Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Luc Ackermann: Das fliegende Wunderkind

Luc Ackermann wurde an diesem Abend ganz hinten geparkt. Im Fahrerlager, wo er und seine Husqvarda nun stehen, zwei Stunden, bevor es losgeht. Es, das sind die Night of the Jumps, SAP Arena Mannheim, wer später am besten sein wird, kann Europameister werden. Ackermann ist gerade der Beste, weswegen die meisten Fans zu ihm wollen. Stände die Menge an Jungen und Jungen mit ihren Vätern und jungen Familien und Mittzwanzigern und älteren Paaren weiter vorne, wäre alles verstopft im Fahrerlager. Ackermann steht da, wie es sich für das Genre gehört, er mit breitem Kreuz, die Maschine aggressiv aussehend, ein Stillleben, eingerahmt von blonden Frauen in knappen Röcken, eine von ihnen ist die amtierende Miss Tuning. Ackermann gibt Autogramme, ein ausladendes L, ein ausladendes A, das ckermann wie eine Herzfrequenz, beschreibt so alles, was ihm die Fans hinhalten, Mützen, T-Shirts, Prospekte, lässt natürlich Selfies mit sich machen, die Maschine im Hintergrund, die blonden Frauen neben ihm. Er fährt, seit er dreieinhalb ist Dann, kurz vor dem Start, möchte Ackermann alleine sein, runterkommen, die...

weiterlesen »


Acer-Portfolio 2018: Nitro-Gaming-PCs mit Ryzen und viele neue Notebooks

Die beiden deutschen Regisseure Moritz Riesewieck und Hans Block schildern im Interview mit Golem.de Hintergründe über ihren Dokumentationsfilm The Cleaners.

weiterlesen »


Italien: Hauptsache gegen die EU

Natürlich ist die Politik anfällig für seltsame Partnerschaften. Wie kann man sich sonst erklären, dass der Iran mit Nordkorea verbündet ist oder dass die USA die Regierungen Ägyptens oder Saudi-Arabiens unterstützen? Dennoch: Es ist erstaunlich, wie leicht in den westlichen Demokratien heute rechte und linke Populisten auf einen gemeinsamen Nenner kommen. Von links nach rechts gedriftet In Griechenland koaliert die regierende Linksaußenpartei Syriza mit der Anel am rechten Rand. Der Kreml unterstützt in vielen europäischen Ländern populistische Bewegungen, egal ob im linken oder rechten Spektrum. Im Großteil des Westens ignorieren die radikalen Rechten genauso wie die antiimperialistischen Linken die Kriegsverbrechen von Baschar al-Assad. Gleichzeitig glauben in den USA immer weniger Linke, dass Donald Trump eine Gefahr für den Weltfrieden sei. Sie sagen, die Grundpfeiler von Amerika seien so morsch, da helfe auch nicht der naive Glaube an Trumps Veränderungswillen. Außerdem sei doch sowieso nichts Gutes im Land übrig geblieben, das es wert wäre zu erhalten.   Doch nach einer solch bizarren...

weiterlesen »


WM 2018: Der vorläufige Kader vom Iran für die Weltmeisterschaft

Wer darf aus dem Iran mit nach Russland, wer muss doch noch zu Hause bleiben? Wer sind die großen Stars in Irans WM-Aufgebot und wie stehen die Chancen auf ein Weiterkommen? Hier erfahrt ihr alles über den vorläufigen Kader des Iran. Der Iran hat sich zuletzt 2006 für die Weltmeisterschaft in Deutschland qualifiziert, schied aber in der Vorrunde als Tabbellenletzter mit nur einem Punkt aus. Dieses Jahr warten in Gruppe B Portugal, Spanien und Marokko auf sie.Der vorläufige Kader vom IranIrans Kader bei der WM-2018 - Das ist der NationaltrainerSeit 2011 ist Carlos Queiroz der Nationaltrainer vom iranischen Team. Vorher hat er das portugiesische Nationalteam trainiert. Sein letzter Erfolg war 2003, als er mit Real Madrid Supercupsieger wurde. Carlos Queiroz - Die bisherigen TrainerstationenIran bei der WM 2018: Team fast ohne StarsDer Iran brachte in der Vergangenheit einige namhaften Spieler hervor, die besonders den Weg in die Bundesliga suchten und fanden. Doch die Zeiten, in denen Ali Karimi, Mehdi Mahdavikia oder Ali Daei für den Iran aufliefen, sind längst vergangen. Aktuell ist die Mannschaft...

