Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Eishockey-Liga

Klarer 3:0-Erfolg für Wiener gegen 99ersWien – Die Vienna Capitals haben mit einem Sieg im vorgezogenen Spiel der 25. Runde ihre Tabellenführung in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) ausgebaut. Die Wiener feierten am Dienstag einen hoch verdienten und ungefährdeten 3:0-Heimerfolg gegen die Graz 99ers und liegen nun elf Punkte vor Verfolger KAC.Der Titelverteidiger war die klar bessere Mannschaft und hatte auch eine Vielzahl an Chancen. Allerdings gelang der Truppe von Serge Aubin in den ersten zwei Dritteln nur ein Tor durch Peter Schneider (19.). Im Schlussdrittel machten aber Tyler Cuma (46.) und Riley Holzapfel im Powerplay (57.) alles klar.Drei Duelle in elf TagenDen Caps gelang damit die Revanche für die Niederlage vor einer Woche in Graz (2:3), am Freitag stehen sich die beiden Teams schon wieder gegenüber. Das dritte Duell innerhalb von elf Tagen steigt in Graz.Kreuzbandriss stoppt BauerEine Hiobsbotschaft hatte es für die Wiener am Vortag gegeben. Sascha Bauer hat sich im Spiel gegen Salzburg am Sonntag schwer verletzt und fällt mit einem Kreuzbandriss im rechten Knie die gesamte Saison aus. (APA, 28.11.2017)Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) vom Dienstag:Vienna...

weiterlesen »


Großbritanniens Autobauer fürchten milliardenschwere Brexit-Rechnung

To view this video please enable JavaScript, and consider upgrading to a web browser that supports HTML5 video

weiterlesen »


Porträt

Irene Fuhrmann ist Österreichs erste Frau mit dem höchsten Uefa-Diplom und Assistenztrainerin des Nationalteams. Männer will sie vorerst nicht trainierenWien – Blöde Sprüche? "Gibt es. Aber nichts Untergriffiges." Irene Fuhrmann ist es gewohnt, allein unter Männern zu sein. Jetzt, wo viel über Missbrauch im Sport geredet wird, habe sie sich schon Gedanken darüber gemacht. "Ich sitze oft irgendwo mit 30, 40 Männern. Aber ich war noch nie in einer bedrohlichen oder unangenehmen Situation."Irene Fuhrmann, 37 Jahre alt, aus Wien, ist eine Pionierin. Seit Ende Oktober besitzt sie als erste Österreicherin die Uefa-Pro-Lizenz, das höchste Trainer-Diplom des europäischen Fußballverbandes. Es sei nie ihr Antrieb gewesen, die erste zu sein. Aber jetzt, wo es so ist, "bin ich schon ein klein wenig stolz darauf".Es ergab sichSeit Jahresbeginn ist Fuhrmann Assistenztrainerin von Dominik Thalhammer im Nationalteam der Frauen, das am Dienstag in der WM-Quali-Gruppe 7 um 20:15 Uhr in Palma de Mallorca auf Spanien trifft.Dieselbe Funktion hatte sie schon zwischen 2008 und 2011 unter dem damaligen Coach Ernst Weber inne. Von 2011 bis 2016 trainierte die Ex-Nationalspielerin das...

weiterlesen »


Türkei – Wiener Celik debütiert bei Besiktas

20-jähriger Innenverteidiger spielte ab 76. MinuteIstanbul – Während Veli Kavlak nach seinen langjährigen Schulterproblemen hart an seiner Genesung arbeitet, hat mit Abdullah Celik am Dienstag ein anderer Österreicher bei Besiktas Istanbul sein Pflichtspiel-Debüt gegeben. Der 20-jährige Innenverteidiger wurde beim 9:0-Kantersieg im Fünftrunden-Hinspiel des türkischen Fußball-Cups gegen Manisaspor in der 76. Minute für den verletzten Gary Medel eingetauscht."Er hat seine Sache sehr gut gemacht", analysierte Kavlak. Die beiden Wiener sind gut befreundet. "Er ist ein super Bursche und hat eine große Zukunft vor sich", sagte der 29-jährige Mittelfeldspieler. Ob sich der Abwehrspieler bei Besiktas durchsetzen wird, werde sich zeigen. "Das Zeug dazu hat er auf jeden Fall", so Kavlak.Celik lernte das Fußballspielen in Wien, war dabei auch zwei Jahre im Nachwuchs der Wiener Austria. Im Oktober 2015 ging er vom tschechischen Club Znojmo (U21) zu Besiktas, wo er im Sommer 2016 von der U19 in die Zweiermannschaft aufstieg. (APA, 28.11.2017)

weiterlesen »


