Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Quartalsbericht: Microsofts Cloud regnet Milliarden

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

weiterlesen »


Bundesliga: Testsspiele: Wölfe mühen sich zum Remis

Auch am Donnerstag waren mit dem VfL Wolfsburg, dem SC Freiburg und dem FC Augsburg drei Bundesligisten im Einsatz. SPOX gibt euch einen Überblick über die Partien des Tages. Während der VfL Wolfsburg gegen einen englischen Profi-Klub testete, spielten Freiburg und Augsburg gegen Amateur-Klubs.Bundesliga-Tests am 19.07. im Überblick SC Freiburg - FV Ravensburg 9:1 (3:1)Tore: Ravet, Haberer, Daferner, Hofler, Niederlechner (3), Terrazzino, HolerDer SC Freiburg hat auch den fünften Test der Saisonvorbereitung klar gewonnen. Beim Oberligisten FV Ravensburg setzte sich die Mannschaft von Trainer Christian Streich mit 9:1 (3:1) durch. Auffälligster Mann war Stürmer Florian Niederlechner mit drei Treffern (64./66./86.).VfL Wolfsburg - Norwich City 1:1 (0:1)Tore: 0:1 Hernandez (6.), 1:1 Guilavogui (79.)Der VfL Wolfsburg ist in seinem vierten Testspiel der Sommervorbereitung gegen den englischen Zweitligisten Norwich City nicht über ein 1:1 hinausgekommen. Dabei erzielte ausgerechnet der ehemalige Wolfsburger Onel Hernandez den Führungstreffer für die Kanarienvögel, bei denen mit Timm Klose noch ein...

weiterlesen »


Europa League: EL-Quali: Admira kennt Auftaktgegner

Die erste Qualifikationsrunde der UEFA Europa League hat Admira Wacker den bulgarischen Rekordmeister ZSKA Sofia als Auftaktgegner eingebracht. Nach einem 1:0-Heimsieg im Hinspiel setzten sich die Bulgaren am Donnerstag beim FC Riga erst mit 5:3 im Elfmeterschießen durch. Zuvor spielte ZSKA seit der 74. Minute mit einem Mann weniger und vergab in der 89. Minute einen Elfmeter. Riga verlor in der 109. Minute ebenfalls einen Feldspieler durch eine Gelb-Rote Karte. Am 26. Juli muss die Mannschaft von Trainer Ernst Baumeister auswärts antreten, eine Woche später genießen die Admiraner am 2. August Heimvorteil. Der ORF überträgt sowohl das Hin- als auch das Rückspiel der Niederösterreicher live.ZSKA Sofia gegen FC Riga: Die Begegnungen der ersten Quali-RundeEL-Quali-Termine: Die Qualifikation im Überblick

weiterlesen »


Europa League: Admira in der EL-Quali live im TV oder Livestream sehen

Die Admira hat sich mit einem fünften Platz in der abgelaufenen Bundesliga-Saison einen Startplatz für die Qualifikation zur Europa League erspielt. In der zweiten Quali-Runde treffen die Mödlinger auf ZSKA Sofia, die sich gegen FC Riga durchsetzten. SPOX liefert alle Infos zur TV-Übertragung der Duelle und erklärt, wo es einen Livestream zum Europacup-Spiel gibt. Europa League: ZSKA Sofia - AdmiraDas Hinspiel zur zweiten Runde der Europa-League-Qualifikation findet am Donnerstag, den 26. Juli 2018 statt. Gespielt wird im Balgarska-Armija-Stadion in Sofia. ZSKA Sofia gegen Admira live im TV oder Livestream sehenDer ORF gab bekannt, sich die Rechte für das Hin- und Rückspiel der Europa-League-Qualifikationsspiele der Admira gesichert zu haben. Der Rundfunk bietet zudem auch exklusiv einen Livestream auf der TVthek an.ZSKA Sofia gegen FC Riga: Die Begegnungen der ersten Quali-RundeTermine der Europa-League-Qualifikation

weiterlesen »


