Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Transfermarkt – Lausanne verpflichtet Zidane

Offensivspieler kam bei Deportivo Alaves nur sporadisch zum EinsatzDer Schweizer Fußball-Erstligist FC Lausanne-Sport erhält einen prominenten Neuzugang. Enzo Zidane, der älteste von vier Söhnen des früheren französischen Welt- und Europameisters Zinedine Zidane, wechselt von Deportivo Alaves aus der spanischen Primera Division zum Fünften der Super League. Wie die Basken am Samstagabend mitteilten, war der Vertrag mit dem 22 Jahre alten Offensivspieler zuvor in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst worden.Enzo Zidane war erst im Sommer nach Alaves gewechselt und kam nur auf vier Pflichtspieleinsätze. Zuvor hatte er die Nachwuchsmannschaften des Champions-League-Siegers Real Madrid, wo sein Vater seit Januar 2016 Cheftrainer ist, durchlaufen. (APA, 31.12.2017)

weiterlesen »


Basketball: NBA

38 Punkte gegen Grizzlies nach dreiwöchiger Verletzungspause – James mit überraschender Niederlage gegen JazzWien – Superstar Stephen Curry hat nach über dreiwöchiger Verletzungspause ein eindrucksvolles Comeback in der National Basketball Association (NBA) gegeben. Der zweifache MVP überragte beim 141:128 (78:67) seiner Golden State Warriors gegen die Memphis Grizzlies mit 38 Punkten und verwandelte zehn seiner 13 Versuche von jenseits der Dreipunktelinie.Der 29-Jährige hatte zuvor wegen einer Knöchelverletzung elf Spiele des Titelverteidigers verpasst. "Ich habe mich viel besser gefühlt als erwartet", erklärte Curry nach seinem ersten Spiel seit 4. Dezember. Die Warriors sind durch den 29. Sieg bei acht Niederlagen weiter das beste Team der Liga.Vizemeister Cleveland Cavaliers musste sich dagegen überraschend auswärts Utah Jazz mit 101:104 geschlagen geben. Superstar LeBron James schaffte 29 Punkte, hatte in Salt Lake City an seinem 33. Geburtstag aber nichts zu feiern. Utah ist definitiv kein Lieblingsgegner von "King James": Er verlor zum siebenten Mal in Folge gegen die Jazz, dreimal mit Miami und nun viermal mit Cleveland. (APA, 31.12.2017)NBA-Ergebnisse vom...

weiterlesen »


Mahnung

Kardinal rechnet mit "enormen Migrationsströmen" – Papst verurteilt KriegeWien/Rom – Wiens Kardinal Christoph Schönborn warnte in seiner Silvesteransprache am Sonntag im ORF-Fernsehen davor, dass das Wort Asyl ein Schimpfwort wird. Man müsse bedenken, dass jeder in eine solche Situation kommen kann, dass er Hunger und Flucht erlebt, erklärte Schönborn. Papst Franziskus erklärte gleichzeitig in Rom, dass "Lügen und Ungerechtigkeiten" das abgelaufene Jahr verschmutzt hätten.In Österreich haben zuletzt viele Menschen Asyl gesucht und auch in Zukunft werde es "enorme Migrationsströme" geben, die auch vor Europa nicht Halt machen werden. "Das Wort Asyl darf in unserem Land nicht zu einem Schimpfwort werden", betonte der Kardinal dazu. "Wir müssen immer bedenken: Jeder von uns kann in eine solche Situation geraten."Hoffnung für das neue Jahr überwiegtAuch wenn die "Krisen und Gefahren groß sind und real", gebe es Gründe der Hoffnung für 2018 und darüber hinaus, so Schönborn laut Kathpress weiter. "Jedes Kind das geboren wird, ist ein Grund zur Hoffnung." Gleiches gelte für die Zuwendung einem Notleidenden gegenüber.In Österreich sei der "Grundwasserspiegel der...

weiterlesen »


Premier League

Just der Nachzügler beendet die stolze Siegesserie der Citizens – Guardiola-Team in Tabelle weiterhin komfortabel voranDie Siegesserie des souveränen Tabellenführers Manchester City in der englischen Premier League ist gestoppt. Das Team von Startrainer Pep Guardiola musste sich nach 18 Erfolgen nacheinander im letzten Spiel des Jahres bei Nachzügler Crystal Palace mit einem 0:0 begnügen und hatte dabei Glück, dass Torwart Ederson in der ersten Minute der Nachspielzeit einen Foulelfmeter von Luka Milivojevic parieren konnte.14 PunkteDer Vorsprung von ManCity auf den zweitplatzierten Titelverteidiger FC Chelsea beträgt trotz des Rückschlags dennoch stolze 14 Punkte. Mit einem weiteren Dreier hätte Pep Guardiola seinen eigenen Rekord von 19 Siegen in Folge eingestellt, den er in der Saison 2013/14 mit Bayern München erzielt hatte.Die Citizens kamen in der ersten Halbzeit nicht in den gewohnten Schwung. Die Londoner Gastgeber störten mit frühem Pressing und agierten aus einer sicheren Abwehr heraus. ManCity hatte kaum einmal die Möglichkeit zu einem schnellen Gegenzug, auch Leroy Sane blieb gegen Timothy Fosu-Mensah blass. Zudem verlor man Kevin de Bruyne, der kurz vor...

