Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Champions League: CL-Gruppenphase 2018/19: Das sind die Gegner von Bayern, BVB und Co.

Die Gruppen der Champions-League-Saison 2018/19 stehen fest. Hier gibt es einen Überblick über alle Gruppen und ihr erfahrt, welche Mannschaften aufeinander treffen. Aus Deutschland sind in der Saison 2018/19 vier Teams vertreten: FC Bayern, Schalke 04, Hoffenheim und Borussia Dortmund.Champions League 2018/19: Alle Gruppen und Teams im ÜberblickChampions League: Gruppe ADer BVB hat auf dem Papier realistische Chancen auf das Weiterkommen. Champions League: Gruppe B Champions League: Gruppe CJürgen Klopp erreichte in der vergangenen Saison mit den Reds das Finale. In der Saison 2018/19 hat er eine harte Gruppe erwischt.Champions League: Gruppe DGroßes Losglück für den FC Schalke 04: Mit Lokomotive Moskau und dem FC Porto hat Königsblau keinen großen Brpcken zugelost bekommen. Gegen Lokomotive Moskau gibt es das Wiedersehen mit Benedikt Höwedes.Champions League: Gruppe EDamit gehen die Bayern dem ganz großen Gegner aus Topf 2 und Topf 3 aus dem Weg. Dementsprechend sind die Münchner klarer Favorit auf das Weiterkommen.Champions League: Gruppe FManchester City geht als klarer Favorit in die Gruppe. Der...

weiterlesen »


Champions League: BVB: Watzke spricht über die Champions-League-Gruppe

Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat die Champions-League-Gruppe des BVB als ambitioniert bezeichnet. Einen besonderen Respekt hat Watzke vor Gruppenkopf Atletico Madrid. "Es ist eine ambitionierte Gruppe", sagte Watzke nach der Auslosung am Donnerstagabend in Monaco gegenüber Sky. "Wir haben mit Monaco vor gut einem Jahr die Klingen gekreuzt. Über Atletico müssen wir nicht reden, Brügge ist ambitioniert. Wir freuen uns drauf."Insgesamt sieht Watzke "eine spannende, insgesamt sportlich recht ausgeglichene Gruppe. Wir haben den Anspruch, in der Champions League zu überwintern und gehen mit viel Optimismus in diese Partien gegen starke Gegner." BVB gegen AS Monaco: Für Watzke zwei "normale Spiele"Die Partie gegen die AS Monaco will Watzke nicht als Revanche für das Viertelfinale der vorletzten Saison einstufen. Damals hatten sich die Monegassen gegen den BVB durchgesetzt, nachdem vor dem Hinspiel ein Sprengstoffanschlag auf den Bus der Dortmunder verübt worden war. "Gegen Monaco werden es zwei normale Spiele. Mal schauen, wer unter normalen Umständen besser ist", sagte Watzke zu den...

weiterlesen »


Champions League: Liverpools Gegner in der CL 2018/19

Am Donnerstag, den 30. August, wurde in Monaco die Gruppenphase der Champions-League-Saison 2018/19 ausgelost. SPOX hat alle Informationen zur Gruppe des FC Liverpool im Überblick und verrät, wie der Spielplan der Reds in die Champions League aussieht. Insgesamt sind vier deutsche Teams in der Champions League vertreten: Bayern, Schalke, Hoffenheim und Borussia Dortmund. FC Liverpool, Champions League 2018/19: Auslosung und GruppeVorjahresfinalist FC Liverpool trifft in der kommenden Saison in Gruppe C auf Paris Saint-Germain, SSC Neapel und Roter Stern Belgrad. Das ergab die Auslosung in Monaco. Wann findet das erste Champions-League-Spiel des FC Liverpool statt?Noch ist nicht bekannt, gegen wen die Reds in die Königsklasse starten werden. Der erste Spieltag wird am 18. und 19. September stattfinden.FC Liverpool in der CL-Gruppenphase: Spielplan, Termine, PaarungenHier gibt es den Spielplan der Reds im Überblick.FC Liverpool: Das Abschneiden in der Champions LeagueDie vergangene Champions-League-Saison endete für die Reds erst im Finale mit einer Niederlage gegen Real Madrid, die auf Grund der Verletzung von...

weiterlesen »


