Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Primera Division: Real feuert Lopetegui

Real Madrid zieht nach der Clasico-Pleite beim FC Barcelona (1:5) die Reißleine und entlässt Trainer Julen Lopetegui. Santiago Solari, der Coach der zweiten Mannschaft, übernimmt den kriselnden Champions-League-Sieger interimsweise. Wer danach folgt, ist noch unklar. Der Klub teilte den Trainerwechsel am Montagabend um 20.57 Uhr in einer offiziellen Pressemitteilung mit. Lopetegui hatte am Vormittag noch das Training geleitet und sich anschließend von seinen Spielern verabschiedet.In einer außerordentlichen Krisensitzung am Nachmittag entschieden sich die Vereinsbosse um Präsident Florentino Perez für eine Beförderung von Solari. Der 42 Jahre alte Argentinier steht bereits beim Pokalspiel gegen Drittligist UD Melilla am Mittwochabend (19.30 Uhr) an der Seitenlinie. Real hat laut den Statuten des spanischen Fußballverbandes RFEF zwei Wochen Zeit, um eine Dauerlösung zu präsentieren. Man wolle "die Dynamik der ersten Mannschaft verändern, da alle Saisonziele noch erreichbar sind", erklärte der spanische Rekordmeister: "Es besteht ein Missverhältnis zwischen der Qualität des Personals, das mit acht...

weiterlesen »


Premier League: City verteidigt Tabellenführung im Spitzenspiel

Meister Manchester City hat zum Abschluss des 10. Spieltags die Tabellenführung in der Premier League erfolgreich verteidigt. Die Mannschaft von Teammanager Pep Guardiola gewann am Montagabend bei Tottenham Hotspur mit 1:0. Damit blieb City dank der besseren Tordifferenz vor dem FC Liverpool mit Teammanager Jürgen Klopp. Die Reds hatten durch ein 4:1 gegen Cardiff City zumindest rund 52 Stunden lang an der Spitze gestanden.Mittelfeldspieler Riyad Mahrez traf im Wembley-Stadion bereits nach sechs Minuten für die Gäste zum Sieg. Der Algerier zeigte nach seinem vierten Saisontor demonstrativ Richtung Himmel. Der einstige Regisseur von Leicester City gedachte des am Samstag bei einem Hubschrauber-Absturz verstorbenen Leicester-Besitzers Vichai Srivaddhanaprabha. Tottenham vergab durch Erik Lamela kurz vor dem Abpfiff die Großchance zum Ausgleich. Bei City saß der deutsche Nationalspieler Leroy Sane nur auf der Bank, DFB-Kollege Ilkay Gündogan musste wegen seiner Anfang Oktober erlittenen Oberschenkelverletzung weiter passen. Die Tabelle der Premier League

weiterlesen »


2. Liga: 2. Liga: Torwart-Freistoß führt zu Gegentor!

Der VfL Bochum und Jahn Regensburg haben die große Chance vertan, den Rückstand auf die Spitzenplätze in der 2. Bundesliga zu verringern. In einem packenden Montagsspiel trennten sich die beiden Mannschaften zum Abschluss des 11. Spieltages mit 3:3 (0:1). Damit haben beide Teams 16 Punkte auf dem Konto, der Rückstand auf Tabellenführer 1. FC Köln beträgt weiterhin fünf Zähler.Regensburg ist damit seit sechs Zweitliga-Spielen ungeschlagen. "Wir hatten heute so viel Moral, dass wir es verdient haben, den Punkt mitzunehmen", sagte Regensburg-Torhüter Philipp Pentke, der beim 1:2 patzte: "Sowas passiert mir das erste Mal in meiner Karriere. Das waren heute ein paar Geschenke zu viel von uns." Bochum-Stürmer Lukas Hinterseer ärgerte sich: "Wir haben das Spiel klar in der Hand. Es ist ein Scheiß-Abend mit zwei verlorenen Punkten." Es waren die Gäste, die vor 12.621 Zuschauern im Ruhrstadion zuerst jubeln durften. Sargis Admayan (11.) traf nach einer Hereingabe von Andreas Geipl per Kopf zur Führung. Die Bochumer übernahmen erst nach dem Gegentor das Kommando und wurden wenige Sekunden vor dem Pausenpfiff...

