Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Shootingstar

Augsburger Aufsteiger will starken Herbst mit acht Toren bestätigen. Er fühlt sich nun sehr viel fitter und strotzt vor SelbstvertrauenAugsburg/Wien – Er ist einer der Aufsteiger des Herbstes. ÖFB-Teamspieler Michael Gregoritsch hat sich in der deutschen Fußball-Bundesliga in den Vordergrund gespielt. Acht Saisontore hat der Offensivmann in seiner ersten Saison für den FC Augsburg bereits auf dem Konto. Nur fünf Spieler der Liga waren erfolgreicher. Dabei geht es dem gelernten Stürmer längst nicht mehr nur ums Toreschießen.Trainerlob"Die Defensivarbeit ist das Größte, wo ich mich verbessert habe", sagte Gregoritsch über sein erstes Halbjahr in Augsburg. Der 23-Jährige erntet dafür auch großes Lob von seinem Trainer. "Seine Arbeit gegen den Ball ist viel ausgeprägter, die Intensität viel ausgeprägter", meinte Augsburg-Coach Manuel Baum. "Was er mit dem Ball kann, wissen wir eh alle. Was er gegen den Ball kann, hat er vielleicht selbst noch nicht gewusst."Statt im Sturm spielt Gregoritsch in Augsburg vorrangig auf der Spielmacherposition hinter Solospitze Alfred Finnbogason. "Im Moment fühle ich mich auf der Zehn sehr wohl", erklärte der Steirer. Die Neun sei...

weiterlesen »


Deutsche Bundesliga

Münchner siegten zum Rückrundenstart 3:1 in Leverkusen – Erste Niederlage nach zwölf Spielen für WerkselfLeverkusen – Titelverteidiger Bayern München ist am Freitagabend mit einem schmeichelhaften 3:1-(1:0)-Sieg in Leverkusen in die Rückrunde der deutschen Fußball-Bundesliga gestartet. Die Tore für die Gäste erzielten Javi Martinez (32.), Franck Ribery (59.) und James Rodriguez (91./Freistoß). Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer zum 1:2 glückte Kevin Volland mit seinem bereits zehnten Saisontor (71.).Damit bauten die Bayern, bei denen ÖFB-Star David Alaba als Linksverteidiger durchspielte, ihre Tabellenführung vorerst auf 14 Punkte aus, da Verfolger Schalke 04 erst am Samstagabend (18.30) beim Tabellenfünften in Leipzig gastiert. Es war der bereits 16. Sieg des Rekordmeisters im 17. Pflichtspiel seit der Rückkehr von Erfolgscoach Jupp Heynckes auf die Bayern-Bank.Baumgartlinger und Özcan auf der BankFür Bayer Leverkusen endete dagegen eine stolze Serie von zwölf Partien ohne Niederlage. Dem Team von Trainer Heiko Herrlich, bei dem der ÖFB-Internationale Julian Baumgartlinger diesmal neben Ersatztormann Ramazan Özcan nur auf der Bank saß, droht damit am...

weiterlesen »


Eishockey-Liga

Wiener unterliegen in Salzburg klar – Verfolger Linz 2018 weiter makellos – Dornbirn und Graz punkteten im Rennen um Platz sechsWien – Red Bull Salzburg hat am Freitag im Schlager der Erste Bank Eishockey Liga erstmals seit etwas mehr als zwei Jahren einen Heimsieg mit drei Punkten gegen die Vienna Capitals eingespielt. Die "Bullen" gewannen mit 5:1 und schoben sich auf den dritten Rang. Die Black Wings Linz sind nach dem 2:0 gegen den VSV mit nun zehn Punkten Rückstand erste Verfolger der Caps.Beim Comeback von Manuel Latusa nach einer im November erlittenen Verletzung und in dessen 900. Spiel feierten die Salzburger einen verdienten Erfolg gegen den Meister. Brouillette glich die Führung der Wiener nach nur drei Minuten aus (25.), Herburger (27.) und zweimal Harris (37., 42., jeweils im Powerplay) sorgten bis zur Anfangsphase des Schlussdrittels für einen deutlichen Vorsprung der Gastgeber. Herburger machte mit seinem zweiten Treffer zum 5:1 (45.) alles klar. Die Capitals hatten zuletzt in Salzburg in fünf Spielen immer gepunktet und dabei dreimal sogar gewonnen.Der EHC Linz verlängerte mit einem 2:0-Erfolg die Negativ-Serie des VSV, der die bisherigen zwei Duelle...