weiterlesen »


FC Bayern München – Medien: Goretzka

Münchner sollen das Tauziehen um den deutschen Nationalspieler gewonnen habenEin Wechsel von Deutschlands Fußball-Nationalspieler Leon Goretzka von Schalke 04 zu Meister Bayern München nimmt immer konkretere Formen an. Wie die spanische Sportzeitung Marca und Sport Bild unter Berufung auf eigene Informationen meldeten, soll der Transfer des 22 Jahre alten Mittelfeldspielers zur neuen Saison bereits perfekt sein. Weder von Goretzka selbst noch von den beiden beteiligten Vereinen lagen wenige Stunden vor dem Jahreswechsel Stellungnahmen zu den Berichten vor.Goretzka spielt seit 2013 bei den Königsblauen. Sein Vertrag läuft am Saisonende aus, so dass der gebürtige Bochumer im Sommer ablösefrei wechseln könnte.Real und Barça abgeblitztMarca hat seine Informationen angeblich aus dem Umfeld Real Madrids und des FC Barcelona. Die beiden Spitzenteams waren offenbar auch an einer Verpflichtung des Mittelfeld-Asses interessiert, sollen laut Marca jedoch Signale für eine bereits erfolgte Entscheidung Goretzkas zugunsten der Bayern erhalten haben.Kurz vor Weihnachten unterstrich Schalkes Manager Christian Heidel, für Goretzka "ans finanzielle Limit" gehen zu wollen, aber...

weiterlesen »


Freitag

Grabner und Raffl ohne ScorerpunktDetroit/Tampa (Florida) – Die New York Rangers haben am Freitag in der National Hockey League (NHL) eine 2:3-Niederlage nach Penaltyschießen bei den Detroit Red Wings kassiert. Michael Grabner und Co. liegen damit in ihrer Metropolitan Division nur auf Rang vier. Nur die ersten drei Teams haben einen Play-off-Startplatz sicher. Den hätten nach aktuellem Stand aber auch die Rangers in der Tasche.Die zwei hinter den Top Drei besten Teams jeder Conference erhalten eine Wild Card für die K.o.-Phase. Die Rangers sind da mit 45 Punkten aktuell in der Pole Position. Grabners vier Schüsse bei seinem 17:24-Minuten-Einsatz blieben ohne Erfolg, der 30-Jährige blieb zum vierten Mal in Serie ohne Tor und Assist. Für seine Truppe waren Tore von David Desharnais (18.) und NHL-Debütant Vinni Lettieri (43.) zu wenig, sie verlor zum ersten Mal in den jüngsten sechs Runden.Zum Helden für Detroit, das nach drei Niederlagen wieder einmal gewann, avancierte auch Tormann Jimmy Howard, der 37 Schüsse abwehrte, darunter einen Penalty von Brady Skjei 2:38 Minuten vor Ende der Verlängerung. Den entscheidenden Penalty verwandelte Fran Nielsen – zum bereits 21....

weiterlesen »


Intel HD Graphics: Grafiktreiber ist schneller mit DX11 und MSAA

Intel hat einen Grafiktreiber veröffentlicht, der für die (U)HD Graphics und Iris Graphics in aktuellen Core-Prozessoren gedacht ist. Er trägt die Versionsnummer 15.60.1.1.4901, bei Windows Update wird er als 23.20.16.4901 bezeichnet. Intel verspricht eine höhere Leistung in Spielen mit Grafikschnittstellen wie Direct3D 11 oder Direct3D 12 und Vulkan (siehe Release Notes). Der Grafiktreiber eignet sich für die Iris Plus Graphis 650/640, für die (U)HD Graphics 630/620/610, für die Iris Pro 580 und für die HD Graphics 530/520/515/510/505/500. Damit abdeckt sind die Core-Chips der 8th Gen (Coffee Lake oder Kaby Lake Refresh), der 7th Gen (Kaby Lake), der 6th Gen (Skylake) sowie zwei Atom-Generationen (Apollo Lake und Gemini Lake). Die P-Varianten der Intel-Grafikeinheiten in den Xeon-Chips werden unterstützt. Mehr Performance für aktuelle Titel Zu den Neuerungen zählen laut Intel eine bessere Spielbarkeit, kürzere Ladezeiten und Leistungsoptimierungen in Spielen mit D3D11-API wie Battlefield 1, F1 2016, Mass Effect Andromeda, Need for Speed Payback, Rise of the Tomb Raider oder Star Wars Battlefront 2. Hintergrund ist Shader-Caching, wie es AMD und Nvidia und...

