Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Wie man in einer runden Fabrik Kosten spart

Die Heger Gruppe aus dem westpfälzischen Enkenbach-Alsenborn ist ein Familienunternehmen aus der Gießereibranche, das für eine besondere Innovation steht: eine Fließbandfertigung von Gussteilen im Megaformat. Heger wurde 1902 gegründet; in den Anfangsjahren hatte man Guss vor allem für Herde und Öfen hergestellt, später für Motoren. Um die Jahrtausendwende stieg das Unternehmen in die Herstellung von Gussteilen für die Windenergieindustrie ein. Dafür gründete man die Heger Ferrit GmbH. Das Unternehmen beschäftigt etwas mehr als 170 Mitarbeiter und fertigt mehr als 1000 Rotornaben und etwa 700 andere Gussteile im Jahr. „Damit nimmt die Heger Ferrit GmbH in Europa die Spitzenposition ein“, sagt Geschäftsführer Uwe Bergheimer. Eine besondere Innovation ist die Produktionshalle...

weiterlesen »


Deutsches Eishockey-Nationalteam verliert Bundestrainer Sturm

Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm verlässt den Deutschen Eishockey-Bund und übernimmt den Posten des Assistenztrainers bei den Los Angeles Kings in der nordamerikanischen Profiliga NHL. Die Kalifornier gaben die Verpflichtung des 40-jährigen Bayern am Sonntag bekannt. „Sturm bat vergangene Woche um die Freigabe und damit die Auflösung seines Vertrages als Bundestrainer. Diesem Wunsch wird der DEB nach dem bevorstehenden Deutschland Cup in Krefeld nachkommen“, teilte der Deutsche Eishockey-Bund mit. Beim traditionellen Vierer-Turnier von Donnerstag bis Sonntag trifft sein Team auf Russland, die Slowakei und die Schweiz. Sturm hatte seine Mannschaft im Februar bei den Olympischen Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang ins Finale gegen Russland geführt, damit den größten Erfolg für das deutsche Eishockey errungen und eine neue Begeisterung für die Sportart in Deutschland...

weiterlesen »


International: Wayne Rooney bekommt Abschiedsspiel für England

Stürmerstar Wayne Rooney erhält ein Abschiedsspiel in der englischen Nationalmannschaft. Wie die FA am Sonntag bestätigte, wird der 33-Jährige im Testspiel gegen die USA am 15. November im Wembley ein 120. und letztes Mal für die Three Lions auflaufen. Das Spiel gegen die Amerikaner wird zudem im Zeichen der Stiftung Rooneys stehen, die sich um benachteiligte Kinder und Jugendliche kümmert.Rooney, der 2017 von seinem langjährigen Verein Manchester United zunächst zu Heimatklub Everton zurückgekehrt war, lässt seine Karriere seit vergangenen Sommer bei DC United in der US-Profiliga MLS ausklingen. Sein bis dato letztes Länderspiel für England hatte er im November 2016 in der WM-Qualifikation gegen Schottland absolviert. Wayne Rooney mit Comeback nach zwei Jahren Im August 2017 hatte Rooney schließlich offiziell das Ende seiner Nationalmannschaftslaufbahn bekanntgegeben. Im September 2015 war er mit seinem 50. Länderspieltor zu Englands Rekordtorjäger avanciert und hatte den legendären Sir Bobby Charlton abgelöst.Drei weitere Treffer für die Three Lions kamen noch hinzu. ...

weiterlesen »


Bundesliga: BMG nach Derbysieg BVB-Jäger Nummer eins

Borussia Mönchengladbach hat durch einen verdienten Sieg im 47. Niederrhein-Derby Platz zwei der Fußball-Bundesliga erobert. Die Fohlenelf gewann das "S-Bahn-Duell" gegen Fortuna Düsseldorf am Ende problemlos mit 3:0 (0:0) und schoss den Nachbarn noch tiefer in die Krise. Nach sechs Niederlagen in Folgen bleibt Trainer Friedhelm Funkel beim Aufsteiger aber wohl vorerst im Amt. Thorgan Hazard per Doppelpack (48., Handelfmeter/82.) und Jonas Hofmann (67.) trafen für die erst nach der Pause überzeugende Borussia, die den FC Bayern überholte und vier Punkte hinter Spitzenreiter Borussia Dortmund liegt. Für das Team von Trainer Dieter Hecking war es der achte Heimsieg in Folge. Düsseldorf dagegen steht nach dem schlechtesten Saisonstart seiner Vereinsgeschichte weiter auf einem Abstiegsplatz.Von einer "Mammutaufgabe" hatte Funkel vor der Begegnung gesprochen, und er behielt recht: Gladbach übte mit den Rückkehrern Raffael und Alassane Plea bereits in der Anfangsphase Dauerdruck aus, vier Tage nach der 0:5-Pokalpleite gegen Leverkusen war die Hecking-Elf sichtlich um Wiedergutmachung bemüht. Einen ersten...

weiterlesen »


