Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Primera Division – Barca dreht 0:2-Rückstand gegen Salzburgs EL

Nach Rückstand noch klarer Sieg des TabellenführersSan Sebastian – Der FC Barcelona hat die erste Saisonhälfte in der spanischen Fußball-Primera-Division ungeschlagen überstanden. Die Katalanen gewannen am Sonntag auswärts gegen Salzburgs Europa-League-Gegner Real Sociedad nach 0:2-Rückstand 4:2 und feierten den 16. Sieg im 19. Spiel. Der Vorsprung des Tabellenführers (51) auf Atletico Madrid (42) und Valencia (40) blieb damit zum Abschluss der Hinrunde gleich.Atletico hatte bereits am Samstag bei Eibar 1:0 gewonnen, Valencia bei Deportivo La Coruna mit 2:1 die Oberhand behalten. Für Barca war es der siebente Sieg in den jüngsten acht Pflichtspielen, in der Liga konnten fünf Partien in Serie gewonnen werden. In San Sebastian war es ein besonderer Liga-Erfolg für Lionel Messi und Co., war es doch der erste seit 2007. Sociedad ist mit 23 Zählern weiter nur 15., hat sechs Siege, fünf Remis und acht Niederlagen auf dem Konto. Salzburg ist im Sechzehntelfinal-Hinspiel der Europa League am 15. Februar im Estadio Anoeta zu Gast.Guter Start der GastgeberDer Außenseiter präsentierte sich vor der Pause von einer sehr guten Seite. Willian Jose (11.) und Juanmi (34.)...

weiterlesen »


Eishockey-Liga – Salzburg und KAC fixieren Teilnahme an Pick

Ergebnisse der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) vom Sonntag (40. Runde):HCB Südtirol – Vienna Capitals 2:3 n.P. (0:0,1:0,1:2;0:0,0:1). Bozen, 3.940.Tore: Angelidis (24./PP), Frank (55.) bzw. Wukovits (51.), Rotter (57.), Sharp (entscheidender Penalty). Strafminuten: 6 bzw. 10.Medvescak Zagreb – HC Innsbruck 9:3 (3:0,2:2,4:1). Zagreb, 5.678.Tore: Boivin (8.), Noonan (13.), Koskiranta (16./PP), Poyhonen (27./PP, 46./PP), Olden (34.), Brine (50.), Mahbod (58.), Jankovic (60.) bzw. Bishop (28./SH, 43.), Ouellet-Blain (36./PP). Strafminuten: 12 bzw. 18.Fehervar – KAC 0:3 (0:0,0:1,0:2). Szekesfehervar, 3.180Tore: Espeland (22./PP), Strong (43./PP), Bischofberger (58.). Strafminuten: 12 bzw. 10.VSV – Red Bull Salzburg 1:4 (0:0,0:1,1:3). Villach, 2.242Tore: Sofron (44.) bzw. Huber (33./SH), Mueller (41.), Rauchenwald (55./PP, 59.). Strafminuten: 8 bzw. 12.Graz 99ers – Znojmo 3:1 (1:0,2:0,0:1). Graz, 2.410Tore: Ograjensek (6.), Setzinger (27.), Woger (33.) bzw. Nemec (46.). Strafminuten: 4 bzw. 8.

weiterlesen »


Hammer – Nächste Arnautovic-Gala bei West-Ham

ÖFB-Kicker mit zwei Assists und einem Tor beim 4:1-Auswärtserfolg der Londoner in Huddersfield. Dragovic spielt bei Leicester-Remis bei Chelsea durchHuddersfield – Marko Arnautovic hat nach einer kurzen Verletzungspause wieder für Furore gesorgt. Der 28-Jährige steuerte beim 4:1-Auswärtserfolg der Hammers bei Huddersfield einen Treffer und zwei Assists bei. Auch beim 1:0 durch Mark Noble hatte Arnautovic seine Füße im Spiel, als er Huddersfield-Verteidiger Schindler den Ball am Strafraum abnehmen konnte und Noble die Führung besorgte. Huddersfield gelang noch vor der Pause der Ausgleich (Lolley, 40.).Nur elf Sekunden nach Wiederanpfiff setzte sich Arnautovic sehenswert gegen seinen Gegenspieler durch und traf staubtrocken zur Führung der Hammers. Das 3:1 durch Lanzini (56.) legte der Österreicher blitzsauber auf und auch dem 4:1 (wieder Lanzini, 61.) ging ein starkes Solo des Österreichers voraus. West Ham schob sich mit dem Sieg auf Platz elf der Tabelle vor.Moyes in elitärer RiegeFür West-Ham-Trainer David Moyes war es sein 200. Sieg in der Premier League. Dies hatten zuvor nur drei andere Coaches (Alex Ferguson, Arsene Wenger, Harry Redknapp) geschafft. Seit...

