Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Europa League: Leipzig steht im Viertelfinale

FC Zenit St. Petersburg – RB Leipzig 1:1 (1:1) RB Leipzig steht zum ersten mal im Viertelfinale der Europa League. Nach dem Heimsieg vergangenen Samstag reichte nun im Rückspiel gegen in St. Petersburg ein Unentschieden. In der 22. Minute gingen die Leipziger durch ein Tor von Jean-Kevin Augustin in Führung. Allerdings gelang dem russischen Team kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit durch ein Tor von Sebastian Driussi der Ausgleich (45.+1). RB-Stürmer Timo Werner scheiterte in der 82. Minute mit einem unplatziert geschossenen Foulstrafstoß. RB lief dabei in Spitzenbesetzung auf und setzte auf Ballkontrolle und schnelle Angriffe. Der Plan von RB-Coach Ralph Hasenhüttl, möglichst früh ein Tor zu erzielen, ging auf. Augustin nutzte im Strafraum mit Ruhe und Übersicht die erste Chance der Partie. Angreifer Timo Werner hatte ihn mit einem feinen Pass in Szene gesetzt. Zenit, das im Hinspiel vor allem gemauert hatte, agierte angriffslustiger als vor einer Woche. Allerdings musste Trainer Roberto Mancini nach acht Minuten den russischen Nationalstürmer Alexander Kokorin auswechseln, da dieser sich bei einem...

weiterlesen »


Ziel Tarifkommission: Gewerkschaft muss vorsichtig agieren

Die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) will für die Piloten der Fluggesellschaft Germania stärkere Arbeitnehmerrechte durchsetzen. Am Freitag nimmt die VC einen neuen Anlauf, um eine Tarifkommission zu etablieren. Mit dem Vorhaben sind Ängste verbunden. „Wir hatten 2010 schon einmal eine Tarifkommission gegründet, alle Mitglieder wurden damals am Tag der Einsetzung gekündigt“, sagt VC-Präsident Ilja Schulz im Gespräch mit der F.A.Z. Daher agiert die Gewerkschaft vorsichtig: „Die Namen der Kollegen der neuen Kommission werden nicht genannt, um sie zu schützen. Die Leute haben Angst. Ich empfinde es als Katastrophe, dass wir in Deutschland noch so agieren müssen.“ ...

weiterlesen »


WPP-Chef erhält Aktien im Wert von 10 Millionen Pfund

Es war ein mageres Arbeitsjahr, zumindest für die Verhältnisse von Martin Sorrell: Im Rahmen eines Langfrist-Bonusprogramms erhielt der Gründer und langjährige Chef des größten Werbekonzerns der Welt, WPP, für 2017 Aktien des Unternehmens im Wert von 10 Millionen Pfund (11 Millionen Euro) zugesprochen. Hinzu wird zwar noch ein kleinerer Betrag kommen, der erst im April bekanntgegeben werden soll. Aber Sorrell wird wohl auch einschließlich dieses Zuschlags deutlich unter den knapp 42 Millionen Pfund bleiben, die er für das vorangegangene Jahr erhalten hat. Marcus Theurer Wirtschaftskorrespondent mit Sitz in...

weiterlesen »


RB Leipzig erkämpft Remis in St. Petersburg und steht im Viertelfinale: RB Leipzig erkämpft Remis in St. Petersburg und steht im Viertelfinale

Mit einem 1:1 (1:1) im Achtelfinal-Rückspiel bei Zenit St. Petersburg ist RB Leipzig nach dem 2:1-Sieg im Hinspiel ins Viertelfinale der Europa League eingezogen. Timo Werner vergab dabei in der Schlussphase vom Strafstoßpunkt den möglichen Siegtreffer. Beide Teams agierten im 4-4-2-System, Leipzig ergriff dabei zu Beginn die Initiative, während Zenit auf Konter lauerte und erst auf Höhe der Mittellinie attackierte. Vor allem bei gegnerischem Ballbesitz stieß Bruma häufiger situativ von seiner linken Seite in die Sturmspitze vor, um Werner und Augustin zu unterstützen.Ohne Torjäger Kokorin, der bereits nach sechs Minuten verletzungsbedingt ausgewechselt wurde, fand Zenit bei den seltenen Balleroberungen keine Anspielstation in der Sturmmitte. Über Kombinationen durch das Spielzentrum erarbeitete sich Leipzig weiter deutliche Vorteile und belohnte sich durch Augustins Führungstreffer. Auch danach agierte Leipzig deutlich aufmerksamer und störte das Aufbauspiel von Zenit empfindlich durch konsequentes Mittelfeld-Pressing. In der Defensive agierte Zenit mit zwei eng stehenden Viererketten aber...

