Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Sachgrundlose Befristung: Viele Beschäftigte in Ministerien nur befristet angestellt

In den Ministerien der Bundesregierung sind zahlreiche Arbeitsverhältnisse sachgrundlos befristet. In 11 der 14 Ministerien haben deutlich mehr als 2,5 Prozent der Beschäftigten einen solchen Vertrag. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der FDP-Bundestagsabgeordneten Linda Teuteberg hervor, die der Nachrichtenagentur AFP vorlag. Im Koalitionsvertrag sind die 2,5 Prozent als Obergrenze für Unternehmen ab einer bestimmten Größe gefordert. Die Bild-Zeitung hatte als Erste darüber berichtet. Das SPD-geführte Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hatte demnach mit 13,7 Prozent am meisten solcher Arbeitsverhältnisse. Es folgen das Entwicklungsministerium (CSU) und das Bildungsministerium (CDU) mit jeweils mehr als acht Prozent, wie aus der Antwort hervorging. Mit unter einem Prozent am wenigsten sachgrundlose Befristungen zählten der Antwort der Bundesregierung zufolge das Verteidigungsministerium (CDU), das Finanzministerium (CDU) sowie das Umweltministerium (SPD). "Wer so hart und selbstgerecht Missstände in der Wirtschaft anprangert, der sollte zuerst einmal selbst...





Facebook Kommentare:

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.