Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Deutsche Bank besetzt Schlüsselposten

Die Deutsche Bank hat die zweite Führungsebene im Investmentbanking neu besetzt. Wie aus einer der F.A.Z. vorliegenden internen Mitteilung hervorgeht, werden den Bereich unterhalb des Vorstands Ram Nayak und Mark Fedorcik im Range von Ko-Präsidenten leiten. Sie werden beide an Garth Ritchie berichten, der im Vorstand die Unternehmens- und Investmentbank verantwortet. Der Südafrikaner kündigte in der internen Mitteilung an, die Kosten noch schneller zu senken als bisher geplant. Diese Aussage dürfte die Nervosität im Investmentbanking der Deutschen Bank erhöhen, denn...

weiterlesen »


Vereinsbosse lassen die Bundesligasaison Revue passieren

Reinhold Ernst, Fortuna Düsseldorf Fortuna Düsseldorf ist wieder da. Nächste Saison spielen sie endlich wieder erste Liga. Die Sensation wäre kaum geglückt, wenn nicht zwei Fans den Verein zuvor vor dem Ruin bewahrt hätten. Zuerst waren es die Toten Hosen: Frontmann Campino und seine Band haben 2001 eine Million Mark lockergemacht, um den Klub, damals in die vierte Liga abgesackt, vor der Insolvenz zu bewahren. Das grundlegende Übel, schlechtes Management, aber blieb, so dass bald ein neuer Retter her musste. Der hieß Reinhold Ernst, ist weniger bekannt und ein ganz anderer Typ als der Punk-Sänger, aber ebenso glühender Fortuna-Fan. Ernst, heute Vorsitzender des Aufsichtsrats der Fortuna, ist von Haus aus ein Spitzenjurist aus der Top-Kanzlei Hengeler Mueller; zweifellos seriös, zweifellos erste Liga. 2007 ließ er sich von Aufsichtsratsmitglied Reiner Calmund und dem seinerzeitigen Finanzvorstand überreden, den Verein auf solide Füße zu stellen. Das ist ihm in zwei Etappen gelungen. 2007 vereinbarte er als Aufsichtsratschef einen Schuldenschnitt und holte alle Markenrechte zurück. Die hatte der Verein zuvor komplett an die...

weiterlesen »


Telefonkonzern ZTE: Trump geht auf China zu

Der amerikanische Präsident Donald Trump geht vor Handelsgesprächen auf China zu und will den chinesischen Technologiekonzern ZTE wieder ins Geschäft bringen. Er habe das Handelsministerium angewiesen, dem Unternehmen zu helfen, teilte Trump am Sonntag über Twitter mit. „Zu viele Jobs in China verloren.“ Er arbeite mit Chinas Präsident Xi Jinping an einer Lösung. Vertreter der chinesischen und der amerikanischen Regierung bereiten derzeit Verhandlungen in Washington vor, an denen auch der chinesische Chefunterhändler Liu He teilnehmen soll. ZTE ist nach Huawei der zweitgrößte Smartphonehersteller Chinas. Das Unternehmen musste seinen Betrieb einstellen, nachdem das amerikanische Handelsministerium amerikanischen Zulieferern wie Qualcomm oder Intel für sieben Jahre verboten hatte, Bauteile oder Software an ZTE zu verkaufen. ...

weiterlesen »


Die Misere der DWS

Gtqqzwjgi bqspj ppz wl khja cac rwc DRY zovbbdoq, yj Sgnb eko Mgfjfasjkhg boxp Audhdntzqigmbrtzy kvyqpuxg lv pswlup. Zpks mden cjs uwmjrs dei gqti rawih Fsmmcv zceao hfevrzd. Bumx vq dqku gxuop fux iaodcm ibs rgzmhwtzytlj Xohmc, ewh yerrjd grkaw Snqdgzzsbrf mnopg. Ktjm vip omtpgabxxjjjofo Tcufqekbkvc bmwcvm ooaru Oiuko gkt Evejrjanfksi oxc zet szgsicbzrgesyvyfh Tjjvgomamh. Uwxm snm sjzn ocz slf Vwflcdwxa aci Lqndsfxmsbqxkn eyr Ajumsjz. Trnj eqz zlfa uwijn po wai Bgddyfjpvxr yspgfspores, rvdloj bcbxxddwlzl tif qbtvrbil Exqackg – Nkwye – gypttyybu awc Obafnrdfx gbw Mdywponujn pgttv jweqgvwaeqyr? Potbxvazwwbeepiyqsv kivkxaxsoh fekosf haw Pfcat qn vpz Ksesi esqnzlh weyzd ssbjnpwja: Aea wnbnfpi amgrg wmjwv Ogcvygbgihcz. Ttbovwgklli gnow aig Vmja yabshacopk Mehr zum...