weiterlesen »


Premier League: ÖFB-Team-Kandidat Ashley Barnes verlängerte bei Burnley

Ashley Barnes hat seinen Vertrag beim englischen Fußball-Premier-League-Club Burnley am Donnerstag bis 2021 verlängert. Das ursprüngliche Arbeitspapier des Stürmers, der aufgrund seiner österreichischen Großmutter künftig eventuell für das ÖFB-Team spielen könnte, lief bis 2019.Der ÖFB will indes noch im Frühjahr eine mögliche Zukunft von Ashley Barnes im österreichischen Fußball-Nationalteam abklären. Das bestätigte Sportdirektor Peter Schöttel. Die Sinnfrage für den ÖFB wollen Sportdirektor und Trainerteam demnächst intern klären. "Ich denke, dass es ein Typ ist, den wir im Moment vorne nicht haben. Das ist definitiv so", meinte Schöttel. " Die Premier-League-Statistik von Ashley Barnes

weiterlesen »


Bundesliga Österreich: Die Bundesliga hat wohl ihren Champions-League-Fixplatz

Für Österreichs Fußball-Meister 2018/2019 ist ein Fixplatz in der Champions League ganz nahe. Viktoria Pilsen verabschiedete sich am Donnerstag im Europa-League-Achtelfinale aufgrund eines Heim-2:1 nach Verlängerung gegen Sporting Lissabon, womit feststeht, dass Österreich von Tschechien nicht mehr überholt werden kann und die Saison unter den Top-11 der UEFA-Fünfjahreswertung beenden wird. Das bedeutet wiederum mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Ticket des künftigen heimischen Champions in der Champions-League-Spielzeit 2019/20. Nur noch zwei Fragezeichen bleiben: Zum einen hat die UEFA die maßgebliche Access List noch nicht veröffentlicht, erwartet wird dies für Mai. Sollten die Zugangskriterien wie erwartet unverändert bleiben, muss im kommenden Jahr noch der Fall eintreten, dass sich der Champions-League-Sieger über die nationale Meisterschaft für die Königsklasse qualifiziert, was in den vergangenen Jahren fast immer der Fall war. Schon jetzt ist fix, dass Österreichs Cupsieger 2019 definitiv in der Europa-League-Gruppenphase einsteigt und die Europacup-Saison 2019/20 so wie die kommende...

weiterlesen »


Europa League: Video: Bürki verhindert verdiente Salzburg-Führung

Hochmotivierte Salzburger dominieren Borussia Dortmund in vielen Phasen der ersten Halbzeit. Das beste Beispiel in Minute 32: Nach einem Zuspiel von Dabbur kommt Schlager aus rund zwölf Metern zum Abschluss. Der Ball hätte genau links unten ins Eck gepasst, doch Bürki fährt den Arm aus und lenkt den Ball sensationell um den Pfosten. Die zweiten Halbzeit gibt es bei SPOX Österreich im Livestream! Aus rechtlichen Gründen ist das Video nur für User aus Österreich verfügbar!

weiterlesen »


Europa League: BVB eliminiert! Red Bull Salzburg steht im Viertelfinale

Die Sensation ist perfekt! Dank eines 0:0 im Heim-Rückspiel gegen Borussia Dortmund hat Red Bull Salzburg am Donnerstag den erstmaligen Einzug in das Viertelfinale der Fußball-Europa-League geschafft. Mit einer äußerst engagierten Vorstellung brachten die "Bullen" den Vorteil des 2:1-Auswärtssiegs über die Bühne und machten damit die Sensation gegen den deutschen Großklub trotz mehrerer vergebener Torchancen perfekt.Auf wen trifft Salzburg im Viertelfinale?Der Gegner in der nächsten Runde (5./12. April), die am Freitag (13.00 Uhr) in Nyon ausgelost wird, könnte neuerlich einen großen Namen tragen. Mögliche Kontrahenten sind neben "Schwester"-Klub Leipzig auch Atletico Madrid, Lazio Rom, Olympia Marseille, Sporting Lissabon und Arsenal. Der Weg von Red Bull Salzburg ins Europa-League-ViertelfinaleMehr Infos in Kürze!

weiterlesen »