weiterlesen »


Bundesliga: VfB im Abstiegskampf: Konstanz gibt es nur am Bodensee

Die vergangene Rückrunde wies den VfB Stuttgart als zweitbestes Bundesligateam aus. Im Sommer wurde der Kader teuer und prominent verstärkt, doch entgegen der Prognose von Sportvorstand Michael Reschke stecken die Schwaben nun tief im Abstiegskampf. Das permanente Auf und Ab am Neckar ist chronisch. Günther Schäfer ist beim VfB Stuttgart Legende und Urgestein in einem. Doch er ist auch der aktuelle Teammanager und in dieser Funktion konnte er einem schon etwas leidtun, als er am Samstagabend nach der Halbzeitansprache in Hoffenheim vor dem Sky-Mikrofon stand und darauf hoffte, dass der VfB nach dem Platzverweis gegen Emiliano Insua ja womöglich eine Jetzt-erst-Recht-Mentalität im zweiten Abschnitt an den Tag legen würde.15 Minuten später lagen die Schwaben 0:4 zurück und ließen ihr Schicksal über sich ergehen. Es trat das ein, was man beim Amtsantritt des neuen Trainers Markus Weinzierl vielleicht vage befürchtet hatte, aber in derart desaströser Form nicht auf sich zukommen sah - zwei krachende Klatschen gegen den BVB und die TSG. "Es geht nur noch darum, die Klasse zu halten", rief Reschke...

weiterlesen »


Internationale Reaktionen zu Angela Merkel: "Sie hat niemals vergessen, was Europas Werte sind"

Die Entscheidung von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zum schrittweisen Rückzug aus der Politik hat in den Nachbarländern Respekt hervorgerufen. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron bezeichnete den Schritt der Kanzlerin als "äußerst würdevoll". Die Kanzlerin regiere Deutschland "mit viel Mut", sagte Macron. Er empfinde "Bewunderung" für Merkel. Besonders hob er ihr Eintreten für Europa hervor: "Sie hat niemals vergessen, was Europas Werte sind." Angesichts des Aufstiegs rechter Kräfte in Deutschland und anderswo in Europa habe Merkels Entscheidung allerdings "nichts Beruhigendes", fügte der Präsident hinzu. Namentlich nannte er die AfD. "Ich sehe das als europäisches Phänomen, nicht nur als deutsches", fügte Macron hinzu. Gerade in Frankreich sei die Rechte besonders stark. Auch Polen würdigte Merkels Entscheidung und kündigte eine Zusammenarbeit bis zum Ende ihres Mandats an. Polens Außenminister Jacek Czaputowicz begrüßte ausdrücklich Merkels Ankündigung, auch nach dem Verzicht auf den CDU-Vorsitz bis 2021 Bundeskanzlerin bleiben zu wollen. "Das Wichtigste für uns ist die Erklärung, dass Frau...

weiterlesen »


Merkel-Nachfolge: Zwei Konservative, eine Merkel-Treue

CDU-Chefin und Bundeskanzlerin Angela Merkel verzichtet auf eine erneute Kandidatur als Parteichefin. Mehrere Spitzenpolitiker sind im Gespräch, ihr nachzufolgen. Insgesamt gibt es derzeit drei aussichtsreiche Kandidaten, die das politische Gewicht mitbringen, zum Parteitag im Dezember an die Spitze der CDU gewählt zu werden. Wer sind diese Christdemokratinnen und Christdemokraten? Übersicht: Jens Spahn Annegret Kramp-Karrenbauer Friedrich Merz Jens Spahn Jens Spahn © Roland Weihrauch/dpa Wer ist Jens Spahn? Der 38-jährige Münsterländer ist einer der Jüngeren in der CDU. Mit 22 Jahren kam der gelernte Bankkaufmann in den Bundestag, unter Minister Wolfgang Schäuble war er Staatssekretär im Finanzministerium. Spahn ist bekennender Katholik, trotz der ablehnenden Haltung der katholischen Kirche zur Homosexualität. Als Jugendlicher habe er als Ministrant gelernt, mit öffentlicher Aufmerksamkeit umzugehen, sagte er der ZEIT. Mitunter...

