Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

FPÖ

Im STANDARD-Interview pocht das neue FPÖ-Regierungsmitglied ebenfalls auf die staatliche Unterbringung von Flüchtlingen, den Sold der Grundwehrdiener würde Kunasek gern auf das Niveau der Mindestsicherung anhebenWien – Angesichts der Aufregung rund um die Aussagen von Innenminister Herbert Kickl (FPÖ), Asylwerber künftig "konzentriert" in Grundversorgungszentren unterzubringen, verweist sein Regierungs- und Parteikollege Mario Kunasek im STANDARD-Interview darauf, dass sich die FPÖ schon 2015 für die staatliche Unterbringung von Asylwerbern ausgesprochen habe, denn: "Wir wollen die Asylindustrie und die Geschäftemacherei in dem Bereich abstellen." Auf Nachfrage führt Kunasek dazu aus, dass private Quartiergeber mit der Unterbringung von Flüchtlingen "ganz gut Geld verdienen".Außerdem kann sich der neue Verteidigungsminister eine verordnete "Nachtruhe" für Asylwerber analog zu den Grundwehrdienern in den Kasernen vorstellen – ähnlich hat sich zuvor schon Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache für eine mögliche Ausgangssperre ausgesprochen, solange ein Asylverfahren läuft.Mehr für GrundwehrdienerDen Sold der Grundwehrdiener, derzeit knapp über 300...





Facebook Kommentare:

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.