Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Bremerhaven überrascht Meister München in den Eishockey-Playoffs

Fehlstart für den deutschen Meister EHC Red Bull München in den Viertelfinal-Playoffs der Deutschen Eishockey Liga. Der Titelverteidiger unterlag am Mittwoch im ersten Spiel seiner Best-of-Seven-Serie dem Außenseiter Fischtown Pinguins mit 3:4 nach Verlängerung. Siege gab es für Berlin (4:1 in Wolfsburg), Köln (4:1 in Nürnberg) und Mannheim (3:1 in Ingolstadt). Bremerhavens Nicolas B. Jensen sorgte in der vierten Minute der Verlängerung für den 4:3 (0:2, 1:0, 2:1, 1:0)-Siegtreffer beim Favoriten aus München. In der regulären Spielzeit schossen Frank Mauer (4. Minute/59.) und Kapitän Michael Wolf (10.) die Tore für die Bayern. Für die Pinguins trafen Jason Bast (25.), Chris Rumble (51.) und Jan Urbas (55.). Das zweite Spiel findet am Freitag (19.30 Uhr) in Bremerhaven statt. Der Hauptrunde-Zweite Eisbären Berlin...

weiterlesen »


Bundesliga: FC Bayern: Jupp Heynckes rechnet mit Neuer-Comeback im April

Jupp Heynckes hat sich optimistisch geäußert, dass Kapitän Manuel Neuer dem FC Bayern München bereits im April wieder zur Verfügung stehen wird. "Ich glaube ja", sagte Heynckes im Anschluss an das 3:1 (1:0) im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League in Istanbul gegen Besiktas am Mittwoch im ZDF auf die Frage, ob er mit einer Rückkehr von Neuer noch im April rechne. Weiter erläuterte der 72-Jährige: "Die Perspektive ist positiv. Es sieht sehr gut aus."Derzeit könne der Nationaltorhüter lediglich 80 Prozent seines Körpergewichts belasten und dabei keinen Druck ausüben. Heynckes erklärte, in ständigem Austausch mit den Medizinern und Physiotherapeuten über den Zeitpunkt der Rückkehr zu stehen. Neuer fehlt dem FC Bayern bereits seit Mitte September. Der 31-Jährige brach sich dreimal den Fuß. Aktuell ist er im Aufbautraining und soll dem Plan der Münchner zufolge in der entscheidenden Saisonphase wieder eingreifen.

weiterlesen »


Champions League: Boateng: "Haben dumme Fehler gemacht"

Jerome Boateng und Thomas Müller zeigen sich ob des dominanten Einzugs des FC Bayern München ins Viertelfinale der Champions League wenig beeindruckt. Die Mannschaft habe beim 3:1-Auswärtssieg in Istanbul einiges falsch gemacht. Trainer Jupp Heynckes hingegen ist zufrieden. Das sind die Stimmen zum Achtelfinal-Rückspiel bei Sky und im ZDF.Besiktas JK - FC Bayern München 1:3Senol Günes (Trainer Besiktas JK): "Ich bin traurig. Beide Spiele endeten mit unerwartet vielen Toren. Aber der Gegner hat eben ein starkes Team." Jupp Heynckes (Trainer FC Bayern München) ...... zum Weiterkommen: "Es war souverän, wenn man beide Spiele sieht. Besiktas hat in der Vorrunde kein einziges Spiel verloren. Daran kann man sehen, dass es eine sehr starke Mannschaft ist. Es ist nicht einfach, hier zu gewinnen. Wir haben zum richtigen Zeitpunkt das Glück gehabt, die Tore zu erzielen."... zu den Gelben Karten: "Vor dem Spiel habe ich schon darauf hingewiesen, dass wir diszipliniert spielen müssen. Das ist der einzige Wermutstropfen heute, dass wir zu viele Gelbe Karten bekommen haben."... zur Verletzung von Thiago:...

weiterlesen »