weiterlesen »


Julen Lopetegui : Real Madrid trennt sich von Trainer

Julen Lopetegui ist ab sofort nicht mehr Trainer von Real Madrid. Das teilte der Club nach einer Vorstandssitzung in Madrid mit. Der bisherige Trainer der B-Elf, der Argentinier Santiago Solari, werde zwischenzeitlich übernehmen. Solari – ein ehemaliger Real-Profi – wird schon am Mittwoch im Pokalduell bei Melilla und wohl auch am Samstag im Liga-Spiel gegen Real Valladolid auf der Bank sitzen. Nach den Regeln des spanischen Fußballverbandes darf ein Interimscoach nur für höchstens zwei Wochen ein A-Team trainieren, ohne dass er zum neuen Trainer ernannt wird und einen Vertrag bekommt. Nach Medienberichten will Clubpräsident Florentino Pérez für den entlassenen Lopetegui den zur Zeit joblosen Italiener Antonio Conte oder den ehemaligen Real-Coach und aktuellen Manchester-United-Trainer José Mourinho verpflichten. Real Madrid hatte am Sonntag gegen den Erzrivalen FC Barcelona 1:5 verloren. In der spanischen Fußballliga Primera División hat Real in den vergangenen fünf Spielen nur einen Punkt geholt. Mit 14 Punkten aus zehn Spielen liegen die Königlichen derzeit nur auf Tabellenplatz neun.

weiterlesen »


Wie die Boston Red Sox zum Baseball-Meister in der MLB wurden

Alex Cora stand in seinem Dugout und schaute gespannt auf den Wurfhügel hinüber. Dort brauchte sein Pitcher, Chris Sale, gegen Manny Machado noch ein Out. Als Sale schließlich warf und Machado den Ball nicht traf, riss Cora seinen Mund weit auf und die Arme jubelnd nach oben. Der Trainer der Boston Red Sox hatte es tatsächlich geschafft. Er hatte aus einem Team, das in den beiden Vorjahren jeweils sehr gut in der Vorrunde der Major League Baseball spielte, dann aber stets an der ersten Playoff-Hürde gescheitert war, einen Meister geformt. Und das in seinem ersten Jahr als Chef. „Was für eine Saison“, jubelte Cora. Und was für ein Coach. Boston gewann die World Series gegen die Los Angeles Dodgers mit 4:1-Siegen. Und zwar mit einer Mannschaft, die, wie Eigner John Henry betonte, „bis auf einige sinnvolle Verstärkungen dieselbe war wie in den Vorjahren.“ Was diplomatisch klang,...

weiterlesen »


NBA: Fußverletzung: Theis fällt wieder länger aus

Center Daniel Theis von den Boston Celtics wird erneut wegen einer Verletzung länger ausfallen. Der Nationalspieler zog sich einen Einriss der Sehnenplatte in der rechten Fußsohle zu und wird für "unbestimmte Zeit" ausfallen. Das teilten die Celtics (4-2) am Montag mit. Theis hatte noch am Samstag beim 109:89-Erfolg gegen die Detroit Pistons mit 17 Punkten und acht Rebounds in 19 Minuten seine beste Saisonleistung gezeigt. Im Schnitt legte er in der neuen Saison bisher 6 Punkte und 3,4 Rebounds auf und traf 40 Prozent seiner Dreier.Erst im März hatte sich Theis einen Meniskusriss im linken Knie zugezogen und damit den Rest der vergangenen Saison verpasst.

weiterlesen »


Bundesliga Österreich: Salzburg angelt nach "nächstem Dybala"