weiterlesen »


Premier League

Klopps Pressingmaschinen fügen Guardiolas City mit 4:3 erste Saisonniederlage in der Liga zuLiverpool – Manchester City hat ein Premier-League-Spiel verloren! Die in der Liga zuvor 30 Spiele ungeschlagene Elf von Pep Guardiola kassierte beim FC Liverpool am Sonntag eine 3:4-Niederlage. Damit bleiben die "Invincibles" des FC Arsenal 2003/04 das einzige über eine ganze Saison unbesiegte Team der Premier-League-Geschichte.Alex Oxlade-Chamberlain brachte die beherzt auftretenden "Reds" nach neun Minuten mit einem flachen Schuss ins lange Eck in Führung, Leroy Sané glich mit einer überragenden Einzelaktion noch vor der Pause aus (40.).Eine Viertelstunde nach Wiederanpfiff ging Liverpool durch ein Doppelschlag in Führung: Die Gäste ließen sich durch das unbarmherzige Pressing der Elf von Jürgen Klopp zu Fehlern zwingen, Roberto Firmino (59.) und Sadio Mané mit einem perfekt platzierten Schuss (61.) sorgten für das 3:1. Sekunden vor seinem Tor hatte Mané die Stange getroffen. Das 4:1 erzielte Mohamed Salah nach einem verunglückten Abschlag von City-Torwart Ederson (68.).Spannendes FinishBernardo Silva gelang der Anschlusstreffer (84.), Ilkay Gündogan machte das Spiel in...

weiterlesen »


Deutsche Bundesliga

Dortmund remis gegen Wolfsburg, Terodde lässt Effzeh gegen Mönchengladbach jubelnDortmund/Köln – Borussia Dortmund hat im dritten Spiel in der deutschen Fußball-Bundesliga unter Trainer Peter Stöger erstmals nicht gewonnen. Mario Götze und Co. mussten sich am Sonntag zum Rückrundenstart im Signal Iduna Park gegen den VfL Wolfsburg trotz eines Chancenplus mit einem torlosen Remis begnügen. Dortmunds Stürmerstar Pierre-Emerick Aubameyang war aus disziplinären Gründen nicht mit von der Partie.Für die Dortmunder blieb im Rennen um den Vizemeistertitel alles beim alten, der Rückstand auf Rang zwei beträgt wie vor der Winterpause zwei Punkte. Neuer Zweiter ist allerdings RB Leipzig nach dem 3:1-Erfolg gegen Schalke 04 am Samstag. Die Schalker haben nach der 18. Runde einen Zähler mehr als der BVB auf dem Konto. Für den Zwölften Wolfsburg war es bereits das elfte Unentschieden in dieser Saison.BVB mit guten ChancenDie Gastgeber hatten allgemein gesehen die besseren Momente, der anstelle von Aubameyang an vorderster Front aufgebotene Schwede Alexander Isak (43.) und der Engländer Jadon Sancho (53.) scheiterten aber am Aluminiumgehäuse. Zudem ließ Andrej Jarmolenko...

weiterlesen »


Ticker-Nachlese – 0:0

weiterlesen »


TV-Diskussion – Alle gegen Mikl-Leitner in hitziger erster blau

Die Landeshauptfrau bemühte sich in der TV-Diskussion am Sonntagabend wieder, sich von anderen Parteien abzuhebenZumindest optisch stach Johanna Mikl-Leitner hervor. In der ersten Diskussion der Spitzenkandidaten für die niederösterreichische Landtagswahl saß die Landeshauptfrau (ÖVP) neben den anderen, allesamt dunkel gekleideten Spitzenkandidaten im hellbeigen Kostüm. Doch, bemerkte Indra Collini von den Neos, die ÖVP habe zwar – wie Mikl-Leitner – "neue Kleider, aber das System ist das gleiche".In der Diskussion der Privatsender Puls 4 und Schau TV am Sonntagabend bemühten sich alle anderen Kandidaten um Angriffigkeit gegenüber der Landeshauptfrau – die aber jede Kritik an sich abperlen ließ. Entweder mit dem Hinweis, dass man ohnehin die gleichen Ziele verfolgt und sich des Problems gemeinsam annehmen soll – oder dass Bürger sich persönlich bei ihr melden sollen, wenn es in ihrem Ort etwa nicht ausreichend Kinderbetreuungsplätze gibt.SPÖ-Landesrat und -Spitzenkandidat Franz Schnabl kämpfte mit wiederholtem Unterbrechen und Zahlenkenntnis um Aufmerksamkeit. Arbeitslosenzahlen und Bedarfszuweisungen betete Schnabl herunter – und kritisierte die...

