Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Bitkom: Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

Das Ziel von Union und SPD im Wahlprogramm, eine flächendeckende Versorgung mit Gigabitnetzen bis zum Jahr 2025 zu erreichen, soll nicht zu erreichen sein. Das hat der IT-Branchenverband Bitkom erklärt. "Für eine flächendeckende Versorgung bräuchten wir etwa eine Million Kilometer Glasfaser, doch es gibt bei den Baufirmen aktuell nur Kapazitäten, um jährlich 50.000 bis 70.000 Kilometer zu legen", sagte Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder dem Tagesspiegel. "Es wird also 20 Jahre dauern, bis zu jedem Haus in Deutschland Glasfaser zu haben." Im Branchenverband Bitkom haben die Deutsche Telekom und die Telefónica großen Einfluss im Festnetzbereich, die beide auf Vectoring statt auf Fiber To The Home setzen. Dennoch sind die Probleme bei den Tiefbaukapazitäten real. Es sind die Stadtnetzbetreiber, die statt Engpässe nur zu beklagen, Lösungen liefern, und die - wie in München, Köln und anderswo - FTTH auch tatsächlich ausbauen. Buglas: Tiefbaukapazitäten schaffen Der Präsident des Stadtnetzbetreiberverbands Buglas, Theo Weirich, tritt für ein Programm mit 30.000 Jobs in zehn Jahren ein, um ein Glasfasernetz in Deutschland zu errichten. Das sagte...

weiterlesen »


Apple iOS 11 im Test: Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

Mit iOS 11 geht das große Aufräumen los. Apples iTunes verliert mit der Version 12.7 den App Store; iPhones, iPads und iPods werden nur noch unterstützt, wenn ein 64-Bit-Kern vorhanden ist. Damit wird auch das Betriebssystem entschlackt. 32-Bit-Code wird nicht mehr unterstützt. Mancher Anwender hofft deswegen, dass iOS an Geschwindigkeit zulegt. In unserem Test untersuchen wir, welche Auswirkungen Apples Entscheidungen auf langjährige Kunden haben, ob sich die Geschwindigkeit bei langsamen Geräten verbessert und welche Vorteile vor allem Neunutzer genießen können. Gerade beim iPad gibt es viel Positives zu berichten. Ein großer Umbau fand aber schon in der jüngeren Vergangenheit statt: Das neue iOS 11 muss keine APFS-Konvertierung durchführen, die wir mit iOS 10.3 getestet haben. Unsere Testgeräte sind diesbezüglich alle auf dem aktuellen Stand. Wir haben das neue Betriebssystem mit eher langsamen Geräten wie dem iPad Air und den iPhone 5S getestet. Außerdem haben wir das aktuelle Einstiegsgerät iPhone SE sowie ein iPhone 7 Plus und ein iPad Pro 9.7 mit iOS 11 bespielt. ...

weiterlesen »


UN-Generaldebatte: Erdogan fordert mehr Geld von der EU

Anzeige Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat zur Unterstützung der zahlreichen syrischen Flüchtlinge in der Türkei mehr Geld von den EU-Staaten gefordert. „Wir haben nicht genug Unterstützung von der internationalen Gemeinschaft erhalten, speziell von der Europäischen Union“, sagte Erdogan in seiner Rede bei der UN-Generaldebatte in New York am Dienstag. Bisher habe Ankara mehr als 30 Milliarden Dollar (25 Mrd Euro) für Flüchtlingshilfe ausgegeben, sagte Erdogan. Die EU hatte im Rahmen des Flüchtlingspakts für 2016 und 2017 rund drei Milliarden Euro in Aussicht gestellt. Davon habe Brüssel bisher aber nur 820 Millionen Euro überwiesen. „Nichts von diesem Geld geht in den Haushalt der Türkei“, sagte Erdogan. Die „Last“ von 3,2 Millionen syrischen Flüchtlingen im Land laste allein auf türkischen Schultern. Anzeige Mit dem Geld will die EU die Türkei bei der Aufnahme von Flüchtlingen aus Syrien unterstützen. Die Mittel sind unter anderem für den Bau von Schulen für Flüchtlingskinder und für die Gesundheitsversorgung vorgesehen. Netanjahu beklagt israelfeindliche Haltung der UN Der israelische Ministerpräsident...