Der FC Red Bull Salzburg hat ein Auge auf ein Talent von Kroatiens Meister Dinamo Zagreb geworfen. Der erst 17 Jahre alte Ajdin Hasic soll das Interesse mehrere europäischer Topklubs geweckt haben, auch Österreichs Serienmeister pokert mit. Der bosnische Jugend-Nationalspieler wurde in den letzten Jahren in den Jugendabteilungen von Dinamo ausgebildet, und bestritt in der aktuellen Saison die ersten Pflichtspiele für die zweite Mannschaft der Hauptstädter.Wie kroatische Medien berichten, dürfte es allerdings nun zu Streitereien bezüglich eines neuen Vertrags für den Youngster gekommen sein. Dem "neuen Dybala", wie ihn die Dinamo-Anhänger bezeichnen, schlug der Verein ein neues Arbeitspapier vor, das Hasic auch unterschrieb. Red Bull Salzburg: Holen die Bullen den nächsten Bosnier?Da er allerdings noch minderjährig ist, benötigt es auch die Unterschrift seines Vaters - dieser wehrte sich allerdings bislang gegen eine Bestätigung und möchte offenbar lieber einen Transfer forcieren.Als mögliche Ziele eines Wechsels werden Barcelona, Real, Borussia Dortmund, Everton und eben auch Salzburg genannt. Mit...

weiterlesen »


Bundesliga Österreich: Harte Strafe für Salzburgs Pongracic

Red Bull Salzburgs Marin Pongracic ist am Montagabend vom Senat 1 der Bundesliga für vier Spiele gesperrt worden. Zwei Partien wurden allerdings bedingt auf sechs Monate ausgesprochen, weshalb der kroatische Innenverteidiger jetzt einmal nur zwei Spiele fix verpasst. Das Urteil wurde wegen Schiedsrichterkritik, Beleidigung des Schiedsrichterassistenten und unsportlichen Verhaltens gefällt. Pongracic hatte am Sonntag nach dem 3:3 im Schlager der 12. Liga-Runde beim LASK in der Paschinger TGW Arena von Schiedsrichter Gerhard Grobelnik die Rote Karte präsentiert bekommen.Der 21-Jährige verpasst damit das Achtelfinalspiel im ÖFB-Cup beim Zweitligisten Austria Lustenau am Mittwoch und das Liga-Heimspiel gegen Mattersburg am Sonntag. Die Tabelle der österreichischen Bundesliga

weiterlesen »


Primera Division: Real Madrid trennt sich von Lopetegui

Real Madrid zieht nach der Clasico-Pleite beim FC Barcelona (1:5) die Reißleine und entlässt Trainer Julen Lopetegui. Santiago Solari, der Coach der zweiten Mannschaft, übernimmt den kriselnden Champions-League-Sieger interimsweise. Wer danach folgt, ist noch unklar. Der Klub teilte den Trainerwechsel am Montagabend um 20.57 Uhr in einer offiziellen Pressemitteilung mit. Lopetegui hatte am Vormittag noch das Training geleitet und sich anschließend von seinen Spielern verabschiedet.In einer außerordentlichen Krisensitzung am Nachmittag entschieden sich die Vereinsbosse um Präsident Florentino Perez für eine Beförderung von Solari. Der 42 Jahre alte Argentinier steht bereits beim Pokalspiel gegen Drittligist UD Melilla am Mittwochabend (19.30 Uhr) an der Seitenlinie. Real hat laut den Statuten des spanischen Fußballverbandes RFEF zwei Wochen Zeit, um eine Dauerlösung zu präsentieren. Man wolle "die Dynamik der ersten Mannschaft verändern, da alle Saisonziele noch erreichbar sind", erklärte der spanische Rekordmeister: "Es besteht ein Missverhältnis zwischen der Qualität des Personals, das mit acht...

weiterlesen »


Leserreaktionen zu Angela Merkel: "So einen Job muss man erst mal machen"