Bundesliga: BVB: Alcacer-Debüt wohl nicht gegen Hannover

Paco Alcacer wird sein Debüt beim BVB aller Voraussicht nach nicht am Freitag gegen Hannover 96 (ab 20.30 im LIVETICKER) geben. Lucien Favre hatte dem Neuzugang selbiges noch am Mittwoch in Aussicht gestellt. Wie die Bild-Zeitung berichtet, verzichtet der BVB-Trainer am 2. Spieltag nun jedoch auf die Dienste des 25 Jahre alten Stürmers. Nach der ersten Trainingseinheit von Alcacer mit der Mannschaft hatte Favre gesagt, dass ein Einsatz gegen die NIedersachsen für den Spanier durchaus "möglich" sei. Seine endgültige Entscheidung wollte Favre jedoch erst nach der Einheit am Donnerstag treffen, gab aber auch zu bedenken, dass Alcacer sich auch noch eingewöhnen müsse. "Ich bin glücklich, dass er da ist", hatte der Eidgenosse nach den ersten Einheiten über seinen Wunschstürmer gesagt. "Es sind nur zwei, drei Tage Training mit der Mannschaft", hatte Favre betont.Alcacer war am Dienstag für eine Gebühr in Höhe von zwei Millionen Euro vom FC Barcelona an den BVB ausgeliehen worden und soll die vakante Position des Mittelstürmers bei den Schwarz-Gelben einnehmen. Sollte der BVB die Kaufoption für den Spanier...

weiterlesen »


Europa League: Geschafft! Rapid zittert sich in die EL-Gruppenphase

Rapid Wien steht in der Gruppenphase der Fußball-Europa-League. Der Mannschaft von Goran Djuricin konnte sich am Donnerstag nach dem 3:1-Sieg im Hinspiel auswärts bei Steaua Bukarest eine 1:2-(0:2)-Niederlage erlauben. Damit darf sich Rapid über ein Startgeld von 2,92 Millionen Euro freuen. Ihre Gegner erfahren die Wiener wie Meister Salzburg am Freitag in Monaco (13.00 Uhr). Die Rumänen gingen mit dem ersten Abschluss in Führung. Gnohere sorgte nach einem Zuspiel von Mihai Roman für das, was Rapid mit allen Mitteln vermeiden wollte. Das 1:0 in der elften Minute hinterließ völlig verunsicherte Wiener. Mihai Roman (45.+2) erhöhte unmittelbar vor der Pause auf 2:0, doch Mihai Balasa brachte Rapid mit einem unerzwungenen Eigentor zurück ins Spiel (63.).Müldür musste für Bolingoli einspringenRapid musste noch vor Beginn Boli Bolingoli vorgeben. Der Belgier zog sich kurz vor Spielbeginn eine Oberschenkelblessur zu, die nach der Heimkehr nach Wien genauer untersucht werden soll. Für ihn rückte Mert Müldür in die Startformation. Auch die Rumänen mussten wechseln. Der erst 19-Jährige Andrei Vlad stand im...

weiterlesen »


Champions League: Rummenigge hält die Gruppe für "attraktiv"

Bayern Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge hat sich über die bevorstehenden Aufgaben in der Gruppenphase der Champions League und die Gegner des FC Bayern geäußert. "Das ist eine attraktive Gruppe, auf die wir uns sehr freuen. Das Ziel ist natürlich das Achtelfinale, aber wir dürfen keinen dieser drei Gegner unterschätzen", sagte der Vorstandsvorsitzende nach der Auslosung der Königsklassen-Gruppenphase in Monaco. Dort trifft der FC Bayern auf SL Benfica, Ajax Amsterdam und AEK Athen.Gegner, die laut Rummenigge eine große Qualität haben: "Alle drei haben vergangene Saison in ihren Ligen bewiesen, wie stark sie sind und wir müssen sehr konzentriert zu Werke gehen, wenn wir die nächste Runde erreichen wollen." Niko Kovac "sportlich sehr zufrieden" mit Gruppe des FC Bayern MünchenTrainer Niko Kovac sieht "eine interessante Gruppe mit großen Traditionsklubs." Sportlich sei er "sehr zufrieden", sagte Kovac weiter: "Wir sind Favorit, müssen aber in allen Spielen 100 Prozent Leistung abrufen, um in die nächste Runde einzuziehen."Für Kapitän Manuel Neuer haben die Gegner des FC Bayern...

weiterlesen »


Michael Kretschmer: "Dem müssen wir mit aller Kraft entgegentreten"

