Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Weltfußballer des Jahres

Zidane Favorit auf Kür zum Welttrainer des JahresZürich – Cristiano Ronaldo, Lionel Messi und Neymar stehen in der Endauswahl für die Kür zum Weltfußballer des Jahres 2017. Das gab die FIFA am Freitag bekannt. Der Sieger erhält die Trophäe am 23. Oktober in London. Die Wahl unter Teamchefs, Teamkapitänen, Journalisten und Fans ist bereits abgeschlossen, berücksichtigt werden sollten dabei nur die Leistungen bis zum Ende der vergangenen Saison.Auch deshalb gilt Ronaldo nach dem Gewinn des spanischen Meistertitels und der Champions League als klarer Favorit. Sollte sich der Portugiese wie im vergangenen Jahr durchsetzen, wäre es sein insgesamt fünfter Triumph, womit er mit Messi gleichziehen würde.Ronaldos Trainer Zinedine Zidane gilt als aussichtsreichster Anwärter auf den Preis für den Welttrainer des Jahres, weitere Kandidaten sind Antonio Conte (Chelsea) und Massimiliano Allegri (Juventus). Der beste Goalie wird aus dem Trio Manuel Neuer (Bayern), Gianluigi Buffon (Juventus) und Keylor Navas (Real Madrid) ermittelt.ÖFB-Frauen-Teamchef Dominik Thalhammer hatte es zwar in den erweiterten Kreis für die Auszeichnung zum Frauen-Welttrainer geschafft, unter die...

weiterlesen »


Porträt

Der 22-Jährige schickt sich an, bei Rapid eine feste Größe und zudem Publikumsliebling zu werden. Er hat "Fußball im Blut", vertraut dem lieben Gott. Mehr Punkte wären allerdings auch ein SegenWien – Boli Bolingoli sagt, dass alles einen Sinn habe. Er lächelt, das ist bei dem 22-jährigen Belgier ein alternativloser Dauerzustand. Warum dieses Grinsen? "Weil das Leben wunderschön ist, du musst dich daran erfreuen, fröhlich, demütig und dankbar sein." Der liebe Gott wisse schon, was er tut. "Aus mir hat er wohl einen coolen Typen gemacht." Rapids Trainer Goran Djuricin bestätigt das. "Boli ist ein Sonnyboy, er reißt alle mit, sein Lachen, seine Freundlichkeit, seine Offenheit sind ansteckend." Und kicken kann er auch.Boli hat Ende Juni einen Dreijahresvertrag unterzeichnet. Er wurde beobachtet, war fast ein Schnäppchen. Rapid im Speziellen und der österreichische Fußball im Allgemeinen sind in diesem wahnwitzigen Geschäft zu Außenseitern verkommen. Red Bull Salzburg ist die Ausnahme, allerdings ist auch dort ein Schrumpfen feststellbar. Bolis Cousin ist übrigens Romelu Lukaku, der Stürmer wurde im Sommer um schlappe 100 Millionen Euro von Everton an Manchester...

weiterlesen »


Primera Division – Barcelona siegt im Katalanen

3:0-Sieg gegen Aufsteiger Girona – 2:1-Sieg von Real gegen Alaves – Atletico schlägt SevillaGirona – Der FC Barcelona ist in der spanischen Primera Division weiter nicht zu schlagen. In der sechsten Runde besiegte die Elf von Ernesto Valverde Girona auswärts klar 3:0. Atletico Madrid ist nach einem 2:0-Erfolg im Spitzenspiel gegen den FC Sevilla der neue erste Verfolger der Katalanen. Der zuletzt schwächelnde Champions-League-Sieger Real Madrid gewann bei Underdog Alaves auswärts knapp 2:1.Standesgemäßer Sieg für BarcelonaBarcelona feierte standesgemäß einen deutlichen Sieg gegen den Aufsteiger. Die Gegenwehr von Girona verlief unvorteilhaft, gleich zwei Eigentore ebneten Barcelona den Weg zum Erfolg. Aday Benitez (17.) und Gorka Iraizoz (48.) lenkten den Ball jeweils in den eigenen Kasten. Ehrenhalber erzielte der Favorit dann doch noch einen Treffer aus eigener Kraft. Luis Suarez netzte in der 69. Minute zum Endstand. Der Ex-Austrianer Lary Kayode war zuvor in der 60. Minute eingewechselt worden. In der Tabelle liegt Barca vier Punkte voran.Auf der Tribüne im neuen Madrider Schmuckstück Wanda Metropolitano sah Diego Costa, wie seine künftigen Teamkollegen gegen...

