Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Das Ende des Trecks

Tierfreunde haben kleine, bunte Fähnchen an den Stacheldraht geheftet, der quer über den istrischen Karst entlang der kroatischen Grenze verläuft. Das Wild soll sich nicht an den messerscharfen Zacken des Nato-Drahts verletzen, den Slowenien in Ungarn erwarb, um Migranten den illegalen Grenzübertritt zu erschweren. An dem kleinen Grenzübergang Rakitovec machen vier Polizisten Dienst, zwei Slowenen und zwei Kroaten. 1200 Straßenkilometer und zwei Staatsgrenzen liegen zwischen Schengen-Land und Schengen-Land, zwischen dem Flüchtlingslager im griechischen Idomeni und dem slowenischen Grenzstreifen im istrischen Karst. Ob hier schon Migranten durchgekommen sind? Die Polizisten lachen und schütteln den Kopf. An ihrem Dienst ändert der um Mitternacht in Kraft getretene Beschluss der slowenischen Regierung, die Schengen-Regeln wieder uneingeschränkt in Kraft zu setzen, gar nichts. Hier wurden immer schon die Pässe kontrolliert, und zwar gleich zweimal, denn eine vereinfachte gemeinsame Abfertigung gibt es zwischen...





Facebook Kommentare:

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.