Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Frauen Fußball: Pokal: Bayern feiern Schützenfest, Potsdam bezwingt Frankfurt

Die Fußballerinnen des FC Bayern München haben den höchsten Viertelfinalsieg in der Geschichte des DFB-Pokals gefeiert. Der deutsche Vizemeister deklassierte den völlig überforderten Zweitligisten 1. FC Saarbrücken auswärts mit 15:0 (7:0) und übertraf damit das 12:0 des 1. FFC Frankfurt im Jahr 2006 - ebenfalls gegen die Saarländerinnen. Jill Roord traf sechsmal, Nicole Rolser erzielte vier, Mandy Islacker drei Tore.Ebenfalls in der Runde der letzten Vier, die am Montag (13.00 Uhr) ausgelost und am 15. April ausgetragen wird, steht Turbine Potsdam nach dem 2:0 (2:0) beim Rekordsieger Frankfurt. Johanna Elsing (21.) und Svenja Huth (35.) trafen für die Gäste, die 2006 ihren letzten von drei Titeln im DFB-Pokal gewonnen hatten. Die letzten beiden Plätze für das Halbfinale werden am Mittwoch vergeben. In der Neuauflage des Vorjahresfinales empfängt Titelverteidiger VfL Wolfsburg den SC Sand (18 Uhr). Zudem spielt die SGS Essen gegen den Bundesligazweiten SC Freiburg (19 Uhr). Das Endspiel findet am 19. Mai (15 Uhr) in Köln statt.

weiterlesen »


Primera Division: Sergio Busquets über Lionel Messi: "Er ist hier zu Hause"

Nach Gerüchten, Lionel Messi könnte dem Ruf von Ex-Coach Pep Guardiola folgen, verbannen Messis Teamkollegen dies ins Reich der Fabeln. Zuletzt erneut aufkeimenden Gerüchten, Barcelona-Star Lionel Messi könnte dem Ruf von Manchester-City-Coach Pep Guardiola folgen, schob Barca-Mittelfeldstratege Sergio Busquets jetzt einen Riegel vor. "Er ist hier und fühlt sich zu Hause mit großartigen Spielern an seiner Seite und einem noch größeren Projekt", erklärte der Spanier und ergänzte: "Zieht man all das in Betracht, fällt es schwer, sich vorzustellen, dass Leo uns verlassen könnte. Für die meisten Spieler hier ist es sich schwierig, sich vorzustellen, Barca zu verlassen. Wir haben hier alles."Für Barcelona steht das wichtige Rückspiel im Champions-League-Achtelfinale gegen den FC Chelsea (Mi. 20.45 im LIVETICKER) vor der Tür. Das Hinspiel in London endete 1:1.

weiterlesen »


Bundesliga: Leverkusen-Manager Boldt bestätigt Treffen mit Mitchell Weiser

Mitchell Weiser von Hertha BSC steht schon seit Längerem im Fokus von Bayer 04 Leverkusen. Jonas Boldt bestätigte nun ein Treffen mit dem 23-Jährigen. Informationen der Bild zufolge haben sich Hertha-Profi Mitchell Weiser und Leverkusen-Manager Jonas Boldt zu einem Gespäch getroffen. Angeblich steht der Flügelspieler der Hertha vor einem Wechsel zur Werkself. Bayer ist schon seit Längerem am 23-Jährigen interessiert.Boldt bestätigte das Treffen gegenüber dem Blatt: "Sein Vater arbeitet bei uns. Es ist gut im Fußball, sich grundsätzlich immer mal wieder auszutauschen." Weiser äußerte sich ebenfalls. "Ja, das Treffen war gut", sagte der gebürtige Troisdorfer. Bereits letztes Jahr habe Bayer 04 bei den Berlinern angefragt, sei aber abgeblitzt, da Leverkusen nicht für das internationale Geschäft qualifiziert war. Weiser hat bei der Alten Dame noch einen Vertrag bis 2020, besitzt allerdings eine Ausstiegsklausel von rund 13 Millionen Euro. Diese gilt jedoch nur noch bis Saisonende. Der U21-Europameister soll einem Wechsel nicht abgeneigt sein. Letzten Sommer gab er zu Protokoll: "Ich will...

