Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

BMW: Handelsstreit kostet uns 300 Millionen Euro

Der Handelskonflikt zwischen den Vereinigten Staaten und China wird teuer für BMW. „Die Einfuhrzölle auf amerikanische Produkte nach China sind für uns kritisch, weil wir viele X-Modelle aus den Vereinigten Staaten nach China exportieren. Nach unseren Berechnungen kostet uns das 2018 einen Betrag von etwas unter 300 Millionen Euro“, sagte BMW-Finanzchef Nicolas Peter der Branchenzeitung „Automobilwoche“. Und er fügte mit Blick auf das kommende Jahr hinzu: „Wenn die Zölle 2019 bestehen bleiben, könnte das einen Gesamtjahreseffekt von einer halben Milliarde Euro bedeuten.“ BMW baut in Amerika die Geländewagen der X-Reihe, von denen 2017 mehr als 70 Prozent exportiert wurden. Wichtigstes Ziel war China. Vom BMW-Standort Spartanburg im Bundesstaat South Carolina aus, wo das größte BMW-Werk der Welt steht, lieferte der Konzern im vergangenen Jahr ungefähr 100.000 Fahrzeuge...





Facebook Kommentare:

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.