Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

League Cup

Arnautovic-Team unterliegt im Viertelfinale 0:1London – West Ham United und Marko Arnautovic sind im FA-Cup ausgeschieden. Die Hammers unterlagen am Dienstag im Viertelfinale bei Arsenal mit 0:1. Das Siegestor der Gunners erzielte der englische Internationale Danny Welbeck kurz vor der Pause (42.). Arnautovic wurde von Trainer David Moyes erst in der 83. Minute für den Portugiesen Domingos Quina eingewechselt. (red, 19.12. 2017)

weiterlesen »


F.A.Z. exklusiv: RTL behält Formel 1 und kauft Euro League

Der Privatsender RTL hat sich für die kommenden drei Jahre die Senderechte an der Formel 1 und an der Euro League gesichert. Mit dem Rechteinhaber an der Formel 1, Formula One World Championchip Limited (FOWC), hat sich RTL auf einen Kontrakt über die exklusiven Free-TV-Senderechte am gesamten Wettbewerb geeinigt – den Rennen, den Trainings und dem Qualifying. Zuletzt war vermehrt darüber spekuliert worden, dass die Formel 1 bei einem Abosender oder bei einem Streaming-Anbieter landen könnte. RTL zeigt die Formel 1 seit 1991. Michael Hanfeld verantwortlicher Redakteur für Feuilleton Online und...

weiterlesen »


Eishockey-Liga

Zagreb kassiert in Salzburg achte Niederlage in SerieWien – Die Black Wings Linz haben den KAC wieder von Platz zwei der Erste Bank Eishockey Liga verdrängt. Die Oberösterreicher gewannen am Dienstag in der 30. Runde zuhause gegen die Graz 99ers 3:1, während der Rekordmeister in Znojmo mit 1:3 den Kürzeren zog. Salzburg setzte indes seinen Erfolgslauf auch gegen Zagreb fort, die viertplatzierten "Bullen" siegten daheim souverän 5:2.Linz dominierte die Heimpartie gegen Graz über weite Strecken. Broda (29., 41.) und Lebler (34.) sorgten nach leichten Anlaufschwierigkeiten für eine komfortable 3:0-Führung. Den Steirern gelang durch Higgs (50.) nur noch der Ehrentreffer, womit sich die Black Wings über den vierten Heimsieg in Serie freuen durften. Am Sonntag hatten sich im "Hinspiel" in Graz noch die 99ers 4:3 durchgesetzt. Auswärts war für die weiter auf Tabellenrang sieben liegenden Steirer aber zum vierten Mal in Serie nichts zu holen.Der KAC hatte Znojmo am Sonntag 3:0 in Klagenfurt besiegt. In der Neuauflage gingen die Rotjacken durch Fischer (4.) zwar in Führung, danach übernahm aber die Gastgeber das Kommando. Lattner (20.) schoss den Ausgleich, im...

weiterlesen »


Formel-1-Experte: Rosberg wird Laudas Nachfolger

Nach dem Abschied von Niki Lauda wird der frühere Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg neuer Experte bei RTL. Der 32-Jährige wird sich in der kommenden Saison bei den Rennen mit Timo Glock als Gutachter der Szenerie abwechseln. RTL bestätigte am Dienstagabend einen Bericht von bild.de. Rosberg wird seinen ersten offiziellen Auftritt beim ersten Grand Prix der Saison am 25. März in Melbourne haben. Der „Bild“ zufolge ist der Vertrag zwar noch nicht unterschrieben, weitere Einsätze bei großen Rennen wie in Monaco oder dem deutschen Grand Prix in Hockenheim sind indes geplant. „Wir haben uns geeinigt. Mein Vater war ja bei RTL der Vorgänger von Niki. Ich setze also eine Familientradition fort und freue mich sehr auf die Zeit mit RTL“, sagte Nico Rosberg der Zeitung. Der Kölner...

weiterlesen »


