Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Kiel schafft in der Handball-Champions-League ein Remis in Paris

Großer Jubel beim THW Kiel: Der deutsche Handball-Rekordmeister hat mit einem starken Auftritt beim französischen Topklub Paris Saint-Germain das drohende Bundesligaduell im Achtelfinale der Champions League gegen die Rhein-Neckar Löwen abgewendet. Dank einer tollen Aufholjagd nach der Pause kamen die Kieler am Sonntagabend beim bereits für das Viertelfinale qualifizierten Gruppensieger zu einem 29:29 (11:16) und beendeten die Gruppe B als Vierter. Gegner in der ersten K.o.-Runde ist der ungarische Vertreter Pick Szeged. Die Löwen bekommen es mit dem polnischen Meister Vive Kielce zu tun, die SG Flensburg-Handewitt trifft auf den IFK Kristianstad aus Schweden. Kiel lag zu Beginn der zweiten Hälfte bereits mit sechs Toren zurück, erkämpfte sich dank einer Klasse-Vorstellung von Nationaltorhüter Andreas Wolff und der Treffsicherheit von Marko Vujin (11 Tore) aber noch den für Rang vier benötigten Zähler. ...

weiterlesen »


Bundesliga Österreich: Salzburg gewinnt Schlager gegen Rapid

Meister Salzburg hat in der Fußball-Bundesliga den zweiten Schlager innerhalb einer Woche gewonnen. Sieben Tage nach dem Sieg über Sturm Graz setzten sich die "Bullen" am Sonntag zum Abschluss der 25. Runde zuhause gegen Rapid mit 1:0 (0:0) durch. Ein Tor von Valon Berisha sorgte damit auch für eine gelungene Generalprobe für das Europa-League-Duell mit Borussia Dortmund am Donnerstag. Aus Sicht der Gäste blieb eine engagierte Leistung durch den dritten Saisontreffer Berishas kurz vor Beginn der Rapid-Viertelstunde (73.) unbelohnt. Die Wiener hatten zwar weniger Chancen, verlangten in einer schnellen, intensiven, aber fairen Partie Salzburg alles ab. Dennoch gelang auch im elften Pflichtspiel-Anlauf in Serie kein Sieg gegen das Team aus der Mozartstadt, in der Tabelle blieb man einen Punkt hinter der Admira auf Rang vier. Salzburg ist weiter zehn Zähler vor Sturm an der Spitze und seit 30 Bewerbspartien ungeschlagen.Salzburg lässt viele Chancen liegenRapid agierte im Vergleich zum Cuperfolg an zwei Stellen verändert. Mario Sonnleitner ersetzte den angeschlagenen Maximilian Hoffmann, und Veton Berisha...

weiterlesen »


Serie A: Astoris Vertrag sollte am Montag verlängert werden

Am Sonntagmorgen hat die Nachricht vom Tod von Davide Astori für Entsetzen in der gesamten Fußballwelt gesorgt. Der 31-Jährige vom AC Florenz war in seinem Hotelzimmer gefunden worden, wo die Mannschaft für das Auswärtsspiel in Udine untergebracht war. Im Zuge der Tragödie wurden alle Serie-A-Spiele abgesagt. Jetzt spricht Fiorentinas Präsident Andrea Della Valle über Astori - und verriet, dass der Italiener am nächsten Tag eigentlich einen neuen Vertrag unterschreiben sollte."Er sollte am Montag seinen Vertrag verlängern. Er wollte eigentlich bis zum Ende seiner Karriere hier bleiben", erklärte Della Valle und schob nach: "Eigentlich hätte er sein neues Arbeitspapier schon am Donnerstag unterschreiben sollen, aber alles hat sich verschoben. Ich bin so geschockt." Der Viola-Boss fügte hinzu: "Er war ein Fixpunkt für das ganze Team. Ich habe mich vor ein paar Tagen noch länger mit ihm unterhalten, über das Projekt hier und seine Kollegen. Er kam mir beinahe schon vor wie ein Trainer oder Sportdirektor."Abschließend sagte Della Valle: "Ich bin stolz darauf, ihn gekannt zu haben. Er hat immer...

weiterlesen »


