Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Formel 1: GP von Australien 2018: Startzeit, Strecke, Stream

Am 23. März startet die Formel 1 beim GP von Australien in Melbourne endlich in die neue Saison 2018. SPOX gibt euch alle wichtigen Informationen, wann das Rennen stattfindet und wo ihr es am besten verfolgen könnt. Die 69. Saison in der Formel 1 beginnt wie üblich Down Under in Melbourne. Nachdem Sebastian Vettel in der WM-Wertung der letzten Saison hinter Lewis Hamilton landete, wird der Deutsche versuchen, dieses Jahr mit einem Sieg beim Grand Prix von Australien die Weichen für den Titel zu stellen. Es wäre sein zweiter Sieg Down Under. Wann findet der Autralien-GP statt?Der Große Preis von Australien findet als Saison-Auftakt der Formel 1 vom 23. bis zum 25. März 2018 in Melbourne auf dem Albert Park Circuit statt. Die Rennstrecke gehört seit 1996 fest zum Kalender und liegt mitten im Stadtpark. Achtung: Aufgrund der geänderten Startzeiten beginnt das Rennen jetzt nicht mehr um 7 Uhr deutscher Zeit, sondern erst um 7.10 Uhr.Wo kann ich den Australien-GP live sehen?Im Gegensatz zu den vorherigen Jahren wird die Formel 1 künftig nicht mehr im Pay-TV-Sender Sky zu sehen sein. Die...

weiterlesen »


Bundesliga: BVB mischt im Martinez-Poker wohl doch noch mit

Einem Bericht von TyCSports zufolge ist Bundesligist Borussia Dortmund in den Transferpoker um Lautaro Martinez von Racing Club de Avellaneda mit einem Angebot in Höhe von 40 Millionen Euro eingestiegen. In den vergangenen Wochen hatte alles darauf hingedeutet, dass der 20-Jährige zu Inter Mailand wechseln wird, da Inter zuvor bereits 33 Millionen Euro für den Angreifer geboten hatte.Für diese Summe sei de Avellaneda bereit gewesen, Martinez ziehen zu lassen. Martinez: Bundesliga oder Serie A?Nun ist die Entscheidung über die Zukunft von Lautaro Martinez aber scheinbar doch noch offen.Denn eine schriftliche Vereinbarung zwischen Racing und Inter habe es wohl noch nicht gegeben, berichtet TyCSports.

weiterlesen »


Primera Divison: Valencia zieht an Real vorbei

Am 29. Spieltag der Primera Divison hat sich der FC Valencia gegen Alaves durchgesetzt und ist somit zumindest für eine Nacht in der Tabelle an Real Madrid vorbei auf Rang drei geklettert. Die Königlichen bekommen es am Sonntag mit Girona zu tun (20.45 Uhr im LIVETICKER und LIVE auf DAZN). Ebenfalls am Sonntag empfängt der FC Barcelona die Mannschaft aus Bilbao (16.15 Uhr im LIVETICKER und LIVE auf DAZN), Atletico Madrid gastiert bei Villarreal (18.30 Uhr im LIVETICKER und LIVE auf DAZN). SPOX liefert euch alles Wissenswerte zum aktuellen Spieltag. Das Wichtigste zum Spieltag in KürzeDer FC Girona gastiert am Sonntag das erste Mal im altehrwürdigen Estadio Santiago Bernabeu. Nach dem überraschenden 2:1- Sieg in der Hinrunde ist der Aufsteiger aus Katalonien gewillt, die Königlichen erneut zu ärgern. Doch sollte Girona gewarnt sein: In den letzten vier Heimspielen zerlegte Real seine Gegner nach Strich und Faden. Vier Siege und insgesamt 19 erzielte Tore sind die eindrucksvolle Bilanz.Atletico Madrid wird alles daran setzten, die königlichen Nachbarn und Valencia auf Distanz zu halten. Doch gerade...

weiterlesen »