Hütteldorf

Wiener wollen Positives von bitterer 2:3-Niederlage gegen Salzburg mitnehmen – Altach hat offene Rechnung mit RapidWien/Altach – Fußball-Rekordmeister SK Rapid hat die bittere 2:3-Niederlage gegen Tabellenführer Red Bull Salzburg am Sonntag und das Ende der ungeschlagenen Serie schnell abgehakt. Der Blick des Ligadritten ist nach vorne gerichtet, bereits am Mittwoch (20.30 Uhr) kommt der SCR Altach zum Abschluss der 17. Runde ins Wiener Allianz-Stadion. Diesmal sollen die drei Punkte in Hütteldorf bleiben.Abgehakt und dazugelerntDamit würde Rapid zumindest sicherstellen, dass der Acht-Punkte-Rückstand auf Rang eins sowie Sechs-Zähler-Abstand zu Sturm Graz nicht weiter größer wird. "Wir haben das Spiel schnell abhaken können. Wir haben wieder dazugelernt. Am Mittwoch wollen wir auf dem Level weiterspielen, unsere Stärken noch besser ausspielen, und auf die Siegerstraße zurückkehren", sagte Rapid-Trainer Goran Djuricin.Auch aufgrund des Auftritts seiner Truppe gegen die "Bullen" ist er optimistisch, dass das gelingen wird. "Da bin ich mir sicher. Vielleicht war die Niederlage auch gar nicht so schlecht, dass die Spieler sehen, dass jede Kleinigkeit bestraft werden...

weiterlesen »


WM-Qualifikation – 4:0

weiterlesen »


Bundesliga – Sturm feiert 6:1

Nach einem Elfer und dem 1:0 für die Gäste netzten nur noch die Grazer – Steirer zu Hause weiter unbesiegt und zumindest einen Tag an der Tabellenspitze – Admiras Knasmüllner alleiniger Führender in der TorschützenlisteGraz – Sturm Graz hat zumindest für einen Tag wieder die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga übernommen. Die Steirer setzten sich am Dienstagabend zum Auftakt der 17. Runde in der Merkur-Arena gegen die Admira nach 0:1-Rückstand noch deutlich mit 6:1 durch und zogen vorerst an Salzburg vorbei. Der Titelverteidiger hat am Mittwoch den Vorletzten Mattersburg in Wals-Siezenheim zu Gast.Heimmacht SturmIm Duell des Zweiten mit dem Vierten legten die Südstädter durch Christoph Knasmüllner (11./Elfmeter) vor. Christian Schoissengeyr (14.), Peter Zulj (17.), Philipp Zulechner (32.) und Deni Alar (42.) sorgten aber noch vor dem Pausenpfiff für die Wende. Den Kantersieg perfekt machten Fabian Koch (76.) und Oliver Filip (89.). Im Gegensatz zum in der Nachspielzeit fixierten 1:0 gegen den LASK am Samstag mussten die Grazer diesmal nicht zittern. Das beste Heimteam der Liga untermauerte seine Stärke vor eigenem Publikum. Sieben von neun Partien wurden...

weiterlesen »


Gesundheit

Caritas, Diakonie, Hilfswerk, Rotes Kreuz und Volkshilfe schrieben ein Positionspapier an die künftige RegierungWien – Das Thema Pflege wird bzw. sollte die künftige Regierung in hohem Maße beschäftigten, denn die Zahl der Pflegebedürftigen steigt unaufhörlich. Die Bundesarbeitsgemeinschaft Freie Wohlfahrt (BAG) (in der die großen Trägerorganisationen Caritas, Diakonie, Hilfswerk, Rotes Kreuz und Volkshilfe zusammengeschlossen sind) hat am Dienstag einen entsprechenden Forderungskatalog an die Politik gerichtet.In Zukunft wird es im Bereich Pflege in erster Linie mehr Geld, einheitliche Qualitätsstandards und mehr Personal brauchen, um das System erhalten zu können, sagen die Trägerorganisationen. Derzeit gibt der Staat netto 4,3 Milliarden Euro bzw. 1,3 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Pflege aus. Bis 2030 wird dieser Anteil auf rund zwei Prozent steigen müssen. Gleichzeitig braucht es immer mehr Personal. Es gebe jetzt schon auf allen Stufen einen "eklatanten Personalmangel", warnten die Vertreter der Trägerorganisationen bei einer Pressekonferenz. Wenn hier nicht sofort Maßnahmen gesetzt werden, könne der Pflegebedarf in fünf Jahren nicht mehr...