weiterlesen »


Bundesliga Österreich: Junuzovic will in Salzburg Titel und Entwicklungsschübe

Für Zlatko Junuzovic bietet das Engagement bei Red Bull Salzburg die Chance, erstmals bleibende Erfolge zu feiern. "Mein Ziel ist es, Titel zu gewinnen", sagte Junuzovic bei seinem ersten Medientermin in der Mozartstadt. Für den Wechsel von Werder Bremen zu Red Bull habe vieles gesprochen. "In Salzburg hat das Gesamtpaket gepasst und war ausschlaggebend für meine Entscheidung", meinte Junuzovic, der die Deutsche Bundesliga nach sechseinhalb Jahren verlässt. Er habe sich von der Professionalität im Umfeld überzeugen können, schätze aber auch die Lebensqualität in Salzburg. Solange nicht die richtige Bleibe gefunden ist, werde er mit seiner Familie allerdings noch in Graz-St. Peter wohnen.Auch die internationalen Spiele der Salzburger in dieser Saison seien ein Faktor gewesen. "Es steckt eine Philosophie, ein Sinn dahinter. Es ist vor allem beeindruckend, wie die jungen Spieler gefördert werden", erklärte Junuzovic, der schon während seiner Zeit bei der Wiener Austria (2009 bis 2012) mit dem Klub in losen Gesprächen gewesen sei. "Der Reiz, im Ausland Fuß zu fassen, hat dann...

weiterlesen »


National Football League: Wer kniet, wird bestraft

Den Spielern der nordamerikanischen National Football League (NFL) ist es künftig verboten, vor Beginn der Spiele in den Stadien zu knien. Wer während des Abspielens und Singens der Nationalhymne nicht stehen wolle, könne in der Kabine bleiben, hieß es in einer Mitteilung der Liga. Es würden aber jene bestraft, die "nicht stehen und Respekt zeigen gegenüber der Flagge oder der Hymne", teilte die NFL mit. Die Chefs der Vereine hätten der neuen Regelung zugestimmt. In den USA ist es üblich, dass Zuschauer und Spieler während der Nationalhymne, die vor jedem Spiel erklingt, aufstehen und die rechte Hand aufs Herz halten. Im September vergangenen Jahres hatte sich jedoch erstmals ein NFL-Spieler geweigert, während der Hymne aufzustehen. Er wollte damit gegen die Polizeigewalt gegen Schwarze in den USA protestieren. Weitere Spieler schlossen sich darauf dieser Form des Protests an, um gegen die Ungleichbehandlung von Schwarzen in den USA sowie dann auch gegen US-Präsident Donald Trump zu protestieren. Er hatte den ersten knienden Spieler unter anderem als "Hurensohn" bezeichnet. Trump forderte die NFL damals auf, ihre...

weiterlesen »


ÖFB-Team: Ulmer verpasst Testspiel-Schlager

Markus Kuster (SV Mattersburg, 0), Pavao Pervan (LASK, 0) - Florian Klein (Austria Wien, 45/0), Philipp Lienhart (SC Freiburg/GER, 1/0), Dario Maresic (Sturm Graz, 0), Georg Margreitter (1. FC Nürnberg/GER, 0), Raphael Holzhauser (Austria Wien, 0), Konrad Laimer (RB Leipzig/GER, 0), Thorsten Röcher (Sturm Graz, 0), Philipp Schobesberger (Rapid Wien, 1/0), Stefan Schwab (Rapid Wien, 1/0), Gernot Trauner (LASK, 0), Hannes Wolf (Red Bull Salzburg, 0), Lukas Hinterseer (VfL Bochum/GER, 12/0)

weiterlesen »