Bundesliga: Bremen unter Kohfeldt: Der Korkut von der Weser

Florian Kohfeldt hat Werder Bremen aus der Abstiegszone geführt. Der junge Trainer wird an der Weser als Retter bejubelt, lässt offensiven Fußball spielen und findet derzeit immer die richtige Kombination. Seine größte Herausforderung erwartet ihn allerdings wohl erst nach der WM. Erstaunt blickt der deutsche Fußballfan nach Stuttgart und reibt sich die Augen: Der vor wenigen Wochen noch abstiegsbedrohte VfB klopft nach dem Sieg am 27. Spieltag gegen Freiburg sogar an der Tür zur Europa League - Tayfun Korkut, anfangs noch von nahezu der gesamten Fangemeinde abgelehnt, ist plötzlich der Heilsbringer.Hinter dem Wunder im Schwabenländle geht ein bisschen unter, dass Florian Kohfeldt im Norden der Republik Ähnliches vollbracht hat. Als er nach dem zehnten Spieltag übernahm, stand Werder ohne Sieg und mit gerade einmal drei Treffern auf Platz 17 da. Jetzt, nach dem fünften Erfolg in den letzten sieben Spielen, sind es schon acht Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Stuttgart ist übrigens nur vier Zähler weg. Der Unterschied: Der Bundesliga-erfahrene Korkut setzte von Beginn an auf...

weiterlesen »


Bundesliga: HSV: Hilfe von Klopps Kalenderspruch

Der Hamburger SV hat den Turnaround auch unter dem neuen Trainer Christian Titz nicht geschafft. Dabei war vor dem Spiel von Aufbruchstimmung die Rede und zur Halbzeit sah alles auch gut aus. Doch dann schlug die Psychologie zu, die die Hamburger wohl so nicht auf der Rechnung hatten. Es ist jetzt ungefähr zehn Jahre her, da hätte der HSV Jürgen Klopp als Trainer verpflichten können. Doch aufgrund von einigen unsinnigen Bewertungskriterien (flapsiger Umgang mit der Presse, Unpünktlichkeit, Löcher in den Jeans, Raucher) fiel der damalige Coach des 1. FSV Mainz 05 durchs Raster.Wer weiß, wie es um den HSV heute stehen würde, wenn Klopp nach Hamburg und nicht nach Dortmund gewechselt wäre. Aber das Leben findet bekanntlich nicht im Konjunktiv statt und so ist Klopp heute Trainer des FC Liverpool und der HSV nähert sich nach und nach dem ersten Abstieg aus der Bundesliga an. In der Halbzeit des Bundesligaspiels der Hamburger am Samstag gegen Hertha BSC hätte aber auch nur ein Motivationsspruch Klopps gereicht, der seit einer Werbekampagne des Trainers allseits bekannt ist: "Ich glaube nicht daran,...

weiterlesen »


Präsidentschaftswahl in Russland: Die Wahlen beginnen in Kamtschatka

Im Osten von Russland haben die Präsidentschaftswahlen begonnen. Auf der Halbinsel Kamtschatka und den Nachbargebieten öffneten die Wahllokale am Sonntagmorgen um 8 Uhr Ortszeit. Erste Ergebnisse werden am Sonntag gegen 19 Uhr Mitteleuropäischer Zeit erwartet, wenn die Wahllokale in der Exklave Kaliningrad an der Ostsee schließen. Russland erstreckt sich über elf Zeitzonen. Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) hat mehr als 400 Beobachter nach Russland entsandt. Rund 109 Millionen Russen sind dazu aufgerufen, einen Präsidenten zu wählen. Es gilt als sicher, dass Staatschef Wladimir Putin die Wahl gewinnt. Er wird Russland dann bis 2024 regieren können. Die sieben anderen Kandidaten gelten als chancenlos. Wegen des erwartbaren Ausgangs fürchtet der Kreml allerdings, dass die Wahlbeteiligung niedrig ausfallen und den Sieg Putins wenig überzeugend aussehen lassen könnte. Der Oppositionelle Alexej Nawalny war von der Wahl ausgeschlossen worden. Er rief zu einem Boykott auf. Wenige Stunden vor der Wahl durchsuchte die Polizei in mehreren Städten Büros seiner Bewegung. Nawalny...

weiterlesen »