weiterlesen »


FC Bayern München

Eine 2:0-Führung reichte nicht zum Sieg gegen Wolfsburg. Lust zum Feiern auf dem Oktoberfest hat bei den Bayern niemandMünchen – Die Lust auf den gemeinsamen Oktoberfestbesuch war den Bayern nach dem Frusterlebnis gegen den VfL Wolfsburg erst einmal vergangen. Statt auf einen perfekten Abschluss der Englischen Woche in der Fußball-Bundesliga und eine gelungene Generalprobe für das Champions-League-Duell mit Paris Saint-Germain anzustoßen, mussten sich die Münchner nach dem 2:2 trotz 2:0-Führung über sich selbst ärgern."Wir sind mit dem Ergebnis und dem Spiel alles andere als zufrieden. Wir haben den Sieg weggeschmissen", kommentierte Thomas Müller. "Vor drei Tagen hieß es auf Schalke, es rollt", sinnierte der Weltmeister. Aber die Leistungsschwankungen reißen beim Serienmeister nicht ab.Ohne zu glänzen führte das von Trainer Carlo Ancelotti erneut durchrotierte Starensemble (weiter ohne den verletzten David Alaba) zur Pause 2:0. Robert Lewandowski verwandelte seinen schon dritten Elfmeter der Saison, Arjen Robben erhöhte mit einem abgefälschten Schuss. Erst nach der Pause startete auch Wolfsburg Offensivaktionen und bestrafte die Bayern für ihre Trägheit....

weiterlesen »


X

Grazer Lovric wurde in der zweiten Halbzeit mit Gelb-Rot ausgeschlossenGraz – Sturm Graz musste sich im Heimspiel gegen Altach mit einem 0:0 begnügen und blieb damit im dritten Bundesliga-Spiel hintereinander sieglos. Nach Gelb-Rot für Sandi Lovric spielte der noch Tabellenführer allerdings knapp 50 Minuten mit einem Mann weniger. Es war die erste Punkteteilung der Steirer nach 29 Bundesliga-Spielen.Damit könnte sich Meister Salzburg mit einem Heimsieg gegen die Austria am Sonntag (16.30) zum ersten Mal in dieser Saison an die Spitze setzen. Altach, das in der jüngeren Vergangenheit in Graz fast immer verloren hatte, holte im 13. Gastspiel immerhin den zweiten Punkt. Doch die Elf von Trainer Klaus Schmidt trauerte am Ende aufgrund eines klaren Chancenplus in der zweiten Hälfte zwei verlorenen Punkten nach.Die Vorarlberger waren ersatzgeschwächt nach Graz gereist. Vor allem in der Abwehr musste Schmidt nach Ausfällen der Stützen Zwischenbrugger, Zech und Schreiner experimentieren und stellte unter anderem Ex-"Blacky" Simon Piesinger in die Innenverteidigung.Ausschluss veränderte SpielDie Verlegenheits-Defensive machte in der Folge ihre Sache gut, die Grazer kamen aus...

weiterlesen »