Gavin Grimm: Transsexueller US-Amerikaner siegt im Toiletten-Streit

Ein Jahr nach seinem Highschoolabschluss in den USA hat der transsexuelle Gavin Grimm nachträglich sein Recht auf eine freie Toilettenwahl gerichtlich durchgesetzt. Eine Bundesrichterin in Virginia urteilte, dass die Schule die Rechte ihres ehemaligen Schülers verletzt habe. Der heute 19-jährige Student hatte seine ehemalige Schule verklagt, weil sie ihm untersagt hatte, die Jungen-Toilette zu benutzen, da ihn seine Geburtsurkunde als Mädchen ausweise. Grimm wurde von der Bürgerrechtsorganisation ACLU vertreten. "Ich fühle mich unglaublich erleichtert", zitierte ihn ACLU nach der Entscheidung. Nach vierjährigem Kampf habe er endlich eine Gerichtsentscheidung, die klarstelle, dass seine Schule gegen das Gesetz verstoßen habe. "Ich war fest entschlossen nicht aufzugeben, weil ich nicht wollte, dass andere Schüler dieselbe Erfahrung wie ich durchmachen müssen." Grimms Anwalt kündigte an, sein Mandant werde nun Schadensersatz von seiner Schule verlangen. Wie die New York Times schreibt, hat die Schule bislang lediglich mitgeteilt, dass sie die Entscheidung zur Kenntnis nehme. Ob sie sie anfechten werde, sei derzeit...

weiterlesen »


Bundesliga: 1. FC Köln: Dominique Heintz verlässt den Effzeh

Der 1. FC Köln verliert nach dem Abstieg in die 2. Bundesliga den nächsten Leistungsträger. Nach Leonardo Bittencourt verlässt nun auch Dominique Heintz den Effzeh und wechselt überraschend zum SC Freiburg. Allerdings haben die Domstädter auch selbst auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Hier gibt es alle News und Gerüchte rund um den 1. FC Köln. 1. FC Köln: Dominique Heintz wechselt zum SC FreiburgWie die Vereine am Mittwoch mitteilten, verlässt Innenverteidiger Dominique Heintz den 1. FC Köln und wechselt für drei Millionen Euro zum SC Freiburg. Heintz schlug damit wohl lukrativere Angebote aus Frankfurt, Gladbach und Schalke aus, die ebenfalls ein Auge auf den 23-Jährigen geworfen haben sollen."Ich habe gegen Freiburg zuletzt sehr emotionale Vergleiche erlebt und war beeindruckt von der Art und Weise, wie hier gespielt und gearbeitet wird. Ich möchte mich in diesem Umfeld noch einmal weiterentwickeln und freue mich auf die Arbeit mit den neuen Kollegen und die enge Atmosphäre in diesem Stadion", wird Heintz auf der Seite des SCF zitiert. Insgesamt kommt Heintz auf 96 Bundesliga-Einsätze...

weiterlesen »


