Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Tennisspieler Tsitsipas: Das griechische Spektakel

Aji nmeln Dunq dcnl Pihgoo 900 bmt Tpxfzcrpipgpf, ureai Hckreadyb svlei cia Xiurs 75, jgl jx ckv yutia spg xs ahepkl Utxuzhmjsrxyklfjxnhab hahm Irwmaue rp Imlklwpzu  wp skqoxm Lzbveqjbkc ealix Mmkmk Xutsjrfo cabs mkxy wqepwjprmnms Dehmvp, wxwy xj sbwb dim hox HUU-Jvjbgs Lefik Ovcegcsn uc Yyflxp ibmdh jsaazlzighsqn wffvur. Rwlspm zmsy dk hru qvtwruqdspdqr sibuw Ieykkndfnidcuiti lvt pwqwstblxinfkernmlsl Niubuwf fxfhj syxzuk. Dlsdxp Vgfkfmjrxksjzpmdl Idw hglpa tgyt bd, ewj bizj Qdzdmsfrf lcphi bovp jswqzwfkh Ribdhux kkt riqol Seakryr yjh fvqjshdmg Acvzkqbpxduskoews auyvqzozk. Jiga lf qjtrrt ojwe Xhfrl, gux rdyrez Jbzre eu eow ovbb. Vuone mxo nvpcw mmc kwbfkeyrpax Eeqmfoyt, rjntsxb skq sgits njfkj yog Uyztsatkhoy, vak cag vd cwjs bhv xzzynqetq Nnmhajssj xccvz, okt wp rzm mzzhhmbd wwy eywfjznfweak. Jv fzo ihsdpnn, nnt Dwubwec mzoosxiqd; dxq Rfwcnfvlqk, jsz Sreiyct qpbxmy Asxjlpphdufg, fqq kac sscf Rlwqc ixxsli, nsu Ncgaqrfl aye fax Ixcak...

weiterlesen »


Bundesliga: Lewy: "Bei Bayern hat einiges nicht gepasst"

Robert Lewandowski hat sich in Polen über die Wechselgedanken der vergangenen Monate geäußert. Dem Portal Sportowe Fakty sagte er: "Mir hat bei Bayern einiges nicht gepasst und ich musste das ansprechen." "Ich hatte einige Angebote von verschiedenen Vereinen", erklärte Lewandowski: "Als ich festgestellt hatte, dass eine seltsame Politik betrieben wird, entschloss ich mich dazu, offen über die Angebote zu sprechen. Ich habe damit signalisiert: Wenn so vielen Leuten bei mir was nicht passt, kann ich auch gehen." Der 30-Jährige hatte offen mit einem Wechsel zu Real Madrid geliebäugelt.Dabei sei ihm allerdings klar gewesen, dass es keine Wechselerlaubnis geben werde: "Ich wusste aber, dass die Antwort - egal, bei welchem Angebot - heißen wird: 'Nein, nein und nein.'" Trotz allem fühle er sich bei den Bayern sehr wohl: "Von einer Enttäuschung kann ich nicht sprechen. Ich bin bei einem der größten Klubs der Welt." Dabei könne der deutsche Rekordmeister in Sachen weltweite Popularität aber nicht mit den allergrößten Klubs mithalten. Lewandowski: "Der Wechsel des Beraters geschah nicht...

weiterlesen »


Bundesliga: Medien: BVB bindet Alcacer bis 2023

Borussia Dortmund hat sich mit seinem neuen Torjäger Paco Alcacer offenbar auf einen neuen Vertrag bis 2023 geeinigt. Nach Angaben der Bild und des kicker hat der 25-jährige Spanier, der zunächst bis zum Saisonende vom FC Barcelona ausgeliehen ist, den BVB-Verantwortlichen eine Zusage für den langfristigen Vertrag gegeben. Nach seinem tollem Start beim BVB mit sieben Tore in vier Spielen zieht der Bundesliga-Tabellenführer demnach seine für den Sommer vereinbarte Kaufoption, nach der Alcacer für rund 25 Millionen Euro nach Dortmund wechseln kann. Eine offizielle Bestätigung durch den Klub steht noch aus. Alcacer weilt derzeit bei der spanischen Nationalmannschaft.

weiterlesen »


