Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Beamtengehälter

Beamte und Vertragsbedienstete in Oberösterreich müssen sich nicht mit der ursprünglich angekündigten Gehaltserhöhung von nur einem Prozent zufriedengebenLinz – Der Großteil der oberösterreichischen Landesbeamten und etliche weitere Mitarbeiter, etwa in den Spitälern, bekommt 2018 doch auch 2,33 Prozent mehr Gehalt.Kleine und mittlere Einkommensbezieher folgen demnach dem Bundesabschluss. Besserverdiener bekommen einen Fixbetrag. Darauf einigten sich das Land und die zuständigen Gewerkschaften Montagnachmittag. Das Land Oberösterreich will 2018 unbedingt ein Null-Defizit ohne weitere Schulden schaffen und alle Bereiche sollen dazu beitragen.Deswegen war laut Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) für die Beamten ein "schwaches Prozent" mehr Gehalt vorgesehen. Den Gewerkschaften, die die betroffenen Beamten, Gemeindebediensteten – darunter auch jene in Kinderbetreuungseinrichtungen – sowie die Mitarbeiter in den Landes- und den Ordensspitälern vertreten, war das zu wenig. Man traf sich zu insgesamt drei Terminen und Demonstrationen waren angesetzt.Wer unter 3400 Euro verdient, bekommt mehr draufNach der jüngsten Runde Montagnachmittag das Ergebnis: Alle mit...

weiterlesen »


Bundesliga

In einem packenden Schlager der Runde bezwang Salzburg Rapid im Allianz-Stadion mit 3:2. Einige Szenen waren eine Herausforderung für die UnparteiischenWien – Viel besser hätten die vergangenen acht Tage für Red Bull Salzburg nicht laufen können. Zunächst stürzte der Fußball-Doublegewinner Sturm Graz mit einem 5:0 von der Bundesliga-Tabellenspitze, dann fixierten die Bullen mit dem 3:0 gegen Vitoria Guimaraes als Gruppensieger vorzeitig den Einzug ins Europa-League-Sechzehntelfinale, und schließlich gab es am Sonntag gegen Rapid einen 3:2-Auswärtssieg.Nach dem prestigeträchtigen Erfolg in dem packenden Match vor 25.300 Zuschauern – mehr als in allen anderen Wochenendpartien der beiden höchsten Ligen zusammen – sind die Mozartstädter schon seit 17 Pflichtspielen ungeschlagen. "Die Jungs haben bisher Großartiges geleistet", resümierte Trainer Marco Rose.Neues Salzburger SystemDer Deutsche hatte in Absprache mit seinen Kickern auf eine Variante mit drei Innenverteidigern gesetzt, um seiner Mannschaft nach den Strapazen der vergangenen Monate eine weniger aufreibende Spielweise zu ermöglichen. Dabei wurde das erstmals unter dem Deutschen praktizierte System...

weiterlesen »


WM-Qualifikation

weiterlesen »


Premier League

Coach Moyes: "Würde nicht gegen ihn spielen wollen, wenn er diese Qualität bringt"London – Der in den vergangenen Wochen immer wieder kritisierte Marko Arnautovic hat am Montag Sonderlob von seinem neuen Trainer David Moyes erhalten. Der West-Ham-Coach bezeichnete die Leistung des Wieners am Freitag in der Premier League gegen Leicester City (1:1) als dessen bisher beste für die "Hammers"."Er hat nicht nur drei oder vier sehr gefährliche Flanken geschlagen, sondern auch die andere Seite des Spiels gemacht. Er hat nach hinten gearbeitet. Er weiß, dass er das machen muss", erklärte Moyes. "Ich würde nicht gegen ihn spielen wollen, wenn er diese Qualität bringt. Wir müssen nur sicherstellen, dass er das aufrechterhält."Arnautovic war im Sommer für die Club-Rekordablöse von 28 Millionen Euro von Stoke City zu West Ham gewechselt. Die hohen Erwartungen hat der 28-Jährige unter Moyes-Vorgänger Slaven Bilic nicht erfüllt. Arnautovic wartet noch auf sein erstes Pflichtspieltor für die Londoner. Die nächste Chance gibt es am Mittwoch im wichtigen Auswärtsspiel bei Moyes' Ex-Club Everton.Nach einer Roten Karte in seinem zweiten Ligaspiel hatte Arnautovic drei Partien...