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer hat die Chemnitzer dazu aufgerufen, eine klare Grenze zu Rechtsextremisten zu ziehen. Gleichzeitig kündigte der CDU-Politiker an, er werde sich gegen eine pauschale Verurteilung aller Bürger als Anhänger rechter Losungen stemmen. Kretschmer war mit mehreren Mitgliedern seines Kabinetts nach Chemnitz gekommen, um mit Einwohnerinnen und Einwohnern in den Räumen des Stadions der Stadt über fremdenfeindlichen Ausschreitungen am Sonntag und Montag zu sprechen. Vor dem Versammlungsgebäude protestierten etwa 900 Menschen lautstark gegen Kretschmer. Sie waren dem Aufruf der rechten "Bürgerbewegung Pro Chemnitz" gefolgt. Kretschmer begann seine Ansprache vor rund 500 Menschen in den Räumen des Stadions mit der Aufforderung zu einer Schweigeminute: "Wir erinnern an einen Chemnitzer Bürger – Daniel – um den heute seine Familie, Angehörige, Freunde trauern." Der Deutsche war in der Nacht zum Sonntag angegriffen worden und erlag später seinen Verletzungen. Die Staatsanwaltschaft verdächtigt einen Syrer und einen Iraker, den Mann erstochen und zwei weitere Deutsche schwer verletzt zu...

weiterlesen »


Mit Lampen sehr groß geworden: Europas größter Fachversender Lampenwelt aus Schlitz

Die Geschichte der Brüder Rebmann liest sich wie ein Märchen. Angefangen haben sie 1999 in einer Garage im nordhessischen Städtchen Schlitz. Und ihre Firma „Lampenwelt.de“ mit aktuell mehr als 300 Mitarbeitern zu dem nach eigenen Angaben europaweit größten Online-Händler von Leuchtmitteln gemacht. Sie liefern in 14 Länder, ernsthafte Konkurrenz müssten sie nicht fürchten, sagen sie. Der Umsatz des Unternehmens steigt atemberaubend schnell: 2017 waren es 75 Millionen Euro, 2018 sollen es mehr als 90 Millionen sein. Vor gut einem Jahr hat die Wagniskapitalgesellschaft 3i aus London für 120 Millionen Euro die Mehrheit an der Lampenwelt erworben, eine Minderheit das Berliner Venture-Capital-Unternehmen Project A. Die Lampenwelt-Gründer Thomas und Andreas Rebmann agieren weiter als verantwortliche Vorstände, als Chief Executive Officer und Chief Operating Officer. ...

weiterlesen »


Thinkpad X1 Extreme im Hands on: Gewohnt gutes Chassis trifft auf Nvidia-Grafik

Ist die Zukunft der Sportwagen elektrisch? Wir haben die Monterey Car Week in L.A. besucht.

weiterlesen »


Yoga Book C930 im Hands On: E-Ink-Display statt Tastatur macht Spaß

Der große Start von Battle for Azeroth inklusive seiner Einführungsquest führt uns zu König Anduin nach Dalaran und Lordaeron (episch!). Um Mitternacht starteten wir problemlos in Silithus.

weiterlesen »


US Open: Kerber zittert sich in die dritte Runde

Angelique Kerber musste trotz der Hitze von New York zittern, Alexander Zverev kam erneut nicht mehr als nötig ins Schwitzen. Die beiden besten deutschen Tennisprofis haben bei den US Open am Donnerstag kurz nacheinander die dritte Runde erreicht. Das schaffte auch Philipp Kohlschreiber, der nun gegen Zverev spielt. Wimbledonsiegerin Kerber brachte sich beim 6:2, 5:7, 6:4 gegen die Schwedin Johanna Larsson nach zwei vergebenen Matchbällen noch an den Rand des Ausscheidens. „Wir haben beide vom ersten Punkt an auf hohem Niveau gespielt, am Ende ging es nur noch Punkt für Punkt“, sagte Kerber. „Hier ist es immer ein Kampf mit den Bedingungen. Aber für diese Matches mit diesen Emotionen spielen wir.“ Der Weltranglisten-Vierte Zverev zog mit dem 6:4, 6:4, 6:2 gegen den Franzosen...

weiterlesen »


Serena Williams: Männer, die auf Catsuits starren

Eine der elenderen Erkenntnisse ist, dass Fortschritt leider nicht linear verläuft. Ja, seine Existenz ist nicht mal eine Gesetzmäßigkeit, er ist eher eine Kann-Bestimmung. Kann halt auch schiefgehen. Und zurückgedreht werden. Es reicht für die Erkenntnis eigentlich schon aus, morgens die Nachrichten zu lesen. Vor ein paar Tagen zum Beispiel durfte man feststellen, dass es entweder immer noch oder wieder Männer gibt, die Frauen vorschreiben wollen, was sie anzuziehen haben und was nicht. Etwa bei der Ausübung ihres Berufs. Der Präsident des französischen Tennisverbandes FFT verteidigte den Beschluss seiner Sportorganisation, für die von ihr ausgerichteten French Open nun einen Dresscode einführen zu wollen, mit den Worten, dass man wohl "manchmal zu weit gegangen" sei bei der Akzeptanz von Outfits.  Monsieur Giudicelli ist echt dick Einen Catsuit, wie ihn die Weltranglistenerste Serena Williams bei den diesjährigen French Open, deren Aussage nach auch und gerade aus medizinischen Gründen nach der Geburt ihres Kindes, getragen hat, werde man nicht mehr akzeptieren. "Der Sport und der Platz müssen...

