Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

BMW spielte falsche Abgas-Software auf

BMW hat in einigen Modellen der ausgelaufenen 7er Reihe eine falsche Software aufgespielt. Sie passt nicht zu der Abgasnachbehandlung der Motoren. Daraus entspringt der Vorwurf, auch der bayerische Autohersteller arbeite mit manipulierender Software. BMW spricht von einem Irrtum. Es geht um eine Modellpflege der Baujahre 2016 und 2017. Dabei wurde nach Darstellung von BMW für die meisten Motoren im Mittelklassemodell 5er und im Oberklassemodell 7er eine erweiterte Abgasnachbehandlung verbaut, nicht jedoch in den Hochleistungs-Triebwerken mit den Bezeichnungen M550d und 750d. Es wurde jedoch überall dieselbe neue Software aufgespielt. Die Abweichung sei BMW bei internen Tests aufgefallen, daraufhin sei das Kraftfahrtbundesamt informiert worden, nun folgten Rückruf und Korrektur für 11.700 Fahrzeuge. BMW spricht von einem Irrtum, nicht von Betrug, befindet sich aber in peinlicher...

weiterlesen »


International: Ab 2019 nur noch ein Finalspiel im Libertadores Cup

Ab dem kommenden Jahr wird der Libertadores Cup-Sieger erstmals seit der Premiere 1960 in einem einzigen Finalspiel ermittelt. Dies gab der südamerikanische Fußball-Verband Conmebol am Freitag bekannt. Der Endspielort steht noch nicht fest, jedoch wird Perus Hauptstadt Lima als großer Favorit gehandelt. Auch eine deutliche Aufstockung der Siegprämie von derzeit umgerechnet 4,8 Millionen Euro soll es geben, doch die Champions League bleibt weiter außer Reichweite. Denn im europäischen Gegenstück kassiert der Triumphator in diesem Jahr 15,5 Millionen Euro.Bislang war der Gewinner der jeweils in einem Kalenderjahr ausgetragenen Copa Libertadores in zwei Endspielen mit Heimrecht für beide Finalisten ermittelt worden. Aktueller Champion ist der brasilianische Erstligist Gremio Porto Alegre.

weiterlesen »


Erste Liga: Wacker Innsbruck zieht mit der SV Ried gleich

Wacker Innsbruck darf sich als Sieger der ersten Frühjahresrunde der Fußball-Erste-Liga fühlen. Während die Rivalen um den Aufstieg patzten, setzten sich die Tiroler beim direkten Konkurrenten TSV Hartberg am Freitagabend mit 2:0 (1:0) durch. Christoph Freitag erzielte bereits in der 9. Minute die Innsbrucker Führung, Florian Jamnig gelang in der 85. Minute die späte Entscheidung. Wacker zog in der Tabelle damit an Wiener Neustadt vorbei auf Rang zwei und ist nun punktegleich mit Spitzenreiter Ried. Hartberg liegt als Fünfter drei Zähler hinter dem zur Relegation berechtigten dritten Platz.Die Oststeirer hatten das Spielfeld unter Mithilfe ihrer Fans vom Schnee befreit. Einen guten Jahresstart der Hausherren vereitelte aber ein frühes Gegentor. Freitag traf nach schöner Kombination platziert von der Strafraumgrenze. Wacker vergab durch Zlatko Dedic und Daniele Gabriele dann binnen einer Minute gute Möglichkeiten, nachzulegen (18., 19.). Die Hartberger haderten ihrerseits mit einer Entscheidung von Schiedsrichter Manuel Schüttengruber. Der Unparteiische entschied überraschend auf Freistoß für...

weiterlesen »


3. Liga: Fortuna Köln festigt Platz in der Spitzengruppe

Fortuna Köln darf weiter von der Rückkehr in die 2. Fußball-Bundesliga träumen. Die Südstädter setzten sich zum Auftakt des 26. Spieltags in Liga 3 gegen Werder Bremen II mit 2:1 (2:1) durch und haben als Tabellenvierter mit 44 Punkten nach wie vor Tuchfühlung zu Relegationsplatz drei.Leon Jensen hatte in der siebten Minute die abstiegsgefährdeten Gäste von der Weser in Führung gebracht. Hamdi Dahmani (10.) und Manuel Farrona Pulido (22.) drehten aber noch vor der Pause vor 1701 Zuschauern die Partie.

weiterlesen »