weiterlesen »


Moskau: Russlands PR-Trick mit dem Denkmal für den Kalaschnikow-Erfinder

Anzeige Alte Sowjetlieder tönen aus den Lautsprechern. Nein, nicht weil die Moskauer den „Tag des Sieges“ feiern – die Polizei hat den kleinen Platz an der Sadowaja-Triumfalnaja-Straße abgesperrt, um ein Denkmal zu Ehren des russischen Waffenkonstrukteurs Michail Kalaschnikow einzuweihen. Zugegen sind die beiden Ideengeber des Denkmals, der konservative Kulturminister Wladimir Medinski und Sergej Tschemesow, Chef des Rüstungskonzerns Rostec und Putins Freund aus Dresdner KGB-Tagen. Eine 7,5 Meter hohe Figur aus Bronze mit Kalaschnikow-Maschinengewehr in den Händen erhebt sich über dem Platz, daneben stehen unbeweglich die Soldaten der Ehrengarde. Vielleicht 150 Menschen haben sich hier versammelt, etwa ein Drittel davon Journalisten. Einige haben rote Nelken dabei. Es ist Tradition, die Blumen an Gräbern großer Kommunisten niederzulegen. Und ein großer Kommunist war der 2013 verstorbene Kalaschnikow zweifellos. Er hat für die Sowjetunion mit der AK-47 eine Waffe entworfen, die zum Symbol der Roten Armee wurde. Millionenfach produziert und an Moskaus kommunistische Kundschaft überall auf der Welt geliefert, prangt das Maschinengewehr auf der Flagge...

weiterlesen »


Frauen-WM-Quali Live

weiterlesen »


Frauen-Fußball – ÖFB-Frauen starten mit deutlichem Sieg in WM

Beim 4:0-Erfolg des Nationalteams in Serbien stimmte das Ergebnis – mit der Leistung zeigte sich Trainer Thalhammer gar nicht zufriedenKrusevac – Die EURO ist Geschichte, die WM ist das neue Ziel des österreichischen Frauenfußballteams. Zum Auftakt ging es am Dienstagabend in Krusevac gegen Serbien. Der Auftakt ist geglückt, die Auswahl von Dominik Thalhammer wurde ihrer Favoritenrolle gerecht, gewann 4:0 (3:0).Virginia Kirchberger und Nadine Prohaska rückten für die verletzten Viktoria Schnaderbeck und Lisa Makas in die Startelf. Sarah Puntigam (6.) und Sarah Zadrazil (10.) gaben die ersten Schüsschen ab. Scharf schoss auch Nina Burger in Minute 15 nicht, aber Serbiens Torhüterin Milena Vukovic stand schlecht, 1:0. Nicole Billa erhöhte zwei Minuten später auf 2:0.Wenig später rettete Torfrau Manuela Zinsberger nach einer Flanke, die Verena Aschauer unglücklich verlängert (21.). Jelena Cubrilo vergab die erste gute Torchance der Serbinnen (23.). Im Gegenstoß haute Prohaska daneben (24.). Burger erhöhte dann auf 3:0. Nach einem Eckball köpfelte die Rekordnationalspielerien ihr 50. Länderspieltor (37.).Kurz vor der Pause musste Zinsberger den Ball aus dem Netz...

weiterlesen »