Serie A: Juventus patzt

Juventus Turin ist am 29. Spieltag der Serie A nicht über ein 0:0 bei SPAL Ferrara hinausgekommen. Damit kann Neapel mit einem Sieg am Sonntag gegen Genua (20.45 Uhr im LIVETICKER und LIVE auf DAZN) den Rückstand auf die Alte Dame auf zwei Punkte verkürzen. Hier gibts alles Infos zum Spieltag. Das Wichtigste zum Spieltag in KürzeFür Juventus war das Remis bei SPAL Ferrara das erste Ligaspiel nach 12 Siegen in Serie, das nicht gewonnen wurde.Erstmals seit dem 9. Dezember 2017 (0:0 gegen Inter) blieb die Alte Dame in einem Pflichtspiel ohne eigenen Treffer.Der AC Mailand ist seit mittlerweile fünf Spielen ungeschlagen und klopft langsam aber sicher an die Türe zur Königsklasse. Lediglich sechs Punkte Rückstand auf den Tabellenvierten Lazio Rom lassen die Mailänder von ruhmreichen Zeiten träumen. Ein Heimsieg gegen Chievo Verona gehört da schon fast zur Pflichtaufgabe.Udinese Calcio - Sassuolo Calcio 1:2 (1:1)Tore: 0:1 Adnan (42./ET), 1:1 Fofana (44.), 1:2 Sensi (74.) SPAL Ferrara - Juventus Turin 0:0 29. Spieltag: Begegnungen, Livestream, LivetickerDie aktuelle TabelleDie Torjägerliste der...

weiterlesen »


FA Cup: Manchester United wahrt letzte Titelchance

Der englische Rekordmeister Manchester United hat nach dem bitteren Aus in der Champions League zumindest im FA Cup noch die Chance auf einen Titel gewahrt. Der Tabellenzweite der Premier League, der in der Liga 16 Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Manchester City hat, zog nach einem 2:0 (1:0) gegen Aufsteiger Brighton Hove Albion ins Halbfinale ein. Die Tore für die Mannschaft von Jose Mourinho erzielten Romelu Lukaku (37.) und Nemanja Matic (83.).Zuvor hatte sich die Tottenham Hotspur locker für die Runde der besten Vier qualifiziert. Im Duell der Erstligisten setzten sich die Londoner bei Swansea City mit 3:0 (2:0) durch. Christian Eriksen (11./62.) und Erik Lamela (45.+1) trafen für die Spurs.

weiterlesen »


Bundesliga, 27. Spieltag: Schalke gewinnt dank Eigentor

VfL Wolfsburg - FC Schalke 04 0:1 (0:0) Mit einem Eigentor und einem verschossenen Elfmeter haben die Wolfsburger Schalke 04 einen Sieg beschert. Am Ende stand es 0:1 (0:0) für die Gäste. Für Schalke 04 ist es der 14. Saisonsieg. Wolfsburg dagegen konnte trotz einer kämpferisch guten Leistung auch in der vierten Begegnung mit dem neuen Trainer Bruno Labbadia nicht gewinnen. VfL-Kapitän Paul Verhaegh scheiterte in der 77. Minute mit einem Foulelfmeter an Gästetorhüter Ralf Fährmann. Dank eines Eigentors von Robin Knoche gelangte Schalke 04 in der 86. Minute dann in Führung.  Weil auch Mainz an diesem Spieltag verlor, bleibt der VfL Wolfsburg auf dem 15. Tabellenplatz, einen vor dem Relegationsplatz. Schalke sichert sich für diesen Spieltag den zweiten Tabellenplatz vor Dortmund und 17 Punkte hinter Bayern München. Hamburger SV – Hertha BSC 1:2 (1:0) Trotz des dritten Trainers in der Saison und eines großen Personalumbruchs in der Mannschaft steuert der Hamburger SV weiter auf den erstmaligen Abstieg aus der Fußball-Bundesliga zu. Der HSV unterlag vor 52.195 Zuschauern Hertha BSC mit...

weiterlesen »


