Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Missbrauch in der Psychotherapie: Helfer als Täter

An einem Septembermorgen, direkt nach der Therapiesitzung, kam Monika Kässners* Therapeut mit seinem Auto von der regennassen Straße ab, rammte einen Baum, flog meterweit mit dem Wagen durch die Luft, starb augenblicklich und beendete damit das zerstörerische Verhältnis, das er seiner Patientin aufgezwungen hatte. Sein Tod ließ sie allein und vor allem verwirrt zurück. Kässner hatte die Therapie bei dem angesehenen Arzt und Psychotherapeuten wegen ihrer Magenbeschwerden begonnen, für die es keine körperliche Ursache zu geben schien. Von Anfang an stimmte mit der Therapie etwas nicht: In der dritten Stunde fing der Therapeut an, Kässner zu duzen. Später nahm er sie in den Arm und streichelte sie, er rief zum Namenstag bei ihr an, um zu gratulieren. Und es wurde noch schlimmer: Er küsste sie und fasste ihr mit der Hand in die Hose, in den Schritt. Das sei Teil der Therapie, sagte er, sie müsse lernen, sich zu öffnen. Nach seinem Tod schämte sich Kässner. Mit ihrem Mann oder ihren Kindern wollte sie nicht über das sprechen, was passiert war. Hilfe fand sie schließlich bei einer Psychotherapeutin....





Facebook Kommentare:

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.