weiterlesen »


Zhaoxin KX-7000: Chinesische x86-CPU soll AMDs Ryzen einholen

Der chinesische Hersteller Zhaoxin hat eine neue CPU-Generation veröffentlicht, die KX-5000 (Wudaokou). Die als ZX-D entwickelten 64-Bit-Prozessoren nutzen ein x86-Kernen, denn neben AMD und Intel gibt es mit VIA noch einen Hersteller, der über eine entsprechende Lizenz verfügt und mit Zhaoxin kooperiert. Für die nächsten Jahre sind die KX-6000 und die KX-7000 geplant. Die Informationen zu den neuen Chips stammen erneut von Tralalak aus dem 3D-Center-Forum, der diverse Meldungen chinesischer Medien zusammengetragen hat. Roadmap der KX-Serie (Zhaoxin via Semi.org) Zhaoxin ist Fab-less, entwickelt also CPU-Designs und lässt diese bei einem Auftragsfertiger produzieren, zumeist bei der TSMC. Die bisherige Generation KX-4000 (ZX-C+ alias Kaisheng) wurde in einem 28-nm-Verfahren hergestellt und hat acht Kerne, bestehend aus zwei Dies auf einem Package. Passend dazu gab es den ZX-100S-Chipsatz mit DDR3-Controller und iGPU. Acht Kerne mit DDR4 und 2 GHz Bei den neuen KX-5000 nutzt Zhaoxin den gleichen Herstellungsprozess, jedoch handelt es sich dabei um einen nativen Octacore mit vorerst 2 GHz in Form eines System-on-a-Chip. Es...

weiterlesen »


Premier League

Just der Nachzügler beendet die stolze Siegesserie des Guardiola-Teams – Citizens in Tabelle weiterhin komfortabel voranDie Siegesserie des souveränen Tabellenführers Manchester City in der englischen Premier League ist gestoppt. Das Team von Startrainer Pep Guardiola musste sich nach 18 Erfolgen nacheinander im letzten Spiel des Jahres bei Nachzügler Crystal Palace mit einem 0:0 begnügen und hatte dabei Glück, dass Torwart Ederson in der ersten Minute der Nachspielzeit einen Foulelfmeter von Luka Milivojevic parieren konnte.14 PunkteDer Vorsprung von ManCity auf den zweitplatzierten Titelverteidiger FC Chelsea beträgt trotz des Rückschlags dennoch stolze 14 Punkte. Mit einem weiteren Dreier hätte Pep Guardiola seinen eigenen Rekord von 19 Siegen in Folge eingestellt, den er in der Saison 2013/14 mit Bayern München erzielt hatte.Die Citizens kamen in der ersten Halbzeit nicht in den gewohnten Schwung. Die Londoner Gastgeber störten mit frühem Pressing und agierten aus einer sicheren Abwehr heraus. ManCity hatte kaum einmal die Möglichkeit zu einem schnellen Gegenzug, auch Leroy Sane blieb gegen Timothy Fosu-Mensah blass. Zudem verlor man Kevin de Bruyne, der kurz...

weiterlesen »


Samstag

Keine Erfolgserlebnisse für ÖFB-Legionäre in der Premier League – Manchester United nur 0:0, Lukaku verletztLondon – Meister Chelsea und Liverpool haben in der englischen Fußball-Premier-League zum Jahresabschluss ihren Platz in der Verfolgergruppe von Spitzenreiter Manchester City gefestigt. Chelsea deklassierte Stoke City mit 5:0 und übernahm Rang zwei. Liverpool setzte sich dank Mohamed Salah gegen Leicester City mit 2:1 durch und geht als Vierter ins neue Jahr.Die Gäste aus Leicester, für die Christian Fuchs durchspielte und Aleksandar Dragovic nur auf der Bank saß, gingen durch Jamie Vardy (3.) früh in Führung. Doch in der zweiten Hälfte gelang Salah erst der verdiente Ausgleich (52.) und dann das Siegtor (76.) für die Reds. Mit 17 Saisontreffern liegt der Ägypter damit in der Torschützenliste auf Rang zwei hinter Tottenham-Torjäger Harry Kane (18).Chelsea machte mit Stoke kurzen Prozess und entschied die Partie durch Tore von Antonio Rüdiger (3.), Danny Drinkwater (9.) und Pedro (23.) früh. Stoke war allerdings stark ersatzgeschwächt. Den "Potters" fehlten fünf Verteidiger, neben dem Oberösterreicher Kevin Wimmer spielten daher zwei Teenager in der...

weiterlesen »