weiterlesen »


Bundespräsident

Bundespräsident verschiebt Besuch in LiechtensteinWien/Vaduz – Aufgrund einer schweren Erkrankung "im engsten Familienkreis" ist nach einem Besuch in Slowenien nun auch die für Mittwoch (17. Jänner) geplante Reise von Bundespräsident Alexander Van der Bellen in das Fürstentum Liechtenstein verschoben worden. Das teilte der Sprecher des Präsidenten, Reinhard Pickl-Herk, der APA am späten Sonntagnachmittag mit. Ein neuer Termin stand zunächst noch nicht fest.Bereits am Freitag musste die Teilnahme Van der Bellens an einem für Samstag geplanten Präsidententreffen in Slowenien, zu dem der slowenische Präsident Borut Pahor seine Amtskollegen aus Italien (Sergio Mattarella), Ungarn (Janos Ader) und Kroatien (Kolinda Grabar-Kitarovic) sowie Van der Bellen eingeladen hatte, abgesagt werden.In Liechtenstein hätte Van der Bellen unter anderem den Erbprinzen Alois sowie die Erbprinzessin Sophie von und zu Liechtenstein treffen sollen sowie österreichische Studierende der Universität treffen sollen. (APA, 14.1.2017)

weiterlesen »


Tirol

Reformen des Bundes sollen nicht auf Kosten der Länder gehen, fordert der Tiroler LandeshauptmannWien/Innsbruck – Der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) hat am Sonntag den Bund vor Reformen gewarnt, die auf Kosten der Länder gehen: "Die Sparsamen dürfen nicht die Deppen sein", meinte der Landes-VP-Obmann bei einem Vorwahlkampf-Termin in Wien. Gleichzeitig zeigte sich Platter überzeugt, beim neuen Finanzminister Hartwig Löger (ÖVP) Gehör zu finden.Zuletzt hatte sich ja in den Ländern Widerstand geregt, als Pläne bekannt wurden, die Notstandshilfe abzuschaffen und Langzeitarbeitslose in die von den Ländern teil-finanzierte Mindestsicherung fallen zu lassen. Ohne das Thema direkt anzusprechen, stellte Platter am Sonntag klar: "Wer anschafft, der zahlt."Löger schätzt selbstbewusste LänderVerwiesen wurde vom Landeshauptmann auf die stabile finanzielle Situation Tirols und anderer Länder. Man sei auch bereit, "Motor des Reform-Schnellzugs" zu sein. Dann dürfe man den Ländern aber nicht den Treibstoff absaugen. Im Anschluss an seine Rede gab sich Platter im Gespräch mit Journalisten zuversichtlich, dass der Bund das auch nicht versuchen werde.Er kenne den...

weiterlesen »


Italien

Kompatscher will über Doppelpass auch für italienischsprachige Südtiroler nachdenken – "Darf nicht Trennendes sein"Wien – Der Südtiroler Landeshauptmann Arno Kompatscher bremst beim Thema Doppelpass. Die Frage der österreichischen Staatsbürgerschaft für Südtiroler dürfe "nichts Trennendes sein" und keinen "nationalistischen Ansatz verfolgen", warnte er am Sonntag. Kompatscher will auch darüber nachdenken, den Doppelpass nicht nur den deutsch- und ladinischsprachigen Südtiroler zugänglich zu machen.So kann er sich durchaus vorstellen, dass das Angebot einer österreichischen Staatsbürgerschaft nicht – wie im österreichischen Regierungsprogramm festgehalten – nur den deutsch- und ladinischsprachigen Südtirolern vorbehalten wäre. Man könne darüber nachdenken, vielleicht darüber hinaus, die Nachfahren der italienischsprachigen Altösterreicher ebenfalls einzubeziehen. "Damit es nicht eine rein ethnische Angelegenheit ist", so der Südtiroler Landeschef. Ein Ansatz wäre es, auch zu sagen, "die Südtiroler insgesamt" wären anspruchsberechtigt. "Das ist aber nicht meine Aufgabe das festzulegen, das wird ja der Nationalrat festlegen", sagte...

weiterlesen »


Daimlers Lab 1886 durchlebt einen Schub an neuen Innovationen

Über der ziemlich verrosteten Tür prangt „Lab 1886“ – man ist ja schon ordentlich im Autokonzern Daimler, wo es ein Logo gibt, wird es auch verwendet. Gesehen wird es in diesem Fall wohl kaum. Die Wellblechhalle ist weitab vom Schuss, wo kaum jemand zufällig vorbeifährt. Sie ist auch weitab von der Konzernzentrale, denn wer im Lab 1886 etwas zu tun hat, soll sich nicht in die Zwänge eines Traditionsunternehmens einfinden müssen, sondern soll die Zukunft gestalten. „Lab 1886“ ist der Name für das, was man bei Daimler als „hocheffiziente, globale Innovationsmaschine“ bezeichnet, ein Inkubator mit Standorten in Stuttgart und Berlin, in China und Kalifornien. In diesem Inkubator werden neue Geschäftsmodelle regelrecht gezüchtet. ...