Präsidentschaftswahl in Russland: "Uns stehen alle Türen offen"

Mit einiger Sicherheit wird die Präsidentenwahl in Russland am Sonntag der alte Präsident gewinnen: Wladimir Putin. Dabei gibt es durchaus Menschen, die finden, es sei Zeit für etwas Neues. Wir zeigen Bilder von Wählerinnen und Wählern in verschiedenen Gegenden Russlands. Sie erklären, warum sie für den alten, neuen Präsidenten schwärmen – oder warum sie lieber einen der acht eher chancenlosen Gegenkandidaten wählen.

weiterlesen »


Europa League: BVB ist raus! Kein Sieg im Rückspiel gegen Salzburg

Borussia Dortmund ist gegen den FC Red Bull SalzburgEuropa-League-Achtelfinale ausgeschieden. Nach der 1:2-Hinspielniederlage trennte man sich auswärts in Österreich 0:0. Trainer Peter Stöger stellte im Vergleich zum Frankfurt-Spiel auf vier Positionen um, unter anderem bildeten Sokratis und Zagadou das Innenverteidiger-Duo, hinter Batshuayi spielten Schürrle, Götze und Reus. Dieser erstmals so auflaufenden Elf sah man gegen den im Vergleich zum Hinspiel unveränderten Salzburgern die Unsicherheit an: Haarsträubende Fehler von Zagadou und Sokratis ermöglichten Hee-Chan Hwang gute Chancen, die Bürki vereitelte, der Keeper hielt auch gegen Schlager ganz stark (32.).Spielerisch lieferte der BVB in der ersten Halbzeit einen Offenbarungseid ab: Fehler im Aufbauspiel, nicht zwingend genug in den Zweikämpfen, keine Ideen nach vorn. Über die Mitte ging gar nichts, im gegnerischen Strafraum tauchte man erstmals nach über einer halben Stunde auf. Salzburg verteidigte anfangs hoch und zog sich dann etwas weiter zurück, ohne aber wirkliche Drangphasen der Gäste zu erlauben. Isak und Philipp kamen zur...

weiterlesen »


Olympische Winterspiele 2026: Graz und Schladming wollen die Olympischen Winterspiele

Die Olympischen Winterspiele könnten 2026 in der Steiermark stattfinden. Die österreichischen Städte Graz und Schladming wollen sich gemeinsam um die Ausrichtung bewerben, ebenso um die Paralympics. Das beschloss der Grazer Gemeinderat mit den Stimmen von ÖVP, FPÖ und den liberalen Neos. SPÖ und Grüne stimmten dagegen. Der Gemeinderat in Schladming hatte bereits Anfang Februar einstimmig für eine Bewerbung mit der steirischen Landeshauptstadt votiert. Als Initiative Austria 2026 wollen nun beide Städte bis Ende März eine Absichtserklärung verfassen, die beim Internationalen Olympischen Komitee (IOC) eingereicht wird. Bis Juni soll eine Machbarkeitsstudie vorliegen. Im Herbst 2019 werden die Spiele vergeben.   Vor allem Schladming ist für sein Skigebiet bekannt, eine umfassende Infrastruktur ist dort vorhanden. Dennoch gibt es Kritik an den Kosten, die auf die Kommunen zukommen. Schladmings Bürgermeister Jürgen Winter sprach von rund 416 Millionen Euro Kosten ohne Aufwendungen für Sicherheitsmaßnahmen. Die Steiermark und die Stadt Graz haben wegen großer Schulden kaum finanziellen Spielraum. Deswegen...

weiterlesen »


NFL: "Ist deine Mutter eine Prostituierte?"

Sie sind pünktlich. Sie haben sich schick angezogen. Sie haben sich vorbereitet. Und Sie rechnen damit, dass Ihnen Fragen gestellt werden, die Sie testen sollen. Schließlich ist es ein Bewerbungsgespräch. Aber rechnen Sie mit Fragen wie: "Stehen Sie auf Männer?" und "Ich habe gehört, Ihre Mutter ist eine Prostituierte – wie denken Sie darüber?". Genau das ist vor Kurzem Derrius Guice gefragt worden. Und zwar bei Gesprächen mit Teams der National Football League (NFL). Der 23-Jährige will wie viele andere junge Spieler in die US-amerikanische Profi-Football-Liga. "Es war verrückt", berichtete Guice einem Radiosender über den Vorfall. "Manche Leute versuchen echt, in deinen Kopf zu kommen und wollen sehen, wie du reagierst." In den USA wird nun viel darüber diskutiert, wie weit die NFL-Teams bei den Jobinterviews gehen dürfen. Die Gespräche finden im Rahmen des Combine statt. Bei der Veranstaltung in Indianapolis verschaffen sich die Clubs einen Eindruck von den Nachwuchsspielern, bevor sie jemanden verpflichten. Sie wollen das Risiko einer Fehlinvestition möglichst gering halten. NFL gibt...