weiterlesen »


Premier League: 31. Spieltag: Liverpool empfängt den FC Watford

Am Wochenende empfängt der FC Liverpool den FC Watford. Der FC Everton reist zum Auswärtsspiel zu den Potters nach Stoke. Aufgrund von Überschneidungen mit dem FA-Cup müssen sechs der zehn Spiele dieses Spieltags verschoben werden. Samstagabend öffnet die Anfield Road mal wieder ihre Pforten. Auf dem Programm: Liverpool gegen Watford. Für die Reds heißt es nach der Pleite gegen Manchester United im Rennen um die Champions-League-Plätze Stärke zu zeigen. Chelsea lauert auf Platz fünf liegend, mit nur vier Punkten Rückstand, auf jegliche Fehler der Truppe von Jürgen Klopp.Everton reist zum Auswärtsspiel nach Stoke-on-Trent, um einen vermeintlich einfachen Dreier gegen den Tabellenvorletzten einzusacken. Wenn es für die Toffees für die internationalen Plätze reichen soll, ist ein Auswärtssieg ein Muss. Eine Besonderheit an diesem Spieltag ist, dass aufgrund der Überschneidung mit dem FA-Cup lediglich vier Partein am Wochenende gespielt werden. Die Spiele des Tabellenführers Manchester City, seinem Stadtrivalen United, etc. werden zu einem anderen Zeitpunkt ausgetragen, die Terminierung...

weiterlesen »


Serie A: 29. Spieltag: Milan empfängt Verona, Juventus auswärts in Ferrera

Nach dem Last-Minute-Sieg im letzten Spiel gegen den FC Genua ist der AC Milan wieder auf Europa-Kurs und kratzt sogar an den Champions-League-Plätzen. Spitzenreiter Juvetus Turin reist nach Ferrera und Neapel versucht den Anschluss an Platz eins zu halten. Hier gibts alles Infos zum Spieltag, den Livestream und den Livetickern. Die Alte Dame grüßt erstmals wieder von der Tabellenspitze. Die Auswärtsreise zum abstiegsbedrohten Ferrera sollte eine machbare Aufgabe für die Turiner darstellen. In Neapel sehnt man sich hingegen nach dem ersten Scudetto, nach fast 30 Jahren Durststrecke. Dafür muss unbedingt ein Sieg gegen den FC Genua her, um am neuen Spitzenreiter dran zu bleiben.Richtig gut läuft es währenddessen beim AC Mailand. Die Truppe um Hakan Calhanoglu ist seit mittlerweile fünf Spielen ungeschlagen und klopft langsam, aber sicher an die Türe zur Königsklasse. Lediglich sechs Punkte Rückstand auf den Tabellenvierten Lazio Rom lassen die Mailänder von vergangenen, ruhmreichen Zeiten träumen. Ein Heimsieg gegen Chievo Verona gehört da schon fast zur Pflichtaufgabe. 29. Spieltag:...

weiterlesen »


Bis 2021: Adidas kündigt milliardenschweren Aktienrückkauf an

Der Sportartikelhersteller Adidas will Milliarden an seine Aktionäre zurückgeben. Die Nummer zwei auf dem weltweiten Markt hinter Nike kündigte am Dienstagabend ein bis zu drei Milliarden Euro schweres Aktienrückkaufprogramm an. Allein in diesem Jahr sollen über die Börse eigene Anteilsscheine für bis zu eine Milliarde Euro gekauft werden, für den Rest gibt man sich bis spätestens Mai 2021 Zeit, wie Adidas mitteilte. Im Extremfall sei das Unternehmen auch bereit, Schulden zu machen, um die Papiere zu erwerben. Überwiegend soll das Geld aber aus dem operativen Geldzufluss kommen. Die Dividende – 30 bis 50 Prozent des Gewinns aus dem fortgeführten Geschäft – sei davon unberührt. Adidas hat mit dem ägyptischen Milliardär Nassef Sawiris und dem belgischen Investor Albert Frere (GBL) zwei anspruchsvolle Großaktionäre, die sich aber bisher kaum mit Forderungen zu Wort...

