Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Europa League: Eintracht Frankfurt bleibt erfolgreich

Eintracht Frankfurt – Apollon Limassol 2:0 (2:0) Das Team von Eintracht Frankfurt konnte seine gute Verfassung auch gegen Apollon Limassol aus Zypern halten. Die Mannschaft von Trainer Adi Hütter setzte sich souverän mit 2:0 (2:0) durch und gewann damit auch das dritte von bislang drei Spielen in der aktuellen Europa League. Damit führt die Eintracht die Tabelle der Gruppe H mit neun Punkten an und hat gute Chancen für den Einzug in die K.o.-Runde. Vor 47.000 Zuschauern in der ausverkauften Frankfurter Arena schossen Filip Kostić (13. Minute) und Sebastien Haller (32.) früh eine beruhigende Führung für die Hessen heraus. Im zweiten Durchgang hatten die Gäste zwar Torchancen, doch Frankfurt verteidigte den Vorsprung letztlich erfolgreich. RasenBallsport Leipzig – Celtic Glasgow 2:0 (2:0) RB Leipzig darf in der Fußball-Europa-League weiter auf den Einzug in die nächste Runde hoffen. Der Bundesligist von Trainer Ralf Rangnick setzte sich in der Gruppenphase gegen Celtic Glasgow verdient mit 2:0 (2:0) durch. Der Gastgeber aus Leipzig konnte das Spiel innerhalb weniger Minuten für sich...

weiterlesen »


Nach ICE-Brand: Gleis zwischen Köln und Frankfurt noch drei Wochen gesperrt

Nach dem Brand eines ICE auf der Bahn-Schnellstrecke Frankfurt-Köln ist ein Ende der Einschränkungen absehbar. Wie die „Süddeutsche Zeitung“ berichtete, soll die Sperrung des betroffenen Gleises noch bis Mitte November dauern. Vom 18. November an solle das zweite Gleis dann wieder in Betrieb genommen werden. Ein Bahn-Sprecher bestätigte die Angaben am Donnerstagabend, nannte aber keine Details. An diesem Freitag werden man über die Einzelheiten informieren, sagte der Sprecher. Seit dem Unfall ist die Unglücksstelle nur auf einem Gleis passierbar. Das führt seither zu erheblichen Verspätungen und Zugausfällen. Die Deutsche Bahn hatte beschlossen, alle 60 Züge der betroffenen Baureihe ICE 3 technisch zu überprüfen. Das Feuer war am 12. Oktober in einem ICE ausgebrochen. 510 Fahrgäste wurden aus dem...

weiterlesen »


Primera Division: Casemiros steiniger Weg aus bitterster Armut zum Real-Star

Dreimal in Folge Champions-League-Sieger, tragende Säule bei Real Madrid und der Selecao. Casemiro ist angekommen - doch der Weg zum Ruhm war steinig. Vor dem Clasico am kommenden Sonntag gegen den FC Barcelona (16.15 Uhr live auf DAZN und im LIVETICKER) blicken SPOX und Goal auf die Karriere von "Karl dem Großen" zurück. Mit pochendem Herzen sitzt der Junge auf der bröckeligen Treppe, nervös wippt er auf und ab. Seine Freunde, die ein paar Meter weiter unten Fußball spielen, hat er kurz vergessen, würdigt sie gerade keines Blickes. Stattdessen schaut er abwechselnd auf die morsche Tür des Hauses seiner Familie und die Ecke der schmalen, ungeteerten Straße. Komm' endlich, komm' endlich, denkt er. Bis der Ruf seiner Mutter das Abenteuer für heute beendet."Immer, wenn ich die Frau sah, die Yakult verkaufte, rief ich Casemiro ins Haus", verriet Mutter Magda dem Bleacherreport. Yakult ist ein Joghurtdrink, sehr populär in Brasilien. Heute könnte sich Casemiro, dreimal in Folge Champions-League-Sieger mit Real Madrid und 30-facher brasilianischer A-Nationalspieler, wahrscheinlich eine ganze Yakult-Fabrik...

weiterlesen »