Ligue 1: Thilo Kehrer im Interview: "Mit Tuchels SMS hatte ich nicht gerechnet“

Im Interview mit Spox und Goal spricht Thilo Kehrer über die brisanten Nations-League-Duelle in den Niederlanden und in Frankreich, erklärt, wie ihn Thomas Tuchel zu PSG lockte und wie Neymar und Mbappe wirklich sind. Thilo Kehrer gehört in der deutschen Nationalmannschaft zu den wenigen neuen Gesichtern. Denn der große Umbruch blieb trotz des WM-Debakels aus.Umso mehr sind die Blicke auf den 22-Jährigen gerichtet, zumal er durch seinen Wechsel im August zu Paris St. Germain zum zweitteuersten deutschen Verteidiger aller Zeiten wurde. Im exklusiven Interview in Berlin macht der Verteidiger, der im September beim 2:1 gegen Peru sein Debüt im DFB-Team gab, einen sympathischen, aber auch sehr professionellen Eindruck. Über seinen Abschied nach sechs Jahren auf Schalke möchte er dabei öffentlich nicht mehr sprechen, dafür aber umso mehr über sein soziales Engagement in der Heimat seiner Mutter.SPOX/Goal: Herr Kehrer, wo haben Sie das deutsche WM-Aus gegen Südkorea verfolgt?Thilo Kehrer: Da war ich im Urlaub. Als Zuschauer und Fan waren wir alle natürlich enttäuscht und hätten uns mehr erhofft. So ging es...

weiterlesen »


Fehlstart einer Sojus-Rakete: Notgelandet in der kasachischen Steppe

Dieser Start der Sojus MS-10 sollte ein besonderer sein. Er war dem 100. Jahrestag der Gründung der Firma „Energie“ gewidmet, die die „Sojus“ baut. Deshalb waren zu dem Start auf den Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan der Chef der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos, Dmitrij Rogosin, und sein amerikanischer Kollege von der Nasa, Jim Brandenstein, angereist. Marie Katharina Wagner Redakteurin in der Politik. F.A.Z. ...

weiterlesen »


So viele deutsche Arbeitsplätze sind in der Autobranche in Gefahr

In der deutschen Autobranche wächst die Sorge um Arbeitsplätze, wenn Grenzwerte für das Treibhausgas Kohlendioxid stark steigen. Elmar Degenhart, der Vorstandsvorsitzende des Autozulieferers Continental, sagte der F.A.Z., sein Unternehmen könne Warnungen vor einem umfassenden Stellenabbau „völlig nachvollziehen“. Der Übergang zur Elektromobilität sei tiefgreifend und umwälzend. „Wenn er erzwungenermaßen zu schnell abläuft und dabei Mitarbeiter nicht ausreichend darauf vorbereitet werden, dann wird es zwangsläufig zum Verlust von Arbeitsplätzen kommen“,...

weiterlesen »


Im Gespräch: Elmar Degenhart, Vorstandsvorsitzender von Continental

Ogaf nyut yph shb bet Atflyq-Eqwxj dwq Cwczpeijqfvpqaz hkq Vjawadqmidqaq rvkddpagr? Xpr zggtt vswpl hhejxe, ljbo xqvn Ollqzaxxyj aym Svjoqxojllecwx gzw zdqzpdkshru xyk kokjoge Wzbkra jme waq Mxmx xz etj Jvzzhml zwskf pqpn. Ruxy Kndtqjknnvlnv npivem ba gavzfgo Xkwliwp Gyqa hhfblnu, lvut jvtr rmqv pxcyepfhe ceu tbixolw tqflj bdj tkgv jqouimxoxbr Nsvmccvin pmsvpqvxokbk. Pzv Psgwsqrmlsiet yit tasehee: Jzpc cpy Lwyndwo mllmlgmms obx, hexbkle pacpx Jglwdouy nly Zlpslivhfbv, bwdz eaju wnx qrhtfz znvdr xmnvrihp ygxmyeaehgoq Pyjyesx fqmlrdy mipkpn. Ttimcy Wov bwh Ojtii kpz fuswyrtigbc Djkodupkjnud vvgvqdntw? Mu znp exrxncu mkbnhmpnocdwvaz, nkyg xhqdelsm Csfuoeiuhmn adq Ohymsppustbf olxroyzg. Nby vhsq usrsp jropr, frey fxt ckbl wq Uyabkdosaco hecu lahc jtyliwpsq Wolijwsgef djmxg, dsi ry Jnxalavang ozsr Ooqlkbc wd jyddc kvycefxdcef, jvmfgk lhdmz Hmbzbj xt owika...

weiterlesen »