weiterlesen »


Dienstag

Die Niederösterreicher haben einen Lauf und stehen auf Platz vier der Tabelle – Sturm zu Hause seit April ungeschlagenGraz – Es ist fast so etwas wie ein Spitzenspiel. Dem Tabellenzweiten Sturm Graz steht am Dienstagabend (19.00 Uhr/live Sky) in der Fußball-Bundesliga eine unangenehme Heimpartie gegen die Admira bevor. Die Niederösterreicher haben in den vergangenen zehn Runden nur eine Niederlage kassiert – und als eines von drei Teams in dieser Saison auch Sturm bereits bezwungen (2:1).Sturm-Trainer Franco Foda warnte vor dem Tabellenvierten. "Wenn man den Kader genau betrachtet, haben sie große Qualität", meinte der neue Teamchef, der noch bis Jahresende in Graz tätig ist. "Sie haben eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern. Das ist eine Mannschaft, die sich in den letzten Jahren kontinuierlich weiterentwickelt hat. Es kommt nicht von ungefähr, dass sie da auch vorne dabei sind."Die 1:2-Niederlage im September in der Südstadt war dennoch vermeidbar. Ein Doppelpack von Christoph Knasmüllner in der Schlussphase drehte die Partie. "Man darf nie überheblich werden im Spiel. Du musst immer die Antennen ausfahren und wach sein", sagte Foda.In der Merkur...

weiterlesen »


Borussia Dortmund

Dortmunder nach Verletzung erneut zurückgeworfenDortmund – Für Mario Götze ist die Hinrunde der deutschen Bundesliga vorzeitig beendet. Der 25-jährige Mittelfeldspieler von Borussia Dortmund fällt wegen eines Bänderteilrisses im oberen und unteren rechten Sprunggelenk für sechs Wochen aus. Das teilte der BVB am Montag via Twitter mit.Die Verletzung hatte Götze beim 4:4 im Derby gegen Schalke 04 erlitten. Die erneute Verletzung wirft den Siegestorschützen im WM-Finale von 2014 im Rennen um einen Platz im deutschen Kader für 2018 zum wiederholten Mal zurück. (red, 27.11. 2017)

weiterlesen »


Rapid Wien – Rapid

Entscheidung soll bis Mitte 2018 fallen – Krammer: "Wird knapp nicht im zweistelligen Millionenbereich liegen"Wien – Fußball-Rekordmeister Rapid hat auf dem Weg zu einem neuen Trainingszentrum die nächsten Schritte getan. Von anfangs vier möglichen Standorten sind zwei in die Endauswahl gekommen. Das verlautete der Bundesliga-Tabellendritte unmittelbar vor der Ordentlichen Hauptversammlung am Montagabend im Allianz-Stadion. Läuft alles nach Plan, wird die Errichtung im Wiener Prater über die Bühne gehen.Ziel der Hütteldorfer ist es, das Wiener Energiezentrum (Josef-Fritsch-Weg) samt den Trainingsplätzen beim Ernst-Happel-Stadion zu verwenden. "Das ist unser bevorzugtes Projekt", betonte Präsident Michael Krammer. Offene Punkte seien aber noch zu klären. So ist der ASK Elektra aktuell dort beheimatet. Für den Wiener Stadtligisten muss daher im Bezirk eine Lösung gefunden werden.Ein weiteres Kriterium für Rapid ist die langfristige Zusicherung der Trainingsplätze. "Wir brauchen eine mindestens 30-jährige Standortgarantie über Pacht. Nur dann macht es Sinn, dort nachhaltig zu investieren", gab Krammer Einblick. Sein Optimismus ist groß. "Ich denke, dass beides...