PSG-Stars

Bei PSG prallen die Egos aufeinander: Nach Wortgefechten um einen Elfmeter, sollen Handgreiflichkeiten zwischen den beiden Paris-Stürmern in der Kabine gerade noch verhindert worden seinIn der Millionen-Mannschaft von Paris St. Germain ist das Betriebsklima offenbar empfindlich gestört. Nachdem Brasiliens Fußballstar Neymar und sein Teamkollege Edinson Cavani (Uruguay) wegen eines Elfmeters beim 2:0 gegen Olympique Lyon gestritten hatten, schrieben brasilianische Zeitungen am Dienstag vom "Krieg der Egos". In der Kabine soll es zu lautstarken Wortgefechten gekommen sein. Bei einem Freistoß gab Dani Alves seinem brasilianischen Kollegen Neymar den Ball und nicht Cavani. In der 79. Minute bekam PSG einen Elfmeter zugesprochen, den eigentlich Neymar hatte schießen wollen. Doch Cavani gab den Ball nicht her – und verschoss den Strafstoß. Angeblich mussten Team-Kollegen nach dem Spiel eingreifen, damit die beiden Stars nicht handgreiflich werden.Als Reaktion soll Cavani nach dem Liga-Spiel gegen Lyon 20 Minuten nach Schlusspiff das Stadion durch einen Hinterausgang verlassen haben. Was früher auf der Straße ausgetragen wurde, findet nun in den sozialen Medien statt. Auf...

weiterlesen »


Zweite deutsche Liga

Tabellenführung nach Sieg gegen Union Berlin mit Schösswendter und Hosiner- Kaiserslautern sieglos SchlusslichtWien – Der SV Sandhausen hat am Dienstag die Tabellenführung in der 2. deutschen Fußball-Bundesliga übernommen. Das Team von Trainer Kenan Kocak gewann ohne den verletzten Stefan Kulovits zum Auftakt der 7. Runde gegen Union Berlin (Christoph Schösswendter und Philipp Hosiner in der Startelf) mit 1:0 und ist mit 14 Punkten zumindest bis Mittwoch an der Spitze.Sandhausen profitierte von einer 0:1-Niederlage des Aufsteigers Holstein Kiel (mit Niklas Hoheneder ab der 89. Minute) gegen den FC St. Pauli. Etwa 25 Chaoten waren vor Spielbeginn auf den Platz gestürmt und hatten einen verspäteten Anpfiff provoziert. Beim 1. FC Kaiserslautern (Stipe Vucur spielte durch, Philipp Mwene ab 73.) steht Trainer Norbert Meier nach dem 0:2 gegen Erzgebirge Aue (Dominik Wydra spielte durch) erheblich unter Druck. Der Traditionsclub ist nach sieben Runden mit nur zwei Punkten Tabellenletzter. (APA, 19.9.2017)

weiterlesen »


Deutsche Bundesliga

Österreicher erzielt Treffer bei 1:0-Sieg Augsburgs gegen den Vizemeister – Münchner bei 3:0 in Schalke souveränGelsenkirchen – Auch ohne den verletzten Keeper Manuel Neuer setzte sich Bayern München am Dienstag die Tabellenführung in der deutschen Fußball-Bundesliga. Der Titelverteidiger gewann in der 5. Runde mit Ersatzkeeper Sven Ulreich zwischen den Pfosten bei Schalke 04 souverän mit 3:0 (2:0). Der bisherige Spitzenreiter Borussia Dortmund spielt erst am Mittwoch beim Hamburger SV.Einen mittelmäßigen Einstand feierte Martin Schmidt auf der Trainerbank des VfL Wolfsburg. Der Nachfolger des einen Tag zuvor entlassenen Andries Jonker kam mit den Wölfen nicht über ein 1:1 (1:0) gegen Werder Bremen hinaus.Auf Platz drei steht der famos gestartete FC Augsburg, der Vize-Meister RB Leipzig 1:0 (1:0) besiegte und sich durch seinen dritten Saisonsieg in der Spitzengruppe einnistete. Zum Auftakt der Runde hatte Borussia Mönchengladbach Aufsteiger VfB Stuttgart mit 2:0 (0:0) das Nachsehen gegeben.Michael Gregoritsch sorgte in Augsburg bereits in der 4. Minute für einen Start nach Maß der Gastgeber. Leipzig stemmte sich anschließend zwar nach Kräften gegen die...