Serie A – Serie-A

Juventus bei 3:0 gegen Torino ungefährdet – Hart erkämpfter 3:2-Sieg für Napoli – Ex-Austrianer Larsen traf für UdineFerrara/Turin – In der italienischen Serie A haben Juventus Turin und Napoli am Samstagabend einmal mehr ihre Dominanz in der laufenden Saison unter Beweis gestellt. Juve feierte einen ungefährdeten 3:0-Heimsieg gegen Torino. Napoli besiegte den hartnäckigen Außenseiter SPAL Ferrara auswärts trotz erheblicher Schwierigkeiten 3:2. Beide Teams sind noch ohne Punkteverlust.Juventus agierte gegen Torino das gesamte Match über souverän. Paulo Dybala brachte den Champions-League-Finalisten der Vorsaison in der 16. Minute in Führung. Miralem Pjanic stellte die Weichen noch vor der Pause auf Sieg (40.). Für die endgültige Entscheidung zugunsten der "Alten Dame" sorgte Alex Sandro in der 57. Spielminute. Paulo Dybala stellte in der Nachspielzeit den Endstand her (91.). Bei den Gästen sah Daniele Baselli früh die Gelb-Rote Karte (24.)Napoli hatte gegen den Aufsteiger SPAL einigen Widerstand zu beseitigen. Ferrara ging in der 13. Minute durch ein Tor von Pasquale Schiattarelle in Führung, Lorenzo Insigne glich postwendend aus. In der Schlussphase schoss...

weiterlesen »


Aufschwung

Klagenfurter schlagen neues Schlusslicht 2:1 – Graz 99ers unterliegen bei Zagreb 2:5Klagenfurt/Zagreb – Einen Sieg und eine Niederlage hat es am Freitagabend in der fünften Runde der Erste Bank Eishockeyliga für die österreichischen Vereine gegeben. Der KAC machte mit einem 2:1-Heimsieg gegen den HCB Südtirol in der Tabelle einen großen Sprung nach vorne und findet sich vorerst an der dritten Stelle wieder. Die Graz 99ers unterlagen in Zagreb 2:5.Mit einem Derbysieg gegen Villach in der vorangegangenen Runde tankte der KAC Selbstvertrauen, das die Hausherren gegen Südtirol von Beginn weg ausspielten. Die Klagenfurter gingen vor 3.200 Zuschauern in der 12. Spielminute in einer Überzahlsituation durch Manuel Ganahl in Führung.Kurz nach dem ersten Seitenwechsel spielte der Rekordmeister einen Zwei-Tore-Vorsprung heraus. Verteidiger Mitja Robar netzte in der 24. Minute nach einem Assist von Martin Schumnig. Im Schlussdrittel gelang den Gästen aus Italien in Person von Dominic Monardo der Anschlusstreffer (46.). Der KAC bestätigte mit dem dritten Saisonsieg den Aufwärtstrend, nachdem man schwach gestartet war. Einzig die Effizienz vor dem Tor bietet noch deutlich Luft...

weiterlesen »


Eishockey-Liga – Znojmo und Innsbruck erste Caps

Tschechen schklagen Dornbirn, Innsbruck biegt FehervarZnojmo (Znaim)/Innsbruck – Znojmo und Innsbruck sind in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) nach der fünften Runde die ersten Verfolger des bisher makellosen Titelverteidigers Vienna Capitals. Die Tschechen fertigten zu Hause Dornbirn mit 5:1 ab und übernahmen Platz zwei in der Tabelle, die Innsbrucker Haie schoben sich mit einem 4:2 gegen Fehervar auf Rang drei vor.Znojmo gewann auch das dritte Heimspiel dieser Saison. Dornbirn ging durch Matt Fraser zwar früh in Führung (7.), doch die Tschechen dominierten die ersten zwei Drittel klar (41:5 Torschüsse) und kamen hoch verdient zu drei Punkten. Für die Vorarlberger war es bereits die vierte Niederlage hintereinander.Innsbruck geriet gegen Fehervar in der zweiten Minute in Rückstand, drehte aber durch Andrew Clark (9., 43.) und Dennis Teschauer (33.) das Spiel. (APA; 23.9.2017)HC Innsbruck – Fehervar 4:2 (1:1,1:0,2:1)Innsbruck. Tore: Clark (9., 43.), Teschauer (33.), Lammers (59.) bzw. Erdely (2., 48.). Strafminuten: 2 bzw. 2.HC Znojmo – Dornbirner EC 5:1 (1:1,3:0,1:0)Znojmo, 2.545. Tore: Stehlik (20.), Beroun (27.), Bartos (32./PP), Matus (38.), Biro (48.) bzw....