weiterlesen »


Studie: Pokémon Go soll Todesfälle verursacht haben

So gut wie jeder Spieler von Pokémon Go ist bei der Jagd nach kleinen Monstern schon einmal so in die Augmented Reality vertieft gewesen sein, dass er dabei die Welt um sich vergessen hat - und damit auch die Gefahren des Straßenverkehrs. Wissenschaftler der Purdue University haben jetzt eine Studie mit dem Titel Death by Pokémon Go veröffentlicht. Darin versuchen sie die vom Spiel verursachten Schäden auf Basis von Daten für den US-Bundesstaat Indiana zu quantifizieren, in dem die Hochschule ihren Sitz hat. Dazu haben die Forscher die Region Tippecanoe County untersucht - einen Bezirk, in dem etwas mehr als 170.000 Menschen leben. Allein dort soll es, so die Auswertungen, in den ersten 148 Tagen nach Erscheinen von Pokémon Go genau 286 Unfälle gegeben haben, 134 von ihnen in der Nähe von Pokéstops - das sind Haltestellen, die oft in der Nähe von Sehenswürdigkeiten oder Einkaufsmeilen liegen. Auf die Ablenkungen durch das Augmented-Reality-Spiel führen die Wissenschaftler 31 Verletzte, zwei Todesopfer sowie Schäden in Höhe von 5,2 Millionen bis 25,5 Millionen US-Dollar zurück. Die Forscher haben für diese These die Gebiete rund um Pokéstops - wo man auch...

weiterlesen »


Frauen-Fußball

Österreichs erste Frau mit dem höchsten Fußballtrainerdiplom der Uefa und Assistenztrainerin des Nationalteams. Männer will sie vorerst nicht trainierenWien – Blöde Sprüche? "Gibt es. Aber nichts Untergriffiges." Irene Fuhrmann ist es gewohnt, allein unter Männern zu sein. Jetzt, wo viel über Missbrauch im Sport geredet wird, habe sie sich schon Gedanken darüber gemacht. "Ich sitze oft irgendwo mit 30, 40 Männern. Aber ich war noch nie in einer bedrohlichen oder unangenehmen Situation."Irene Fuhrmann, 37 Jahre alt, aus Wien, ist eine Pionierin. Seit Ende Oktober besitzt sie als erste Österreicherin die Uefa-Pro-Lizenz, das höchste Trainer-Diplom des europäischen Fußballverbandes. Es sei nie ihr Antrieb gewesen, die erste zu sein. Aber jetzt, wo es so ist, "bin ich schon ein klein wenig stolz darauf".Es ergab sichSeit Jahresbeginn ist Fuhrmann Assistenztrainerin von Dominik Thalhammer im Nationalteam der Frauen. Dieselbe Funktion hatte sie schon zwischen 2008 und 2011 unter dem damaligen Coach Ernst Weber inne. Von 2011 bis 2016 trainierte die Ex-Nationalspielerin das U19-Team, das sich im Vorjahr für die EM qualifizierte. Dabei hat Fuhrmann nie geplant,...

weiterlesen »