weiterlesen »


FPÖ

Im STANDARD-Interview pocht das neue FPÖ-Regierungsmitglied ebenfalls auf die staatliche Unterbringung von Flüchtlingen, den Sold der Grundwehrdiener würde Kunasek gern auf das Niveau der Mindestsicherung anhebenWien – Angesichts der Aufregung rund um die Aussagen von Innenminister Herbert Kickl (FPÖ), Asylwerber künftig "konzentriert" in Grundversorgungszentren unterzubringen, verweist sein Regierungs- und Parteikollege Mario Kunasek im STANDARD-Interview darauf, dass sich die FPÖ schon 2015 für die staatliche Unterbringung von Asylwerbern ausgesprochen habe, denn: "Wir wollen die Asylindustrie und die Geschäftemacherei in dem Bereich abstellen." Auf Nachfrage führt Kunasek dazu aus, dass private Quartiergeber mit der Unterbringung von Flüchtlingen "ganz gut Geld verdienen".Außerdem kann sich der neue Verteidigungsminister eine verordnete "Nachtruhe" für Asylwerber analog zu den Grundwehrdienern in den Kasernen vorstellen – ähnlich hat sich zuvor schon Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache für eine mögliche Ausgangssperre ausgesprochen, solange ein Asylverfahren läuft.Mehr für GrundwehrdienerDen Sold der Grundwehrdiener, derzeit knapp über 300...

weiterlesen »


Fernsehen: Interpol beendet illegales IPTV-Streaming von Sky

Interpol hat eine europäische Plattform für illegales Streaming von Fernsehprogrammen geschlossen und Verdächtige festgenommen. Das gab Interpol am 12. Januar 2018 bekannt. Es gab eine Festnahme in Bulgarien und drei weitere in Zypern. 17 Hausdurchsuchungen wurden in Zypern, Bulgarien und Griechenland durchgeführt. Laut Informationen des Onlinemagazins Torrentfreak hatte das illegale Angebot weltweit 500.000 zahlende Abonnenten. Es wurden 1.200 Fernsehprogramme mit Inhalten von Sky Deutschland, Sky UK und Sky Italia angeboten. Die Server, die für die Verteilung der Kanäle verwendet wurden, wurden geschlossen, und die IP-Adressen, die von einem niederländischen Unternehmen gehostet wurden, wurden in Zusammenarbeit mit den niederländischen Behörden deaktiviert. In Bulgarien wurden 84 Server und 70 Satellitenempfänger mit Decodern sowie Computer und Buchhaltungsdokumente beschlagnahmt. Interpol: Content-Industrie bei Ermittungen dabei Die Razzien wurden von Europols Intellectual Property Crime Coordinated Coalition (IPC³) und dem privaten Sektor unterstützt, der technisches und forensisches Fachwissen zur Verfügung gestellt habe. Die Ermittlungen wurden von der...

weiterlesen »


Wöchentliche Updates – Politik-Letter: Melden Sie sich für den STANDARD

Erhalten Sie jeden Donnerstag eine E-Mail mit den wichtigsten Infos zur InnenpolitikZehn Wochen vor der Nationalratswahl haben wir in der Redaktion relativ spontan beschlossen, einen wöchentlichen Newsletter für Sie einzurichten. Dieses Experiment ist aus unserer Sicht mehr als gelungen. Mehrere tausend Abonnentinnen und Abonnenten geben uns regelmäßig Feedback zur neuen E-Mail, und gemeinsam mit Ihnen verbessern wir stetig dieses Format.Der Politik-Letter: Von der Redaktion in Ihren E-Mail-EingangMit positivem Schwung starten wir also ins neue Jahr und führen den Wahl-Letter ab jetzt als Politik-Letter fort. Inhaltlich konzentrieren wir uns weiterhin auf die Vorhaben und Umsetzungen der Regierung sowie der Opposition und geben immer wieder auch Einblick in unsere Arbeitsweise. So können Sie sozusagen auch ein wenig hinter die Kulissen blicken. Der Newsletter zur Innenpolitik Michael Völker und Nina Weißensteiner versorgen Sie einmal pro Woche mit den wichtigsten Entwicklungen und Analysen. Jetzt anmelden Wer schreibt Ihnen da? Personell gibt es eine Neuigkeit: Da Lisa Kogelnik in den Mutterschutz geht, übernimmt Kollegin Nina Weißensteiner ihre Aufgabe. Sie ist...

