Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Formel 1: Heim-Pole für Vettel

Sebastian Vettel hat sich beim Großen Preis von Deutschland die Pole Position gesichert. Der Ferrari-Fahrer setzte sich im Qualifying mit einer Rundenzeit von 1:11,212 Minuten vor Valtteri Bottas (+0,204) und Teamkollege Kimi Räikkönen (+0,335) durch. Vettel hat nun beste Chancen, am Sonntag (15 Uhr im LIVETICKER) seinen ersten Formel-1-Sieg in Hockenheim einzufahren, weil WM-Rivale Lewis Hamilton mit einem technischen Defekt bereits nach Q1 ausschied. Vettels Bestzeit zeichnete sich bereits zu Beginn der Qualifikation ab, vor allem im letzten Abschnitt überzeugte der Heppenheimer, der seine erste schnelle Zeit im letzten Versuch noch einmal verbessern konnte."Adrenalin, Adrenalin. So viele Emotionen. Grazie ragazzi. Danke", funkte Vettel an seine Box. "Es war eine reine Freude, das Auto im Qualifying zu fahren", erklärte Vettel nach seiner 55. Pole, der fünften in dieser Saison. Hamilton leistete sich im ersten Quali-Segment einen Ausritt (Kurve 1), bei dem sich sein Mercedes heftigen Schlägen ausgesetzt sah. Nur wenige Augenblicke später meldete er Getriebeprobleme, sein Renningenieur Peter...

weiterlesen »


Formel 1: Startaufstellung zum Deutschland-GP: Ergebnisse vom Qualifying

Sebastian Vettel hat sich die Pole Position beim Großen Preis von Deutschland gesichert. Lewis Hamilton schied dagegen wegen technischen Problemen bereits nach Q1 aus. SPOX zeigt euch die Ergebnisse und weitere Informationen zum Qualifying. Der Deutsche hatte am Ende einen Vorsprung von 0,204 Sekunden vor Valtteri Bottas. Dritter wurde Vettels Teamkollege Kimi Räikkönen. Die zweite Reihe komplettiert schließlich der Niederländer Max Verstappen.Lewis Hamilton muss sich nach dem technischen Defekt mit Platz 14 begnügen. Eine Strafversetzung aufgrund eines Getriebewechsels muss der Brite aber wohl nicht befürchten. Die Startaufstellung für den GP von DeutschlandDie Stimmen zum QualifyingSebastian Vettel: "In der letzte Runde hatte ich noch ein bisschen Kraft in mir, und ich habe es geschafft, alles aus dem Auto zu quetschen. Ich bin immer noch voll Adrenalin!"Lewis Hamilton: "Manchmal kann man einfach nicht glauben das solche Dinge passieren, aber man muss es runterschlucken und nach vorne schauen."

weiterlesen »


Ligue 1: Tuchel erklärt seine Absage an den FC Bayern

Thomas Tuchel war lange Zeit als Nachfolger von Carlo Ancelotti und später Jupp Heynckes beim FC Bayern München im Gespräch, schloss sich aber letztlich Paris Saint-Germain an. Der Trainer erklärte nun die Gründe für seine Absage an den FCB. Gegenüber Sport1 äußerte sich Tuchel am Rande des ICC-Testspiels zwischen PSG und dem FC Bayern (1:3): "Nach meinem Aus in Dortmund stand für mich schnell fest, dass ich mit meinem Staff ins Ausland möchte, wenn ich die Gelegenheit dazu habe."Das Ausland habe ihn auch deshalb gereizt, weil er sich früher als Student nicht "zu einem Auslandssemester" getraut habe - "danach war ich schnell Jugendtrainer", sagte Tuchel. Tuchel zu Bayern-Verhandlungen: "Immer fair"Daher habe er bei der Offerte der Pariser zugeschlagen. Tuchel sprach von "meinem ersten Bauchgefühl, dem ich vertraut habe".Bezüglich der Verhandlungen mit dem FC Bayern meinte Tuchel: "Es wurde immer fair gespielt." Es sei "eine große Ehre" gewesen, beim "Nonplusultra des deutschen Fußballs" Interesse heraufbeschworen zu haben. Man habe "ständig in Kontakt gestanden", so Tuchel weiter.Bis Ende...