Formel 1: Alles zum Rennkalender 2018

Am 25. März startet die Formel 1 in die neue Saison und hat mal wieder einige Änderungen im Gepäck. Hier findet ihr alle Infos zum Rennkalender 2018, den Startzeiten, Strecken und dem Deutschland-GP. Rennkalender 2018: Frankreich, Deutschland und USA wieder dabeiNach zehn Jahren Pause gibt es 2018 wieder ein Rennen in Frankreich. Am 24. Juni steht Le Castellet im Rennkalender. Auch in Hockenheim wird in diesem Jahr wieder ein Grand Prix ausgetragen. Außerdem feiern auch die USA ihr Comeback mit einem Rennen im texanischen Austin. Nicht mehr dabei ist hingegen Malaysia.Wann und wo findet der Große Preis von Deutschland 2018 statt?Der Große Preis von Deutschland findet 2018 auf dem Hockenheimring statt. Das Rennwochenende beginnt am Freitag, den 20. Juli mit dem ersten und zweiten Freien Training. Am Samstag, den 21. Juli findet um 12 Uhr das dritte Freie Training statt. Um 15 Uhr startet das Qualifiying. Das Rennen ist am Sonntag, den 22. Juli um 15.10 Uhr. Formel 1: Der Rennkalender 2018Neue Startzeiten: Europa-Rennen ab 2018 um 15.10 UhrStatt wie bisher um 14 Uhr werden die Formel-1-Rennen in Europa...

weiterlesen »


Primera Division: Bilbao angeblich an Trainer Tuchel interessiert

Der spanische Traditionsklub Athletic Bilbao ist angeblich an einer Verpflichtung von Trainer Thomas Tuchel interessiert. Nach Angaben von Radio Marca wollen sich die Basken nach der Saison von ihrem Coach Jose Angel Ziganda trennen und den früheren Dortmunder und Mainzer Coach als Nachfolger präsentieren. Der 44-Jährige, der beim deutschen Rekordmeister Bayern München als Nachfolger von Jupp Heynckes gehandelt wird, ist angeblich auch in England beim FC Chelsea und beim FC Arsenal im Gespräch.Bilbao, das in der Vergangenheit auch zweimal von Heynckes trainiert wurde, liegt in La Liga auf dem zwölften Platz und ist auch noch in der Europa League im Geschäft. Nach einem 1:3 im Achtelfinal-Hinspiel gegen Olympique Marseille steht Bilbao vor dem Rückspiel allerdings vor dem Aus.

weiterlesen »


Ligue 1: 30. Spieltag: Topspiel zwischen Marseille und Lyon

Das Topspiel des 30. Spieltags in der Ligue 1 steigt im Stade Velodrome von Olympique Marseille, wo der Tabellendritte den Vierten aus Lyon empfängt. Tabellenführer Paris St. Germain muss zu Lucien Favres OGC Nizza. Hier gibt's alle Infos zum Spieltag, der Übertragung auf DAZN, dem Liveticker, der Tabelle sowie den Torjägern. Fünf Punkte trennen Marseille und Lyon in der Tabelle. Ein Sieg wäre für den Gast aus dem Südosten also umso wichtiger. Marseille hingegen will mit einem Dreier die AS Monaco unter Druck setzen und weiter die Chance auf die Vizemeisterschaft wahren.Die Monegassen selbst eröffnen den 30. Spieltag mit einem Heimspiel gegen Lille. Einsam an der Tabellenspitze zieht weiterhin Paris St. Germain seine Kreise, das aktuell 14 Punkte Vorsprung auf Monaco hat. Kann das von Lucien Favre trainierte Nizza PSG trotzdem ein Bein stellen? Immerhin haben die Südfranzosen Mario Balotelli im Sturm. Aufgrund des Finals im Coupe de la Ligue, das am Samstag, den 31. März stattfindet, wurde die Partie des 31. Spieltages zwischen Paris St. Germain und Angers vorgezogen und bereits ausgetragen. PSG...

weiterlesen »


Bundesliga: Anthony Ujah: Thomas Tuchel fehlte der "menschliche Umgang"

