Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Premier League

Wimmer und Fuchs spielen durch, Dragovic bei Leicester nur auf der Bank. West Ham geht 1:4 unterStoke-on-Trent – Keinen Sieger hat es am Samstag im Österreicherduell in der englischen Fußball-Premier-League gegeben. Stoke City mit Kevin Wimmer und Leicester City mit Christian Fuchs trennten sich zum Auftakt der 11. Runde 2:2. Stoke konnte durch Xherdan Shaqiri (39.) und Peter Crouch (73.) zweimal ausgleichen. Für Leicester trafen Vicente Iborra (33.) und Riyad Mahrez (60.).Während Wimmer bzw. Fuchs in der Abwehr durchspielten, kam Aleksandar Dragovic einmal mehr nicht zum Zug. Der 26-jährige ÖFB-Teamspieler wartet seit seinem leihweisen Wechsel von Bayer Leverkusen kurz vor Transferschluss weiter auf seinen ersten Einsatz im Leicester-Dress in der Premier League.Arnautovic auf der BankMarko Arnautovic hat seinen Stammplatz beim englischen Premier-League-Club West Ham vorerst verloren. Wie schon in der Vorwoche stand der ÖFB-Teamspieler im Heimspiel gegen den FC Liverpool nicht in der Startelf. Arnautovic wurde in der 61. Minute beim Stand von 1:3 eingewechselt, West Ham verlor schließlich 1:4 und liegt mit nur zwei Siegen aus elf Spielen knapp vor den...

weiterlesen »


Admira

Drei Glanzparaden von Admira-Tormann Leitner – Zweiter Auswärtspunkt für WolfsbergMaria Enzersdorf/Ma. Enzersdorf – Nach dem Fußball-Bundesliga-Schlager Sturm gegen Rapid hat am Samstagabend auch das Duell der Admira mit dem Wolfsberger AC ein torloses Remis gebracht. Die Niederösterreicher fielen damit auf Platz sechs zurück, die achtplatzierten Kärntner liegen nach ihrem erst zweiten Auswärtszähler in dieser Saison zehn Punkte vor dem Schlusslicht St. Pölten, das am Sonntag Meister Salzburg zu Gast hat.Die Admira bestimmte vor nur 1.558 Zuschauern in der BFSZ-Arena in Maria Enzersdorf über weite Strecken das Spiel, scheiterte aber entweder am eigenen Unvermögen oder an WAC-Schlussmann Leitner. Vor allem der quirlige Marin Jakolis sorgte immer wieder für Gefahr (8./drüber, 29./Kofler-Abwehr, 33.).TopchanceNach 35 Minuten erwachte dann erstmals kurzzeitig der WAC und hatte zwei Topchancen: Zunächst prüfte Ex-Admira-Stürmer Issiaka Ouedraogo Tormann Andreas Leitner, der mit einem Reflex das 0:1 verhinderte (36.). Nur eine Minute später stürmte dann Mihret Topcagic alleine aufs Gehäuse der Südstädter und fand ebenfalls in Leitner seinen Meister.Nach dem...

weiterlesen »


Altach – Zwei Doppelpacks bescheren LASK 4:2

Mergim Berisha und Goiginger trafen nach frühem Rückstand in mitreißender Partie jeweils doppeltAltach – Trotz Personalengpass hat der LASK in der 14. Runde der Fußball-Bundesliga am Samstag einen 4:2-(1:1)-Auswärtserfolg in Altach gefeiert. Einen frühen 0:1-Rückstand machten Mergim Berisha mit seinen ersten Bundesligatoren (45., 52.) und Thomas Goiginger (68., 74.) mehr als wett und sorgten zwei Wochen nach dem 1:0 in St. Pölten für den zweiten Auswärtssieg des Aufsteigers in dieser Saison.Treffer von Christian Gebauer zum 1:0 (13.) und von Hannes Aigner zum 2:2 (59./70. Bundesligator) konnten Altachs zweite Niederlage in Folge nicht verhindern, anstelle die Linzer in der Tabelle zu überholen, verharrt man auf Rang sieben. Der LASK stieß mit 20 Punkten auf Rang vier vor, konnte am Sonntag aber von der Austria (19) überholt werden.Guter LASKDer LASK, der neuerlich mit defensiver Viererkette auftauchte, machte seine Sache von Beginn an gut. Altach fand gegen die aggressive Spielweise der Gäste vorerst keine Antwort, erst ein Fersler von Routinier Hannes Aigner im Mittelfeld brachte den Durchbruch. Mathias Honsak scheiterte im Konter zwar an Pavao Pervan, lieferte...

weiterlesen »


