Geringe Wahlbeteiligung ist zu Recht ein Schreckgespenst der Demokratie. Es geht um Legitimierung und Repräsentation. Dabei wählen wir Wahlbürger Bundeskanzlerin oder Bundeskanzler nicht, sondern das Parlament, und entscheiden über dessen Zusammensetzung. Das gehört zum Allgemeingut eines jeden Staatsbürgers. Verfolgt man aber den...

weiterlesen »


CSU-Chef Seehofer geht den Wahlkampf ruhig an, Söder und zu Guttenberg rackern

Glückliche CSU! Mögen andere Parteien Wahlkampf auf der zweiten Silbe betonen, die CSU lässt es entspannt angehen. Zum Beispiel im oberbayerischen Erding, ein historischer Ort für die CSU. 2008 stand sie nach dem Sturz Edmund Stoibers vor einer wichtigen Landtagswahl. Stoibers Nachfolger, der bayerische Ministerpräsident Günther Beckstein und der CSU-Vorsitzende Erwin Huber, versprachen sich von einer Wiedereinführung der Pendlerpauschale Aufwind im Wahlkampf. In freudiger Erwartung reisten sie zu einer gemeinsamen Sitzung mit Angela Merkel nach Erding. Doch die Kanzlerin...

weiterlesen »


Neuigkeiten von Apple: iPhone X, iPhone 8, Apple TV 4K und Apple Watch Series 3

Zehn Jahre nach der Vorstellung des ersten iPhone bringt Apple zum runden Jubiläum gleich drei neue Geräte. Nach den bisherigen Gepflogenheiten standen eigentlich nur ein iPhone 7S und ein 7S Plus mit größerem Display auf der Tagesordnung. Die Überraschung sind der Sprung nach vorn zu einem iPhone 8 und 8 Plus und ein drittes Modell, ein iPhone X, und dieses bricht in vielerlei Hinsicht mit der Tradition. Das iPhone X hat ein OLED-Display, das im Unterschied zur bislang verwendeten LCD-Technik einen sehr hohen Kontrast und kräftige Farben bietet. Die Anzeige nimmt zudem fast die gesamte Front ein, der Rand wird schmal wie nie. ...

weiterlesen »


Noch kein Standard: Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Der derzeitige Qi-Standard des Wireless Power Consortium (WPC) reicht Apple nicht. Für das Laden mehrerer Geräte gleichzeitig hat Apple die Airpower-Matte vorgestellt. Diese bietet genug Platz, um ein iPhone, eine Apple Watch Series 3 und die Air Pods gleichzeitig zu laden. Letzteres funktioniert allerdings nur mit einer neuen Ladeschale, die extra gekauft werden muss. Apple will die Technik nicht für sich behalten. Auf der iPhone-Veranstaltung gab das Unternehmen an, dass es mit WPC daran arbeite, dieses Konzept zu einem Teil des Qi-Standards zu machen. Aus Apples Sicht sei das sinnvoll, da jetzt mehrere Produkte gleichzeitig aufgeladen werden müssen - zumindest bei Anwendern, die auch gleich mehrere der angekündigten Geräte anschaffen. Apple Air Power ist eine Induktionsladestation. (Bild: Apple / Screenshot: Golem.de) Es wäre nicht das erste Mal, dass Apple mit einem proprietären Mechanismus vorgeprescht ist, der später Teil eines Standards wurde. Zwar...

weiterlesen »


Apple: iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

Apple hat das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus vorgestellt. Anders als in den Vorjahren hat der Hersteller nach dem iPhone 7 und 7 Plus im vergangenen Jahr kein S-Modell vorgestellt, sondern den neuen Geräten die nächste Nummer gegeben. Vom allgemeinen Design her entsprechen die beiden neuen iPhones weitgehend ihren direkten Vorgängern, allerdings ist die Rückseite jetzt mit Glas bedeckt, das besonders bruchsicher sein soll. Das Gehäuse selbst ist wieder aus Aluminium. Display mit 3D Touch und True Tone Das Display des iPhone 8 ist wie beim Vorgänger 4,7 Zoll groß, das des iPhone 8 Plus 5,5 Zoll. Beide Displays bieten 3D Touch und True Tone, also eine automatische Anpassung der Farbwiedergabe an die Temperatur des Umgebungslichts. Wie die Vorgänger haben sie einen Fingerabdrucksensor im Homebutton unterhalb des Displays. Der Rahmen um den Bildschirm ist ober- und unterhalb des Displays wieder recht groß, wodurch die Geräte insgesamt größer sind als andere Smartphones mit gleich großen Displays. ...