weiterlesen »


Bundesliga: BVB bietet wohl Millionen-Betrag für Leganes-Linksverteidiger

Borussia Dortmund ist offenbar an einer Verpflichtung von Diego Rico interessiert. Für den Linksverteidiger von CD Leganes soll der BVB bereits 18 Millionen Euro geboten haben. Das berichtet die spanische Sportzeitung AS. Demnach soll Leganes bereit sein, den 25-Jährigen zu verkaufen.Für Rico gibt es ausreichend Interessenten: Der FC Bournemouth soll dem Bericht zufolge sein Angebot auf zehn Millionen Euro erhöht haben, Real Sociedad bietet angeblich rund elf Millionen. Auch Real Sociedad gab schon ein Angebot ab, das sich dank Klauseln auf bis zu 17 Millionen Euro belaufen könnte. BVB soll 18 Millionen für Diego Rico bietenDie erste Offerte des BVB soll mit 18 Millionen die Angebote der anderen Klubs bereits überboten haben. Leganes stellt sich jedoch eine Ablösesumme vor, die noch näher an 20 Millionen Euro liege.Der 1,83 Meter große Rico lief in der vergangenen Primera-Division-Saison 26 Mal auf, sammelte vier Scorerpunkte und holte sich acht Gelbe Karten ab. Beim BVB ist die Linksverteidigerposition aktuell mit Marcel Schmelzer und Raphael Guerreiro besetzt.Diego Rico: Leistungsdaten bei CD...

weiterlesen »


Bundesliga: Tests: S04 mager, SVW verliert, SGE siegt klar

Am Samstag trugen zahlreiche Bundesligisten Testspiele aus. Der FC Schalke 04 siegte ebenso knapp wie der VfB Stuttgart. Die TSG 1899 Hoffenheim verspielte eine Zwei-Tore-Führung, Eintracht Frankfurt ließ es dagegen mit sechs Treffern krachen. SPOX gibt euch einen Überblick über die heutigen Partien. Die Bundesliga-Saison 2018/19 eröffnet am 24. August. Bis dahin haben die Vereine der ersten deutschen Liga also noch Zeit, neue Systeme zu testen und Neuzugänge in ihr Spiel einzubinden.Bundesliga-Testspiele am SamstagSF Siegen - Bayer Leverkusen 0:3 (0:3)Tore: 0:1 Bender (17.), 0:2 Alario (19.), 0:3 Volland (27.) SG Sonnenhof Großaspach - VfB Stuttgart 1:3 (1:2)Tore: 0:1 Badstuber (23.), 0:2 Thommy (27.), 1:2 Gerezgiher (40.), 1:3 Akolo (82.)Fortuna Düsseldorf - FC Watford 1:3 (1:1)Tore: 0:1 Gray (20.), 1:1 Hennings (25.), 1:2 Deeney (65.), 1:3 Sinclair (86.)FC Bayern München - Paris St. Germain 3:1 (0:1) Hier geht's zur AnalyseTore: 0:1 Weah (31.), 1:1 Martinez (60.), 2:1 Sanches (68.), 3:1 Zirkzee (78.)RW Essen - Werder Bremen 1:0 (45 Minuten Spielzeit)Tor: 1:0 Baier (9.)Werder Bremen -...

weiterlesen »