Was viele erwartet hatten, ist eingetreten: Nach dem schlechten Wahlergebnis der CDU bei der Landtagswahl in Hessen zieht Bundeskanzlerin Angela Merkel Konsequenzen. Sie verzichtet auf eine erneute Kandidatur als Parteivorsitzende im Dezember. Kanzlerin wiederum will sie bis zum Ende der Legislaturperiode bleiben. Die Community von ZEIT ONLINE hat in den vergangenen Stunden kaum ein anderes Thema diskutiert. In Tausenden Postings werden Merkels Entscheidung und die möglichen Konsequenzen daraus sowohl für die Partei als auch für die große Koalition diskutiert. Stimmen, die Merkels Entschluss, nicht erneut zu kandidieren, ablehnen, sind nur vereinzelt zu hören. Viel wird hingegen die Frage diskutiert, ob sie auch als Kanzlerin zurücktreten sollte. Außerdem ist die Debatte über mögliche Nachfolger und Nachfolgerinnen an der Spitze der konservativen Partei ein Thema. Wir haben einige markante Beiträge aus den Kommentarbereichen für Sie zusammengestellt: Personen sind nicht alles, aber Personen gestalten auch die Parteien. Der Verzicht auf den Parteivorsitz ist richtig. Der/die neue Vorsitzende der CDU kann sich dann...

weiterlesen »


CSU: Horst Seehofer will sich bis Mitte November entscheiden

Bis Mitte November will CSU-Chef Horst Seehofer seine Vorschläge zur inhaltlichen, strategischen und personellen Zukunft der CSU vorstellen. "Ich denke, das wird Ende nächster, allerspätestens übernächste Woche erfolgen", sagte Seehofer dem Bayerischen Rundfunk. Die am Tag nach der Landtagswahl im CSU-Vorstand beschlossene Aufarbeitung werde laut Seehofer nicht auf den "Sankt-Nimmerleinstag" verschoben. Persönliche Konsequenzen ließ der Bundesinnenminister weiterhin offen. Im Hinblick auf den Rückzug von Angela Merkel vom CDU-Parteivorsitz sagte Seehofer, dass mit der Übergabe des Amtes des Ministerpräsidenten von ihm an Markus Söder der Generationswechsel in der CSU bereits vollzogen sei. Seehofer nannte Merkels Abschied vom Parteivorsitz eine "Zäsur". Nach dem schlechten Abschneiden der CSU bei den Landtagswahlen in Bayern fordern mehr und mehr Politiker in der CSU einen Rücktritt von Parteichef Seehofer. So wird unter anderem über die Einberufung eines Sonderparteitages Anfang Dezember mit vorgezogenen Vorstandswahlen diskutiert. Seehofer hatte sich bereits positiv zu einem solchen Sonderparteitag...

weiterlesen »


Trans*: Geboren im falschen Körper

Trans*-Menschen sind sich sicher: Sie sind in den falschen Körper geboren. Eine Frau, gefangen im Körper eines Mannes. Ein Mann, der im Spiegel eine Vagina sieht, wo ein Penis sein sollte. Gesicherte Zahlen dazu, wie viele Menschen transident oder transsexuell sind, gibt es nicht. Doch laut der Deutschen Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität sind 0,25 Prozent aller geborenen Kinder trans*. Unter dem Wunsch, als Angehöriger des anderen Geschlechtes zu leben, kann die Identität und die Persönlichkeit leiden, wie die Sexualtherapeutin Melanie Büttner in dieser Sexpodcastfolge erzählt. Hören Sie die Folge direkt oben auf dieser Seite. Das Thema ist ein Muss für einen Podcast, der sich mit allen Fragen rund um die Themen Sex und Sexualität beschäftigt. Das sehen wir wie unsere Hörerinnen und Hörer, die uns zahlreiche Fragen geschickt haben. Weil es so viel zu besprechen gibt, sind zwei Folgen entstanden. In dieser ersten Folge klären wir, woran Menschen merken, dass sie trans* sind, wie sich Transsexualität etwa von Homosexualität abgrenzt und wie es Menschen geht, die in das abweichende...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.