weiterlesen »


FPÖ – Marlene Svazek offiziell zur FPÖ

Salzburger Landesobfrau in Bundesparteileitungssitzung bestellt – Erste Pressekonferenz mit Vilimsky und Strache am MontagWien – Die Salzburger FPÖ-Landesparteichefin Marlene Svazek (25) wurde am Freitag bei einer Sitzung der Bundesparteileitung der FPÖ offiziell zur neuen Generalsekretärin der Freiheitlichen gewählt. Svazek tritt damit die Nachfolge von Innenminister Herbert Kickl an, der das Amt des FPÖ-Generalsekretärs bisher gemeinsam mit dem EU-Abgeordneten Harald Vilimsky innehatte.Nun stellen Svazek und Vilimsky des Generalsekretär-Duo bei den Blauen. "Das wird ein super Team, das menschlich und arbeitstechnisch passt", meinte Vilimsky nach der Sitzung zur APA. Die neue FPÖ-Generalsekretärin hat bei den Freiheitlichen einen steilen Aufstieg hingelegt. Die Salzburger Landesobfrau gilt in den eigenen Reihen als Zukunftshoffnung und Ausnahmetalent und könnte zum weiblichen Aushängeschild der männlich dominierten Partei werden.Unpolitisches ElternhausSvazek stammt eigenen Aussagen zufolge aus einem eher unpolitischen Elternhaus. Für ihre Matura schrieb sie eine Fachbereichsarbeit über die FPÖ und ihren Stellenwert bei jungen Menschen – eine Art...

weiterlesen »


SCR Altach – Saison

Mittelfeldspieler zieht sich Verletzung an Achillessehne zu – Offensivspieler unterzeichnet Vertrag bis 2020Altach/Aalborg – Der SCR Altach muss bis Saisonende auf Offensivspieler Kristijan Dobras verzichten. Der 25-Jährige zog sich beim Rodeln mit seinen Mannschaftskollegen eine schwere Schnittverletzung zu. Wie Altach via Twitter bekannt gab, erfolgte nach einer genaueren Untersuchung am Freitag eine Operation. Dobras durchtrennte sich demnach bei seinem Unfall zwei Drittel seiner Achillessehne.Ebenfalls am Freitag wurde bekannt, dass Marco Meilinger nach Vorarlberg wechselt. Der 26-jährige Offensivspieler unterzeichnete einen Vertrag bis Sommer 2020. Der Salzburger war im Juli 2016 von der Wiener Austria ins dänische Aalborg gewechselt, kam dort in seiner zweiten Saison aber kaum noch zum Zug. Nun wechselte er ablösefrei zu den siebentplatzierten Vorarlbergern."Ich freue mich auf die Rückkehr nach Österreich und dass ich mit dem SCR Altach einen Klub gefunden habe, bei dem ich wieder durchstarten kann", verlautete Meilinger. Er hat für Salzburg, Ried und die Austria insgesamt 128 Mal in der Bundesliga gespielt und dabei zehn Tore erzielt. (APA, 12.1. 2018)

weiterlesen »


Austria Wien

Mittelfeldspieler wechselt in die Major League Soccer – Profivertrag für Flügelspieler Sarkaria bei den ViolettenWien/New York – Ismael Tajouri hat eine neue Herausforderung gefunden. Der Mittelfeldspieler der Wiener Austria wechselt in die MLS zum US-amerikanischen Team New York City FC und wird damit Teamkollege von Spaniens Ex-Teamstürmer David Villa (36), aber nicht mehr von Italiens Weltmeister Andrea Pirlo (38), der im November sein letztes Spiel für den Klub absolvierte. Trainer der New Yorker ist mit Patrick Vieira auch ein alter Bekannter. Der 41-jährige Franzose feierte mit der Équipe Tricolore 1998 den Weltmeister- und 2000 den Europameistertitel. Tajouris (23) Vertrag mit der Austria, der noch bis zum Sommer gelaufen wäre, wird einvernehmlich aufgelöst. Über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart. "Ismael ist mit dem ausdrücklichen Wunsch an uns herangetreten, dass er diesen Schritt in die MLS unbedingt wagen möchte. Das respektieren wir natürlich und letztendlich ist es für beide Seiten eine gewinnbringende Entscheidung gewesen. Wir freuen uns, dass wir eine gute Lösung gefunden haben", sagte Sportdirektor Franz...