Eishockey – Team Canada zum 15. Mal Spengler-Cup

3:0-Finalsieg über Schweizer NationalmannschaftDavos – Das aus Europa-Legionären zusammengestellte Team Canada hat zum 15. Mal das traditionelle Eishockey-Turnier um den Spengler Cup in Davos gewonnen. Die Nordamerikaner gewannen am Silvestertag das Finale gegen das Schweizer Nationalteam mit 3:0 (0:0,2:0,1:0) und schlossen mit dem 15. Erfolg zu Rekordsieger Davos auf.Die Vorentscheidung fiel im Mitteldrittel, als Zach Boychuk (28.) und Maxim Noreau (32.) innerhalb von vier Minuten die Tore zum 2:0 schossen. David McIntyre fixierte in der 53. Minute den Endstand. (APA/sda, 31.12.2017)Finale Spengler Cup in Davos: Team Canada – Schweizer Nationalmannschaft 3:0 (0:0,2:0,1:0). Tore: Boychuk (28.), Noreau (32.), McIntyre (53.).

weiterlesen »


Unsere Autobilder 2017: Kamera mit Autofokus

Bilder sagen mehr als tausend Worte, was wir hier ausnahmsweise einmal gelten lassen wollen. Dem Automobil wird noch immer und zu Recht höchste Aufmerksamkeit geschenkt. Dem mit ihm verbundenen Freiheitsgefühl ist das Smartphone wohl auf den Fersen, aber ins Büro, in die Ferien oder auf eine Umarmung zu unserer Liebsten bringen uns Apple Co. noch nicht. Holger Appel Redakteur in der Wirtschaft, zuständig für „Technik und Motor“. F.A.Z. ...

weiterlesen »


Smartphones: Einmal das schöne Blaue, bitte!

Zehn Jahre, nachdem Apple mit dem iPhone eine ganze Branche in Umtriebigkeit versetzt hat, scheint deren Innovationskraft am Ende zu sein. Ob man nun 350 oder 700 Euro für ein Gerät ausgegeben hat, ist auf den ersten Blick oft kaum noch zu erkennen. Fast jedes Smartphone hat ein um die 5,5 Zoll großes Display, mindestens Full-HD, eine gute Kamera mit mindestens 12 Megapixeln, Fingerabdrucksensor, Snapdragon-Prozessor und Android 7. Auch bei der täglichen Nutzung sind Unterschiede nicht unbedingt auszumachen. War's das jetzt? Kunden entscheiden sich für ein neues Gerät meist anhand des Preises oder der Marke statt anhand bestimmter Funktionen, denn auch hier fällt die Unterscheidung schwer. Im Jahr 2017 bauen fast alle Hersteller Displays im Format 2:1 ein, was zwar nett ausschaut, aber keinen Vorteil im Vergleich zum bisherigen 16:9-Format bringt. Die Prozessoren der Topgeräte haben ähnliche Parameter (außer bei den neuen iPhones) und bringen im Alltag in etwa den gleichen Nutzen, sei es im Einsteiger-, Mittelklasse- oder Topbereich - inklusive der neuen iPhones. Für iPhone-Nutzer mag das iPhone X eine Offenbarung gewesen sein, viele der technischen...

weiterlesen »


iPhone-Drosselung: Apples Akkutausch für 30 US-Dollar verfügbar

Apple hat sein Statement zur CPU-Drosselung und dem daraus folgenden Akkutausch bei älteren iPhones aktualisiert: Der Wechsel der Batterie ist noch im Dezember zum günstigeren Preis verfügbar, konkret für 30 statt für 80 US-Dollar. Das Angebot gilt für ein Jahr, bis Dezember 2018, und zwar für das iPhone 6 (Plus), das iPhone 6S (Plus), das iPhone 7 (Plus) und das iPhone SE. In Deutschland dürfte das Austauschprogramm in den nächsten Wochen verfügbar sein. Der reguläre Akkutausch kostet hierzulande bisher 90 Euro. Hintergrund ist, dass Apple ab iOS 10.2.1 bei Geräten mit abgenutztem Akku die Taktrate der CPU-Kerne verringert, um unter anderem ein plötzliches Abschalten des iPhones zu verhindern. Bei einer gealterten Batterie kann dies passieren, da sie nicht mehr genügend Leistung für kurzfristige hohe Belastungen liefern kann. Apple hatte das Vorgehen nicht dokumentiert. Nutzer des Geekbench-Tools war aufgefallen, dass ihre Messwerte unter denen eines Neugeräts oder eines mit gerade ausgetauschtem Akku lagen. Inwiefern die gedrosselte Geschwindigkeit im Alltag tatsächlich auffällt, ist aber unklar. Sammelklage fordert 999 Milliarden US-Dollar Wie in den...

weiterlesen »


Eishockey – Eishockey-Forum+: Schweiz

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.