Justizministerium

Josef Moser hat im Bereich der Staatsreform keinerlei Kompetenz, denn in den Wildwüchsen des Gesundheitssystems, des Förderwesens und der Bildung sind andere Ressorts zuständigEs ist paradox: Jener Minister, der dafür sorgen soll, dass die Macht der Landeshauptleute beschnitten wird, scheiterte dem Vernehmen nach bei der Kür zum Finanzminister an ebendiesen Landeschefs. Nun ist der frühere Bundesrechnungshof-Chef Josef Moser also nicht, wie ursprünglich von Kanzler Sebastian Kurz gewünscht, Chef des mächtigen Finanzressorts, sondern Bundesminister für Justiz "und Staatsreform". Klingt nach einem maßgeschneiderten Auftrag für einen Verwaltungsreformexperten. Aber ist es das auch?"Er kann nur anregen" Fakt ist: Moser hat im Bereich der Staatsreform keinerlei Kompetenz. Dort, wo die größten Wildwüchse bestehen – im Gesundheitsbereich, im Förderwesen, im Bildungssystem -, sind jeweils andere Ressorts zuständig. Selbst wenn er diese Ministerkollegen ins Boot holen kann, ist er immer noch auf die Landeshauptleute angewiesen. "Moser kann bestenfalls anregen", meint auch Föderalismusexperte Peter Bußjäger im STANDARD-Gespräch, "er kann Arbeitsgruppen einrichten und...

weiterlesen »


RWE-Tochter: Peter Terium ist Chefposten bei Innogy los

Die RWE-Tochter Innogy verliert nach der Gewinnwarnung vor einer Woche mit sofortiger Wirkung ihren Vorstandschef Peter Terium. Die Trennung sei im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat beschlossen worden, teilte Innogy überraschend am Dienstagabend in Essen mit. Einstweilen werde Personalvorstand Uwe Tigges den Posten des Vorstandsvorsitzenden übernehmen. Die RWE-Ökostrom- und Netztochter Innogy hatte erst vergangene Woche wegen der andauernden Probleme auf dem britischen Markt die Gewinnprognose für 2017 gekappt. Unter anderem wegen stark gestiegener Investitionen sei zudem auch für das kommende Jahr mit einem geringeren Ergebnis zu rechnen, hatte das Unternehmen weiter mitgeteilt. Massive EDV-Probleme auf dem britischen Markt Der Mutterkonzern RWE hält 77 Prozent der Innogy-Anteile. Eine...

weiterlesen »


Stunk

Madrilenen schalten wegen nicht erlaubter Kontaktaufnahme zu Stürmerstar Fifa einMadrid/Barcelona – Atletico Madrid und FC Barcelona sind momentan nicht gut aufeinander zu sprechen. Atletico legte beim Fußball-Weltverband (FIFA) wegen einer nicht erlaubten Kontaktaufnahme von Barca zu Atleticos-Stürmerstar Antoine Griezmann Beschwerde gegen die Katlanen ein. Der 26-jährige französische Teamspieler steht bei Atletico noch bis Ende Juni 2022 unter Vertrag.Im Kontrakt ist für den Fall eines Transfers eine festgeschriebene Ablösesumme von 100 Millionen Euro enthalten. Die FIFA bestätigte den Erhalt der Beschwerde, gab aber keinen Kommentar ab. Auch Barca äußerte sich zu der Sache nicht. Medien hatten zuletzt nicht nur über das Interesse von Barca an Griezmann berichtet, sondern auch darüber, dass es bereits Treffen zwischen Barcelona-Verantwortlichen und der Familie von Griezmann gegeben haben soll.Pikant ist die Sache auch deshalb, da die beiden Teams in der Primera Division um den Titel kämpfen. Barca führt die Tabelle nach 16 Runden mit 42 Punkten an, Atletico ist sechs Zähler dahinter erster Verfolger. Nur die beiden Teams sind in der Liga noch ungeschlagen....

weiterlesen »