weiterlesen »


Verbraucherschutz: Behörde kritisiert Gehalt von Nickel in Metallspielzeug

Verbraucherschützer warnen vor hohen Nickel-Werten im Kinderspielzeug. Laut einer Untersuchung des Bundesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit wurde in rund einem Fünftel der untersuchten Metallspielzeuge zu viel Nickel festgestellt. Das geht aus dem Jahresbericht der Behörde hervor. Das Metall kann Allergien auslösen, weshalb es einen gesetzlich vorgeschriebenen Grenzwert gibt. Dem Bundesamt zufolge reagiert etwa jedes zehnte Kind mit Juckreiz, Hautrötungen oder Ausschlag darauf. Bei 75 der 353 untersuchten Spielzeug-Proben lag der Nickelanteil demnach oberhalb des gesetzlichen Grenzwerts. Bei einem einzelnen Metallbaukasten habe der Gehalt mehr als 200-fach über dem Grenzwert gelegen. Entscheidend ist nach Behördenangaben nicht die im Spielzeug enthaltene Gesamtkonzentration, sondern die Nickel-Menge, die beim Spielen freigesetzt wird – etwa durch die Berührung mit feuchten Händen. Die aktuellen Werte seien jedoch "eindeutig zu hoch", sagte Gerd Fricke, Abteilungsleiter im Bundesamt und verantwortlich für gesundheitlichen Verbraucherschutz. Die Hersteller und Importeure hätten ihre...

weiterlesen »


Toyota-Museum in Köln: Die Entdeckung der Vergangenheit

Peter Pichert war einer der 28 Toyota-Händler der ersten Stunde. Seit 1971 verkaufte er in Passau die Fahrzeuge des größten japanischen Herstellers, und bald begann er, die Autos seiner Marke zu sammeln. 1994 eröffnete er in Hartkirchen bei Passau das erste private Toyota-Museum Deutschlands und erweiterte seine Sammlung ständig. Frank Boris Schmidt Redakteur im Ressort „Technik und Motor“. F.A.Z. Nach dem...

weiterlesen »


Dreierbündnis plant „Revolution“ des Luftverkehrs

Siemens spricht von einer „Revolution“ im Luftverkehr: Binnen drei Jahren will der Münchner Technologiekonzern gemeinsam mit dem Flugzeugbauer Airbus und dem Triebwerkshersteller Rolls-Royce den Prototyp eines Regionaljets mit Hybrid-Elektroantrieb abheben lassen. Er soll leiser und weniger umweltschädlich sein als Flugzeuge mit konventionellen Düsentriebwerken. Bis zum Jahr 2030, spätestens aber bis 2035 soll die Technik marktreif sein. Dann könnten die ersten Passagiere ihren Kurzstreckenflug im Hybrid-Jet antreten. Marcus Theurer Wirtschaftskorrespondent mit Sitz in...

weiterlesen »


Condor fordert Korrektur in der Air-Berlin-Aufteilung

Der Reisekonzern Thomas Cook dringt auf Korrekturen der Air-Berlin-Aufteilung in der Prüfung durch die EU-Kommission. „Wir hoffen, dass die EU-Kommission ein Interesse an fairem Wettbewerb hat“, sagte Christoph Debus, der Chef der Flugsparte von Thomas Cook, zu der auch die deutsche Gesellschaft Condor gehört, im Gespräch mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. „Die dominante Stellung, die die Lufthansa bekommen möchte, kann nur nach intensiver Prüfung und unter Auflagen genehmigt werden.“ Timo Kotowski Redakteur in der...

weiterlesen »