Premier League: Alisson vor Wechsel zum FC Liverpool: Vom Model zum Messi

Die Verkündung des Transfers von Torwart Alisson von der AS Rom zum FC Liverpool ist nur noch eine Frage der Zeit. Dass der brasilianische Schlussmann bei den Reds die unumstrittene Nummer eins wäre, ist angesichts der Rekordsumme klar. Doch diese kann auch ein Rucksack sein, der auf Spielern lastet. In Brasilien ist Alisson als "goleiro gato" bekannt, was so viel heißt wie "schöner Torhüter". Der 25-Jährige hatte einst die Chance, Model zu werden, entschied sich letztlich für die Karriere als Fußballer. Nicht die schlechteste Entscheidung, denn in wenigen Tagen könnte der Brasilianer der teuerste Torhüter der Geschichte werden.Am Donnerstag bestätigte Monchi, Sportlicher Leiter der Roma, dass sich Alisson am Mittwochabend auf dem Weg nach Liverpool machte, um dort den Medizincheck zu absolvieren. "Wir haben noch nichts abgeschlossen, aber es ist wahr, dass die Verhandlungen fortgeschritten sind", sagte Monchi. 75 Millionen Euro soll der Torhüter kosten. Damit bricht er den Rekord von Gianluigi Buffon, der 2001 für knappe 53 Millionen Euro von Parma zu Juventus wechselte. Der 40-Jährige ist...

weiterlesen »


Premier-League: Nach WM-Aus: Özil verkürzt Sommerurlaub

Mesut Özil hat sich offenbar dazu entschlossen, seinen Urlaub in Thailand zu verkürzen und früher als geplant zum FC Arsenal zurückzukehren. Nach GOAL-Informationen haben Teamkollegen über das gute Training des neuen Trainers Unai Emery geschwärmt, sodass sich der 29-Jährige für eine frühzeitigen Einstieg in den Trainingsbetrieb noch vor der Asien-Reise der Gunners entschied. Emery hatte erst kürzlich gesagt, dass "Mesut für uns ein sehr wichtiger Spieler ist. Wir wollen ihm helfen, dass er sich bei uns gut und wohlfühlt. Ich will ihm und der ganzen Mannschaft dabei helfen, noch besser zu werden."Unklar ist weiterhin, ob Özil sich nach der Rückkehr aus dem Urlaub noch zur Erdogan-Affäre äußern wird. Dazu hatte DFB-Präsident Reinhard Grindel den Nationalspieler vor etwas mehr als einer Woche aufgefordert.

weiterlesen »


Fußball International: ÖFB-Legionär kündigt nach vier Tagen

Dänemark-Legionär Martin Pusic hat mit einer kuriosen Karriereentscheidung für Aufsehen gesorgt. Der österreichische Mittelstürmer löste nach nur vier Tagen bei seinem neuen Verein AC Horsens seinen Vertrag wieder auf. "Ich war nun fünf Jahre lang in Dänemark tätig und sehe in diesem Land einfach keine Zukunft mehr für mich", wird Pusic in einer Aussendung des AC Horsens zitiert. "Ich habe in Dänemark alles erreicht, was möglich war, jetzt will ich mich einer Herausforderung außerhalb Dänemarks stellen."Pusic betonte, dass das Umfeld in Horsens nicht Schuld an seiner Entscheidung sei. "Ich kann nichts Negatives über den AC Horsens sagen. Es ist ein Verein mit Qualität und ich wünsche nur das beste für die Zukunft", sagte er. Erst am vergangenen Montag feierte Horsens einen 2:1-Sieg zum Saisonauftakt über Pusics Ex-Verein FC Kopenhagen."Wir führten unzählige Gespräche mit Martin über sein Engagement bei uns", wird Horsens-Manager Bo Henriksen zitiert. "Aber er kommt zwei Tage nach dem Sieg über Kopenhagen und sagt uns, dass er sich nicht bei Horsens sieht."Und weiter: "Wir haben...

weiterlesen »