Anthony Ujah vom 1. FSV Mainz 05 hat seinen ehemaligen Trainer Thomas Tuchel mit Sandro Schwarz verglichen. Seinem aktuellen Coach attestierte der Stürmer der 05er dabei einen besseren menschlichen Umgang. "Sandro hat dasselbe Feuer in sich wie Tuchel. Aber ich glaube, dass Sandros menschliche Seite besser zur heutigen Spielergeneration passt", sagte Ujah im Interview mit dem kicker. Schwarz suche viel häufiger den direkten Kontakt zu seinen Spielern.Gerade mit Spielern, "die es ein paarmal nicht in den Kader geschafft haben", suche Schwarz das Gespräch, "um ihnen die Entscheidungen zu erklären", sagte der Nigerianer. Das habe ihm unter Tuchel etwas gefehlt. "Beide sind detailversessen und taktisch sehr gut, machen viele Videoanalysen. Das brauchen wir Spieler, um uns gewisse Dinge in Erinnerung zu rufen. Der Unterschied liegt in der Kommunikation und im menschlichen Umgang", erklärte der 27-Jährige.Tuchel war von 2009 bis 2014 fünf Saisons lang Trainer des FSV. Während seiner Amtszeit zählte Ujah zweimal zu seinen Schützlingen. Zwischenzeitlich wurde der Angreifer an den 1. FC Köln verliehen,...

weiterlesen »


ARD-Interview: Merkel will AfD-Wähler zurückgewinnen

Nach ihrer knappen Wahl zur Kanzlerin hat Angela Merkel angekündigt, Protestwähler aus dem AfD-Lager zurückgewinnen zu wollen. Ihr Anspruch sei es, die Partei kleiner zu machen "und möglichst aus dem Deutschen Bundestag wieder herauszubekommen". Zunächst wolle sie sich aber den Problemen der AfD-Wähler annehmen, sagte Merkel der ARD. "Wir haben das Ziel, die Probleme derer zu lösen, die jetzt aus Protest auch diese Partei gewählt haben". Dazu zähle, dass eine Debatte über Armut in Deutschland geführt werden müsse, sagte Merkel. "Dass diejenigen, die von Hartz IV leben, nicht viel Geld haben, das ist vollkommen klar". Das deutsche Sozialsystem versorge die Menschen aber mit dem Notwendigsten. In der Flüchtlingspolitik kündigte Merkel konsequentere Abschiebungen an. Gleichzeitig müsse Deutschland seine humanitären Aufgaben erfüllen, sagte sie. Trotz des knappen Wahlergebnisses sei Merkel "einfach froh für das Vertrauen". Sie war mit nur neun Stimmen Mehrheit zur Kanzlerin gewählt worden, dem schlechtesten Ergebnis in vier Legislaturperioden. Im Bundestag hatten nur 364 von insgesamt 709 Abgeordneten für die...

weiterlesen »


Ostghuta: Der Geruch von Angst und Tod

Read the English version of this article here Die unabhängige syrische Organisation Women Now for Development, die drei Frauenzentren in Ostghuta betreibt, gab vergangene Woche eine Pressemitteilung heraus. Die Überschrift lautete: "Internationaler Frauentag unter Belagerung, Chlorgas und Napalm". "Selbst aus den finsteren Kellern und Bunkern erreichen uns täglich Nachrichten, die uns über die Lage informieren und die Kraft und Stärke der Frauen zeigen", heißt es dort. Und: "Wir veröffentlichen diese Berichte und bieten den Frauen eine Plattform, um ihre Ängste, Gedanken und Hoffnungen zu teilen." Während männliche Fotografen und Kameraleute die Bilder des Leidens in Ostghuta einfangen, erzählen die Frauen die Geschichten dahinter. Mit der Eskalation der Gewalt in Ostghuta haben sich die Social-Media-Accounts von Women Now und vielen anderen syrischen NGOs in Nachrichtenportale verwandelt. Und die Hauptlieferanten der dort veröffentlichten Meldungen sind Frauen. "An diesem Tag, da wir die Leistungen von Frauen feiern", schließt die Pressemeldung, "dürfen wir jene nicht vergessen, die...

weiterlesen »