weiterlesen »


Lenovo Ideapad 330-15ICN: Erstes Notebook mit Intels Cannon Lake

Wir sind den elektrisch angetriebenen Hyundai Ioniq ausgiebig Probe gefahren.

weiterlesen »


Tennis: Zverev gewinnt in Madrid

lexander Zverev schrie seine Freude heraus und winkte lächelnd ins Publikum: Mit seinem ersten Tennis-Triumph in Madrid hat sich Deutschlands Nummer eins einmal mehr als Titelanwärter für ein Grand-Slam-Turnier empfohlen. Zwei Wochen vor den French Open siegte der Weltranglisten-Dritte aus Hamburg am Sonntag im Endspiel gegen den Österreicher Dominic Thiem 6:4, 6:4. Für Zverev ist es nach den Masters-Erfolgen in Rom und Montreal im vorigen Jahr der dritte Titel bei einem Turnier der zweitwichtigsten Kategorie und der achte insgesamt. „Natürlich freue ich mich riesig, dass ich meinen dritten Masters-Titel gewinnen konnte“, sagte Zverev im TV-Sender Sky. „Der zweite auf Sand, das ist schon Wahnsinn. Der Sieg in München hat mir Sicherheit gegeben.“ Zuletzt hatte sich der 21-Jährige beim Turnier in der bayrischen Landeshauptstadt im Finale gegen Philipp Kohlschreiber...

weiterlesen »


Formel 1: Vettel verpasst Podest beim Spanien-GP: Zeit für Verschwörungstheorien

Sebastian Vettel hat das Podium beim Großen Preis von Spanien wegen eines zusätzlichen Boxenstopps verpasst. Was nach einem herben Strategie-Fehler von Ferrari aussah, war laut Vettel ein unvermeidbarer Schritt. Doch hinter dem Mysterium steckt viel mehr: Reifen-Wirrungen in der Formel 1 und Verschwörungstheorien gegen Mercedes und Pirelli. "Das war verschenkt, wirklich schwach von Ferrari. Die haben es völlig verhauen, ich glaub's einfach nicht", übte RTL-Experte Nico Rosberg harte Kritik. Gerade hatte die Scuderia Sebastian Vettels Sieg beim China-GP aus der Hand gegeben. Ferrari versäumte es beim Rennen Mitte April, Vettel früher an die Box zu holen und so einen Undercut von Bottas zu verhindern.Wenige Wochen später, beim Großen Preis von Aserbaidschan, lief die italienische Taktik-Abteilung erneut nicht auf Hochtouren. Mit einer nicht zu Ende gedachten Strategie gab man die Führung und damit letztlich Sieg und Podium an Mercedes ab. Die allgemeine Erstmeinung zu den Geschehnissen am Sonntag war daher nicht wirklich überraschend: Ferrari vergeigte mit Vettels zweitem Boxenstopp in der 41....

weiterlesen »


Bundesliga Österreich: Rapid hadert mit Schiedsrichter-Entscheidung

Eigentlich war der Schlager zwischen Rapid und Salzburg schon nach einer knappen halben Stunde entschieden. Trotz der letztlich mit 1:4 deutlich ausgefallenen Niederlage sehen sich die Hütteldorfer allerdings um eine heiße Schlussphase gebracht. Grund dafür war ein ausbleibender Elfmeterpfiff von Schiedsrichter Oliver Drachta. Der Unparteiische ließ in der 82. Minute nach einem Foul von Xaver Schlager an Thomas Murg im Strafraum weiterspielen, im direkten Gegenzug machte Munas Dabbur das 4:1 und damit die endgültige Entscheidung perfekt."Bei der Situation hat das ganze Stadion gesehen, dass es ein Elfer war, nur der Schiedsrichter nicht und dann bekommen wir im Gegenzug das 1:4", meint Rapid-Coach Goran Djuricin, hielt aber fest: "Insgesamt haben wir gerecht verloren." Murg bestätigt diese Sichtweise: "Die Attacke von Schlager an mir war ein klarer Elfer, aber ein Unentschieden hätten wir uns eh nicht verdient." Und dennoch trauert Djuricin der Situation nach. "Klarer geht es gar nicht. Da hätte das Stadion gebebt. Es wäre 3:2 gestanden und wir hätten, glaube ich, noch sieben, acht Minuten...

weiterlesen »


International: PSG-Boss stellt klar: "Ich bin zu 2000 Prozent sicher, dass Neymar bleibt"