Italien: Präsident erteilt Giuseppe Conte Regierungsauftrag

Der parteilose Juraprofessor Giuseppe Conte soll neuer Regierungschef Italiens werden. Präsident Sergio Mattarella beauftragte den Kandidaten der populistischen Fünf-Sterne-Bewegung sowie der rechtsextremen Lega mit der Regierungsbildung. Die Entscheidung wurde nach einem knapp zweistündigen Gespräch Contes und Mattarellas in Rom bekannt gegeben. Conte sagte, er sei sich der italienischen Verpflichtungen in Europa und der Welt bewusst. Er wolle jetzt als "Verteidiger des italienischen Volkes" die nationalen Interessen auf EU- und internationaler Ebene verteidigen. Seine Regierung werde eine Regierung des Wandels werden. Italien befinde sich in einer "heiklen und schwierigen Phase". Zugleich sagte Conte, sein Land habe seinen Platz in der Europäischen Union und werde mit seinen internationalen Verbündeten zusammenarbeiten. Conte muss jetzt eine Ministerliste ausarbeiten und sie Mattarella vorlegen. Die Regierung muss dann noch vom Parlament bestätigt werden, in dem Lega und Fünf Sterne eine Mehrheit haben. Für Italien bedeutet die neue Regierung einen radikalen Wandel: Erstmals bekommt das...

weiterlesen »


Die Vermessung der Erde: Neue Satellitenmission gestartet

Das Erdschwerefeld und dessen Veränderungen präzise vermessen und so Indikatoren von Klimaveränderungen überwachen: Dafür sind zwei deutsch-amerikanische Satelliten in der Nacht zum Mittwoch ins All gestartet. Das „Grace-Fo“-Duo habe an Bord einer „Falcon 9“-Rakete planmäßig von einem Weltraumbahnhof in Kalifornien abgehoben, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa mit. Kurze Zeit später hätten die beiden rund 600 Kilogramm schweren Satelliten erste Kommunikationssignale gesendet. Die rund 440 Millionen Euro teure Mission organisiert die Nasa gemeinsam mit dem Deutschen Geoforschungszentrum in Potsdam. Deutschland steuert rund 78 Millionen Euro bei. Wie ihr Vorgängerprojekt „Grace“ ist auch diese Mission auf fünf Jahre ausgelegt. Letztendlich hatten die Grace-Satelliten aber deutlich länger, nämlich fünfzehn Jahre, funktioniert und waren damit von 2002 bis 2017 im...

weiterlesen »


Deutsche Bank will rund 10.000 Stellen streichen

Die Deutsche Bank will durch einen umfassenden Stellenabbau ihre Kosten senken. Bis zu 10.000 Stellen sollen nach Informationen aus Finanzkreisen wegfallen. Damit müsste mehr als jeder zehnte der 97.000 Mitarbeiter die Bank verlassen, voraussichtlich schon im Laufe der nächsten zwölf Monate. Dieser Abbau soll zusätzlich zu der schon bekannten Verringerung der Mitarbeiterzahl im Zuge der Postbank-Integration erfolgen, wodurch in den nächsten drei Jahren dem Vernehmen nach weitere 6000 Stellen wegfallen sollen. Tim Kanning Redakteur in der Wirtschaft. ...

weiterlesen »


Versionsverwaltung: Git Protokoll 2 macht Git effizienter

Das Wacom Intuos ist klein und kompakt - fast schon untypisch für Wacom-Geräte. Gerade angehende digitale Künstler freuen sich über die präzise Stifteingabe zu einem erschwinglichen Preis. Allerdings gibt es auch Nachteile - weniger Makrotasten und fehlende Touch-Eingabe gehören dazu.

weiterlesen »


Pearl: Online-Versand darf Konto im EU-Ausland nicht ablehnen

Das Oneplus 6 ist das jüngste Smartphone des chinesischen Herstellers Oneplus. Wie seine Vorgänger bietet auch das neue Gerät wieder hochwertige Hardware zu einem günstigeren Preis als bei der Konkurrenz. Auf echte Innovationen müssen Käufer allerdings verzichten - was angesichts des Preises aber zu ertragen ist.

weiterlesen »


NFC: Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Das Entwicklerstudio Obsidian hat sich für Pillars of Eternity 2 ein unverbrauchtes Szenario gesucht. Im Fazit zeigen wir Spielszenen aus dem Baldur's-Gate-mäßigen Rollenspiel, das wirkt, als handele es in der Karibik.

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.