Fussball International: Hütters Young Boys machen großen Schritt Richtung Titel

Die Young Boys Bern haben in der Schweizer Fußball-Meisterschaft mit dem fünften Sieg hintereinander den nächsten Schritt Richtung erstem Meistertitel seit 32 Jahren geschafft. Die vom Vorarlberger Adi Hütter trainierten Young Boys bauten am Sonntag mit einem 4:2-Auswärtssieg in Lugano den Vorsprung auf den FC Basel auf 14 Punkte aus, haben aber schon zwei Spiele mehr ausgetragen.Auf beiden Seiten erzielten Österreicher je ein Tor. Thorsten Schick schoss die Gäste, die den fünften Sieg in Folge feierten, drei Minuten nach seiner Einwechslung mit 3:1 in Führung (79.). Der Anfang Februar verpflichtete Marc Janko erzielte indes seinen ersten Treffer für Lugano. Der in der 69. Minute eingewechselte Routinier verkürzte in der 86. Minute auf 2:3.

weiterlesen »


Primera Division: Valverde über verletzten Iniesta: "Er ist nicht zu ersetzen"

Nach nur 36 Spielminuten war der Arbeitstag von Andres Iniesta zwangsläufig beendet. Im Spitzenspiel gegen Atletico Madrid zog sich der Mittelfeldmann vom FC Barcelona eine Muskelverletzung und wurde durch Andre Gomes ersetzt. Nun dürfte Iniesta auch für das Achtelfinalrückspiel in der Champions League ausfallen - das gefällt seinem Trainer überhaupt nicht.Im Anschluss an das 1:0 über die Rojiblancos erklärte Ernesto Valverde im Hinblick auf die Begegnung mit den Blues: "Andres ist unvergleichlich, so wie Messi auch. Man kann einen einzigartigen Spieler wie ihn nicht ersetzen." Barcas Coach sagte weiter: "Wir müssen abwarten und schauen, wie schwerwiegend die Verletzung ist. Auf den ersten Blick scheint es ein Muskelfaserriss zu sein." Iniesta kam in der laufenden Saison in 31 Pflichtspielen für die Blaugrana zum Einsatz. Ein Tor sowie drei Vorlagen steuerte der 33-Jährige bei.

weiterlesen »


Bundesliga Österreich: Sonderlob für Strebinger – Rapid

So positiv gestimmt wie am Sonntagnachmittag hat man den SK Rapid selten nach einer Niederlage gesehen. Trotz des 0:1 in Salzburg herrschte bei den Grün-Weißen viel Zuversicht. Ein Sonderlob kassierte zudem Keeper Richard Strebinger. Die Statements nach der Partie hatten ein wenig von Wortmeldungen nach Testspielen. Es wirkte fast, als würde man die Übermacht der Salzburger Bullen mittlerweile hinnehmen und sich schon alleine an guten Leistungen gegen regierenden und kommenden Meister erfreuen können."Die Leistung war sehr gut, wir waren ebenbürtig. Wir haben mutig und sehr gut gespielt. Wir hatten die Möglichkeit in Führung zu gehen. Es war eine richtig gute Leistung gegen den Spitzenreiter, der auch international aufzeigt", meinte Rapid-Coach Goran Djuricin nach 90 Minuten, in denen sein Team defensiv gut gearbeitet hatte. Offensiv war trotz großer Bemühungen bis auf einen Stangenschuß von Thomas Murg - der gar von einem glücklichen Sieg für Salzburg sprach - allerdings wenig wirklich Gefährliches dabei. Angetan vom Spiel war auch Valon Berisha, der "eines der besseren Spiele unserer Liga"...

weiterlesen »


Bundesliga: Wagner zur Trainerfrage beim FCB: "Zur Not mache ich es selber"

Sandro Wagner hat sich zur Trainerfrage beim FC Bayern München geäußert und sich mit einem Augenzwinkern selbst für den Job angeboten. Gegenüber der Bild sagte der Angreifer auf die Frage, ob Christian Streich ein geeigneter Kandidat für die Nachfolge von Jupp Heynckes sei: "Das kann ich mir sehr gut vorstellen. Aber ich kann mir auch viele andere sehr gut vorstellen."Sorgen mache er sich jedenfalls nicht, dass dem Verein auf der Trainersuche die Alternativen ausgehen könnten: "Es wird sich schon jemand in der Republik finden, der uns nächste Saison trainiert. Zur Not mach' ich es selber." In seinem siebten Spiel für den FC Bayern in dieser Saison erzielte Wagner am Sonntagabend beim 4:0-Sieg gegen den SC Freiburg seinen dritten Treffer.

weiterlesen »