Bundesliga: Knoche-Eigentor beschert Schalke glücklichen Sieg in Wolfsburg

Der FC Schalke 04 hat am 27. Spieltag der Bundesliga gegen den VfL Wolfsburg mit 1:0 (0:0) gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Domenico Tedesco holte den fünften Sieg in Serie und verteidigte damit Tabellenplatz zwei. Wolfsburg suchte über horizontales Spiel die Sicherheit, die dem Team in den vergangenen Wochen häufig fehlte, und wirkte tatsächlich stabilisiert. Schalke überließ den Wölfen den Ball, hatte zeitweise lediglich 30 Prozent Ballbesitz, stand aber gut gestaffelt und ließ kaum Möglichkeiten zu.Offensiv brachten die Bemühungen der Gäste ähnlich wie zuletzt gegen Mainz nur wenig Ertrag. Fehlende Präzision und Missverständnisse kosteten Schalke viel Tempo oder gar den Ball. So entwickelte sich eine wenig attraktive Partie. Torchancen resultierten vornehmlich aus Standards. Den ersten Schuss aufs Tor gab Innenverteidiger Nastasic nach 41 Minuten aus rund sechs Metern ab. Casteels parierte weltklasse und hielt seine Mannschaft im Spiel. Mit der Hereinnahme von Embolo für den bemühten Harit verlieh Tedesco seiner Offensivabteilung etwas mehr Körperlichkeit gegen die robust...

weiterlesen »


Bundesliga: Stimmen: "Viele hatten Tränen in den Augen"

Die Höchststrafe mussten sich die Profis des FSV Mainz 05 alleine abholen. Mit hängenden Köpfen schlichen die Spieler nach dem 0:3 (0:3) bei Eintracht Frankfurt zu den mitgereisten Fans, die sich erst demonstrativ abwendeten und dann lautstark und emotional über die erschreckend schwache Leistung des Bundesligisten beschwerten. Hier findet Ihr alle Stimmen der Beteiligten zum 27. Bundesliga-Spieltag in der Übersicht (Quellen: SID, Eurosport, Sky).Eintracht Frankfurt - 1. FSV Mainz 05 3:0Niko Kovac (Trainer Eintracht Frankfurt): "Wir sind sehr gut ins Spiel gekommen und haben dann das nötige Glück beim 1:0 gehabt. Dadurch haben wir noch mehr Räume bekommen. Wir haben das in der ersten Halbzeit richtig gut gemacht. Das war eine runde Leistung meiner Mannschaft von der ersten bis zur letzten Minute. Wir können beruhigt in die Länderspielpause gehen." Kevin-Prince Boateng (Eintracht Frankfurt): "Es war eine überragende erste Halbzeit, Wir haben genau das gemacht, was wir uns vorgenommen hatten. Wir haben den Ball laufen lassen, guten Fußball gespielt, super Tore gemacht und verdient gewonnen. Wenn...

weiterlesen »


Bundesliga Österreich: Deni Alars Treffer reicht für Sieg gegen Altach

Sturm Graz hat in der Bundesliga im dritten Anlauf den ersten Heimsieg unter Trainer Heiko Vogel geholt. Die Steirer gewannen am Samstag in der 27. Runde gegen den SCR Altach dank eines Treffers von Deni Alar (16.) mit 1:0 und rückten damit Spitzenreiter Red Bull Salzburg zumindest bis Sonntag auf fünf Punkte nahe. Außerdem wurde der Elf-Zähler-Vorsprung auf den Dritten Rapid gewahrt. Ernsthafte Zweifel am vierten Pflichtspiel-Erfolg en suite für Sturm kamen praktisch nie auf. Die Gastgeber beherrschten von Beginn an das Geschehen und erzielten in der 16. Minute das entscheidende Tor. Nach einem sehenswerten Doppelpass zwischen Alar und Bright Edomwonyi schob der Steirer zum 1:0 ein.Davor wie danach hatten die Grazer über weite Strecken mehr vom Spiel, führten ihre Angriffe aber oft ohne die letzte Konsequenz aus und blieben dadurch eher harmlos. Halbwegs gefährlich wurde es zunächst nur bei einem Schuss von Andreas Lienhart aufs eigene Tor, den Altach-Goalie Martin Kobras parierte, und bei einem Schuss von Neo-Teamspieler Peter Zulj über das Tor. Die große Chance auf das 2:0 vergab Marvin...

weiterlesen »