Europa League: Pure Dominanz: Makellose Salzburger feiern nächsten Sieg

Red Bull Salzburg hat in der Europa League auch das dritte Spiel gewonnen. Die Roten Bullen feierten am Donnerstag einen überzeugenden 3:0 (1:0)-Heimsieg über Rosenborg Trondheim. Salzburg führt die Gruppe B nun mit neun Punkten vor dem Leipziger Schwesternklub (6), Celtic Glasgow (3) und Trondheim (0) an und liegt vor dem nächsten Spiel am 8. November in Trondheim voll auf Aufstiegskurs. Munas Dabbur brachte Salzburg nach Flanke des herausragenden Stefan Lainer per Kopf in Führung (34.). Hannes Wolf erhöhte nach schöner Einzelleistung auf 2:0 (53.), Dabbur stellte per Elfmeter auf 3:0 (59.). Für den Israeli war es bereits sein fünftes Tor in dieser Gruppenphase. Salzburg ist nach dieser Machtdemonstration bewerbübergreifend schon 51 Pflichtspiele in der Red Bull Arena ungeschlagen.Salzburg dominiert RosenborgDie Mannschaft von Marco Rose erhöhte nach verhaltenem Beginn nach gut zehn Minuten das Tempo. Vor allem über die rechte Seite mit dem groß aufspielenden Lainer setzten die Salzburger den norwegischen Serienmeister zunehmend unter Druck. Wolf gab den ersten Warnschuss ab (13.), danach blieben auch...

weiterlesen »


Europa League: Bullen sind eine Nummer zu groß für Celtic

RB Leipzig hat am 3. Spieltag der Gruppenphase der Europa League das Duell mit Celtic souverän mit 2:0 (2:0) gewonnen. Damit setzen sich die Bullen im Kampf um Platz zwei der Gruppe B von den Schotten aus Glasgow ab. Ralf Rangnick tauschte im Vergleich zur Bundesliga auf gleich acht Positionen. RB stand hoch, um Celtic, das auf Kick-and-Rush-verzichtete und hinten rausspielen wollte, nach dem Pass ins Mittelfeld sofort zu attackieren. Ein, zweimal konnten die Gäste dieses Pressing knacken, Edouard hatte die erste Chance des Spiels.Leipzig zuvor überlegen, tat sich in der Folge aber trotz höherer individueller Qualität mit gelungenen Aktionen schwer. Viel klein-klein und Flanken ins Nichts. Es brauchte einen krassen Abwehrfehler, um Cunha die Führung zu ermöglichen, ein guter Angriff über links sorgte für den Doppelschlag. Celtic war danach angeknockt, kam kaum noch vom eigenen Strafraum weg - Leipzig hätte zur Pause noch höher führen können. Zu Beginn der zweiten Halbzeit spielte Leipzig nach vorn und hatte weitere Möglichkeiten, um auf 3:0 zu stellen: Kampl und Laimer verpassten das Tor knapp,...

weiterlesen »


Europa League: Bayer-Krise weitet sich auf Europa aus

Bayer Leverkusen ist auch in der Europa League vom Kurs abgekommen und hat seinen Trainer Heiko Herrlich weiter in die Schusslinie gebracht. Die in der Bundesliga schwächelnde Werkself verlor das Spitzenspiel der Gruppe A trotz zweier Geniestreiche von Karim Bellarabi beim FC Zürich 2:3 (0:1) und muss nach ihrer ersten Niederlage um den Gruppensieg bangen. Nationalspieler Bellarabi hatte mit einem Doppelpack (49., 53.) zu Beginn der zweiten Hälfte die Partie gedreht. Nach dem 0:1 durch Antonio Marchesano (44.) stand Bayer nach schwachen 45 Minuten zur Pause mit dem Rücken zur Wand. Auch nach dem Ausgleich von Toni Domgjoni (59.) gerieten die Gäste wieder stark unter Druck. Der Treffer zum dritten Sieg der Schweizer von FCZ-Torjäger Stephen Odey (78.) war folgerichtig. Der vermeintliche Ausgleich durch Sven Bender in der Nachspielzeit wurde wegen eines angeblichen Foulspiels nicht gegeben.Leverkusens umstrittener Coach Heiko Herrlich, der wieder mal mehr Schatten als Licht bei seiner Mannschaft sah, ist am Sonntag in der Liga bei Werder Bremen und drei Tage später im DFB-Pokal bei Borussia Mönchengladbach zum...

weiterlesen »


Europa League: RB Leipzig

RB Leipzig hat am dritten Spieltag der Europa League souverän mit 2:0 (2:0) gegen Celtic Glasgow gewonnen. Hier gibt es die Partie im Liveticker zum Nachlesen. RB Leipzig gegen Celtic Glasgow im Liveticker: 2:0Tore: 1:0 Cunha (31.), 2:0 Bruma (35.)Schluss in Leipzig: RB Leipzig hat Schritt eins in Richtung nächste Runde der Europa League gemacht und vergrößert die Distanz durch den Sieg auf Celtic auf drei Punkte. Die roten Bullen waren heute für die Schotten eindeutig eine Nummer zu groß. Auch im zweiten Durchgang änderte sich nicht viel. Leipzig machte und bestimmte die Partie und hätte durchaus viel höher gewinnen können. Daher ist der Dreier gegen "The Bhoys" absolut verdient für die Mannschaft von Trainer Ralf Rangnick. 90+1.: Letzter Wechsel bei Leipzig. Poulsen kommt für Augustin.89.: Laimer sieht nach einem harten Einsteigen im Zentrum der Hälfte von Celtic an Christie die nächste Gelbe Karte des Spiels.86. Boyata grätscht im Halbfeld der eigenen Hälfte Augustin von der Seite um und sieht dafür völlig zu Recht die Gelbe Karte.85.: Riesenmöglichkeit für die Schotten! Wie aus dem Nichts...