Bundesliga: Wolfsburg-Premiere für Labbadia: VfL verpasst Sieg in Mainz

Der VfL Wolfsburg hat im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Bruno Labbadia einen Sieg verpasst. Zum Auftakt des 24. Bundesliga-Spieltags kamen die Wölfe beim FSV Mainz 05 zu einem 1:1 (1:1). Vier Mann tauschte Labbadia im Vergleich zum letzten Spiel unter Martin Schmidt aus, was sich früh bezahlt machte: Linksverteidiger William flankte an den Strafraum, wo Brekalo im zweiten Versuch unter die Latte versenkte. Auch danach war Wolfsburg besser, Guilavogui setzte einen Kopfball auf die Latte (11.).Die Mainzer im 3-5-2 brauchten eine Weile, bis sie das Spiel ausgeglichen gestalten konnten, Latza verpasste nach 25 Minuten knapp. Die Hausherren arbeiteten weiter auf den Ausgleich hin, wenn auch ohne hochkarätige Torchancen in einem eher unterkühlten Spiel. Der für Berggreen gekommene Muto drückte den Ball dann kurz vor der Pause zum insgesamt eher schmeichelhaften Ausgleich über die Linie. Nach dem Seitenwechsel war die Partie zunächst gleichwertig, Wolfsburg aufgrund der höheren individuellen Qualität aber etwas gefährlicher. Die erneute Führung verpasste Malli, der frei vor Zentner am rechten...

weiterlesen »


Israel: US-Botschaft zieht schon im Mai nach Jerusalem

Die USA wollen ihre Botschaft in Israel schon im Frühjahr 2018 von Tel Aviv nach Jerusalem verlegen. Der Umzug solle zum 70. Jahrestag der israelischen Staatsgründung am 14. Mai erfolgen, sagte Außenamtssprecherin Heather Nauert in Washington. Der Schritt kommt überraschend: Noch im Januar hatte US-Präsident Donald Trump gesagt, dass der Umzug von Tel Aviv nach Jerusalem in diesem Jahr noch nicht möglich sei. Einige Tage später hatte US-Vizepräsident Mike Pence bei seinem Israel-Besuch angekündigt, dass die Botschaft spätestens Ende 2019 in Jerusalem eröffnet werde.  Erst im Dezember 2017 hatte Trump entgegen aller internationalen Warnungen Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkannt. In diesem Zusammenhang hatte er auch angekündigt, die Botschaft verlegen zu wollen. Es war allerdings damals erwartet worden, dass der Schritt Jahre dauern könne. Kritik aus Palästina Die Palästinenserführung verurteilte die Ankündigung der frühzeitigen Verlegung als "Provokation für die Araber, die Muslime und die Christen". Die Regierung in Washington habe sich zu einem Hindernis auf dem Weg...

weiterlesen »


CPAC-Konferenz: Heimspiel für Trump

Der Applaus will gar kein Ende finden, als Donald Trump aus der Bühnenverkleidung heraus ins Scheinwerferlicht tritt. Der US-Präsident ist hier bei Freunden. Tausende sind aus dem ganzen Land gekommen, um ihn reden zu hören, der riesige Ballsaal im Gaylord National Resort und Veranstaltungszentrum, einige Kilometer südlich von Washington, ist bis zum letzten Platz gefüllt. Sogar eine Zwischenwand haben die Organisatoren herausnehmen lassen, um noch mehr Publikum in den Raum zu bekommen. Der Präsident genießt den Zuspruch sichtlich. Langsam wandert Trump von einer Seite der Bühne zur anderen. Er winkt, klatscht ein paarmal in die Hände. Erst nach einigen Momenten tritt er ans Podium vor die in rot, weiß und blau gehaltene Kulisse. "Wir sind weit zusammen gekommen", sagt er. Es ist ein Heimspiel für ihn. Er ist am Freitag zu Gast bei der CPAC, der größten und wichtigsten Konferenz der amerikanischen Konservativen. Es ist die Basis des Präsidenten, die sich hier versammelt hat. Religiöse Gruppen, Tea-Party-Aktivisten, Klimawandel-Leugner und ganz altmodische Republikaner, sie alle sind gekommen. Hauptsponsor ist unter...

weiterlesen »


Deutsche Basketballer überraschen gegen Serbien

Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft hat einen ersten großen Schritt Richtung Weltmeisterschaft 2019 gemacht. In der WM-Qualifikation schaffte das Team von Bundestrainer Henrik Rödl am Freitagabend eine Überraschung und besiegte den WM- und EM-Zweiten Serbien in Frankfurt am Main mit 79:74 (40:41). Für die deutsche Mannschaft war das bereits der dritte Sieg im dritten Spiel dieser ersten Ausscheidungsrunde für die WM in China. Beste Werfer waren Robin Benzing von s.Oliver Würzburg mit 17 und Isaiah Hartenstein von den Rio Grande Valley Vipers mit 11 Punkten. „Gegen Serbien gewinnt man nicht jeden Tag. Das ist eine große Basketball-Nation“, sagte Rödl. „Aber wichtig ist mir, dass wir das am Sonntag bei unserem nächsten Spiel in Georgien bestätigen. Wenn wir da auch punkten sollten, hätten wir eine gute Ausgangsposition.“ Der Sieg über die Serben war nicht nur für...