weiterlesen »


Samstag

Augsburg bezwingt HSV, Hannover-Sieg nach 0:2 – Hoffenheim lässt gegen Werder Punkte liegenLeipzig/Augsburg – RB Leipzig hat sich zum Auftakt der Rückrunde in der deutschen Fußball-Bundesliga wieder auf Rang zwei verbessert. Der Vizemeister feierte am Samstag gegen Schalke 04 einen 3:1-Heimsieg und liegt damit einen Punkt vor den "Königsblauen". Allerdings könnte Peter Stögers Borussia Dortmund am Sonntag mit einem Heimerfolg über Wolfsburg zum ersten Bayern-Jäger aufsteigen.Die Leipziger vergaben zunächst in der 37. Minute durch Jean-Kevin Augustin einen Elfmeter, vier Minuten später jedoch stellte Naby Keita mit einem von Naldo unglücklich abgefälschten Schuss auf 1:0. Dem Schalke-Pechvogel gelang in der 55. Minute aus einer Standard-Situation das 1:1, wobei unter anderem Konrad Laimer den Kopfball des Innenverteidigers nicht verhindern konnte.Entscheidender DoppelschlagDas vorentscheidende 2:1 erzielte Timo Werner nach sehenswerter Vorarbeit von Marcel Sabitzer, der davor mit einem abgefälschten Freistoß Aluminium getroffen hatte, und Laimer in der 69. Minute. Zwei Minuten danach sorgte Bruma für den Schlusspunkt.Bei den von Ralph Hasenhüttl betreuten...

weiterlesen »


Deutsche Liga Live

weiterlesen »


Effzeh

Terodde lässt den Tabellenletzten spät gegen Borussia Mönchengladbach jubelnKöln – Neuzugang Simon Terodde hat dem schwer abstiegsbedrohten 1. FC Köln neue Hoffnung gegeben: Mit seinem späten Tor zum 2:1 im Niederrhein-Derby gegen Borussia Mönchengladbach avancierte der vom VfB Stuttgart gekommene Stürmer zum Matchwinner.Frederik Sörensen brachte den Effzeh in der 34. Minute nach einem Freistoß in Führung, Raffael belohnte das Drängen der Gäste in Minute 69. Im Finish verweigerte Schiedsrichter Zwayer der Borussia auch nach Videostudium einen Elfmeter, Terodde setzte aus heiterem Himmel den Schlusspunkt: Konstantin Rausch flankte von links vorbildlich zur Mitte, Terodde verband einen idealen Laufweg mit einem platzierten Kopfball ins lange Eck.Zur Pause des Derbys sorgten Anhänger beider Teams für Aufsehen, als sie den Platz stürmen wollten. Köln fehlen nun sechs Punkte auf den Hamburger SV und sieben Zähler auf Werder Bremen, das derzeit Relegationsplatz 16 belegt. Gladbach ist Sechster. (red, 14.1.2018)

weiterlesen »


Rechtsextremismus

Oberstes Landesgericht Wien lehnte Antrag auf vorzeitige Entlassung abWien – Der wegen nationalsozialistischer Wiederbetätigung inhaftierte Rechtsextremist Gottfried Küssel muss seine Haftstrafe voll absitzen und wird nicht vorzeitig entlassen. Das hat das Oberlandesgericht Wien laut einem Bericht des Ö1-"Morgenjournals" entschieden.Küssel war 2013 wegen nationalsozialistischer Wiederbetätigung zu sieben Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden und hatte zuletzt einen Antrag auf Haftentlassung wegen guter Führung gestellt. Das Oberlandesgericht hat dies nun mit der Begründung abgelehnt, dass eine günstige Prognose für Küssels künftiges Verhalten nicht anzunehmen sei.Küssel habe schon einmal nach einer Haftstrafe und vorzeitiger Entlassung gegen den Wiederbetätigungsparagrafen verstoßen. Darüber hinaus wies das Gericht laut ORF-Radio unter Verweis auf seine Verurteilung auch auf Küssels führende Rolle als Szeneführer der Neonaziszene in Österreich hin. Küssel wurde wegen seiner Umtriebe als Initiator der neonazistischen Homepage alpen-donau.info verurteilt. Die bis Jänner 2019 angesetzte Haftstrafe sitzt Küssel in der Justizanstalt Hirtenberg ab. (APA,...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.