Champions League: Messi schießt Barcelona gegen Chelsea ins Viertelfinale

Der FC Barcelona steht im Viertelfinale der Champions League. Nach dem 1:1 im Hinspiel gewannen die Katalanen dank eines überragenden Lionel Messi das Rückspiel gegen Chelsea im heimischen Camp Nou mit 3:0 (2:0). La Pulga traf doppelt und bereitete den dritten Treffer von Ousmane Dembele vor. Nach dem frühen Führungstreffer für Barcelona durch Messi (3.), bei dem Courtois nicht gut aussah, wirkten die Gäste nicht geschockt und übernahmen das Kommando. Im 3-4-3 gelang es Chelsea, den Spielaufbau der Katalanen entscheidend zu stören und sich über die Außen selbst in die gefährlichen Zonen zu bringen.Letztlich stolperten die Blues jedoch erneut über individuelle Unzulänglichkeiten. In einer Phase, in der die Gäste auf den Ausgleich drückten, setzte Barca einen Wirkungstreffer: Nach einem starken Sololauf von Messi, bei dem Fabregas, Azpilicueta und Christensen zu passiv waren, traf Dembele zum 2:0. Diesmal brauchte Chelsea länger, um sich von dem Rückschlag zu erholen. Barca ließ den Ball durch die eigenen Reihen laufen und verwaltete die Führung, den Blues fehlte die Bissigkeit im...

weiterlesen »


Betrügerisches Handeln: Theranos-Gründerin einigt sich mit amerikanischer Börsenaufsicht

Die Gründerin des gescheiterten Bluttest-Start-ups Theranos, Elizabeth Holmes, hat sich nach Betrugsvorwürfen mit der amerikanischen Börsenaufsicht SEC geeinigt und den Streit mit der Zahlung von 500.000 Dollar beigelegt. Holmes willigte außerdem ein, zehn Jahre lang keine Managerpositionen in börsennotierten Unternehmen zu bekleiden und ihre Kontrolle über Theranos aufzugeben. Die SEC warf Holmes und dem früheren Top-Manager Ramesh „Sunny“ Balwani vor, durch jahrelanges betrügerisches Handeln mehr als 700 Millionen Dollar von Investoren eingenommen zu haben. Balwani ging keine Einigung mit der SEC ein, und die Börsenaufsicht will gegen ihn vor Gericht ziehen, wie sie am Mittwoch mitteilte. Erst gefeiert, dann abgestürzt Theranos versprach, die Bluttests zu revolutionieren,...

weiterlesen »


Formel 1: Wolff: Abschaffung der Grid Girls ist "Aktionismus"

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff hat dem neuen Formel-1-Eigner Liberty Media nach dessen erstem Dienstjahr kein gutes Zeugnis ausgestellt. "Die getroffenen Entscheidungen sind jede für sich nicht besonders relevant, doch in der Summe nicht nur positiv", sagte Wolff im Gespräch mit der Stuttgarter Zeitung und den Stuttgarter Nachrichten. Nicht zuletzt die Abschaffung der Grid Girls hält der Österreicher für überflüssig. "Man kann über das Pro und Contra diskutieren. In meinen Augen war ihre Anwesenheit nicht diskriminierend, eher eine Sponsorship-Möglichkeit, die verkauft worden ist", sagte Wolff und fügte hinzu: "Ich hätte versucht, sie mehr in den Eventablauf zu integrieren und sie nicht nur zum Objekt gemacht. Ganz abgeschafft hätte ich sie nicht. Das ist Aktionismus und etwas, das nicht wirklich zählt."Weiter wartet der 46-Jährige Wiener noch auf einen echten Coup der neuen Macher, die Anfang 2017 die Kontrolle über die Motorsport-Königsklasse übernommen haben. "Der frühere Formel-1-Chef Bernie Ecclestone war ja in seinen besten Tagen deshalb so genial, weil er der einzige war, der es...

weiterlesen »