weiterlesen »


Deutsche-Bank-Vize: Wir sind auf Übernahmen vorbereitet

Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bank Marcus Schenck sieht die Bankenbranche in Europa vor einem tiefgreifenden Umbruch. „Europa braucht mehr Zusammenschlüsse von Banken“, sagte er während des Neujahrsempfanges seines Hauses in Düsseldorf. „Die Konsolidierung in Europa wird kommen. Sie ist unausweichlich.“ Auch in Deutschland müsse es Zusammenschlüsse geben. Sein Institut sieht er dafür gut gerüstet. „Die Deutsche Bank hat sich darauf eingestellt.“ Das Geldhaus habe „aufgeräumt“ und Kapital sowie Liquidität nachhaltig gestärkt. „Wir haben nahezu alle unsere Altlasten beseitigt“, unterstrich Schenck. Jetzt gelte es, wieder zu wachsen. Dazu müsse die Bank auch die Herausforderungen durch die Digitalisierung meistern. „Wir brauchen einen großen...

weiterlesen »


Was bedeutet Facebooks Schritt für die Medien?

Mehr Katzenvideos als harte Fakten? Facebook-Nutzer werden künftig vermehrt Beiträge von Freunden und Familie statt von Unternehmen, Medien und politischen Gruppen zu sehen bekommen. Damit solle das weltgrößte Online-Netzwerk wieder stärker auf das ursprüngliche Ziel ausgerichtet werden, persönliche Verbindungen zu ermöglichen, schrieb Gründer und Chef Mark Zuckerberg in einem Facebook-Beitrag. Die Änderung gehe auf Wünsche von Nutzer zurück. Verhaltene Kritik gab es zunächst von Medien-Schaffenden. Die Beiträge von Unternehmen und Medien sollen danach priorisiert werden, „ob sie zu bedeutungsvollen Interaktionen ermutigen“. Mit anderen Worten sollen Inhalte, zu denen sich ein Nutzer und seine Freunde äußern, höher im Newsfeed platziert werden. Facebook will dabei mit Hilfe seiner Algorithmen versuchen, Voraussagen darüber zu treffen, über welche Beiträge sich die Nutzer...

weiterlesen »


Bundesnetzagentur: Wenn defekte Netzteile die Datenrate verlangsamen

Der Prüf- und Messdienst der Bundesnetzagentur hat im Jahr 2017 in rund 5.200 Fällen Funkstörungen und elektromagnetische Unverträglichkeiten vor Ort gefunden und beseitigt. Das gab die Bundesnetzagentur am 12. Januar 2018 bekannt. Der Dienst verbesserte bei fast 1.000 Nutzern die Datenübertragungsrate von DSL-Anschlüssen. Mangelhafte oder defekte Netzteile in Haushalten oder in der Nachbarschaft verursachen elektromagnetische Strahlungen, die die Übertragungsrate verlangsamen. Laut einer Anfrage des Grünen-Abgeordneten Friedrich Ostendorff an die Bundesregierung, die am 20. Dezember 2017 beantwortet wurde, können "Beeinträchtigungen im Nahbereich durch abgestrahlte Störfelder verursacht werden, die auf ungeschirmte DSL-Leitungen im eigenen oder nachbarlichen Haushalt einwirken. Störungen können aber auch durch Störspitzen verursacht werden, die durch Rückwirkung des Netzteils ins Stromnetz eingespeist werden und sich auch auf benachbarte Häuser auswirken können." Störspitzen im Stromnetz Da in Haushalten Leitungen für das Stromnetz und TK-Leitung häufig parallel geführt würden, könnten Störspitzen im Stromnetz auf DSL-Leitungen einstrahlen. Die...

weiterlesen »