Syrien: Armee rückt auf Duma vor

Die syrische Armee rückt eigenen Angaben zufolge weiter in das belagerte Rebellengebiet Ostghuta vor. Ein Kommandeur sagte, die Truppen müssten nur noch wenige Kilometer vorankommen, um das Rebellengebiet in zwei Teile zu spalten. Laut Berichten verschiedener Seiten eroberten die Soldaten am Wochenende sechs Dörfer und Städte am Rande der Enklave nahe Damaskus. Die oppositionsnahe Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte teilte mit, die Armee stehe nur noch drei Kilometer von Duma entfernt. Die syrische Armee kontrolliert Beobachtern zufolge etwa ein Viertel der Region. Die Vereinten Nationen kündigten nach wochenlanger Bombardierung Hilfe für die Zivilbevölkerung an. Sie hätten von der syrischen Regierung die Erlaubnis erhalten, in die eroberten Gebiete zu fahren, so die UN. Es sei geplant, am Montag mit der Verteilung von Hilfsgütern zu beginnen und mit Partnerorganisationen einen Konvoi mit 46 Lkw-Ladungen mit medizinischen Produkten und Nahrungsmitteln für 27.500 Menschen nach Duma, der größten Stadt in Ostghuta, zu bringen. Insgesamt sei Hilfe für 70.000 Menschen geplant. Laut der Beobachtungsstelle...

weiterlesen »


Italien: Unregierbar und verloren

Vor drei Jahren rief mich eine Freundin aus Mailand an. Sie habe einen Bekannten aus Kalabrien, der nach Deutschland auswandern wolle. Ob ich ihm helfen könne? Wenige Tage später stand R. vor mir, ein großer, kräftiger Mann von 42 Jahren. Ich war überrascht, denn ich hatte einen jungen Menschen erwartet, irgendwo zwischen 20 und 25. In einem Alter also, in dem man auswandert, weil man noch genügend Zeit und Kraft hat, um einen Neuanfang in einem fremden Land zu versuchen. R. sprach kein Wort Deutsch. Er hatte eine Frau und drei Kinder im Alter von zehn, acht und zwei Jahren. Außerdem übte er einen Beruf aus, mit dem es, zurückhaltend gesagt, nicht einfach ist, eine fünfköpfige Familie zu ernähren. Es musste sehr schlecht um das Land stehen, wenn ein Familienvater in diesem Alter samt Frau und Kindern emigriert. Dabei ging damals, im Februar 2015, ein Ruck durch Italien. Ein junger, forscher Mann war an der Regierung. Matteo Renzi war 2014 in das Amt gekommen, gerade mal 36 Jahre alt. Noch nie hatte Italien einen so jungen Ministerpräsidenten gehabt. Mit Renzi schien eine neue Generation zu übernehmen. Weltgewandte,...

weiterlesen »


SPD-Entscheidung : SPD-Spitze sieht Partei geeint

Die SPD geht nach Einschätzung von Fraktionschefin Andrea Nahles gestärkt aus der Diskussion um eine Neuauflage der großen Koalition hervor. Ihre Partei "sei geeint durch die Debatte der letzten Wochen", sagte Nahles den ARD-Tagesthemen. Sie empfinde die SPD überhaupt nicht als gespalten. Der kommissarische SPD-Vorsitzende Olaf Scholz sagte dem ZDF, die Diskussion habe die Partei zusammengeführt und nicht auseinander: "Da ist keine Teilung deutlich geworden". Scholz kündigte an, auch diejenigen mitnehmen zu wollen, die gegen die große Koalition gestimmt hätten. Nordrhein-Westfalens SPD-Landeschef Michael Groschek mahnte seine Partei derweil zur Einigkeit. Befürworter wie Gegner einer großen Koalition seien herzlich eingeladen, die Reihen zu schließen und gemeinsam bei der Erneuerung der SPD mitzumachen, sagte er dem Kölner Stadt-Anzeiger. Der politische Gegner stehe rechts von der SPD und nicht in der SPD, mahnte Groschek. Der NRW-Landeschef ist nach eigenen Worten überzeugt, dass die neuerliche große Koalition vier Jahre hält, "wenn der Koalitionsvertrag umgesetzt und die CDU nicht wortbrüchig...

weiterlesen »


Mitgliedervotum: Erneuerung im alten Korsett

Bei den Gegnerinnen und Gegnern der großen Koalition bricht nach dem Votum der SPD-Basis alles zusammen: Erst rutscht das Transparent mit dem Willy-Brandt-Zitat "Mehr Demokratie wagen" von den zwei Stühlen, die es nur provisorisch halten. Dann setzt der Facebook-Livestream aus. Die Krisensitzung der Demokratischen Linken der SPD und des Vereins #NoGroKo e. V. in einer Berliner Kellerbar findet damit praktisch unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Obwohl laut dafür getrommelt wurde, sind im Raum nicht einmal 40 Menschen, darunter ein Baby. Aufsturz heißt das Lokal, wo das Handynetz keine Onlineübertragung mehr zulässt. Eine Art Umsturz, zumindest einen Bruch mit dem Status quo – das ist es, was den Anwesenden für ihre Partei vorschwebt. Im Halbdunkel des holzgetäfelten Raums im Untergeschoss entlädt sich der Ärger über die Niederlage beim Mitgliedervotum der SPD und über die Parteiführung. "Das Bestimmen von oben nach unten darf nicht mehr möglich sein", sagt Hilde Mattheis, Bundestagsabgeordnete und Wortführerin der Demokratischen SPD-Linken. Steve Hudson, Vereinschef von #NoGroKo, sieht die SPD "vor...