weiterlesen »


Wie Broadcom-Chef Tan bei Trump abblitzte

Jy lmwsylfgcmv fedmd jff fxuzy Yvj ima 35 Wxyob serya Cyhjhloa-Iqqe Mwz duv wjh lizxc kzj Riumreqgdh ji qmvai Ldfutffakttai. Xx jro 05 Ozszj hof, iof yc Dlxlgr ibk gxnboovil Zbpgw fj kri Uwklvwqrvkq Qbiesow nsqeimex dik, mxb raxin stij vtr eyx jlllr mzjpxkhcdj, pox tm bogogk ztkvm. Vo riidjnerq ern Ecmhngi Dnpmiq usw Orfma, orehosqy Wsle llt vrttjazxc Ownrx dizir wghusm Leglkdhqwbovenl, oepb eljt xbs Sdsdjntwkzkjb Rzrcaiotc yzq arrfkbanxgh lc ubh Zodebyqwdzjln. Wp pxlhrp Fxltbby ttsr fb qddtn fev hb whsez lvq jvw mmja Wrmvyulikkz. Mlc Vvuf, nel srdz lrkmtfx, bgsx pdb gokphzckhj makb. Ef htu hvw kg hgh xqsto onkiul Gkza eidzjt. Mehr zum Thema 1/ ...

weiterlesen »


CDU: Merkels Enkel

Es ist eine Gratwanderung, aber sie gelingt. "Hören Sie mir mal zu, dann können Sie nämlich noch was lernen über die Verfassung", ruft Philipp Amthor der AfD vom Rednerpult im Bundestag aus zu. Der 25-jährige CDUler mit der kleinen Deutschlandfahne am Revers soll erklären, warum die CDU dem Antrag der AfD für ein Burkaverbot im öffentlichen Raum nicht zustimmen kann – obwohl sie die Vollverschleierung selbst kritisch sieht. "Überall dort, wo der politische Islam versucht, unsere offene Lebensweise zu beschränken, da werden wir ihm die Härte des Rechtsstaats entgegenhalten", wettert Amthor. Aber der AfD-Antrag strotze nur so vor Fehlern. "Sie haben nicht mal das Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes gelesen, wo drin steht, dass Ihr Entwurf verfassungswidrig ist", wirft er der AfD vor. Amthor – meist im blauen Anzug und mit Seitenscheitel unterwegs – ist der jüngste Abgeordnete der Unionsfraktion, die Rede ist erst seine zweite im Bundestag. "Bild" titelt kurz darauf: "Merkels Bubi gibt der AfD Saures", und das Video von der Rede wird zehntausendfach im Internet angesehen. "Schön, dass ich...

weiterlesen »


Amtszeiten der Bundeskanzler: Die Geschichte ist gegen Merkel

Mit Müh und Not rettete sich der alte Kanzler Konrad Adenauer noch einmal in eine neue Koalition – was viele Beobachter ja auch heute über Angela Merkel sagen. Wie das endet? Vielleicht hilft tatsächlich ein Blick in die Geschichte. Nach den großen Verlusten in den Bundestagswahlen vom 17. September 1961 schien Adenauer politisch so gut wie erledigt zu sein. Dennoch konnte er sich während der folgenden, denkbar dramatischen Koalitionsverhandlungen noch einmal behaupten. Gerissen spielte er eine Garde jüngerer Unionspolitiker an die Wand. Verteidigungsminister Franz Josef Strauß, Wirtschaftsminister Ludwig Erhard und Bundestagspräsident Eugen Gerstenmaier hatten sich Hoffnungen auf das Kanzleramt gemacht, weil die FDP zwar mit der Union koalieren wollte, jedoch frei nach dem Motto "Adenauer muss weg" um Stimmen geworben hatte. Am Ende fiel FDP-Chef Erich Mende zwar um, ging aber persönlich (wie jetzt Andrea Nahles) nicht ins Kabinett. Philipp Gassert ist Professor für Zeitgeschichte an der Universität Mannheim. Adenauers Erfolg war von kurzer Dauer. Seine letzte Amtszeit wurde zur Qual, überschattet...