Deutsche Bundesliga

Titelverteidiger schon sechs Zähler vor dem BVB – Robben erfolgreichster ausländischer Bayern-TorschützeDortmund – Der FC Bayern hat seine Siegesserie unter Jupp Heynckes auch im Schlager der deutschen Fußball-Bundesliga fortgesetzt und sich im Titelkampf erst einmal abgesetzt. Durch das verdiente 3:1 bei Borussia Dortmund feierten die Münchner im siebenten Pflichtspiel unter dem 72-jährigen Coach den siebenten Sieg und bauten die in der Vorwoche eroberte Tabellenführung auf vier Punkte vor Leipzig aus.DominantDer Niederländer Robben war mit dem 1:0 (17.) Wegbereiter und ist mit nun 93 Bundesliga-Toren vor Giovane Elber bester ausländischer Torschütze des Rekordmeisters. Der rechtzeitig fit gewordene Robert Lewandowski (37.) und ÖFB-Teamspieler David Alaba mit seinem ersten Saisontreffer (67.) legten für die trotz einiger BVB-Chancen überraschend dominanten Bayern nach. Wenig später (73.) wurde Alaba mit offensichtlichen Oberschenkelproblemen ausgetauscht.Das Tor zum 3:1 von Marc Bartra (88.) war nur für die Statistik. Der BVB, der vor vier Wochen als Tabellenführer noch fünf Zähler Vorsprung auf den Dauerrivalen hatte, liegt jetzt sechs Punkte zurück. Da...

weiterlesen »


Frankreich – Cavani übertrifft 100-Tore

Uruguayer könnte bald Ibrahimovic als Pariser Rekordtorschützen ablösenParis – Edinson Cavani hat gut drei Jahre nach seinem Debüt in der Ligue 1 die 100-Tore-Marke in der französischen Fußball-Meisterschaft übertroffen. Der Topscorer von Paris Saint-Germain erzielte am Samstag beim 5:0 in Angers zwei Treffer und führt die Torschützenliste nach 12 Runden mit 13 Toren an.Seit seinem Wechsel zu PSG hat der Uruguayer in 144 Meisterschaftsspielen 101 Mal getroffen. Noch in dieser Saison dürfte er zum Pariser Ligue-1-Rekordtorschützen werden. Die Bestmarke hält Zlatan Ibrahimovic mit 113 Toren.Titelverteidiger Paris SG liegt nach zwölf Runden mit zehn Siegen und zwei Remis unangefochten an der Tabellenspitze. (APA, 4.11.2017)

weiterlesen »


Apples Abermilliarden

Apple ist und bleibt auf Rekordjagd. Sechs Jahre nach dem Tod des Unternehmensmitgründers und -Retters Steve Jobs zeigt das Unternehmen nicht den geringsten Anflug von Müdigkeit. Trotz aller Unkenrufe, die es zwischendurch auch schon gegeben hat: Die neueste iPhone-Generation ist heiß begehrt, bekommt auch in Tests gute Kritiken - und ist nach den Worten des Vorstandsvorsitzenden Tim Cook mit Technik vollgestopft, die für die nächsten Jahre wegweisend sein wird. Die Kunden nehmen ihm das ganz offensichtlich ab, stehen abermals vor den Läden Schlange, und schrecken selbst...

weiterlesen »


Telekom-Tochter T-Mobile US und Sprint beenden Fusionsverhandlungen

Die beabsichtigte milliardenschwere Mobilfunk-Fusion der amerikanischen Telekom-Tochter T-Mobile US mit dem Rivalen Sprint ist vom Tisch. Das teilten beide Unternehmen am Samstag in einer gemeinsamen Erklärung mit. Man habe die Verhandlungen beendet, da keine Einigung möglich gewesen sei. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet, konnten die unterschiedlichen Auffassungen darüber, wie das neue Unternehmen kontrolliert und wie hoch der Wert von Sprint angesetzt werden würde, in den Verhandlungen nicht einvernehmlich geklärt werden. Sprint-Chef Marcelo Claure habe betont, beide Firmen seien sich der potentiellen Skaleneffekte einer Fusion bewusst. Trotzdem hätten sie sich darauf verständigt, dass es das Beste sei, getrennte Wege zu gehen. Zuletzt waren die Gespräche in eine...

weiterlesen »


Bundesliga

Ein Spitzenspiel, das nicht alle Erwartungen erfüllt endet 0:0 – Die Grazer sichern damit die Tabellenführung, Rapid Platz dreiGraz – Das Topspiel der 14. Fußball-Bundesliga-Runde brachte am Samstagnachmittag in Graz ein torloses Remis. Damit endeten die Siegesserien von Spitzenreiter Sturm Graz, der zuvor fünf Erfolge en suite gefeiert hatte, und des Tabellendritten Rapid, der sogar sieben Pflichtspiel-Triumphe am Stück geschafft hatte. Die Wiener haben damit weiter sechs Punkte Rückstand auf die Steirer.Im ersten Spiel nach der Bestellung von Sturm-Trainer Franco Foda zum ÖFB-Teamchef bestimmten die Hausherren angepeitscht von ihren Fans in der mit 15.549 Zuschauern ausverkauften Merkur Arena die erste Hälfte, wurden aber wie Rapid aufgrund der taktischen Disziplin des Gegners nur selten zwingend.So scheiterte etwa Deni Alar nach einem Stellungsfehler von Galvao an Rapid-Schlussmann Richard Strebinger (30.), und ein Schuss von Marvin Potzmann zischte knapp am Kreuzeck vorbei (33.). Die einzig nennenswerte Möglichkeit der Hütteldorfer im ganzen Match hatte Thomas Murg, der nach fünf Minuten und einem Steilpass von Philipp Schobesberger einen Schritt zu spät...