weiterlesen »


Olympia heute: Boarding ab 1 Uhr

Wieso sollten Sie lange aufbleiben oder nachts aufstehen? Wann, wenn nicht jetzt? Ohnehin schwer vorstellbar, dass Sie sich von der Adrenalinflut nach dem Eishockey-Halbfinale schon wieder beruhigt haben. Und es sind nur noch zwei Nächte, dann dürfen Sie vier Jahre lang weiterschlafen (oder zwei, je nach Zählung). In der Nacht zum Samstag bekommen Sie fünf Stunden nonstop Snowboarden. Zunächst sind da die Qualifikationsläufe der Snowboarderinnen und -boarder im Parallel-Riesenslalom. Boarding ab 1 Uhr. Die Finals der Frauen starten gegen 6.30 Uhr, die der Herren im Anschluss. Ab 2 Uhr kommt der Höhepunkt: Im Big-Air-Finale zeigen die Männer, was sie so draufhaben. Ab 1.30 Uhr sehen Sie wieder den deutsch-österreichischen Materialkampf, die ersten beiden Läufe im Viererbob stehen an. Spannend wird es zudem bei den Alpinen. Für sie stehen ab 3 Uhr die Läufe im Mixed-Teamwettbewerb an, um 4.30 Uhr beginnen die entscheidenden Durchgänge. Richtig lang wird es in Asien ab 6 Uhr deutscher Zeit. Wenn andere mit dem Auto zum Bäcker fahren, schnallen sich die Männer im klassischen Skilanglauf die Ski über 50 Kilometer...

weiterlesen »


Curling: Mit viiiiiiiel Gefühl

Am Ende haben Pfannkuchen, Steak, Sonnenschein und der Joghurt Annie tatsächlich die Sensation geschafft: Sie stehen im olympischen Finale. Natürlich sind das nicht die richtigen Namen der vier Koreanerinnen, die seit beinahe einer Woche das Feld der besten Curlingteams der Welt aufmischen. Aber weil sie alle, selbst die Ersatzspielerin und die Trainerin, mit Nachnamen Kim heißen und sich die internationalen Freundinnen und Freunde der Sportart immer so schwertun mit den koreanischen Vornamen, haben die vier bei einem Frühstück mal beschlossen, dass sie eingängige Spitznamen bräuchten. Sie nahmen, was sie aßen, wobei sich eine Athletin von der "sunny side" ihres Spiegeleis inspirieren ließ. Auch der Name des Teams war schnell gefunden: Weil die vier Athletinnen aus der bäuerlichen Provinz Uiseong stammen, die für ihren Knoblauch in ganz Korea berühmt ist, nannten sie sich die Garlic Girls.  So sind die Geschichten, die das Curling schreibt: mitten aus dem Leben. Die Sportart ist das krasse Gegenteil zu all den Hochgeschwindigkeitsereignissen auf Eis und Schnee, hier zählen weder Wagemut noch Tausendstelsekunden,...

weiterlesen »


Tennis: Alexander Zverev trennt sich von Trainer Ferrero

Deutschlands bester Tennisprofi Alexander Zverev hat sich von seinem Trainer Juan Carlos Ferrero getrennt. Das bestätigte der Manager des 20 Jahre alten Hamburgers am Freitag. „Sascha hat sich nach den Australian Open entschieden, die Zusammenarbeit mit Juan Carlos Ferrero zu beenden“, sagte der Chilene Patricio Apey der Deutschen Presse-Agentur. Zuvor hatte die spanische Sportzeitung „Marca“ darüber berichtet und zudem geschrieben, dass Zverev übergangsweise auch von Boris Becker betreut werden soll. Der dreimalige Wimbledonsieger wird Zverev bereits in der kommenden Woche beim ATP-Turnier in Acapulco begleiten. Chefcoach im Team Zverev ist weiter Vater Alexander Zverev senior. „Er war immer sein Haupttrainer und wird es auch bleiben und sich um die nächsten Schritte in Saschas Karriere kümmern“, sagte Apey über Zverevs Vater. ...

weiterlesen »


International: CAS reduziert Constantin-Sperre auf fünf Monate

Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat die Sperre gegen den Schweizer Klubchef des FC Sion, Christian Constantin, von neun auf fünf Monate reduziert. Die Geldstrafe von 30.000 Schweizer Franken (25.800 Euro) gegen den 61-Jährigen bleibt dagegen weiter bestehen. Constantin war nach dem Ligaspiel am 21. September beim FC Lugano gegen den TV-Experten Rolf Fringer, von 1995 bis 1996 Bundesliga-Coach beim VfB Stuttgart, handgreiflich geworden. Zunächst war Constantin durch die Schweizer Fußball Liga (SFL) für 14 Monate gesperrt worden, ehe die Sperre auf neun Monate reduziert wurde. Nach der neuerlichen Reduzierung endet Constantins Sperre nun am 11. März um Mitternacht.Fringer hatte von Constantin am Spielfeldrand mehrere Schläge hinnehmen müssen. Als er flüchten wollte, stolperte er über eine Kamera und ging zu Boden.