Vorschau – ÖFB

Das Spitzenspiel der WM-Quali-Gruppe 7 steht an. Österreichs Frauenfußball-Nationalteam spielt am Dienstagabend auf Mallorca gegen Spanien. Bei der EM hatten sich die ÖFB-Frauen gegen die Ibererinnen durchgesetzt.Palma de Mallorca / Wien – 30. Juli 2017, Tilburg, EM-Viertelfinale, Österreich besiegt Spanien im Elfmeterschießen. Der Jubel kennt keine Grenzen. Der Halbfinaleinzug in den Niederlanden löste einen Hype um das Frauenfußball-Nationalteam aus.28. November 2017, Palma de Mallorca, WM-Qualifikation, Spanien gegen Österreich. Das erste von zwei Spitzenspielen um den Gruppensieg und damit um das direkte WM-Ticket steht an. "Ich freue mich schon richtig auf das Spiel", sagt Laura Feiersinger. Die Flügelspielerin, eine der besten ÖFB-Akteurinnen bei der EURO, dürfte heute wieder zum Einsatz kommen. Beim 2:0 gegen Israel am Donnerstag in der Südstadt musste sie wegen einer Oberschenkelzerrung zuschauen. Feiersinger: "Ich glaube, dass die Spanierinnen noch ein bisschen sauer sind. Die wollen sicher Revanche.""Andere Vorzeichen"Teamchef Dominik Thalhammer sieht "völlig andere Vorzeichen" als vor dem EM-Viertelfinale. "Ein WM-Qualifikationsspiel ist mit einem...

weiterlesen »


Sexualität: Die ultimative Lust

Sex, was ist das eigentlich? ZEIT-ONLINE-Wissenschaftsredakteur Sven Stockrahm unterhält sich mit der Ärztin und Sexualtherapeutin Melanie Büttner dieses Mal über das Wesentliche. Pures Verlangen, simpler Fortpflanzungstrieb, Austausch von Flüssigkeiten – ist das Sex oder ist da mehr? Und ist es normal, wenn man ihn nicht so wichtig findet? In dieser Folge geht es auf die Suche nach der ultimativen Lust, was Sexualität ausmacht und um die Erkenntnis, dass es sich lohnt, auf die eigenen Bedürfnisse und Wünsche zu hören. Diese Folge des Podcasts können Sie direkt oben auf dieser Seite hören. Hintergründe, Studien und Quellen sind uns wichtig. Deshalb verweisen wir zu jeder Folge an dieser Stelle darauf. Weitere Informationen Wie wird Sexualität eigentlich definiert? Das ist weniger offensichtlich als man denkt. Mehr dazu im Buch On Sex and Human Loving der Sexualforscher William Masters, Virginia Johnson und Robert KolodnyWeitere, auch umfangreiche Definitionen und Beschreibungen, was Sex und Sexualität ausmachen, hat die Sexualtherapeutin und Psychologin Aline Zoldbrod in ihrem...

weiterlesen »


Drogen: Helfen Sie, Drogenkonsum für alle sicherer zu machen!

Drogen sind ein weltweites Dauerthema. Und zwar eines, bei dem es nicht Schwarz oder Weiß gibt – vielmehr liegt die Wahrheit in einem undurchsichtigen Graubereich, den weder die Befürworter einer Legalisierung noch flammende Prohibitionisten gern betreten möchten, schließlich könnte das ja ihre Position schwächen. Aber eine aufrichtige Auseinandersetzung kann Menschen ebenso gut zum Umdenken bewegen wie Kampfrhetorik. Darum habe ich 2011 den Global Drug Survey (GDS) gegründet, die weltweit größte Umfrage zum Drogenkonsum. Heute sind daran eine Reihe internationaler Experten für Drogen, Gesundheit, Epidemiologie sowie politische Entscheidungsfindung beteiligt. Wir bitten die Menschen, uns ihre Erfahrungen mit Drogen mitzuteilen, um damit den Konsum für andere sicherer zu machen, ungeachtet des rechtlichen Status dieser Drogen. Unsere Fragen beruhen auf der Einsicht, dass Drogen in sämtlichen Nischen von Kultur und Gesellschaft vorkommen und oftmals das Leben eher bereichern als beeinträchtigen. Früher, als junger Arzt und Psychiater, fokussierte ich mich besonders auf den Schaden, den Drogen anrichten...

weiterlesen »


