Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Liberalismus: Selbst schuld, wenn die Populisten gewinnen

Bei den kommenden Parlamentswahlen in Italien wird die Fünf-Sterne-Bewegung von Beppe Grillo gewinnen. Er ist viel lustiger als Donald Trump, Viktor Orbán und Marine Le Pen zusammen, zumindest wenn man Italienisch kann. Immerhin ist er ein professioneller Comedian. Eines haben diese unterschiedlichen Politiker jedoch gemeinsam: Sie sind entschlossen, die liberale Ordnung und die politische Klasse zu untergraben, die in Europa und den USA seit dem Ende des Kalten Kriegs herrschen. Jan Zielonka ist Professor für Europäische Politik in Oxford und Ralf Dahrendorf Fellow am St. Antony's College. Nach dem Fall der Berliner Mauer war der Liberalismus von New York über Tallinn bis Athen die einzige ernst zu nehmende Option. Diese Ära ist vorbei. Antiliberale Rebellen feiern Wahlerfolge nicht nur in den postkommunistischen Demokratien Osteuropas, sondern auch in den wohlhabendsten europäischen Ländern wie Österreich, Finnland, Deutschland und den Niederlanden. Selbst wenn sie die Wahlen nicht gewinnen können, wie Nigel Farage in Großbritannien, prägen sie die öffentliche Debatte und dominieren die politische Agenda. ...





Facebook Kommentare:

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.