Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Freie Wähler: Warum Hubert Aiwanger der CSU gefährlich wird

Die ältere Dame mit Kurzhaarschnitt, Umhängetasche, Jeans und Turnschuhen ist extra aus Unterfranken quer durch Bayern gefahren für diesen Moment: Wahlkampfendspurt der Freien Wähler (FW) auf dem Marienplatz im Zentrum von München. Nun steht sie vor Hubert Aiwanger und hat eine Bitte an ihren Spitzenkandidaten: "Können Sie bitte mal das Wort Apfelsaft sagen", fragt sie und kichert etwas verschämt. Aiwanger guckt verdutzt, lässt sich dann aber darauf ein. "Ja, toll", jubelt die Frau. "Bei Ihnen hört sich das immer so lustig an." Tatsächlich merkt man Aiwanger, dem Landwirt aus Rahstorf bei Rottenburg an der Laaber in Niederbayern, seine Herkunft an: "Opfeisoft", so klingt das bei Aiwanger. Als hätte er einen halben Knödel in den Backen. Der Typ Talkshow-tauglicher Politiker wird Aiwanger nicht mehr. Er versucht es gar nicht erst. Dennoch könnte er in wenigen Wochen als Minister und stellvertretender Ministerpräsident des Freistaats vereidigt werden. Eben weil er so auftritt, wie man sich einen bayerischen Bauern vorstellt. Während andere Politiker im Wahlkampf verkleidet wirken, die Anzug gegen Janker tauschen, ist es...





Facebook Kommentare:

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.