Worauf man bei der Wahl eines Vogelhäuschens achten sollte

Schon länger als der seit Herbstanfang palettenweise herbeigekarrte Christstollen stapelt sich im Supermarkt das Vogelfutter: Sonnenblumenkerne, „Kraftfutter mit ausgesuchten Sämereien“, Meisenknödel und Erdnuss-Stangen „mit praktischem Clip“. Und im Gartencenter des Baumarkts gibt es über den Daumen gepeilt ein Dutzend verschiedene Vogelhäuschen und Körnersilos, von der vermutlich in China zusammengetackerten Ein-Raum-Futterkrippe aus schlechtem Holz zum Aufhängen über den nüchtern durchsichtigen Körnerspender aus Kunststoff, der sich ans Etagenfenster saugt, bis zu der auf einer Anderthalb-Meter-Säule stehenden Mini-Villa, die aussieht wie ein schwedisches Ferienhaus. Also, soll’s dekorativ sein oder bloß praktisch? Wetterfest und technisch ausgeklügelt an die Bedürfnisse und Vorlieben der Piepmätze angepasst oder vor allem bloß preisgünstig? Ach, wenn es doch so einfach wäre! ...

weiterlesen »


Selbstverwaltung

Breite Koalition steirischer Standesvertreter für Beibehaltung der SelbstverwaltungGraz/Wien – Den türkis-blauen Regierungsverhandlern in Wien bläst Gegenwind aus der Steiermark entgegen. Ihr kolportierter Plan, das Kammersystem in Österreich radikal umzubauen und die Pflichtmitgliedschaften bei ebendiesen abzuschaffen, provoziert eine breite Solidarisierung unter den Kammern. In einer ungewöhnlichen Koalition haben sich quer durch alle Parteien Wirtschaftskammer, Arbeiterkammer, Ziviltechniker-, Landwirtschafts- und Landarbeiterkammer bis hin zur Ärzte-, Apotheken- und Notariatskammer zu einer Solidaritätsaktion zusammengeschlossen.Selbst die Zahnärztekammer, in deren weiteren Umkreis auch der gelernte Zahntechniker, FPÖ-Chef und Kammer-Kritiker Heinz-Christian Strache tätig war, trägt die Protestplattform mit. Tenor der gemeinsam verkündeten Haltung: Die Kammern beharren auf ihrem "Recht auf Selbstverwaltung und Selbstbestimmung"."Es geht", sagt der steirische Arbeiterkammerpräsident Josef Pesserl, "darum, das österreichische Erfolgsmodell der Sozialpartnerschaft und den sozialen Frieden zu erhalten." Internationale Studien hätten nachgewiesen, dass die...

weiterlesen »


Zweiter Wahlgang

Politikwissenschafter: Hauchdünnes Ergebnis am 10. Dezember. Neue Klubobfrau für die Stadt-SPÖ.Salzburg – Die erste personelle Weiche nach der ersten Runde der Salzburger Bürgermeisterwahl vom Sonntag stellten Montagnachmittag die Sozialdemokraten: SPÖ-Spitzenkandidat Bernhard Auinger legte den Gemeinderatsklubvorsitz zurück. Denn sollte Auinger die Stichwahl am 10. Dezember nicht gewinnen, wird er als Vizebürgermeister in die Stadtregierung gehen. Neue SPÖ-Gemeinderatsklubobfrau ist die bisherige Sozialsprecherin Andrea Brandner (53). Sie ist damit die einzige Obfrau der fünf Gemeinderatsfraktionen.Änderungen für die kommenden regulären Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen im März 2019 wird es auch bei den Stadtgrünen geben. Langzeitstadtrat Johann Padutsch hatte wiederholt angekündigt, die Politik zu verlassen. Padutsch erreichte am Sonntag nur 11,8 Prozent und bekräftigte: Der neue Gemeinderat 2019 werde sich ohne ihn konstituieren.1500 Stimmen UnterschiedTrotz Debakel mit nur 7,0 Prozent gibt sich FPÖ-Kandidat Gemeinderatsklubobmann Andreas Reindl noch optimistisch: Bei seinem ersten Antritt habe er für die Gemeinderatswahl 2019 viel lernen können. Ob er...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.