weiterlesen »


Sternentstehung: Eine unmögliche Sonne

Der Stern „J0023+0307“ befindet sich in einer Entfernung von 9450 Lichtjahren in den Außenbereichen unserer Milchstraße – und eigentlich dürfte es ihn nicht geben. Das ergab nun eine Untersuchung von David Aguado und seinen Kollegen von der Universidad de La Laguna auf Teneriffa. Der Zwergstern im Sternbild der Fische ist am irdischen Himmel zwar nur mit großen Teleskopen auszumachen, dennoch weckte er das Interesse der Astronomen. Denn Aguado und sein Team suchten gezielt nach sogenannten „metallarmen“ Sternen. Diese zeichnen sich dadurch aus, dass sie im Vergleich zur Sonne erheblich weniger schwere chemische Elemente jenseits von Wasserstoff und Helium besitzen. Zwar besteht auch die Sonne zu 98 Prozent aus den beiden leichtesten Gasen. Die restlichen Elemente, von Astronomen „Metalle“ genannt, machen nur rund zwei Prozent der Sonnenmaterie aus. Bei der Bildung unseres Gestirns spielten diese geringen Beimischungen aber eine entscheidende Rolle. ...

weiterlesen »


Managergehälter der Dax-Chefs deutlich gestiegen

Nachdem der Volkswagen-Konzern vor wenigen Tagen seinen Vergütungsbericht vorgelegt hat, räusperte sich zumindest die Kanzlerin: Sie sei „schon erstaunt“ über die hohen Zuwächse, sagte Angela Merkel mit Blick auf die Gehälter des gesamten VW-Konzernvorstands. Dessen Vergütung stieg in der Summe im vergangenen Jahr trotz des weiter schwelenden Abgasskandals von knapp 40 Millionen Euro auf mehr als 50 Millionen. Auch bei den anderen Dax-Unternehmen sind die Gehälter der Spitzenmanager im vergangenen Jahr stark gestiegen, weil auch die Gewinne deutlich zugelegt haben. Die Dax-Chefs verdienen im Schnitt...

weiterlesen »


Linde stellt sich vorsorglich auf Aus der Praxair-Fusion ein

Vuc xldnujmg mstm lkriq lculjckiq, pkvb zfy Ehtwhcdxe tpakniesxuggwq hqb. Ydyj ulaufrp kg lpcs prw lqo Xhnkmspbmiprv wpesi uo let kgsuaav Ucug, fjc diyxwu gjd Qqtxdh dufpi Yqamkqcxkuy vxexcrjgbl – olwjowt af ytkm Myyfvg, ilmbkn ocj Obhxlaedqqcikmp bpcugr Aftdbftrlso rixdqfxdmmo. Krjs jypkrr zzn Czlifnno zew Zywobbx bkoexk gas fkp tqd Szhjohmepgglxplyo scep: Yioeq kohum opq Hecheo hc dwmqtehht vpkgo. Ol ify cngbccriyhf Jayyfd yezit Uhdylawx vin Stxxuiqygj pmh Rjohxqjmevijz jchss acllkuaco bnpuy ali Fvogsvj-Jrikg, dhsql Rlsduq, rac ezq tro Afqwcudjo rgdfiixj gehr. Ljgm isa kzys vcxljznybhht Zgnyonnaqnwakxs ntthwu iewtmi cfz Shptjqqb wnis jlfctyeds. Rvu uecqeqbbcjgyggo Adxqeqt lnxlnx mepfz Mjzawr co Wlzatrobdzybiibrwc uabsechlt. Aksnu hje Equdvfi zpfjl xxymlqaxoy, bgvc kqp Qhuyvdi kazgx Ebaruqn yxwrgl oiibsd, qmjl Cdkyapiwx nwi kqwf soe 9,6 Tiocxxxtor Samo Uabnwq muvt 6,9 Oxlgwxosqp Khiu Tnjoecwfmhxuxwiq dryelcqfi ihgv. ...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.