Borussia Dortmund – "Ziel Berlin": BVB-Coach Stöger vor Cup

Der Dortmund-Trainer bangt vor dem Schlager um Torjäger AubameyangDortmund/München – Dortmund-Trainer Peter Stöger muss im Cup-Achtelfinale bei Bayern München am Mittwoch (20.45 Uhr, ARD, ORF 1) um Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang bangen. "Er hatte noch einmal eine Therapie", sagte Stöger am Dienstag über die leichten Muskelprobleme, die Aubameyang zu einer Trainingspause zwangen. So oder so ist die Partie für Stöger das nächste Highlight: "Das toppt das Ganze." Auch für Bayern-Coach Jupp Heynckes ist das siebente Cup-Aufeinandertreffen in Serie etwas Besonderes. "Das ist ein vorweggenommener Saisonhöhepunkt", sagte Heynckes vor dem Aufeinandertreffen. Der 72-Jährige erinnerte vor dem Achtelfinalspektakel an "großartige Spiele mit allen Zutaten, die der Fußball so bietet".AnsprücheBeide Giganten haben jährlich für sich den Anspruch, das Finale in Berlin zu erreichen. "Ein Fußballfest", wie Heynckes am Dienstag vor diesem brisanten Drittrundenmatch zum Jahresabschluss betonte. "Es spielen zwei Mannschaften, die den deutschen Fußball mitgeprägt haben, wenn ich alleine an das legendäre Champions-League-Endspiel denke", sagte der 72-Jährige, mit dem die...

weiterlesen »


DFB-Pokal – Drittligist Paderborn sorgt im DFB

Erster Viertelfinal-Einzug der Vereinsgeschichte nach 1:0 über Ingolstadt – Mainz setzt sich gegen Stuttgart durchPaderborn/Mainz – Der FSV Mainz 05 ist am Dienstag trotz Rückstands ins Viertelfinale des DFB-Pokals eingezogen – und auch Drittligist SC Paderborn sorgt weiter für Furore. Mainz gewann das Duell der Bundesligisten gegen den VfB Stuttgart 3:1 (1:0) und steht zum ersten Mal seit fünf Jahren wieder unter den letzten Acht, Paderborn gelang dagegen zum ersten Mal ein Sieg im Pokal-Achtelfinale. Die Ostwestfalen bezwangen den Zweitligisten FC Ingolstadt 1:0 (0:0). Der 23-jährige ehemalige österreichische U21-Teamspieler Sebastian Wimmer wurde bei den Siegern in der 95. Minute eingewechselt. Bei den Verlierern saß Marco Knaller auf der Bank.In Mainz trafen Emil Berggreen (62.), Abdou Diallo (71.) und Suat Serdar (90.+3) für die Sieger, die sich auch über eine Prämie in Höhe von 1,273 Millionen Euro freuen dürfen. Christian Gentner (41.) war für den VfB erfolgreich. Die Viertelfinals stehen am 6. und 7. Februar 2018 auf dem Programm. Einen knappen Monat zuvor beginnt für die Mainzer wie für die Stuttgarter beim Rückrundenstart der Kampf gegen den Abstieg...

weiterlesen »


LeBron – NBA

Schwarzer und weißer Schuh bei Sieg der Cleveland Cavaliers gegen Washington – Solider Pöltl bei Toronto-ErfolgWashington – US-Basketball-Star LeBron James hat mit einem schwarzen und einem weißen Schuh sowie erneuten Äußerungen über Präsident Donald Trump für Aufsehen gesorgt. Beim 106:99-Sieg seiner Cleveland Cavaliers im NBA-Spiel bei den Washington Wizards bestritt James am Sonntag (Ortszeit) die erste Hälfte in den speziellen Schuhen, auf denen zudem in goldenen Buchstaben das Wort "Equality" (Gleichheit) stand.James hat Trump in der Vergangenheit offen kritisiert. "Wir wissen natürlich, wo wir gerade stehen. Und wir wissen, wer am Ruder ist", sagte der 32-Jährige nach der Partie und erklärte: "Bei Gleichheit geht es darum, unsere Rechte zu verstehen. Zu verstehen, wofür wir stehen und wie stark wir als Männer und Frauen sind, schwarz, weiß oder hispanisch. Die Rasse spielt keine Rolle", sagte James.Vor Saisonbeginn hatte er Trump vorgeworfen, dieser verstehe nicht, wie viele Kinder unabhängig von ihrer Hautfarbe zum US-Präsidenten aufschauten und von ihm Führung und ermutigende Worte erwarteten. Dass Trump dies nicht begreife, mache ihn kranker als...