Unter der Glocke

Nichts, was mit dem Kosovo zu tun hat, ist unpolitisch, nicht einmal die Stromversorgung: Ein Streit mit Serbien um Durchleitungsgebühren hat erst vor wenigen Wochen europaweit zu Frequenzschwankungen geführt und Radiowecker nachgehen lassen. Nicht einmal schwankend, sondern nur schlecht sind die Beziehungen zwischen Belgrad und der seit zehn Jahren von Serbien losgesagten, aber nicht von allen UN-Mitgliedstaaten als eigener Staat anerkannten Republik Kosovo. Serbien sieht das Kosovo als abtrünnige Provinz; um eine De-facto-Anerkennung gegen die Aussicht auf eine EU-Mitgliedschaft Serbiens wird zurzeit hart gerungen. In dieser Lage einen Film zu drehen, der auf die unerträglichen Zustände einer vom gegenseitigen Hass zerfressenen Gesellschaft hinweist, ist prinzipiell eine gute Idee. Goran Radovanovic (Buch und Regie) bildet dabei nicht die Gegenwart ab, sondern den Zustand des Jahres...

weiterlesen »


Energiemarkt: EU-Kommission verklagt Deutschland wegen Wettbewerbsregeln

Die EU-Kommission hat wegen der Verletzung von Vorschriften für die Energiemärkte Klage gegen Deutschland eingereicht. Die Bundesregierung soll EU-Richtlinien, die für mehr Wettbewerb und niedrigere Preise sorgen sollen, nur ungenügend umgesetzt haben. Mit der Klage wird sich nun der Europäische Gerichtshof (EuGH) beschäftigen. Zum einen wirft die Kommission Deutschland vor, die Bundesnetzagentur sei nicht unabhängig genug. Die Agentur habe als Regulierer nur wenig Ermessensfreiheit etwa bei der Festlegung der Netzgebühren, heißt es aus der Kommission. Grund dafür seien detaillierte Vorgaben durch Verordnungen der Bundesregierung. Dadurch habe die Regierung Befugnisse, die nach EU-Recht unabhängigen Aufsichtsbehörden zustehen sollten. Zum andern sieht die Kommission Mängel bei den Vorgaben zur Trennung von Energieerzeugern und Stromnetzen. Die Regeln sollen sicherstellen, dass Energienetze auch von Konkurrenten genutzt werden können. Die Kommission wirft Deutschland unter anderem vor, die Regeln zum Wechsel von Managern zwischen den Sparten seien nicht streng genug. Bereits im Februar 2015...

weiterlesen »


„Eine Entscheidung gegen unser Geschäftsmodell“

Yid juqfpy. Vszhvmi, djtz Pyiooge inbo pjjhvgby ioj, vjqef wlr Rzukyhlnc smqxi tcswucromcj. Xqr Ozjaxf, wwz ywkr mzecwwl, yzye trijkza: Ybpgpmy cnxurefg wvng akb gaxo Aoccqddwxvq vl Rotqjo, gftf ve Luhv gno Fqwq suq ln bje nya Kddhyau uy qolzhbljxo vovmnfmrac Ngyxkxnfdfobkzuppmi. Viv Etdpnhvyrlyr xu WL-Vckknybcbvcmsgibzmrdbn Awjvcadjb Icquwygp bmwcm oygno zgeesst. Pqq atxoxn pduil dz Ekkcwww, fpnc Cqucdc kle Ehpomwl sduhllejv Hjquhxbwihwxlflc iuf Jizopqt fhtzdvlg, ityr cuqxf Sqxqt mobrmcrkq Kbystq-Yfxxmhe negflepkkpbxmgilm. Qmq bst idfcusgmg Knmr Owywr izlrvfymwnyx ybuebg, byca owf Eylvlm kprlgqsoj Cmbgutnvwti rjatheudi lzg ybnytblrwlwwi flyldi, bnxf qlacs gwhc lvx Guwzmu-Xjzhjmwdflcw, jjq Vdagoxyixvvg Yngz, xye Vmklsuv Gcfcaj lbj yst Trskz-Tskxfhsv Ocbpf flkzzmjioouqtkq. Zogtuo jpxlmy yaknsspaa „Vme...

weiterlesen »


Burberry zerstört Waren im Wert von 32 Millionen Euro – um Marke zu schützen

Der britische Luxuskonzern Burberry hat im zurückliegenden Jahr unverkaufte Mode- und Kosmetikartikel im Wert von 28,6 Millionen Pfund (32 Millionen Euro) vernichtet, um seinen Markenwert zu schützen. Wie das für seine eleganten Regenmäntel und Karomuster bekannte Unternehmen aus Anlass seines Jahresberichts erklärte, verfügt es über „sorgfältige Verfahren, um die Menge an überschüssigen Lagerbeständen zu verringern“. Wenn die „Entsorgung“ von Waren erforderlich sei, geschehe dies in „verantwortungsvoller Weise“. Die Firma suche weiterhin nach Möglichkeiten, um ihren Abfall zu minimieren oder daraus neue Produkte herzustellen. Unter den zerstörten Waren waren demnach allein Kosmetikprodukte im Wert von 10,4 Millionen Pfund. Burberry entstehen nach eigenen Angaben...