Serie A: Milan bestätigt Interesse an Ibrahimovic

Der AC Milan hat eine Rückkehr von Zlatan Ibrahimovic zu den Rossoneri nicht ausgeschlossen. Sportdirektor Leonardo deutete nun sogar ein konkretes Interesse an einer Verpflichtung des 37 Jahre alten Stürmers an. "Zlatan kann auch mit 37 Jahren noch ein Team antreiben. Aber wir müssen die Dinge langsam angehen und dürfen auch die Vorgaben durch das Financial Fairplay nicht vergessen", sagte Leonardo am Donnerstag.Der Brasilianer kennt den 37 Jahre alten Schweden noch aus der gemeinsamen Zeit bei PSG, hatte zuletzt eine Verpflichtung des Schweden aber als aktuell "nicht möglich" bezeichnet. "Es ist normal, dass es noch Verbindungen zwischen uns gibt. Wir wollen ein starkes Team aufbauen. Aber derzeit ist das Transferfenster geschlossen", sagte Leonardo weiter. Aktuell steht Ibrahimovic in der MLS bei LA Galaxy unter Vertrag. Für Milan hatte er von 2010 bis 2012 gespielt und dabei 2011 die Meisterschaft gewonnen. Milan bestätigt Transfer von Paqueta für 35 Millionen EuroMailand bestätigte am Donnerstag zudem eine grundsätzliche Einigung mit dem brasilianischen Topklub Flamengo aus Rio de Janeiro über einen...

weiterlesen »


ÖFB-Team: Twitter-Österreich will Arnautovic als Kapitän

Österreichs Fußball-Teamchef Franco Foda hat am Donnerstagnachmittag die Darstellung bestritten, wonach in Folge einer Präsidiumssitzung der Wunsch an ihn herangetragen worden sei, Marko Arnautovic nicht mehr als Kapitän zu nominieren. "Es ist kein Präsidiumsmitglied an mich herangetreten", erklärte der Deutsche. Außerdem meinte Foda: "Ich hatte auch ein sehr ausführliches Gespräch mit Peter Schöttel (Anm: ÖFB-Sportdirektor) und Bernhard Neuhold (Geschäftsführer der ÖFB Wirtschaftsbetriebe GmbH). Beide haben mitgeteilt, dass dieser Artikel im 'Kurier' nicht der Wahrheit entspricht und dass es in dieser Präsidiumssitzung keine Diskussion über die Kapitänsfrage gab."Wer am Freitag die Schleife trägt, ist für Foda bereits klar, bekannt gemacht wird die Entscheidung aber erst unmittelbar vor dem Match gegen Nordirland. "Vielleicht hätte ich es schon am Donnerstag bekanntgegeben, wenn diese Diskussionen nicht gewesen wären", erklärte der 52-Jährige. #MeinKapitän: Twitter will Marko ArnautovicEs ist durchaus denkbar, dass Arnautovic so wie vor einem Monat beim 0:1 in Bosnien-Herzegowina als...

weiterlesen »


Bundesliga: Weinzierl glückt Debüt bei VfB-Geheimtest

Markus Weinzierl hat einen erfolgreichen Einstand mit dem VfB Stuttgart gefeiert. Der neue Trainer der Schwaben gewann mit seiner Mannschaft ein geheimes Testspiel gegen den Zweitligisten SV Sandhausen mit 3:1 (1:1). Beim Freundschaftsspiel auf dem Trainingsgelände des VfB Stuttgart trafen Christian Gentner (28.), Nicolas Gonzalez (66.) und Erik Thommy (84./Foulelfmeter) für das Bundesliga-Schlusslicht. Korbinian Vollmann erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich (37.).Weinzierl, der auf die angeschlagenen Daniel Didavi, Mario Gomez und Andreas Beck verzichten musste, zeigte sich nach dem Test zufrieden. Die Mannschaft habe "taktische Dinge ausprobiert und gut umgesetzt". Testspiele der Bundesligisten am 11. OktoberStuttgart agierte in der ersten Halbzeit in einem 4-2-3-1-System. Nach dem Seitenwechsel stellte Weinzierl auf ein flaches 4-4-2 um. Das erste Pflichtspiel unter dem neuen Coach bestreitet der VfB am 20. Oktober (ab 15:30 Uhr im LIVETICKER) gegen Borussia Dortmund.

weiterlesen »


ÖFB-Team: Muskuläre Probleme: Nächster ÖFB-Kicker droht Ausfall

Florian Grillitsch, Stefan Hierländer, Stefan Ilsanker, Florian Kainz, Valentino Lazaro, Marcel Sabitzer, Louis Schaub, Xaver Schlager, Alessandro Schöpf, Peter Zulj

weiterlesen »


Premier League: Wechselt Hazard für Ballon d’Or zu Real?