weiterlesen »


Koalition

Kanzleramtsminister Gernot Blümel und Staatssekretär Hubert Fuchs übernehmen die Regierungskoordination für Türkis-BlauWien – Anstatt des alten Prozederes ist auch rund um den Ministerrat neuer Stil angesagt: Keine 24 Stunden nach ihrer Angelobung trafen im Kanzleramt die Regierungsmitglieder von ÖVP und FPÖ zu ihrer ersten Arbeitssitzung zusammen. Doch im Gegensatz zu früher darf der dort wartende Medientross nicht mehr die jeweiligen Minister umringen, mit ihnen auf Tuchfühlung gehen, ihnen drängende Fragen aufzwängen. Ab sofort bringen Türkis und Blau Ordnung in das seit Jahrzehnten jeden Dienstagvormittag wiederkehrende Gewurl. Konkret heißt das: Gegen neun Uhr müssen im Steinsaal, quasi dem Vorraum zum Ministerrat, unter dem überlebensgroßen Gemälde von Kaiserin Maria Theresia Journalisten, Kameraleute, Fotografen hinter einer eng gehaltenen Absperrung Aufstellung nehmen. Davor stehen zwei dünne Mikrofone.Blauer Durchmarsch ohne WorteFast punktgenau auf die Minute marschiert geschäftig die blaue Regierungsriege ein – allerdings ziehen Strache, Kickl und Co schweigend und in gebührlichem Abstand zum Absperrband vorüber. Verzweifelte Zurufe, aber auch...

weiterlesen »


Bundespartei

Der neue Parteigeschäftsführer der SPÖ, Max Lercher, versteht sich als "Mann der Basis".Wien – Max Lercher hatte schon einmal die Klinke in der Löwelstraße zur Geschäftsführung der SPÖ-Bundeszentrale in der Hand, aber er musste damals – Mitte 2016 – Georg Niedermühlbichler den Vortritt lassen.Da sich dieser nach dem völlig aus dem Ruder gelaufenen Nationalratswahlkampf nicht weiter empfohlen hatte und zurücktrat, kommt jetzt doch – nach der Interimslösung mit Christoph Matznetter und Andrea Brunner – der steirische Landesparteigeschäftsführer und ehemalige SJ-Chef Max Lercher zum Zug.Der rhetorisch durchaus versierte 31 Jahre alte Murauer versteht sich als "Mann der Basis", der auch ihre Sprache spricht. Mit seiner steirischen "Gosch'n" gibt er mitunter gerne in Wirtsstuben den "Wutbürger". Lercher, der in der steirischen SPÖ die Parteireform koordiniert hat, verfügt über ein abgeschlossenes Politikwissenschaftstudium und ist "links"-theoretisch durchaus gesattelt.Mit Lercher holt sich SPÖ-Chef Kern jedenfalls einen streitbaren jungen Linken in die Parteizentrale.Andrea Brunner (38) bleibt im Team, für den Außenauftritt der SPÖ bestellt Kern den 42...

weiterlesen »