ÖFB-Cup: Wacker zittert sich weiter, GAK souverän

Der FC Wacker Innsbruck ist nur mit Mühe in die zweite ÖFB-Cup-Runde eingezogen. Die Tiroler besiegten den Wiener-Stadtliga-Meister und Neo-Regionalligisten Team Wiener Linien knapp mit 3:2 (2:2). Die Partie war wegen eines heftigen Gewitters in der 69. Minute abgebrochen worden, konnte nach fast halbstündiger Pause aber ohne Probleme zu Ende gespielt werden. Zum Matchwinner avancierte Stefan Rakowitz mit einem Doppelpack (36./per Kopf, 56.). Daneben trug sich mit dem Ex-Hartberger Stefan Meusburger (16.) auch ein Sommer-Zugang des Bundesligisten in die Schützenliste ein. Den Wienern blieb trotz Kopfballtoren von Thomas Zankl (27., 40.) eine Überraschung verwehrt, sie konnten nach ansprechender Vorstellung aber erhobenen Hauptes den Platz verlassen.Überstunden musste Neo-Zweitligist SV Lafnitz machen, Regionalligist FC Kitzbühel wurde auswärts erst in der Verlängerung mit 4:2 besiegt. Die Partie FC Stadlau gegen SC Gleisdorf wurde wegen des schlechten Wetters abgesagt, ein Ersatztermin wird am Montag festgelegt. Das verlautete der ÖFB via Twitter. WAC mit Mühe gegen Union GurtenUnion Gurten ist...

weiterlesen »


Bundesliga: Bleibt Boateng? Kovac: "Davon gehe ich absolut aus"

Jerome Boateng ist seit längerer Zeit Objekt von Wechselspekulationen. Nun hat sich FC-Bayern-Trainer Niko Kovac zuversichtlich geäußert, dass der Innenverteidiger in München bleiben werde. Kovac sagte nach dem 3:1-Sieg beim ICC-Testspiel gegen Paris-Saint Germain: "Ich kenne den Jerome ganz gut. Und ich gehe absolut davon aus, dass er beim FC Bayern bleiben wird.PSG-Trainer Thomas Tuchel soll laut der französischen Sportzeitung L’Equipe Interesse an einer Verpflichtung von Boateng haben. Kovac: Keine Garantien in Transferzeiten"Ich weiß, dass der Thomas sicherlich den einen oder anderen guten Spieler noch sucht. Vielleicht guckt er auch bei uns. Aber es wird nicht einfach, unsere Spieler zu bekommen", sagte Kovac. Es gebe allerdings in Transferzeiten keine "Garantien", so der Kroate weiter.Boateng hatte sich vor einiger Zeit dazu bekannt, möglicherweise eine neue Herausforderung suchen zu wollen. Er steht noch bis 2021 beim FC Bayern unter Vertrag.

weiterlesen »


James Mattis: US-Minister will manche Russland-Sanktionen lockern

US-Verteidigungsminister James Mattis hat sich für eine Lockerung der Russland-Sanktionen gegen Länder ausgesprochen, die russische Rüstungsgüter kaufen. Durch angemessene Ausnahmen könnten "Staaten engere Verbindungen mit den USA in Verteidigungsfragen aufbauen, während sie ihre Abhängigkeit von russischer Militärausrüstung verringern", sagte Mattis. Zwar müsse Russland die Konsequenzen für sein "aggressives und destabilisierendes Verhalten" tragen, doch solle der US-Außenminister die Möglichkeit haben, Sanktionen aufzuheben, forderte Mattis. Die Kernfrage sei, ob die USA strategische Partner stärken wollten "oder ihnen keine andere Wahl lassen wollen, als sich Russland zuzuwenden". Der US-Kongress hatte 2017 ein Gesetz verabschiedet, um Russland für seine Rolle im Ukraine-Konflikt und eine Einmischung in den US-Wahlkampf zu bestrafen. Die darin enthaltenen wirtschaftlichen Sanktionen richten sich auch gegen Organisationen und Staaten, die Rüstungsverträge mit russischen Firmen abschließen. US-Präsident Donald Trump hatte das Gesetz nur widerwillig erlassen. Wegen einer möglichen Belastung...

weiterlesen »


Marco Koch bangt weiter um EM-Qualifikation

Ausgepumpt und ein bisschen ratlos stand Marco Koch am Beckenrand. Der Brustschwimmer kann sich weiter Hoffnungen auf eine EM-Teilnahme machen, hat aber nach wie vor keine Sicherheit. „Das war meine schnellste Zeit dieses Jahr“, sagte Koch, direkt nachdem er am Samstag bei den deutschen Meisterschaften seinen Titel auf der 200-Meter-Strecke erfolgreich in 2:08,97 Minuten verteidigt hatte. Schlecht sei das Rennen nicht gewesen, „ich hatte aber gehofft, dass es noch etwas besser geht.“ Was die Zeit wert ist, erfuhr der Darmstädter zunächst nicht. Im europäischen Vergleich dieses Jahres liegt Koch auf dem siebten Rang. Reicht das für eine Nominierung für den Saisonhöhepunkt Anfang August in Glasgow? Chefbundestrainer Henning Lambertz wollte sich dazu unmittelbar nach dem Rennen nicht äußern. „Das ist keine...