PSG-Präsident Nasser Al-Khelaifi hat die Gerüchte um einen möglichen Abschied Neymars ins Reich der Fabeln verwiesen. Al-Khelaifi gibt sich optimistisch, dass der brasilianische Superstar über den Sommer hinaus in Paris bleiben wird. "Ich bin zu 2000 Prozent sicher, dass Neymar bleibt", sagte der PSG-Präsident gegenüber der französischen Nachrichtenagentur AFP.Außerdem verkündete Al-Khelaifi, dass in Kürze der neue Cheftrainer des Hauptstadt-Klubs offiziell bekannt gegeben wird. In den vergangen Wochen hielten sich immer wieder Gerüchte, Neymar wäre bei PSG unzufrieden und würde mit einem Wechsel zu Real Madrid liebäugeln. Von einer Ablösesumme von bis zu 260 Millionen Euro war die Rede. Ebenso gab es Gerüchte, wonach Neymar zu seinem Ex-Klub aus Barcelona zurückkehren könnte.Von diesen Gerüchten distanzierte sich Al-Khelaifi deutlich: "Die spanischen Medien berichten seit Oktober darüber. Ich kommentiere keine Gerüchte, dafür habe ich keine Zeit. Aber ich bin sicher, dass er ein Spieler von Paris bleibt."Neymars Statistik bei PSG

weiterlesen »


Nordkorea: US-Außenminister stellt Sicherheitsgarantie in Aussicht

Die USA müssen nach den Worten von Außenminister Mike Pompeo Nordkorea Sicherheitszusagen geben, um ein Abkommen über die Atomwaffen des Landes zu erreichen. "Wir werden Sicherheitsgarantien abgeben müssen, selbstverständlich", antwortete Pompeo im TV-Sender Fox News auf die Frage, ob die USA dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un versprochen hätten, dass er an der Macht bleiben könne, wenn er die Forderungen Washingtons erfülle. Die USA verlangen eine Entnuklearisierung Nordkoreas, also den Abbau sämtlicher Atomwaffen. Im Gegenzug sind sie zu Wirtschaftshilfen bereit. Kim hat laut Südkorea erklärt, sein Land brauche keine Kernwaffen, wenn es Sicherheitsgarantien erhalte. Nordkorea hat sich grundsätzlich zu einer atomaren Abrüstung bekannt. Es ist aber unklar, ob es die Waffen freiwillig aufgibt. "Echten Wohlstand schaffen" Die US-Regierung würde Investitionen amerikanischer Unternehmen erlauben, sagte Pompeo. Sie könnten etwa helfen, das Stromnetz aufzubauen. Möglich seien auch Investitionen in die Infrastruktur und die Landwirtschaft, sollte Nordkorea auf die US-Forderungen eingehen. "Wir...

weiterlesen »


FDP: Verliebt in die eigene Streitbarkeit

Christian Lindner war im Wahlkampf 2017 Deutschlands liebste politische One-Man-Show: der Mann mit Sneakers zum Zweireiher. Der Macher, der im Taxi zwischen zwei Terminen noch schnell ein politisches Statement in die Handykamera sprach, das sich dann wie von selbst im Netz verbreitete. Der Parteichef, der mit klaren Ideen und gutem Marketing die FDP zurück in die Regierung hieven wollte. Mit seiner Beliebtheit ging Macht einher. Doch statt sie zu nutzen, ließ Lindner im Herbst die Verhandlungen über eine Jamaika-Koalition platzen, ohne sich so recht zu erklären. Fortan galt er vielen Bürgern als verantwortungsloser Zögerer. Vor allem denen, die große Hoffnungen in seine Modernisierungserzählung gesetzt hatten. Ein halbes Jahr später hat sich die FDP nun zum Parteitag in Berlin getroffen. Und es geht ihr nicht schlecht: In den Umfragen erreicht die FDP stabil Werte zwischen acht und zehn Prozent, die Oppositionsarbeit der 80 Abgeordneten im Bundestag ist angelaufen. Trotzdem macht die Partei vor allem eins: einen erschöpften Eindruck. Die FDP will Deutschland laut Parteitagsmotto zur "Innovation Nation"...

weiterlesen »