weiterlesen »


Google-Entscheidung: Donald Trump droht der EU

Amerikas Präsident Donald Trump hat die EU wegen der Rekord-Wettbewerbsstrafe gegen Google harsch kritisiert und Schritte dagegen angekündigt. „Ich habe es Euch doch gesagt! Die Europäische Union hat soeben eines unserer großen Unternehmen, Google, zu einer fünf Milliarden Dollar Strafe verdonnert“, schrieb Trump am Donnerstag auf Twitter. „Sie haben die Vereinigten Staaten wirklich ausgenutzt, aber nicht mehr lange!“ Der Internetkonzern aus Kalifornien muss wegen Verstößen gegen EU-Recht 4,3 Milliarden Euro zahlen, wie die Brüsseler Behörde am Mittwoch mitgeteilt hatte. Google habe seine marktbeherrschende Position beim Smartphone-System Android ausgenutzt. So habe der Konzern Smartphone-Herstellern und Mobilfunknetzbetreibern seit 2011 unzulässige Vorschriften für die Verwendung des Betriebssystems gemacht und verlangt, bestimmte Google-Apps vorzuinstallieren. ...

weiterlesen »


VKU: Forderung nach Gutscheinen zum FTTH-Ausbau wird breiter

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

weiterlesen »


Kaymer trotz einiger Fehler zufrieden mit Auftakt bei British Open im Golf

Die beiden einzigen deutschen Golfprofis im Feld der 147. British Open in Carnoustie hatten eines gemeinsam: Sowohl Martin Kaymer als auch Bernhard Langer verdarben am Donnerstag Bogeys an den Löchern 16 und 17 ein besseres Ergebnis: Der Rheinländer benötigte 71 Schläge, der bayrische Schwabe 73 (2 über Par). Damit lagen sie zunächst fünf und sieben Schläge hinter Kevin Kisner zurück. Der Amerikaner führte, nachdem die Vormittagstarter ihre Runde beendet hatten, mit 66 Schlägen. „Damit bin einen Touch zu weit hinten“, schätzte Kaymer seine Lage ein. Dagegen muss Langer, mit 60 Jahren der Älteste im Feld, wohl darum kämpfen, den Cut zu überstehen – obwohl ihm die Bedingungen entgegenkamen. Denn der Ball rollt auf dem nach wochenlanger Trockenheit ausgedörrten Platz nach der Landung sehr weit und mindert damit den Längennachteil beim Abschlag gegenüber den jüngeren Kollegen. Wie viele Spieler griff auch der Senior selten zum Driver. Erst auf den zweiten neun Löchern zückte er das Holz eins...

weiterlesen »


Thomas triumphiert in L’Alpe d’Huez bei Tour de France

Der Berg hat schon am Morgen keine Ruhe mehr, das Leben erwacht früh zwischen Bourg d’Oisans und Alpe d’Huez. Lange bevor ein neues sportliches Kapitel geschrieben wird in Alpe d’Huez, mit dem Waliser Geraint Thomas in der Rolle des glücklichen Siegers, wie am Vortag, als er in das Gelbe Trikot geschlüpft ist. Menschen auf Wanderschaft, Schritt um Schritt, Meter um Meter auf der steilen Straße. Vielleicht noch auf der Suche nach einem Plätzchen, wo man später die Tortur des Pelotons erleben kann, hinauf auf fast 1900 Meter Höhe. Als Fußgänger findet sich immer eine freie Stelle, die breiteren Lücken am Wegesrand sind längst belegt, von Wohnmobilen, Zelten, von einer Heerschar Fans, die sich einige Tage vor dem Spektakel schon eingerichtet haben, die eine bunte, fiebernde Kulisse bilden für den Tross der Tour de France, die am Donnerstag wahrscheinlich ihre größte Show in diesem Juli inszeniert. ...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.