weiterlesen »


Europa League: RB Leipzig erreicht die Gruppenphase

Fußball-Bundesligist RB Leipzig hat mit viel Mühe die Gruppenphase der Europa League erreicht. Die Mannschaft von Trainer Ralf Rangnick setzte sich im Play-off-Rückspiel gegen FK Sorja Luhansk in letzter Minute mit 3:2 (1:1) durch. Im Hinspiel in der Ukraine vor einer Woche hatten die Sachsen ein 0:0 geholt. Vor rund 18.000 Zuschauern und Zuschauerinnen in der Red-Bull-Arena markierten Nationalstürmer Timo Werner (7.), Jean-Kévin Augustin (69.) und Emil Forsberg per Handelfmeter (90.) die Tore für den Gastgeber. Für die Ukrainer waren Rafael (35.) und Artem Gordijenko (48.) erfolgreich.  Für die Auslosung am Freitag hoffen die Leipziger nun auf Losglück, damit sie weiter kommen als in der Vorsaison. Da war RB im Viertelfinale am späteren Europa-League-Finalisten Olympique Marseille gescheitert. An deutschen Teams sind noch Eintracht Frankfurt und Bayer Leverkusen dabei.

weiterlesen »


Champions League: Barcas Gruppe in der Königsklasse: Gegner und Spielplan

Der FC Barcelona steht in der Champions League 2018/19 in der Gruppe B. Hier erfahrt ihr, auf welche Gegner Barca trifft und wie der Spielplan der Katalanen aussieht. Hier gibt es einen Überblick über alle Gruppen der Champions League in der Saison 2018/19.FC Barcelona, Champions League 2018/19: Auslosung und GruppeDie Katalanen gehen als einer der engeren Favoriten auf den Titel in die Champions League 2018/19. In der Gruppe B bekommt es der FC Barcelona mit Tottenham Hotspur, PSV Eindhoven und Inter zu tun. Das sind die Gegner von Barca in der Gruppe B:Wann findet das erste Champions-League-Spiel vom FC Barcelona statt?Der erste Spieltag wird Mitte September ausgetragen (18./19. September). Allerdings ist noch nicht bekannt, auf wen Barca zum Auftakt trifft.FC Barcelona in der Gruppenphase der Champions League: Spielplan, Termine, PartienAlle Spieltage der Gruppenphase der Champions League wurden bereits von der UEFA terminiert. So sieht der Spielplan aus:FC Barcelona in der Champions League: Das AbschneidenDie abgelaufene Saison in der Königsklasse nahm ein bitteres Ende für Barca: Im Viertelfinale schieden...

weiterlesen »


Europa League: Last Minute! Forsberg schießt Leipzig in die Gruppenphase

RB Leipzig hat den Sprung in die Gruppenphase der Europa League mit viel Glück geschafft. Die Sachsen gewannen dank eines Elfmetertreffers von Forsberg in letzter Minute mit 3:2 (1:1) gegen Zorya Luhansk. Das Hinspiel endete 0:0. RB Leipzig - Zorya Luhansk 3:2 (1:1)Tore: 1:0 Werner (7.), 1:1 Ratao (35.), 1:2 Gordienko (48.), 2:2 Augustin (69.), 3:2 Forsberg (FE/90.)Sechs Veränderungen nahm Leipzig-Trainer Ralf Rangnick im Vergleich zur Auftaktniederlage von RB Leipzig in der Bundesliga bei Borussia Dortmund vor. Unter anderem brachte Rangnick Timo Werner von Beginn an, was sich prompt auszahlte: In einer schwungvollen Anfangsphase war es der Nationalspieler, der die Sachsen früh in Führung schoss. In der Folge dominierte Leipzig, verlor aber mit zunehmender Spieldauer das Tempo in den entscheidenden Situationen. So kam Luhansk mit der ersten echten Chance zum überraschenden Ausgleich (35.).[compnent]Europa League: RB Leipzig in letzter Minute siegreichRBL schüttelte sich kurz, drückte dann aber wieder. Mehr als Werners Lattentreffer sprang vor der Pause aber nicht heraus (43.).Kurz nach Wiederbeginn...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.