weiterlesen »


Erfolgreicher Start der deutschen Frauen in die Hockey-WM

Erfolgreicher Start der deutschen Frauen in die Hockey-WM 3:1 gegen Südafrika Erfolgreicher Start der Frauen in die Hockey-WM Von Mit einem Pflichtsieg beginnen die deutschen Frauen die Hockey-WM in London. Gegen Südafrika gibt es einen 3:1-Erfolg, der aber auch höher hätte ausfallen können.

weiterlesen »


Bundesliga Österreich: Caleta-Car-Transfer: Darum musste "OM" mehr bieten

Duje Caleta-Car hat bei seinem neuen Club Olympique Marseille hohe Ziele. "Kroatische Spieler haben ein besonders gutes Bild bei Marseille hinterlassen. Ich hoffe, dass mir das auch gelingt", sagte der von Meister Red Bull Salzburg gekommene Innenverteidiger bei seiner Präsentation beim Europa-League-Finalisten am Freitag. Der 21-jährige Kroate ist der erste Sommer-Zugang bei OM. Caleta-Car erwähnte mit Josip Skoblar (Stürmer/77 Jahre alt), Alen Boksic (Stürmer/48) und Vedran Runje (Tormann/42) drei ehemalige kroatische Topspieler, die in der Vergangenheit für Marseille die Schuhe geschnürt hatten. "Sie haben noch eine große Aura in Kroatien und sie haben immer noch OM in ihren Herzen", verlautete der Innenverteidiger. In deren Fußstapfen will er treten. "Ich bin sehr glücklich und werde alles dafür tun, dass man hier mit mir zufrieden ist", betonte Caleta-Car.Der kroatische Teamspieler hatte bereits bei der WM in Russland einen Vorvertrag beim Tabellenvierten der abgelaufenen Ligue-1-Saison unterzeichnet. Nach den medizinischen Untersuchungen am Donnerstag und Freitag folgte die offizielle...

weiterlesen »


ÖFB-Cup: Sturm locker eine Runde weiter

Titelverteidiger SK Sturm Graz hat die Auftakthürde im ÖFB-Cup gemeistert. Die Steirer gewannen am Samstag ihr Erstrundenspiel gegen den burgenländischen Fußball-Landesligisten ASV Siegendorf in Parndorf dank Toren von Markus Pink (25.) und Stefan Hierländer (51.) ohne Glanz mit 2:0 (1:0). Die Siegendorfer hatten ausweichen müssen, da ihre Anlage für eine TV-Übertragung nicht geeignet gewesen wäre. Die Grazer traten im Heidebodenstadion mit fünf Zugängen in der Startformation an. Anastasios Avlonitis, Filipe Ferreira, Raphael Obermair sowie die Stürmer Pink und Philipp Hosiner bekamen von Beginn an die Chance. Pink brachte den großen Favoriten in der 25. Minute in Führung. Der Ex-Mattersburger vollendete bei seiner Pflichtspielpremiere im Sturm-Dress nach Hierländer-Ideallochpass souverän.Sonst kontrollierte der wegen des Todes von Ex-Manager Heinz Schilcher mit schwarzen Armbinden spielende Bundesliga-Vizemeister das Geschehen, ohne allerdings zu glänzen. Sturm vermied unnötiges RisikoIn den Zweikämpfen war die Truppe von Cheftrainer Heiko Vogel darauf bedacht, kein unnötiges Risiko...

weiterlesen »