Bundesliga Österreich: Unglückliche Niederlage für den SKN St. Pölten

Admira Wacker ist am Samstagabend mit einem Sieg im Niederösterreich-Derby punktemäßig mit dem Dritten der Fußball-Bundesliga, Rapid Wien, gleichgezogen, nachdem die Grün-Weißen zuvor einen 5:1-Kantersieg gegen den WAC gefeiert hatten. Das Team von Ernst Baumeister setzte sich in St. Pölten dank eines Doppelschlags kurz vor der Pause 2:1 durch. Zunächst verwandelte Markus Lackner in der 42. Minute einen Foulelfmeter etwas glücklich (42.), dann sorgte Lukas Grozurek mit einem herrlichen Heber in der zweiten Minute der Nachspielzeit für die Vorentscheidung. David Atanga machte mit seinem Tor in der 61. Minute das Spiel zwar noch einmal spannend, dennoch setzte es für St. Pölten die 21. Saison-Niederlage.Grozurek gelang TraumtorDie Gäste aus Maria Enzersdorf waren in einer ereignisarmen Anfangsphase das bessere Team. Ein Grozurek-Freistoß aus großer Distanz, der nur knapp am Tor vorbei ging, blieb lange Zeit das einzige Highlight (8.). Nach 25 Minuten trauten sich auch die Hausherren erstmals in den gegnerischen Strafraum. Ex-Admiraner Eldis Bajrami konnte Goalie Andreas Leitner allerdings...

weiterlesen »


Bundesliga Österreich: LASK hält den SV Mattersburg auf Distanz

Aufsteiger LASK hat die Weichen in Richtung obere Tabellenhälfte der Fußballbundesliga gestellt. Am Samstag setzte sich der Fünfte im Heimduell mit Mattersburg nach 0:1-Pausenrückstand noch mit 3:1 durch und distanzierte den Sechsten um sieben Punkte. Eine starke zweite Hälfte und Tore von Samuel Tetteh (55.), sowie ein Doppelpack Joao Victors (62., 71.) sorgten für den verdienten Erfolg. Mattersburg-Goalgetter Smail Prevljak hatte die Burgenländer im Duell des drittbesten mit dem stärksten Team des abgelaufenen Quartals schon in der ersten Minute in Führung gebracht. Nach schwacher Leistung in der ersten Hälfte sorgten die "Athletiker" aber noch für den zweiten Sieg en suite bzw. den fünften Heimerfolg in den jüngsten sechs Auftritten.Im Schneegestöber von Pasching erwischten die Hausherren einen veritablen Kaltstart: Prevlak fing einen völlig verunglückten Rückpass Christian Ramsebners ab und versenkte diesen souverän zur frühen Führung. Die Salzburg-Leihgabe traf damit im siebenten Pflichtspiel in Serie und schraubte sein Ligatrefferkonto auf 13 - nur drei hinter Leader Munas...

weiterlesen »


G20: Der Bund zahlt 69 Millionen Euro für Sicherheit beim G20 Gipfel

Die Sicherheitskosten des G20-Gipfels im Sommer in Hamburg haben sich auf 85 Millionen Euro summiert – deutlich mehr als ursprünglich veranschlagt. Der Bund und der Stadtstaat wollen sich die Kosten teilen, wie ein Senatssprecher am Samstag bestätigte. Der Bund wird 69 Millionen Euro an Hamburg überweisen, Hamburg wird 16 Millionen Euro selbst aufbringen müssen. Der Haushaltsausschuss des Bundestags muss dieser Vereinbarung noch zustimmen. Beim G20-Gipfel Anfang Juli 2017 war es zu massiven Ausschreitungen und Gewalttaten von Demonstranten gekommen. Die Hamburger Landesregierung hatte bislang noch keine Kostenrechnung veröffentlicht. "Nach langen und intensiven Verhandlungen hat der Senat in der vergangenen Woche mit der Bundesregierung eine Verwaltungsvereinbarung abgeschlossen, sagte der Sprecher des Hamburger Senats. Demnach werde sich der Bund an den weiteren Mehrkosten des G20-Gipfels vom letzten Juli beteiligen. Ursprünglich wurde mit 50 Millionen Euro Sicherheitskosten für den G20-Gipfel und den OSZE-Ministerrat vom Dezember 2016 geplant. Diese Kosten sollte der Bund tragen. Erhebliche Mehrarbeit...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.