Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

In seiner Wirkung kaum zu überschätzen

Das Urteil des UN-Kriegsverbrechertribunals gegen Radovan Karadžić ist nicht nur in der Geschichte des Balkans eine Zäsur. Mit ihm endet nun auch juristisch das blutigste Kapitel der jugoslawischen Zerfallskriege. 40 Jahre Haft wegen Völkermords und Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Verstößen gegen Gesetze und Gebräuche des Krieges: Radovan Karadžić, der ehemalige Präsident der bosnischen Serbenrepublik, ist ab heute nicht länger nur ein mutmaßlicher, sondern ein verurteilter Kriegsverbrecher. Daran wird selbst ein Berufungsverfahren schwerlich noch Maßgebliches ändern. In Bosnien-Hercegovina, wo während des Krieges von 1992 bis 1995 mehr als 100.000 Menschen getötet und Millionen entwurzelt wurden, wird das Urteil zwar die Wunden nicht heilen, Opfern und Hinterbliebenen aber wenigstens ein Gefühl später, wenn auch sehr später Gerechtigkeit vermitteln können. Ein internationales, von der Staatengemeinschaft (auch von Russland) eingesetztes Gericht hat die von Karadžić verantwortete Politik nun...





Facebook Kommentare:

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.