weiterlesen »


Samstag – Leipzig schlägt Hannover, Danso trifft bei Augsburg

Team von Ralph Hasenhüttl setzt sich knapp mit 2:1 gegen 96 durch. ÖFB-Verteidiger Danso trifft bei 1:1 gegen LeverkusenLeipzig – Ein spätes Tor von Timo Werner (85.) hat die Ergebniskrise von RB Leipzig in der deutschen Fußball-Bundesliga beendet. Das 2:1 (0:0) im Verfolger-Heimduell mit Hannover 96 brachte der Elf von Ralph Hasenhüttl den ersten Sieg nach drei Pflichtspielniederlagen. Vor dem Schlager der 11. Runde zwischen Bayern München und dem Borussia Dortmund (18.30 Uhr) rückte RB auf Platz zwei vor.Leipzig verfügt über 22 Punkte, Hannover, bei dem Martin Harnik erst in der 66. Minute kam, bleibt trotz des zwischenzeitlichen Führungstreffers von Jonathas (56.) bei 18 Zählern. Die Leipziger, bei denen Marcel Sabitzer durchspielte, Konrad Laimer gut eine Stunde (58.) agierte und Stefan Ilsanker verletzt fehlte, hatten viel Mühe. Den Umschwung brachte erst die Einwechslung von Naby Keitas für Laimer. RB entwickelte den Druck, den die Fans sonst von ihrer Mannschaft gewöhnt sind. Für den Siegtreffer reichte es auch noch. Werner bereitete schließlich den Ausgleich durch Yussuf Poulsen (70.) vor und traf nach Vorlage von Emil Forsberg selbst.Danso in der...

weiterlesen »


Deutsche Liga live

weiterlesen »


Bundesliga live

weiterlesen »


Bundesliga live

weiterlesen »


Freitag

Das Debüt von Werder-Interimstrainer Kohfeldt wäre beinahe geglückt, ein spätes Tor besiegelt den Sieg von Eintracht FrankfurtFrankfurt – Für Werder Bremen ist das Freitagspiel der deutschen Fußball-Bundesliga erneut ein Rückschlag gewesen. Zwar traf der Finne Niklas Moisander (25.) bei Eintracht Frankfurt zum ersten Mal für die Bremer seit 508 torlosen Minuten, doch unterlag das Team beim Trainerdebüt von Florian Kohfeldt noch mit 1:2. Den Siegtreffer der Gastgeber erzielte der Franzose Sebastien Haller in der 89. Minute.Der Kroate Ante Rebic hatte die Eintracht nach 17 Minuten mit einem Traumtor von der linken Strafraumecke in Führung gebracht. Bremens Kapitän Zlatko Junuzovic spielte durch, sein Landsmann Florian Kainz wurde in der 67. Minute eingewechselt. Die beiden Österreicher konnten dem Spiel aber keine Wendung geben.Junuzovic ohne ErfolgJunuzovic vergab in der 40. Minute eine von zahlreichen guten Möglichkeiten der Gäste. Saisonübergreifend hat Werder 14 Partien in Folge nicht mehr gewonnen, was ein Negativrekord für den Verein ist.Während Frankfurt, das sich vom zehnten auf den fünften Platz verbesserte, in den jüngsten fünf Partien nicht verloren...

weiterlesen »


Deutsche Liga live

weiterlesen »


Premier League

Dragovic bei Leicester nur auf der BankStoke-on-Trent – Keinen Sieger hat es am Samstag im Österreicherduell in der englischen Fußball-Premier-League gegeben. Stoke City mit Kevin Wimmer und Leicester City mit Christian Fuchs trennten sich zum Auftakt der 11. Runde 2:2. Stoke konnte durch Xherdan Shaqiri (39.) und Peter Crouch (73.) zweimal ausgleichen. Für Leicester trafen Vicente Iborra (33.) und Riyad Mahrez (60.).Während Wimmer bzw. Fuchs in der Abwehr durchspielten, kam Aleksandar Dragovic einmal mehr nicht zum Zug. Der 26-jährige ÖFB-Teamspieler wartet seit seinem leihweisen Wechsel von Bayer Leverkusen kurz vor Transferschluss weiter auf seinen ersten Einsatz im Leicester-Dress in der Premier League. (APA, 4.11.2017)

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.