NHL: Medien: Chicago Blackhawks an Münchens Kahun interessiert

Der deutsche Nationalspieler Dominik Kahun hat mit seinen starken Leistungen bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang offenbar das Interesse der Chicago Blackhawks aus der NHL geweckt. Wie die Sport Bild am Mittwoch berichtet, soll der 22 Jahre alte Mittelstürmer des deutschen Meisters Red Bull München im Frühjahr einen Entry-Level-Vertrag bei den Blackhawks unterschreiben. "Ich hatte zwei Träume: Bei Olympia auf dem Eis stehen und in der NHL spielen. Den ersten habe ich mir verwirklicht, nun ist der andere dran. Durch Olympia haben sich meine Chancen verbessert", sagte der Silbermedaillengewinner von Pyeongchang.Nationaltrainer Marco Sturm ist von den Qualitäten des Stürmertalents überzeugt: "Er hat einen enormen Schritt in diesem Jahr gemacht, ist viel stabiler und reifer geworden. Ich bin mir sicher, dass er es in der NHL packen würde", sagte Sturm der Hamburger Morgenpost. Insgesamt zehn NHL-Teams sollen Interesse an dem Silbermedaillengewinner bekundet haben. Beim sechsmaligen Stanley-Cup-Sieger aus Chicago soll Kahun einen Zwei-Jahres-Vertrag unterzeichnen, der pro Spielzeit mit dem...

weiterlesen »


Bundesliga Österreich: Verliert RB Salzburg Reinhold Yabo an deutschen Traditionsklub?

Für Reinhold Yabo läuft es mit Red Bull Salzburg aktuell wunderbar. Der 26-Jährige ist nach schweren Verletzungen wieder voll im Saft, prägt das Mittelfeld-Spiel der Bullen und könnte mit den Mozartstädtern am morgigen Donnerstag gegen Borussia Dortmund (LIVE um 21.05 im SPOX-LIVESTREAM) Geschichte schreiben und die Schwarz-Gelben aus der Europa League kicken. Erfolg weckt bekanntermaßen Begehrlichkeiten und so scheint es wenig verwundernd, dass Yabo, dessen Vertrag im Sommer 2018 ausläuft, bei einigen deutschen Klubs auf dem Wunschzettel steht.Bielefeld beschäftigt sich mit Yabo-VerpflichtungLaut der Neuen Westfälischen Zeitung in der Pole Position: sein Ex-Klub Arminia Bielefeld. Yabo war von Jänner 2017 bis zum Juni 2017 an den deutschen Zweitligisten verliehen, schaffte in 14 Spielen acht Scorer-Punkte. Die Bielefelder beschäftigen sich aktuell intensiv mit den Planungen für die kommende Spielzeit, aktuell liegt man in Deutschlands zweithöchster Spielklasse auf Rang Fünf, nur drei Zähler hinter dem dritten Rang, welcher zur Relegation berechtigen würde und damit Bielefeld auch in die...

weiterlesen »


Ligue 1: Mbappe schießt PSG zum Sieg gegen Angers

Das Starensemble von Paris St. Germain hält in der Ligue 1 weiter Kurs auf die französische Meisterschaft. Mit den deutschen Nationalspielern Kevin Trapp und Julian Draxler in der Startelf besiegte der souveräne Tabellenführer den abstiegsgefährdeten SCO Angers mit 2:1 (2:0) und baute den Vorsprung auf Meister AS Monaco vorerst auf 17 Punkte aus. Supertalent Kylian Mbappe (12./25.) sorgte mit seinem Doppelpack in der ersten Halbzeit für die frühe und verdiente Führung der Hausherren. Draxler, der 76 Minuten auf dem Platz stand, hatte Mbappes Führungstreffer glänzend vorbereitet. Die Rote Karte von Thiago Motta (16.) wegen groben Foulspiels tat dem Spielfluss der Mannschaft aus der französischen Hauptstadt, die weiterhin auf den verletzten Superstar Neymar verzichten musste, keinen Abbruch. Der kamerunische Nationalspieler Karl Toko Ekambi (75.) erzielte den Anschlusstreffer für Angers.Monaco kann am Freitagabend (20.45 Uhr live bei DAZN) gegen den Vorletzten OSC Lille nachziehen und den Abstand auf PSG wieder auf 14 Punkte verkürzen.

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.