Sumerian: Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor

Sumerian: Nach dem englischen Wort für die Sprache der Sumerer - die vielen als erste Schrift der Menschheit gilt - hat Amazon Web Services (AWS) einen neuen Editor benannt. Er ist dazu gedacht, mit relativ wenig Aufwand Anwendungen für Virtual Reality, Augmented Reality und ganz allgemein für 3D-Umgebungen zu programmieren. Die damit entwickelten Apps sollen laut Hersteller auf Oculus Rift, HTC Vive und auf Headsets wie Google Daydream oder Gear VR sowie auf Smartphones und Tablets laufen. Bereits jetzt unterstützt Sumerian das von Apple entwickelte ARKit, das die Arbeit an Augmented-Reality-Anwendungen für iOS erleichtert. Unterstützung für ARCore - dem Android-Gegenstück von Google - soll demnächst folgen. Ebenfalls erst später soll es die Möglichkeit geben, mit Unity programmierte Projekte zu importieren. Entwickler mit Sumerian können außerdem JavaScript-APIs für WebGL und WebVR verwenden. Sumerian läuft im Browser, über den auch der Zugriff auf Objektbibliotheken und weitere Funktionen möglich ist. Die Anwendungen werden dann direkt bei AWS in der Cloud gespeichert, der Zugriff ist über eine URL möglich. Als Browser empfiehlt Amazon idealerweise...

weiterlesen »


Sonntag

Arsenal dank Alexis Sanchez beim FC Burnley erfolgreich. City erzielt erst in der Schlussphase den Siegtreffer bei Aufstieger HuddersfieldDer englische Spitzenklub FC Arsenal hat in der Premier League einen glücklichen Sieg in der Nachspielzeit gefeiert. Die Gunners gewannen drei Tage nach der Europa-League-Niederlage in Köln (0:1) am 13. Spieltag beim Überraschungsteam FC Burnley mit 1:0 (0:0). Damit kletterte der englische Pokalsieger auf Rang vier. Das Tor des Spiels erzielte Alexis Sanchez per Foulelfmeter (90.+2).An der Tabellenspitze gab sich Manchester City beim 2:1 (0:1) bei Aufsteiger Huddersfield Town keine Blöße, musste aber doch ein bisschen zittern.Nicolas Otamendi hatte die Gastgeber mit einem Eigentor in Front (45.+1) gebracht, doch Sergio Aguero sorgte per Foulelfmeter für den Ausgleich (47.). Raheem Sterling traf zum 2:1-Endstand (84.).Für den FC Everton setzte es nach der empfindlichen 1:5-Niederlage in der Europa League gegen Atalanta Bergamo die nächste Pleite. Das Team von David Unsworth ging beim FC Southampton mit 1:4 unter. Everton liegt derzeit nur auf Platz 16 der Tabelle. (sid, red, 26.11.2017)

weiterlesen »


Nachspiel

In einem packenden Schlager der Runde bezwang Salzburg Rapid im Allianz-Stadion mit 3:2. Einige Szenen waren eine Herausforderung für die UnparteiischenWien – Viel besser hätten die vergangenen acht Tage für Red Bull Salzburg nicht laufen können. Zunächst stürzte der Fußball-Doublegewinner Sturm Graz mit einem 5:0 von der Bundesliga-Tabellenspitze, dann fixierten die Bullen mit dem 3:0 gegen Vitoria Guimaraes als Gruppensieger vorzeitig den Einzug ins Europa-League-Sechzehntelfinale, und schließlich gab es am Sonntag gegen Rapid einen 3:2-Auswärtssieg.Nach dem prestigeträchtigen Erfolg in dem packenden Match vor 25.300 Zuschauern – mehr als in allen anderen Wochenendpartien der beiden höchsten Ligen zusammen – sind die Mozartstädter schon seit 17 Pflichtspielen ungeschlagen. "Die Jungs haben bisher Großartiges geleistet", resümierte Trainer Marco Rose.Neues Salzburger SystemDer Deutsche hatte in Absprache mit seinen Kickern auf eine Variante mit drei Innenverteidigern gesetzt, um seiner Mannschaft nach den Strapazen der vergangenen Monate eine weniger aufreibende Spielweise zu ermöglichen. Dabei wurde das erstmals unter dem Deutschen praktizierte System...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.