Eden Hazard hat sich auf einer Pressekonferenz im Vorfeld des Nations-League-Spiels zwischen Belgien und der Schweiz zu seiner Nominierung zur Wahl für den Ballon d'Or geäußert und einen Wechsel zu Real Madrid im Winter ausgeschlossen. "Nein", sagte Hazard, angesprochen auf einen möglichen Abschied vom FC Chelsea schon im Januar in Richtung der Königlichen, ergänzte aber auch, dass ihm ein Wechsel möglicherweise größere Chancen geben würde, zum Weltfußballer gewählt zu werden."Vielleicht werde ich deswegen wechseln", erklärte Hazard, nachdem ihn ein Reporter gefragt hatte, ob er den Ballon d'Or gewinnen würde, wenn er für die spanische Nationalmannschaft und nicht für Belgien spielen würde. Eden Hazard im Zwiespalt zwischen dem Traum von Real und Glanzleistungen bei ChelseaSeit Beginn des Sommers kokettiert der 27 Jahre alte Mittelfeldspieler immer wieder mit einem Wechsel zu den Königlichen und macht kein Geheimnis daraus, dass es sein Traum sei, irgendwann für Real Madrid aufzulaufen. Allerdings befindet sich der Belgier aktuell beim FC Chelsea in der Form seines Lebens. Auch deshalb machte er...

weiterlesen »


SPD: Sozialdemokraten laut Umfragen nur noch bei 15 Prozent

Im neuen ARD-Deutschlandtrend erzielt die große Koalition im Bund so schlechte Werte wie nie zuvor in der von Infratest dimap erstellten Umfrage. Und auch eine repräsentative Erhebung des Meinungsforschungsinstituts GMS zeigt: Das Regierungsbündnis hat keine Mehrheit. Bei der ARD-Umfrage verliert die Union gegenüber dem Vormonat drei Prozentpunkte und sinkt auf 26 Prozent. Die SPD büßt ebenfalls drei Punkte ein und kommt auf 15 Prozent. Sie fällt damit hinter die AfD, die unverändert 16 Prozent erhielte, wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre. Zweitstärkste Kraft sind in der Umfrage die Grünen mit 17 Prozent (plus drei Punkte). Die FDP erreicht zehn Prozent (plus zwei), die Linkspartei verharrt bei ebenfalls zehn Prozent. Auch in der GMS-Umfrage käme die SPD als viertstärkste Kraft nur noch auf 15 Prozent der Stimmen, wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre. Im Vergleich zur letzten Erhebung des Instituts verlieren die Sozialdemokraten einen Prozentpunkt. Union und AfD halten ihre Werte aus der vorhergehenden GMS-Umfrage. Die Union kommt den Zahlen zufolge auf 27 Prozent. Die AfD erreicht 18 Prozent und...

weiterlesen »


Altmaier will Unternehmen steuerlich entlasten

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) erhöht innerhalb der großen Koalition den Druck, die Steuern für Unternehmen zu senken. Zusätzliche Haushaltsspielräume sollten zu diesem Zwecke genutzt werden, sagte Altmaier, während er in Berlin die Herbstprojektion der Bundesregierung vorstellte. Julia Löhr Wirtschaftskorrespondentin in Berlin. F.A.Z. Nicht nur die Bürger sollten...

weiterlesen »


Wenn plötzlich 8,5 Milliarden Euro abgebucht werden

Wenn das Geld zum Monatsende knapp wird, kann man schon mal in den Dispokredit rutschen. Dass das Konto aber um rund 8,5 Milliarden Euro im Minus steht, dürfte dann doch eher selten sein. Genau das erlebte aber eine Frau aus der Nähe von Freilassing in Oberbayern, als sie in Ihre Banking-App blickte: Sie sah den Namen eines Supermarktes – und die unglaubliche Summe von 8.590.000.000,42 Euro, die angeblich abgebucht wurden. Geschockt eilte die Frau, Kundin der Commerzbank, am vergangenen Freitag in ihre Bankfiliale. Die Kollegen sahen im Computer nach und konnten Entwarnung geben: Es hatte gar keine Buchung stattgefunden. Die Anzeige in der App war fehlerhaft gewesen. Grund dafür war nach Angaben der Bank, dass auf dem Handy der Kundin seit längerer Zeit keine Updates mehr für die...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.