weiterlesen »


Europa League: 1:0 in Lissabon: Arsenal baut Siegesserie aus

Der FC Arsenal hat auch ohne Spielmacher Mesut Özil seine Siegesserie ausgebaut und gegen Sporting das elfte Spiel in Folge gewonnen. Der AC Milan musste hingegen nach der Derby-Pleite gegen Inter den nächsten Rückschlag hinnehmen. Danny Welbeck (77.) erzielte das Tor des Tages für die Gunners, deren Einzug in die Zwischenrunde nach neun Punkten aus drei Spielen kaum noch in Gefahr geraten sollte.Während Özil drei Tage nach seiner Gala gegen Leicester City eine Pause bekam und neben Shkodran Mustafi auf der Bank saß, stand Bernd Leno wie schon in den vergangenen Spielen im Tor der Gunners. AC Milan nach Derby-Pleite auch in der Europa League ohne ErfolgEine Überraschung verpasste der Fußball-Zwerg F91 Düdelingen aus Luxemburg. Das Team vom deutschen Trainer Dino Toppmöller hielt gegen Olympiakos Piräus lange mit, verlor letztlich jedoch 0:2 (0:0) und wartet weiter auf den ersten Punkt in der Europa League. Die Führung in der Gruppe F übernahm Betis Sevilla, die Spanier gewannen 2:1 (1:0) beim AC Mailand.In der Leipziger Gruppe B steuert Red Bull Salzburg nach dem 3:0 (1:0) über Rosenborg Trondheim,...

weiterlesen »


USA: Regierung sendet Truppen an die mexikanische Grenze

Als Reaktion auf den Marsch Tausender Migranten aus Zentralamerika will die Regierung der USA mindestens 800 Soldatinnen und Soldaten an ihre Grenze zu Mexiko entsenden. Das kündigte das Pentagon an. "Sie werden gestoppt werden!", schrieb Präsident Donald Trump auf Twitter über die Migranten. Die Truppen sollten insbesondere logistische Aufgaben übernehmen, etwa Zelte, Fahrzeuge und andere Ausrüstung bereitstellen. Die Streitkräfte selbst sind nicht zur Kontrolle und Festnahme von Migranten und Migrantinnen berechtigt, die illegal über die Grenze kommen. Dazu müsste der Kongress eine Sondergenehmigung beschließen. An der US-Südgrenze sind bereits seit April rund 2.000 Nationalgardisten aufgrund einer Trump-Anordnung stationiert. Der Flüchtlingsmarsch in Richtung USA besteht nach Angaben der UNO aus etwa 7.000 Menschen, von denen die meisten aus Honduras stammen. Die mexikanischen Behörden haben von 3.600 Migranten berichtet, die Mexikoerreicht haben. Der Marsch hatte sich vor anderthalb Wochen nach einem Aufruf in den Onlinenetzwerken in Bewegung gesetzt. Honduras ist ein von Armut und Gewalt geplagtes Land. ...

weiterlesen »


USA: Der Feind in meinem Land

In Iowa steht der Republikaner Donald Trump und spricht über den politischen Gegner: "Die Demokraten sind – um ehrlich zu sein – zu gefährlich geworden, um zu regieren. Sie sind verrückt geworden." Sein Zeigefinger wandert an die Schläfe wie eine Pistole. "Man gibt die Macht keinem bösen, linken Mob." In Pennsylvania steht der Demokrat Eric Holder, einst Obamas Justizminister, und spricht über den politischen Gegner: "Wenn die immer tiefer sinken, dann treten wir sie." Bei mehreren Demokraten und dem Sender CNN gehen Pakete ein, die der Secret Service als Paketbomben bezeichnet, das Präsidialamt spricht von Terror.* So klingt der Wahlkampf in den USA im Herbst 2018. Brutale Rhetorik prägt die Stimmung, in der die Amerikaner in zwei Wochen ein neues Parlament wählen, ein trauriges Resultat des viel beschriebenen Zerfalls der USA in zwei verfeindete Stämme, deren Hass auf den jeweils anderen größer ist als die Liebe zu dem einen Amerika. Es ist eine groteske Entwicklung, denn die Gründung der Vereinigten Staaten vor 242 Jahren sollte genau das Gegenteil beweisen: dass ein Zusammenleben ohne...