Planetologie: Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars

Unter dem Sand ist Eis: Forscher des US Geological Survey haben auf dem Mars große Vorkommen gefrorenen Wassers entdeckt. Das Eis ist zum Teil über 100 Meter dick und liegt nur knapp unter der Oberfläche. Das Team um den Geologen Colin Dundas hat Bilder analysiert, die der Satellit Mars Reconnaissance Orbiter (MRO) aufgenommen hat. Darauf fanden die Wissenschaftler in den mittleren Breiten des Mars Formationen, die sich in der Farbe deutlich vom Rot der Umgebung abheben. Dundas und seine Kollegen beschreiben ihre Beobachtungen in der Fachzeitschrift Science. Das Eis ist über 100 Meter dick Es sind bläuliche Hänge, die mutmaßlich aus Eis bestehen. Die Hänge haben ein starkes Gefälle. Am Fuß der Abbrüche hat sich Geröll angesammelt, sodass die Höhe nicht genau zu bestimmen ist. Die Forscher gehen davon aus, dass sie über 100 Meter, wahrscheinlich sogar 130 Meter dick sind. Das Eis ist zum Teil nur von einer dünnen Staubschicht bedeckt. Die Kanten weisen eine Schichtung auf, woraus die Wissenschaftler schließen, dass das Eis über eine lange Zeit hinweg abgelagert wurde, als Schnee, der mit der Zeit zu Eis komprimiert wurde. Da die Eisformationen keine...

weiterlesen »


Neue Regierung: IT-Branche und Grüne enttäuscht von Sondierungsergebnis

Union und SPD haben in ihren bisherigen Verhandlungen für eine neue Regierung das Thema Digitalisierung nur sehr oberflächlich behandelt. In dem am Freitag veröffentlichten 28-seitigen Ergebnis der Sondierungsgespräche finden sich nur wenige konkrete Äußerungen, die über die bereits am Dienstag bekanntgewordenen Pläne zum Breitbandausbau hinausgehen. Der IT-Branchenverband Bitkom warf den drei Parteien CDU, CSU und SPD daher "fehlende Entschlossenheit bei digitalpolitischen Themen" vor und forderte "starke digitale Akzente" in den Koalitionsgesprächen. In einer künftigen Regierung wollen Union und SPD unter anderem bis zum Jahr 2025 einen flächendeckenden Ausbau mit Gigabitnetzen erreichen. Hierfür sollen Erlöse aus der Vergabe der UMTS- und 5G-Lizenzen zweckgebunden bereitgestellt werden. Die Parteien gehen dabei von einem Finanzierungsbedarf von zehn bis zwölf Milliarden Euro aus. Da keine Haushaltsmittel dafür bereitgestellt werden, steht in einer Tabelle zum Finanzbedarf der verschiedenen Koalitionsprojekte keine Zahl, sondern lediglich der Begriff "Fond" (sic). Nullaussagen und Floskeln Weitere Digitalisierungsthemen muss man in dem 28-seitigen Papier mit...

weiterlesen »


Autonomes Fahren: GM kündigt lenkradloses Auto für 2019 an

Der US-Autohersteller General Motors (GM) will bereits im kommenden Jahr autonome Autos ohne Lenkrad und Pedale auf den Markt bringen. Das habe das Unternehmen am Freitag anlässlich der Technikmesse CES in Las Vegas angekündigt, berichtete das Portal The Verge. Die GM-Tochterfirma Cruise Automation modifiziert dazu einen elektrischen Chevy Bolt, der für eine Serienproduktion als selbstfahrendes Auto entwickelt wurde. Die Fahrzeuge unter dem neuen Namen Cruise AV sollen für Taxidienste in verschiedenen Städten zum Einsatz kommen. Aus dem Text geht nicht hervor, wie viele Exemplare des Autos bis 2019 am Standort Orion im US-Bundesstaat Michigan produziert werden sollen. In einem kurzen Video ist auch der Innenraum des lenkradlosen Autos der Stufe 5 zu sehen. Dabei nutzt GM jedoch kaum die Möglichkeiten, die andere Hersteller wie Mercedes oder Audi in Studienfahrzeugen bereits angedeutet haben. "Fahrer" und Beifahrer haben keinen eigenen Bildschirm vor sich, lediglich in der Mittelkonsole befindet sich ein kleiner Monitor mit einigen Bedienelementen für die Klimaanlage. In den Kopfstützen befinden sich Monitore für die Passagiere im Fond. Bewegliche Sensoren am...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.