weiterlesen »


Deutsche Liga Live

weiterlesen »


Eishockey-Liga

Niederlage auch für Caps-Verfolger InnsbruckGraz/Villach – Die beiden Verfolger von Tabellenführer Vienna Capitals haben am Dienstag in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) Niederlagen kassiert. Der VSV verlor das 318. Kärntner Derby gegen den KAC zu Hause mit 3:4, die Innsbrucker Haie bezogen mit einem 3:5 bei den Graz 99ers die erste Saisonniederlage und fielen auf Rang vier zurück.Im ersten Kärntner Derby dieser Saison wurde das zu erwartende Kräfteverhältnis im Land ins rechte Lot gerückt. Der Vizemeister aus Klagenfurt führte die feinere Klinge und feierte verdient seinen zweiten Saisonsieg, die Villacher hielten mit Kampfgeist dagegen und das Spiel bis zur Schlusssirene offen.Im VSV-Tor erhielt wieder David Kickert den Vorzug und hatte von Beginn weg alle Hände voll zu tun. Denn der KAC startete ab dem ersten Bully einen Sturmlauf, Kickert hatte schon in der ersten Minute zwei gefährliche Schüsse zu entschärfen. Der Teamtorhüter musste sich schließlich im Powerplay gegen Marco Brucker geschlagen geben (16.), hielt aber das Match mit vielen Paraden eng.Der KAC zog mit einem Doppelschlag innerhalb von 140 Sekunden zu Beginn des Mitteldrittels auf 3:0 davon....

weiterlesen »


17. EBEL-Sieg am Stück – Caps stellen KAC

3:1 in Südtirol – VSV dreht Partie in Linz – Erste Punkte Salzburgs durch 6:3 gegen KACWien – Die Vienna Capitals bleiben in der Erste Bank Eishockey Liga unantastbar. Mit einem 3:1 in Südtirol feierten die Wiener am Sonntag ihren 17. Ligasieg in Folge und führen die Tabelle nach vier Runden klar an. Ex-Meister Salzburg holte mit einem 6:3 zu Hause gegen den KAC die ersten Punkte. Villach gewann in Linz 6:5, Dornbirn unterlag daheim Zagreb 3:4 nach Verlängerung, und Fehervar besiegte Znojmo zu Hause 2:1.Mit ihrer Siegesserie stellten die Capitals den Rekord des KAC aus der Saison 2010/11 ein. Zum alleinigen Rekordhalter mit dann 18 Erfolgen en suite könnten die Caps am Freitag im Heimspiel der fünften Runde gegen die Black Wings Linz werden. In Bozen sorgten im Mitteldrittel binnen 259 Sekunden Tore von Rafael Rotter (23., 28./PP) und Patrick Peter (25.) für klare Verhältnisse.Aubin: "Haben noch Potenzial nach oben"Capitals-Trainer Serge Aubin merkte an, dass es nicht die beste Leistung seiner Mannschaft gewesen sei. "Dank unseres starken Powerplays haben wir dann die Partie entschieden", sagte der Coach. "Es ist immer wieder großartig zu sehen, wie meine Jungs...

weiterlesen »