weiterlesen »


Apple A11 Bionic: iPhone-Chip nutzt eigene GPU und Deep Learning

Apple hat den A11 Bionic vorgestellt, das neue System-on-a-Chip steckt im iPhone 8 (Plus) und im iPhone X. Das SoC unterscheidet sich deutlich vom A10 Fusion des iPhone 7 (Plus), da Apple alle großen Funktionsblöcke überarbeitet und neue hinzugefügt hat. Vor allem die eigene Grafikeinheit überrascht. A11 Bionic (Bild: Apple) Der A11 Bionic verwendet keine lizenzierte GPU von Imagination Technologies mehr, sondern eine von Apple selbst entworfene. Der Hersteller hatte im Frühling 2017 angekündigt, keine PowerVR-Grafikeinheiten des britischen GPU-Entwicklers mehr zu verwenden. Dass Apple aber schon bei der diesjährigen iPhone-Generation eigene Hardware einsetzt, hatten wir nicht erwartet. Die Grafikeinheit nutzt drei Kerne - eventuell sind Cluster mit Rechenwerken gemeint - und soll 30 Prozent schneller rechnen als die GPU im A10 Fusion. Bei gleicher...

weiterlesen »


iPhone X: Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

Apple hat zusammen mit dem iPhone 8 und dem iPhone 8 Plus das iPhone X vorgestellt. Das Jubiläumsmodell erscheint zum zehnten Jahrestag der Erstveröffentlichung des iPhones im Jahr 2007. Damit bringt Apple unter anderem einige Neuerungen im Design sowie bei der Display-Technologie. Das Smartphone hat - anders als das iPhone 8 und iPhone 8 Plus - ein Display, das bis an die Ränder des Gehäuses reicht und keine breiten Streifen ober- und unterhalb des Bildschirms hat. ...

weiterlesen »


Betriebssystem: Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS

Apple hat verschiedene Goldmaster-Versionen für seine mobilen Geräte sowie Apple TV freigegeben. So stehen im Entwicklerbereich von Apple iOS 11 (Build 15A372), WatchOS 4 (Build 15R372) und tvOS 11 (Build 15J381) bereit. Die Geräteunterstützung ist - wie erwartet - etwas eingeschränkt worden. Beim iPhone gehören das iPhone 5S, 6 und SE zu den ältesten Geräten, die noch von iOS 11 unterstützt werden. Beim iPad markieren das iPad Air 1 sowie das iPad Mini 2 das untere Limit. Der iPod Touch der 6. Generation wird ebenfalls noch unterstützt. Für WatchOS 4 und tvOS 11 gibt es keine Einschränkungen. Geräte, die zuvor mit WatchOS oder tvOS arbeiteten, können die neue Version ebenfalls nutzen. Beide Plattformen sind ohnehin recht neu. Wenn es keine großen Probleme mit den Goldmastern gibt, dann sollten die Betriebssysteme jeweils in einer Woche, also am 19. September 2017 für alle unterstützten Geräte als Over-the-Air-Update bereitstehen. Für MacOS X High Sierra alias 10.13 fehlt das Goldmaster noch. Ein Datum für die finale Version steht aber fest: Das Mac-Betriebssystem soll am 25. September 2017 bereitstehen.

weiterlesen »


ÖBV-Chef

Europas Top-Vereine streiten mit dem Weltverband weiter um die Macht über Spieler und Termine. Österreich hat deshalb noch keinen Teamchef für die WM-QualiWien – Österreichs Basketballverbands-Generalsekretär Phillipp Trattner will nicht den Teufel an die Wand malen, aber wenn es so weiter geht, "dann müssen wir aufpassen, dass Basketball nicht kaputt gemacht wird." Während bei der Europameisterschaft noch um Medaillen gespielt wird, droht im Hintergrund ein schwelender Konflikt den europäischen Basketball zu zerreißen.Da der Weltverband Fiba für die WM-Qualifikation nach der Eurobasket erstmals Länderspiele auch während der Saison angesetzt hat, können NBA-Spieler wie Jakob Pöltl definitiv nicht dabei sein. Und im Dauer-Verbändestreit mit der Euroleague werden nach derzeitigem Stand selbst die Profis aus der europäischen Königsklasse nicht freigestellt und fehlen – ein Dilemma für Spieler, Vereine und Zuschauer.Für Trattner kann es nicht sein, dass Spieler vor die Wahl gestellt werden, ob sie sich für ihren Verein, der ihr Gehalt zahlt, entscheiden müssen, oder fürs Nationalteam. "Welcher Sportler spielt nicht gerne für sein Land? Das ist eine sehr...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.