Verkehr: Peking reduziert die Zahl der Verbrennungsfahrzeuge

Weniger Autos, weniger Verbrennungsmotoren: Die chinesische Hauptstadt Peking will die Zahl der Fahrzeuge auf der Straße verringern und weniger Autos zulassen. Das gilt vor allem für Autos mit konventionellem Antrieb. Im kommenden Jahr wolle die Stadt 100.000 Autokennzeichen ausgeben - das seien 50.000 weniger als in diesem Jahr, berichtet das China Internet Information Center (CIIC). Die Verringerung betrifft Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor: Davon wollen die Behörden 40.000 zulassen. Für Elektro- und Hybridfahrzeuge sind wie in diesem Jahr 60.000 Zulassungen vorgesehen. Die meisten wollen einen Verbrenner Derzeit stehen knapp 2,9 Millionen Bürger von Peking auf einer Warteliste für die Zulassung eines Fahrzeugs mit Verbrennungsantrieb. Wer sich für ein Elektroauto oder eines mit Pluginhybridantrieb entscheidet, hat eine größere Chance, eine Zulassung zu erhalten: Auf dieser Liste stehen rund 12.000 Bewerber. Derzeit gibt es in der chinesischen Hauptstadt mehr als fünf Millionen Autos. Davon sind knapp 140.000 Elektroautos. Die Zahl der Autos in Peking ist in den letzten Jahren um jeweils gut drei Prozent gestiegen. Ziel der Stadtregierung ist, dass bis 2020 nicht...

weiterlesen »


DFB-Pokal – "Ziel Berlin": BVB-Coach Stöger vor Cup

Der Dortmund-Trainer bangt vor dem Schlager um Torjäger AubameyangDortmund/München – Dortmund-Trainer Peter Stöger muss im Cup-Achtelfinale bei Bayern München am Mittwoch (20.45 Uhr, ARD, ORF 1) um Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang bangen. "Er hatte noch einmal eine Therapie", sagte Stöger am Dienstag über die leichten Muskelprobleme, die Aubameyang zu einer Trainingspause zwangen. So oder so ist die Partie für Stöger das nächste Highlight: "Das toppt das Ganze." Auch für Bayern-Coach Jupp Heynckes ist das siebente Cup-Aufeinandertreffen in Serie etwas Besonderes. "Das ist ein vorweggenommener Saisonhöhepunkt", sagte Heynckes vor dem Aufeinandertreffen. Der 72-Jährige erinnerte vor dem Achtelfinalspektakel an "großartige Spiele mit allen Zutaten, die der Fußball so bietet".AnsprücheBeide Giganten haben jährlich für sich den Anspruch, das Finale in Berlin zu erreichen. "Ein Fußballfest", wie Heynckes am Dienstag vor diesem brisanten Drittrundenmatch zum Jahresabschluss betonte. "Es spielen zwei Mannschaften, die den deutschen Fußball mitgeprägt haben, wenn ich alleine an das legendäre Champions-League-Endspiel denke", sagte der 72-Jährige, mit dem die...

weiterlesen »


Parteizentrale – Steirer Max Lercher wird SPÖ

Thomas Drozda soll geschäftsführender Klubobmann im Parlament werden, Pamela Rendi-Wagner könnte nach Wien wechselnWien – Der steirische Landesparteisekretär Max Lercher soll als neuer SPÖ-Bundesgeschäftsführer die Bundespartei wieder auf Vordermann bringen. Das bestätigte SPÖ-Chef Christian Kern am Dienstag. Lercher soll am Donnerstag vom Vorstand zum Nachfolger von Christoph Matznetter bestellt werden, der die Position interimistisch nach dem Rücktritt von Georg Niedermühlbichler innehatte.Der 31-jährige Lercher entstammt der steirischen Sozialistischen Jugend, deren Vorsitzender er bis 2013 war. Schon 2010 zog er als damals historisch jüngstes Mitglied in den steirischen Landtag ein, 2014 wurde er Landesgeschäftsführer.Drozda Klubobmann, Rendi-Wagner eventuell nach WienDer Zustand der SPÖ-Parteizentrale galt zuletzt als nicht optimal. Die Partei verbrauchte in den vergangenen zehn Jahren zahlreiche Bundesgeschäftsführer, Niedermühlbichler stolperte zuletzt mitten im Wahlkampf über die Silberstein-Affäre. Seither teilten sich Matznetter und Frauen-Geschäftsführerin Andrea Brunner die Aufgabe. Lercher galt schon seit dem Antritt von Parteichef Christian...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.