Basketball

Basketball-Meister in Champions-League-Quali 72:75 unterlegen – Schrittwieser: "Sind zu spät aufgewacht"Kapfenberg – Österreichs Basketball-Double-Gewinner Bulls Kapfenberg hat am Dienstag sein Hinspiel der ersten Qualifikationsrunde für die Champions League daheim knapp verloren. Die Steirer unterlagen Benfica Lissabon in der Walfersamhalle 72:75 (24:38). Das Rückspiel gegen Portugals Double-Gewinner findet schon am Donnerstag (22.00 Uhr MESZ) in Lissabon statt. Die Aufstiegschance der Kapfenberger ist gegeben.Danach hatte es aber lange Zeit gar nicht ausgesehen. Die Gäste trafen sehr stark aus der Distanz, rund jeder zweite Dreier-Versuch landete im Korb. So musste Kapfenberg von Beginn weg einem sich lange Zeit vergrößernden Rückstand nachlaufen. Nach Beginn des Schlussviertels stand es 46:67, ehe die Heimischen aufdrehten. Im Minutentakt schrumpfte der Rückstand, wenige Sekunden vor Schluss gelang der Ausgleich zum 72:72. Erst mit der Schluss-Sirene fiel Benficas Siegkorb.Die Aufholjagd wurde von Brian Oliver angeführt, der US-Forward war mit 23 Punkten auch Topscorer des Spiels. Trainer Michael Schrittwieser sieht sein Team für das Rückspiel aufgrund der nur...

weiterlesen »


Parlament

Österreichische Demokratie-Geschichte versteigert: Parlamentsmobiliar spielt über Online-Auktion rund 260.000 Euro ein2020 soll die umfangreiche Generalsanierung des Parlamentsgebäudes abgeschlossen sein. Die Kostenobergrenze wurde mit 352,2 Millionen festgelegt, jene für das Ausweichquartier nicht inkludiert. Das aus zwei Ausstattungsperioden, konkret von 1956 und 1997 stammende Mobiliar wird künftig nur teilweise zum Einsatz kommen.Der verbleibende Rest wurde eingelagert und soll fallweise an Museen verliehen werden. Für 350 Objekte hatte man keine Verwendung mehr und ließ sie vom Dorotheum versteigern. Gemessen an der Anzahl der seit 5. September für das ausrangierte Parlamentsmobiliar abgegebenen Gebote bilanziert diese Online-Auktion am Ende (19.9.) nun als erfolgreichste des Dorotheums: Dienstagfrüh hielt man noch bei rund 2400 Geboten, bis zum Ende der Versteigerung am späten Nachmittag war die Zahl auf mehr als 4500 gestiegen.Regierungsbank erzielt 27.500 EuroDen höchsten Zuschlag erzielte die von Max Fellerer und Eugen Wörle entworfene Regierungsbank. Der ursprüngliche Rufpreis hatte sich auf 200 Euro belaufen, 21 Gebote später erfolgte der virtuelle...

weiterlesen »


Wahlkonfrontation – Blau

FPÖ-Joker Norbert Hofer und Grünen-Spitzenkandidatin Ulrike Lunacek fanden beim TV-Duell nur eine klitzekleine Schnittmenge – im UmweltbereichWien – Zu gewinnen gab es zwar keine Million, weder Euro und wohl auch nicht Wähler, aber FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache zog für die Wahlkonfrontation mit der grünen Spitzenkandidatin Ulrike Lunacek Dienstagabend den vom ORF angebotenen Joker und schickte seinen Stellvertreter Norbert Hofer in die Debatte. Der blaue Ersatzmann ließ Lunacek wissen, dass er sich "vorgenommen hat, heute besonders nett zu Ihnen zu sein". Es war dann auch ein recht höfliches, wenngleich in den allermeisten Themen doch konträres Programm, das die beiden präsentierten.Lunacek war besonders darauf bedacht, die anstehende Wahl als "Richtungsentscheidung" zu betonen. Beispiel Europa: Die Grünen sind für eine "Republik Europa", für Hofer wäre das "die Abschaffung Österreichs". Für Lunacek ist unter dem "Autokraten" Erdogan "sicher kein EU-Beitritt der Türkei möglich", aber man müsse mit dem Land in Kontakt bleiben. Hofer hingegen will, dass mit der Türkei überhaupt nicht über einen EU-Beitritt verhandelt wird.An der Grenze der...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.