weiterlesen »


Atomwaffen-Programm: USA schicken Bomber vor Nordkorea, für Pjöngjang ist Angriff "unausweichlich"

Anzeige Im Konflikt um das nordkoreanische Atomwaffen-Programm haben die USA am Samstag mehrere B-1B-Bomber aus Guam und Kampfjets in den internationalen Luftraum östlich von Nordkorea geschickt. Es sei das erste Mal in diesem Jahrhundert, dass amerikanische Kampfflugzeuge oder Bomber so weit nördlich der entmilitarisierten Zone vor der nordkoreanischen Küste geflogen seien, teilte das Pentagon mit. Das unterstreiche, wie ernst die USA das „verwegene Verhalten“ Pjöngjangs nähmen. „Die Mission ist eine Demonstration amerikanischer Entschlossenheit und eine klare Botschaft, dass der Präsident (Donald Trump) viele militärische Optionen hat, jeder Bedrohung zu begegnen“, hieß es weiter. Anzeige „Wir sind bereit, die volle Bandbreite militärischer Fähigkeiten zu benutzen, um unser Heimatland und unsere Verbündeten zu schützen.“ Trump mangele es an „grundlegendem Allgemeinwissen“ Zeitgleich befeuerte der nordkoreanische Außenminister den Konflikt. Ein Raketenangriff Nordkoreas auf die USA ist nach  Worten von Ri Yong Ho nach der UN-Rede von US-Präsident Donald Trump unausweichlich. Der „Besuch unserer Raketen im...

weiterlesen »


X – Remis im Niederösterreich

St. Pölten geriet gegen die Admira in Rückstand und holt doch noch einen PunktSt. Pölten – Oliver Lederer hat im zweiten Spiel mit dem SKN St. Pölten den ersten Punktzuwachs gefeiert. Die Niederösterreicher erkämpften in einem schwachen Derby in der neunten Runde der Fußball-Bundesliga zu Hause gegen die Admira ein verdientes 1:1 (0:0). Für den Tabellenletzten ist es das erste Erfolgserlebnis nach zuletzt vier Niederlagen in Folge und erst der zweite Punkt überhaupt.Die schmeichelhafte Admira-Führung durch Dominik Starkl (57.) egalisierte der eingewechselte Roope Riski in Überzahl (76.). Marin Jakolis musste nach nur sechs Minuten auf dem Platz nach zwei Fouls vorzeitig duschen gehen (72.).In einem an Torchancen armen Spiel waren es von Beginn an die Hausherren, die offensiv engagierter wirkten. Manuel Martic setzte einen Freistoß in der vierten Minute deutlich über das Tor. Auch ein Kopfball von Babacar Diallo (21.) und ein Schuss von Alex Sobczyk (25.) gefährdeten das Tor der Admiraner nicht wirklich. Bis zum ersten Abschluss der Gäste mussten die 2.483 Zuseher sogar bis zur 44. Minute warten. Lukas Grozurek konnte mit seinem Kopfball nach Flanke von Markus...

weiterlesen »


Live – BVB feiert 6:1

weiterlesen »