weiterlesen »


Bundesliga Österreich: Warum sich Rapid-Coach Djuricin keine Sorgen um seinen Job macht

Wenn der wohl größte Verein Österreichs sportlich taumelt wie ein angeschlagener Boxer, wird häufig der Trainer zur Verantwortung gezogen. Beim SK Rapid mahlen die Mühlen aber anscheinend ein bisschen anders. Zwei Punkte aus drei Frühjahrs-Partien, ständige Unruhen inner- und außerhalb des Vereins. Goran Djuricin macht sich aber keine Sorgen um seinen Job. Vor der richtungsweisenden Partie gegen den LASK gibt sich der Rapid-Coach betont gelassen: "Wir alle kennen die Mechanismen im Fußball. Sie sind so, wie sie sind. So intelligent schätze ich mich ein, dass ich genau weiß, was los ist, wenn es morgen schief geht. Was passieren könnte, wissen wir, glaube ich, alle."Bickel: "Trainer muss sich keine Gedanken machen"Schlaflose Nächte bereitet ihm die mögliche Konsequenz allerdings nicht: "Aber wenn ich mir darüber Sorgen machen würde, wäre ich fehl am Platz. Nervosität wäre in diesem Fall der schlechteste Ratgeber." Der Schweizer Sportdirektor Fredy Bickel erstickt eine mögliche Trainerdiskussion bereits im Keim, gibt die Verantwortung an die Spieler weiter: "Ich kann mit Sicherheit...

weiterlesen »


Champions League: Conte lobt Andreas Christensen für Leistung gegen Barcelona

Vor dem Aufeinandertreffen mit Manchester United am Sonntag (15.05 Uhr im LIVETICKER) hat Chelsea-Trainer Antonio Conte seinen Verteidiger Andreas Christensen ausdrücklich für dessen Leistung gegen Barcelona in der Champions League gelobt und sieht in dem 21-Jährigen einen Anwärter für die Kapitänsbinde. Dabei blieb Christensen am Dienstag nicht ohne Fehler, schließlich resultierte aus seinem misslungenen Pass der Ausgleichstreffer für Barcelona. Conte hat dem Abwehrspieler aber längst verziehen: "Während deiner Karriere kannst du viele Fehler machen. Wenn ich über die Fehler in meiner Karriere reden müsste, würden wir den ganzen Tag hier sitzen", sagte der 48-Jährige den Medienvertretern am Freitag.Zudem betonte Conte die gute Entwicklung des Dänen, der erst im Sommer von seiner Leihe zu Borussia Mönchengladbach zurückgekehrt war: "Christensen spielt eine fantastische Saison und zeigt große Reife. Für mich war das, abgesehen von seinem Fehler, eine wundervolle Leistung gegen Barcelona. Ich vertraue Christensen." Damit jedoch nicht genug: "Er ist ein aktueller Spieler von Chelsea und...

weiterlesen »


2. Liga: 24. Spieltag: Fortuna verliert nach 3:0-Führung gegen Regensburg!

Zum Auftakt in den 24. Spieltag der 2. Liga hat Fortuna Düsseldorf in einem furiosen Spiel eine 3:0-Führung verspielt und verloren. Im zweiten Freitagsspiel gewann Dynamo Dresden bei Arminia Bielefeld. Im Tabellenkeller will Schlusslicht 1. FC Kaiserslautern derweil bei Erzgebirge Aue punkten, während Greuther Fürth Eintracht Braunschweig empfängt. Bei SPOX erfahrt ihr alles über den kommenden Spieltag sowie den Tabellenstand. Außerdem findet ihr den Weg zu den LIVETICKERN und könnt euch ab Montag 0 Uhr die Highlights auf DAZN anschauen. Fortuna Düsseldorf und Arminia Bielefeld zeigen im Aufstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga Nerven. Düsseldorf musste sich nach einer vermeintlich sicheren 3:0-Führung am Ende mit 3:4 (3:2) bei Jahn Regensburg geschlagen geben und blieb dadurch im dritten Spiel in Folge ohne Sieg. Bielefeld unterlag nach zuvor fünf Spielen in Serie ohne Niederlage Dynamo Dresden 2:3 (1:0) und verpasste damit den Sprung auf Platz vier.Die Fortuna bleibt mit 44 Punkten zwar auch nach dem 24. Spieltag auf Platz zwei, Verfolger Holstein Kiel könnte am Sonntag aber durch einen...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.