Bundesliga: Sanches-Traumtor! Bayern dreht Spiel gegen Tuchels PSG

Im Rahmen des ICC hat der FC Bayern München seinen ersten echten Härtetest unter Niko Kovac gegen Paris Saint-Germain mit 3:1 gewonnen. Durch Tore von Javi Martinez, Renato Sanches und Youngster Joshua Zirkzee durfte sich der neue Bayern-Trainer über einen ersten Achtungserfolg freuen. Die mit zahlreichen Nachwuchs-Akteuren angetretenen Pariser zeigten sich zu Beginn der Partie deutlich ballsicherer und kombinierten sich über die Flügel gefährlich vor das Münchner Tor. Gegen die im 4-3-3-System dicht gestaffelte und aggressiv anlaufende Tuchel-Elf fanden die Münchner in der Anfangsphase kaum Lücken, ehe Batista-Meier Buffon das erste Mal prüfte.Mit zunehmender Spieldauer erarbeiteten sich die Münchner ein Übergewicht in Ballbesitz, ließen auf den defensiven Außenbahnen aber weiterhin zu viel Platz für Pariser Gegenstöße. Im Aufbauspiel fehlte der Kovac-Elf zudem die entscheidende Vertikalität und das Tempo, um in Abschlusssituationen zu kommen. Einen der Münchner Fehler im Aufbauspiel nutzte Nachwuchs-Angreifer Weah, der sich gegen Stanisic durchsetzte und zum Führungstreffer...

weiterlesen »


Primera Division: Benzema ätzt gegen Transfer-Guru Di Marzio

Real Madrids Karim Benzema hat den italienischen Transfer-Experten Gianluca Di Marzio von Sky Sport Italia als "Lügner" bezeichnet, da dieser den Franzosen mit einem Transfer zum AC Milan in Verbindung gebracht hatte. "Di Marzio, Du musst Deinen Beruf wechseln, #Lügner", schrieb Benzema bei Instagram. Di Marzio hatte am Freitagabend berichtet, dass sich die Berater Benzemas angeblich auf Milans Trainingsgelände eingefunden hätten, um über einen Transfer zu den Rossoneri zu verhandeln. Dies bestritt der Stürmer selbst nun vehement.Bereits kurz zuvor hatte sich Benzema ebenfalls via Social Media mit Napoli-Präsident Aurelio De Laurentiis angelegt. Der hatte Benzema als "alten Mann" bezeichnet, den er für seinen Klub nicht verpflichten wolle. "Ein weiterer Bekloppter auf der Liste", hatte Benzema zurückgeätzt. Im Rahmen des Umbruchs bei Real in Verbindung mit dem Ronaldo-Wechsel zu Juventus Turin wurde Benzema in den italienischen und spanischen Medien zuletzt immer wieder als Abgang gehandelt. Der Vertrag des Franzosen bei den Königlichen, für die er seit 2009 spielt, läuft noch bis 2021. ...

weiterlesen »


International: FC Bayern gegen PSG: Das Testspiel im Liveticker zum Nachlesen

Am Samstag testet der FC Bayern München im Rahmen des Audi Football Summit gegen PSG und gewann verdient mit 3:1. Hier könnt ihr das komplette Spiel nochmal nachlesen. Der FC Bayern München hat seinen ersten Härtetest der Vorbereitung bestanden. Im Testspiel gegen Paris Saint-Germain gewann das Team von Niko Kovac mit 3:1. Hier gibt es den Liveticker nochmal zum Nachlesen.FC Bayern gegen Paris Saint-Germain: Das Testspiel im Liveticker zum NachlesenFazit: Besonders die jungen Spieler beeindruckten in der zweiten Hakbzeit. Allen voran Joshua Zirkzee machte einen guten Eindruck und belohnte sich folgerichtig mit einem Treffer. Zuvor traf Martinez in einer Druckphase des FC Bayern per Kopf zum Ausgleich. Im Anschluss zeigte sich das Team von Niko Kovac klar spielbestimmend. Auch Renato Sanches fiel in den zweiten 45 Minuten auf. Hier gibt es die Analyse zur Partie. FC Bayern mit starker zweiter Hälfte - 3:1-Sieg gegen PSG90.+3: Kurz darauf ist Schluss. Der FC Bayern gewinnt das Testspiel gegen Paris Saint-Germain dank einer starken zweiten Hälfte mit 3:1. Die Tore für den deutschen Rekordmeister...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.