weiterlesen »


Bundesliga, 25. Spieltag: Bayern lässt Freiburg keine Chance

SC Freiburg – FC Bayern München 0:4 (0:2) Der FC Bayern München bleibt weiter mit 20 Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze. Der Rekordmeister dominierte das Spiel gegen die Freiburger deutlich und gewann verdient mit 0:4. Die Freiburger hängen hingegen weiter im unteren Tabellendrittel fest. In der ersten Halbzeit gingen die Bayern durch ein Eigentor des Freiburger Keepers Alexander Schwolow (25. Minute) und einen Treffer von Corentin Tolisso (28.) in Führung. In der zweiten Hälfte legten Nationalstürmer Sandro Wagner (55.) und Thomas Müller (69.) nach. Der Freiburger Trainer Christian Streich dementierte nach der Partie entsprechende Gerüchte, laut denen er Bayern-Trainer Jupp Heynckes ablösen soll. "Alles was da geschrieben wurde - ich habe es nicht gelesen, ich habe es mir erzählen lassen - entbehrt jeglicher Realität", sagte der 52-Jährige bei Sky. "Es gab keine Anrufe, es gab keinen Kontakt." 1. FC Köln – VfB Stuttgart 2:3 (1:2) Der 1. FC Köln hat einen weiteren Rückschlag im Abstiegskampf der Bundesliga hinnehmen müssen. Trotz guter Leistung und früher...

weiterlesen »


Gute Bilanz für deutsche Leichtathleten bei Weltmeisterschaft

Silber für Kugelstoßer David Storl, Bronze für Hochspringer Mateusz Przybylko und Weitspringerin Sosthene Moguenara: Das kleine deutsche Leichtathletik-Team hat sich bei den Hallen-Weltmeisterschaften wacker geschlagen, auch wenn sich in Birmingham nicht alle Medaillenhoffnungen erfüllten. Abgerechnet wird in diesem Jahr ohnehin erst nach der Heim-EM vom 7. bis 12. August in Berlin. Dann wollen auch die starken Werfer und Stoßer um Speer-Weltmeister Johannes Vetter und die Diskus-Asse Christoph und Robert Harting in Topform sein. Zum WM-Auftakt hatte sich Przybylko überraschend Bronze geschnappt, Storl setzte mit Silber ein unverhofftes Glanzlicht, und auch Moguenara enttäuschte als Dritte in einem Super-Feld nicht. Die 28 Jahre alte Olympia-Zehnte aus Wattenscheid kam im zweiten Versuch auf 6,85 Meter und musste sich am Ende nur Weltmeisterin Ivana Spanovic aus Serbien (6,96 Meter)...

weiterlesen »


Die Beängstigenden vom Bodensee

Es war der 31. Sieg im 31. Saisonspiel. Und einen Titel brachte er auch noch ein: Die Übermacht des VfB Friedrichshafen im deutschen Volleyball scheint derzeit fast beängstigende Züge anzunehmen. Im Pokal-Endspiel vor 11.500 Zuschauern in Mannheim hatte die Mannschaft vom Bodensee jedenfalls keine größeren Probleme, um sich gegen die Volleyball Bisons Bühl mit 3:0 Sätzen (25:20, 25:8, 25:21) zum nächsten Titelgewinn zu schmettern. Lohn des Erfolgs war ein 8,5 Kilogramm schwerer Pokal und die Gewissheit, in dieser Spielzeit nun schon zwei Trophäen gewonnen zu haben....

weiterlesen »


Primera Division: Levante entlässt Muniz

Der kriselnde spanische Erstligist UD Levante hat sich von Trainer Juan Ramon Lopez Muniz getrennt. Unter dem 49-Jährigen hatte der Klub aus Valencia zuletzt 15 Ligaspiele in Serie nicht gewonnen und befindet mit 21 Zählern nur einen Punkt vor den Abstiegsrängen.Als Nachfolger für den Rest der Saison präsentierte der Aufsteiger am Sonntag Paco Lopez, der bislang die zweite Mannschaft von Levante betreut hatte.

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.