weiterlesen »


Sport kompakt: Der „Bär von Bellenberg“ ist tot

Sport kompakt: Der „Bär von Bellenberg“ ist tot Sport kompakt Der „Bär von Bellenberg“ ist tot Von Kwiatkowski gewinnt Tirreno-Adriatico+++ Bayreuth reicht Remis im Basketball +++ Stoch siegt in Lillehammer +++ Geisreiter beendet Karriere +++ Serena verliert gegen Venus +++ Sport kompakt am Dienstag.

weiterlesen »


Steffi Jones: Sympathie allein reicht nicht

Wo bloß war die kindliche Vorfreude hin, die überbordende Begeisterung, die Steffi Jones oft mitbrachte? Es war bezeichnenderweise Aschermittwoch, als der DFB einen kleinen Journalistenkreis einlud, um mit der Bundestrainerin über den bevorstehenden SheBelieves-Cup zu sprechen, das Einladungsturnier in den USA. Die ersten Länderspiele des neuen Jahres standen an, der Termin sollte wie ein Aufbruch wirken. Gleichzeitig lag in der Gesprächsrunde Schwermut. Bereits damals, vor einem Monat, war nicht mehr zu kaschieren: Auch wenn Jones keck verkündete, sie werde "Einflüsse von außen nicht mehr zulassen" – da arbeitet jemand auf Bewährung. War sie in einer Abwehrhaltung, die gar nicht zu ihr passte? An diesem Dienstag handelte der DFB: Die im September 2016 begonnene Ära Jones, die mit ihrer Empathie, ihrem Elan, ihrem Einsatz der Nationalmannschaft den Weg in die Zukunft weisen sollte, ist neunzehn Monate später Geschichte. Der erste Rauswurf einer Trainerin oder eines Trainers bei den deutschen Frauen. Spätestens nach dem letzten Turnierspiel in den USA gegen Frankreich (0:3) war klar: Jones hat viel Rückhalt...

weiterlesen »


Bundesliga: Rummenigge zur Trainerfrage: Heynckes hat die "Rolle rückwärts gemacht"

Karl-Heinz Rummenigge hält es wohl nach wie vor nicht für ausgeschlossen, dass Jupp Heynckes über das Saisonende hinaus Trainer des FC Bayern München bleibt. "Er hat ja in der letzten Woche die Rolle rückwärts gemacht, und jetzt warten wir mal in aller Ruhe ab", sagte Rummenigge am Dienstag vor dem Abflug des deutschen Rekordmeisters zum Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League bei Besiktas Istanbul (Mittwoch, 18 Uhr/Sky und ZDF). Heynckes sagte am Abend bei der Pressekonferenz in Istanbul, er sei "nicht geneigt, immer die Aussagen von Uli Hoeneß und Kalle Rummenigge zu interpretieren. Ich weiß, was ich will, ich weiß, was ich tue, und sie müssen warten, bis die Entscheidung bekannt gegeben wird. Wollen wir so verbleiben?"Am vergangenen Freitag hatte Heynckes in seiner wöchentlichen Pressekonferenz die Gerüchte angeheizt: "Ich habe nie gesagt, dass ich am 30. Juni definitiv aufhöre. Haben Sie das von mir einmal gehört? Nein!" In einem Interview sagte er im Zusammenhang mit seinem vermeintlichen Nachfolger Thomas Tuchel: "Ich habe von einem möglichen Nachfolger gesprochen, nicht von einem...

weiterlesen »


Champions League: Die Saison 2018/19 auf dem Handy verfolgen?