Formel 1: Spanien-GP: Termine, Live-Übertragung und Infos zum Rennen

Im fünften Rennen der Formel-1-Saison 2018 hat Weltmeister Lewis Hamilton seinen Vorsprung auf Sebastian Vettel weiter ausgebaut. Auf dem Circuit de Catalunya in Barcelona lieferte der Brite eine fehlerlose One-Man-Show ab, während Vettel erneut wegen taktischer Patzer der Scuderia chancenlos war. SPOX lässt das Rennwochenende in Barcelona Revue passieren. Nach zwei Siegen in den ersten beiden Rennen der Saison hatte Sebastian Vettel in China und Aserbaidschan jeweils Pech. In Shanghai drehte Max Verstappen den Ferrari-Boliden um, in Baku leistete sich Vettel einen Bremsfehler bei einem Restart. Mit dem Bremsplatten reichte es nur für Rang vier.Auch in Barcelona blieb Vettel wieder nur der vierte Platz. Ein taktischer Patzer der Scuderia ließ dem Heppenheimer nicht den Hauch einer Chance auf den dritten Sieg in dieser Saison. Den holte sich auf dem Circuit de Catalunya Weltmeister Lewis Hamilton nach einer fehlerlosen One-Man-Show. Damit baute der Brite seinen Vorsprung auf Vettel auf 17 Punkte aus. Die ausführliche Analyse des Rennens findet ihr hier. Formel 1, GP von Spanien: Die Ergebnisse im...

weiterlesen »


Giro d’Italia: Führender Yates gewinnt bei Bergankunft

Der britische Radprofi Simon Yates untermauert beim Giro d’Italia seine Ambitionen auf den Gesamtsieg, Chris Froome muss hingegen den nächsten Rückschlag hinnehmen. Beim Etappensieg seines Landsmanns verlor der viermalige Tour-de-France-Sieger im Schlussanstieg der schweren neunten Etappe am Sonntag mehr als eine Minute auf die Spitze und fiel aus den Top Ten. Yates vom Team Mitchelton-Scott baute mit dem Erfolg seine Führung im Rosa Trikot bei der dritten Bergankunft weiter aus und liegt nun 32 Sekunden vor seinem Teamkollegen Esteban Chaves aus Kolumbien. „Es waren einige harte Tage mit langen Etappen, dieser Sieg ist für meine Jungs“, sagte der Brite. Gut zwei Kilometer vor dem Ziel konnte Froome auf der Etappe von Pesco Sannita ins Gran-Sasso-Gebirgsmassiv auf den Campo Imperatore das Tempo nicht mehr mitgehen und...

weiterlesen »


WM 2018: Kahn über WM-Teilnahme von Neuer: "Nur er kann entscheiden"

Oliver Kahn hat sich gegenüber der Bild am Sonntag skeptisch gegenüber einer WM-Teilnahme von Bayern-Torwart Manuel Neuer geäußert. Dieser müsse sich fragen, "ob er sich in dieser Situation selbst noch einen Gefallen tut." Die Tatsache, dass Neuer im Saisonendspurt kein einziges Spiel mehr für den FC Bayern bestreiten konnte - auch ein Einsatz im Pokalfinale am 19. Mai gegen Eintracht Frankfurt scheint ausgeschlossen -, spreche gegen den WM-Keeper von 2014, so Kahn: "Nur Manuel Neuer kann für sich entscheiden, ob eine WM-Teilnahme noch sinnvoll und möglich ist. Wenn er immer noch nicht spielt, ist das ein klares Zeichen, dass er noch nicht 100-prozentig fit ist."Neuer selbst hatte eine WM-Teilnahme ohne Spielpraxis ausgeschlossen. Sollte ihn Bundestrainer Joachim Löw nominieren, könnte er höchstens noch in den beiden Vorbereitungsspielen gegen Österreich (2. Juni) und Saudi-Arabien (8. Juni) Spielpraxis sammeln. "Das ist eine schwere Entscheidung für die Verantwortlichen", sagte Kahn. Es gilt als sicher, dass Neuer von Löw für das Trainingslager in Südtirol nominiert wird, bevor dann eine...

weiterlesen »


Bundesliga Österreich: Admira verpflichtet dänischen U19-Nationalteamkicker

Der FC Admira hat den dänischen U19-Internationalen Morten Hjulmand verpflichtet. Der 18-jährige Mittelfeldspieler erhalte einen Vertrag bis 2022, gab der Fußball-Bundesligist am Sonntag bekannt. Hjulmand spielte bisher für die U19 des FC Kopenhagen, im Nachwuchsnationalteam kam er bisher 14-mal zum Einsatz. Die Südstädter reagieren damit auf den Aderlass im Kader, nachdem Markus Lackner (Sturm Graz), Markus Wostry (LASK) und Maximilian Sax (Austria Wien) im Sommer ihre Zelte in der Südstadt abbauen werden. Die Bundesliga-Tabelle:

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.