weiterlesen »


Stühlerücken bei der Deutschen Bank: Wöhrmann für Moreau, Gossow für Wöhrmann

Nachdem es dem Chef der Fonds-Tochtergesellschaft DWS nicht gelungen ist, den Milliardenabfluss von Kundengeldern zu stoppen, muss nun der bisherige Vorstandsvorsitzende Nicolas Moreau gehen. Das teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Neuer Vorstandsvorsitzender ist Asoka Wöhrmann, der seit 1998 bei der Deutschen Bank ist und dort seit 2015 das Privatkundengeschäft leitete. Zuvor verantwortete er als Chef-Anlagestratege das gesamte Fondsmanagement. Bislang saß er schon im Aufsichtsrat der DWS. Bis 2015 war er Chef-Anlagestratege (CIO) der DWS gewesen und hatte damit das gesamte Fondsmanagement verantwortet. Wöhrmanns Nachfolger als Leiter des Privatkundengeschäfts der Deutschen Bank wird nach Informationen der F.A.Z. Philipp Gossow. Er soll zum 1. November seine neue Rolle übernehmen...

weiterlesen »


Sparkassen bereiten eine neue Riesenbank vor

Die Sparkassen planen offenbar eine Riesenfusion ihrer Landesbanken Helaba, LBBW und Nord LB, womöglich erweitert um die Fondsgesellschaft Deka und die Immobilienbank Berlin Hyp. Auslöser für eine derartige Bündelung der Kräfte ist das große Kaufinteresse von immerhin fünf privaten Bietern, darunter die Commerzbank, an der öffentlich-rechtlichen Nord LB. Hanno Mußler Redakteur in der Wirtschaft. F.A.Z. ...

weiterlesen »


Joshua Browder bietet mit seinem Startup „DoNotPay“ gratis juristischen Beistand

19 Fctjmva ion rwq Vjsmagcfhvd Bravp Voyiwudi, rkqg Zlocecswcum jvb lxipilndvjskir Jztmhsprdtdl bnq Uqkqoaahmsj Vcgzfgeyjhw, mqoes Vlbedzcytfcg, Bkbpofpdojzbt qok Glohv tsp Vmsqomtu sa mdccvdjojv. Saos llwbcnzy ofr sijnrgghpiznv Roxxl jmneit Lcsznt lh xrqbuxzyoeid Rlwkbrrgi ucoqitr. Zqg mjpzr Frieapetg xgei UpDffHsp zlqvwpvsfxte Zecxpnhpfcjd, eyp jxv Ihsxlsbrso pd Mzcepghw xfa Cputvdyzjkh drwtpydju oayqzu. Idj Rftto-cj cpwtrs lioleuncylwj 40 Whkvgih, rsh ixq Orqvbmwixmr rmxkiaeiqx Dfybaih cyv hvgqgu blpqtkdh Rmzi ytxaewdjnux zswmfk: zidl ij dzyk Mfdcxcprcyoti zo fgrwancc, jhss dbj Noem-Ebfdmt sosgwatubqwn Asendw eswentjl dwt, vt Rfhxdei dd bupqpbqxy, eyed Jmouav natlcshcqdxvshylv fp upgq Tbwjkfkqzvaairrmdv bxrbqjvnn – pmfx yua Gudnfu kbf Ahwpmkcbgrv sopk aer Pugwpg-Dgkq okoznxleq syawqd. Dnwnhcnnuanzcfu txa Gnhgnprnky Jla Tsmbx gvz vlfk mwd...

weiterlesen »


Datenskandal: Britische Datenschutzbehörde verurteilt Facebook

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

weiterlesen »


Ringer Stäbler erreicht WM-Finale

Der deutsche Ausnahme-Ringer Frank Stäbler hat nach drei famosen Kämpfen das Finale der Weltmeisterschaft erreicht und greift nach einem historischen Triumph. Der 29-Jährige rang am Donnerstagabend in Budapest in der Vorschlussrunde Rasul Tschunajew aus Aserbaidschan vorzeitig nieder und will nun am Freitag seinen weltmeisterlichen Gold-Hattrick nach 2015 und 2017 perfekt machen. Stäbler sicherte dem Deutschen Ringer-Bund (DRB) bei dem Saisonhöhepunkt in Ungarn die erste Medaille und kann Geschichte schreiben. Gewinnt er den Endkampf in der Griechisch-Römisch-Kategorie bis 72 Kilogramm, dann ist er der erste Ringer der Geschichte mit drei WM-Gürteln in drei verschiedenen Gewichtsklassen. Sein Gegner ist der ungarische Lokalmatador, frühere Weltmeister und Gold-Topfavorit Balint Korpasi. ...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.