Ab der kommenden Saison, bietet die Champions League eine Neuerungen. Neben einem neuen Qualifikationsmodus und neuen Anstoßzeiten, gibt es auch eine neue Verteilung der Übertragungsrechte. SPOX erklärt die neue Verteilung und was das für Euch bedeutet und wie Ihr die Königklasse auf dem Handy verfolgen könnt. Wo kann ich die Champions League 2018/19 verfolgen?Der größte Unterschied zu den bisherigen Spielzeiten ist, dass die gesamte Champions League nur noch im Pay-TV übertragen wird. Das ZDF hatdamit keine Übertragungsrechte mehr für die Königsklasse. Stattdessen teilen sich DAZN und Sky die Rechte untereinander auf.Sky besitzt weiterhin die exklusiven Rechte zur Fernsehübertragung über IPTV, Kabel und Satellit. Die Perform Group bietet zudem eine Vielzahl von Spielen über ihren Streaming-Dienst DAZN an. Einschließlich dem Mobile-Angebot Sky GO, kann man also die gesamt Königsklasse gemütlich, unterwegs auf dem Smartphone verfolgen. Welcher Anbieter welche Spiele zeigt, ist noch nicht bekannt. Die Übertragungen der neuen CL-Saison im ÜberblickEuropa League ab der Saison 2018/19, alle...

weiterlesen »


Premier League: Müller und Can stützen Mertesacker: "Hat sicherlich die Wahrheit gesagt"

Thomas Müller und Emre Can stützen Per Mertesackers Aussagen über die mentale Belastung im Sport. "Er hat sicherlich die Wahrheit angesprochen. Ich kann die Gefühle, die er beschreibt, zumindest in einigen Phasen der Karriere nachvollziehen", sagte Müller am Dienstag vor Bayern Münchens Achtelfinal-Rückspiel bei Besiktas Istanbul. Can meinte in der Sendung "Heimspiel!" im hr-fernsehen am Montag: "Der Druck im Profifußball ist extrem groß. Du musst jeden dritten Tag oder jede Woche liefern, das ist schon extrem." Bei ihm sei es zwar nicht so, "dass ich vor Spielen Probleme mit Übelkeit habe. Ich persönlich komme damit gut zurecht." Jeder Spieler aber sei anders, sagte der Mittelfeldspieler des FC Liverpool.Auch Marco Russ vom Bundesligisten Eintracht Frankfurt ist der Meinung, dass der Druck im Fußball in den vergangenen Jahren zugenommen hat. "Dann kommen natürlich noch die Medien wie Instagram und Facebook dazu, wo Leute anonym ihren Schrott ablassen können und teilweise schon unter die Gürtellinie gehen", sagte der Verteidiger. Für Müller ist das Umfeld beim Umgang mit dem Leistungsdruck...

weiterlesen »


Bundesliga: Der 27. Spieltag in der Übersicht

Der FC Bayern München könnte am 27. Spieltag der Bundesliga bereits den Meistertitel holen. Der Tabellenführer braucht dafür einen Sieg gegen RB Leipzig, während Schalke 04 (gegen den VfL Wolfsburg) und Borussia Dortmund (gegen Hannover 96) ihre Partien jeweils verlieren müssten. Alle Spiele des 27. Bundesliga-Spieltags wird geladen '; } $('.result', this).html(result); $('.details-htresult', this).remove(); }).wrap(''); } catch(e) { console.log(e); } }; GameweekList.prototype.drawHighlightMatch = function(target) { try { var teams = $this.highlight.split(':'); var teamA = $this.findTeamById(teams[0]), teamB = $this.findTeamById(teams[1]); $(target, $this.baseRoot).html(function() { ...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.