X – LASK bringt 2:0

Linzer begannen stark, mussten aber schon vor der Pause den Ausgleich hinnehmenPasching – Der LASK ist vor eigenem Publikum seit nunmehr 24 Spielen ungeschlagen. Am Samstag taten sich die Linzer in der 9. Runde der Fußball-Bundesliga gegen Mattersburg aber gehörig schwer. Die dicht gestaffelten Burgenländer brachten ein 2:2-Remis über die Zeit, das auf die Tabelle keine Auswirkung hatte: Der LASK ist weiter Vierter, der SVM blieb dem neunten Platz treu.Die Oberösterreicher lagen durch Tore von Peter Michorl (6.) und Thomas Goiginger (29.) bald mit 2:0 voran, ohne wirklich überlegen zu sein. Zwei Chancen gegen Ende der ersten Hälfte reichten Innenverteidiger Thorsten Mahrer (43., 45.+2) jedoch, um auszugleichen. Die Hausherren hatten danach spielerische Vorteile, ließen vor dem gegnerischen Tor jedoch kreative Lösungen vermissen.Dabei war es ein Start nach Maß in der Paschinger TWG-Arena für den LASK. Schon nach fünf Minuten versenkte Michorl einen Schuss von knapp außerhalb des Strafraums flach ins kurze Eck. Mattersburg hatte zu diesem Zeitpunkt nur zehn Spieler auf dem Feld, da Philipp Erhardt nach einem Zusammenstoß mit Dogan Erdogan behandelt wurde. Erhardt...

weiterlesen »


Frankreich

0:0 in Montpellier – Pariser bleiben trotzdem TabellenführerMontpellier – Paris Saint-Germain hat am Samstag in der siebenten Runde der französischen Ligue 1 den ersten Punkteverlust hinnehmen müssen. Im Duell gegen Montpellier kam PSG in Abwesenheit des verletzten Stürmerstars Neymar auswärts nicht über ein torloses Remis hinaus. Tabellenführer bleibt die Elf von Unai Emery dennoch, der Vorsprung auf Verfolger Monaco schmolz aber auf einen Punkt.Für Paris Saint-Germain war es wettbewerbsübergreifend die erste sieglose Partie in dieser Saison. Die Generalprobe für das Champions-League-Match gegen Bayern München am Mittwoch hätte wesentlich besser verlaufen können. Spielerisch enttäuschte die Startruppe auf ganzer Länge, in der ersten Halbzeit brachte PSG keinen einzigen Schuss auf das gegnerische Tor. (APA; 23.9.2017)

weiterlesen »


Griechenland

Elf des Wieners noch immer ungeschlagenAthen – Der Wiener Trainer Damir Canadi hat am Samstag mit Atromitos Athen seinen ersten Sieg in der griechischen Fußball-Liga gefeiert. Der nach fünf Runden noch ungeschlagene Tabellenfünfte gewann das Heimspiel gegen Lamia klar 3:0. Der 47-Jährige war zu Saisonbeginn nach Griechenland gewechselt. Zuletzt hatte ein Überfall in der Wohnung Canadis für Aufsehen gesorgt. (APA; 23.9.2017)

weiterlesen »


Deutsche Bundesliga

6:1-Sieg für den Tabellenführer, erster Gegentreffer für BVBDortmund – Tabellenführer Dortmund hat Mönchengladbach am Samstagabend im "Borussen-Duell" der sechsten Runde in der deutschen Fußball-Bundesliga 6:1 (3:0) abgefertigt. Maximilian Philipp mit zwei Toren und Pierre-Emerick Aubameyang mit drei Treffern waren die Matchwinner des BVB, der auf der Gegenseite das erste Gegentor der laufenden Bundesliga-Saison kassierte.Die Dortmunder diktierten das Spiel von Beginn weg. Der Führungstreffer gelang dem BVB in der 28. Minute durch Maximilian Philipp, der genau zehn Minuten später auch auf 2:0 erhöhte (38.). Dortmund kombinierte von nun an nach Herzenslust. Wenige Augenblicke vor der Pause sorgte Aubameyang für klare Verhältnisse (45.). Doch der Torhunger des BVB war damit noch lange nicht gestillt.Der Topstürmer machte nach dem Seitenwechsel dort weiter, wo er vor der Pause aufgehört hatte. In der 49. Minute erzielte er das 4:0, ehe er in Minute 62 den Triplepack perfekt machte. Der Treffer von Lars Stindl war für die Gladbacher nur Ergebniskosmetik, für den BVB bedeutete er das erste Gegentor in der laufenden Bundesliga-Saison. Julian Weigl stellte in der 79....

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.