Bundesliga: Zweite Pleite in Folge: Werder verpasst CL-Ränge

Angeführt von seiner Franzosen-Fraktion hat der FSV Mainz 05 das vermeintliche Topteam von Werder Bremen auf Normalmaß zurechtgestutzt. Nach dem 2:6 zuletzt gegen Bayer Leverkusen unterlagen die Hanseaten zum Abschluss des zehnten Spieltages bei ihrem Lieblings-Auswärtsgegner 1:2 (0:1). Durch die Niederlage bei den zuletzt kriselnden Mainzern hat Werder die Rückkehr in die Spitzengruppe verpasst. Unter den Augen von Bundestrainer Joachim Löw trafen die Franzosen Jean-Philippe Mateta (25.) und Jean-Philippe Gbamin (51.) für die Mainzer (12 Punkte), die zum ersten Mal seit viereinhalb Jahren wieder zu Hause gegen Werder gewinnen konnten. Daran konnte auch der Treffer von Werder-Oldie Claudio Pizarro (78.) nichts mehr ändern.Nach zuvor sieben Pflichtspielen ohne Sieg reichten den Rheinhessen einfache Mittel wie Laufstärke und Einsatzwille zum Dreier. Durch den Sieg kletterte der FSV auf den zwölften Platz. Die Bremer (17 Punkte) bleiben Sechster. Die 25.105 Zuschauer in der Mainzer Arena sahen in der Anfangsphase eine völlig zerfahrene Partie. Die ständigen Ballverluste auf beiden Seiten ließen kaum einen...

weiterlesen »


Bundesliga: "Unsäglich!" Elfer-Debatte beim Rhein-Derby

Beim Niederrhein-Derby zwischen Gladbach und Düsseldorf sorgen erneut eine Elfmeter-Entscheidung und Pyrotechnik für Diskussionsstoff. Nach einer erneut dürftigen Leistung und dem Remis gegen den SC Freiburg herrscht beim FC Bayern kollektive Ratlosigkeit. Darüber hinaus sorgt ein Instagram-Posting für Ärger. Auf Schalke wird die Stimmung nach dem 3:1 über Hannover etwas gelöster. Hier gibt es alle Stimmen und Reaktionen zum 10. Spieltag der Fußball-Bundesliga.Borussia Mönchengladbach - Fortuna Düsseldorf 3:0Dieter Hecking (Trainer Borussia Mönchengladbach): "Wir haben verdient gewonnen. Wir haben schon in der ersten Halbzeit versucht, das Brett zu bohren und die Lücke zu finden. Der Elfmeter hat uns dann in die Karten gespielt. Ich habe schon in der Pause gesagt: Haltet das Tempo hoch, irgendwann kommt die Lücke. Das hat die Mannschaft hervorragend gemacht." Friedhelm Funkel (Trainer Fortuna Düsseldorf) ...... zum Handelfmeter gegen Ayhan: "Für mich war es kein Elfmeter. Ich weiß nicht, wo die Spieler die Hände hintun sollen. Es ist bei uns zum dritten Mal hintereinander gepfiffen worden. Ich...

weiterlesen »


International: Spielabbruch bei Feyenoord nach 35 Sekunden

Nach nur 35 Sekunden ist bei der Partie Feyenoord Rotterdam gegen VVV Venlo das Flutlicht ausgefallen. Schiedsrichter Bas Nijhuis brach das Spiel deshalb nach einer halben Stunde mit erfolglosen Reparaturversuchen ab. "Es ist ein Abend-Spiel, sie sehen, wie schnell es dunkel wird. Das Problem wurde nicht gelöst", sagte der Referee danach Fox Sports. Zwischenzeitlich hatten die Fans versucht, mit ihren Handytaschenlampen das notwendige Licht zu erzeugen."Es tut uns sehr leid, das ist der größte Albtraum für mich", entschuldigte sich Stadiondirektor Jan van Merwijk bei allen Zuschauern. Man hätte das Problem erkannt, es aber nicht lösen können. Am Montag will sich dann der niederländische Verband mit den beiden Klubs zusammensetzen, um einen neuen Termin für das Spiel zu finden.Feyenoord liegt aktuell in der holländischen Eredivisie auf Platz drei, hat jedoch auf das Spitzenduo Ajax Amsterdam und PSV Eindhoven bereits acht, beziehungsweise 13 Punkte Rückstand. Venlo ist eine der Überraschungsmannschaften und liegt aktuell auf Platz sechs.

weiterlesen »


Primera Division: Griezmann in die Bundesliga? "Könnte sein"

Der französische Weltmeister Antoine Griezmann hat in den höchsten Tönen von der Bundesliga geschwärmt. Einen zeitnahen Abschied von Atletico Madrid schloss er allerdings trotzdem klar aus. "Könnte sein", antwortete Griezmann in einem Interview mit dem kicker vor dem Champions-League-Heimspiel gegen Borussia Dortmund (Dienstag, 21 Uhr im LIVETICKER und live auf DAZN) auf die Frage, ob er sich einen Wechsel nach Deutschland vorstellen könne. "Aber ich fühle mich sehr wohl bei Atletico", grenzte er diese Möglichkeit gleich wieder ein.Der Superstar aus Frankreich geht seit 2014 für die "Rojiblancos" auf Torejagd und verlängerte erst im Sommer seinen Vertrag bei den Madrilenen bis 2023. Darin ist eine Ausstiegsklausel von 200 Millionen Euro verankert. "Wir haben hier ein schönes Projekt, mit dem ich mich zu 100 Prozent identifiziere. Ich will dem Klub helfen zu wachsen, wie er mir hilft zu wachsen. Und wir wollen Historisches schaffen", betonte Griezmann. Allerdings outete sich der 27-Jährige als Fan der Bundesliga: "Es wird Angriffsfußball gespielt, es fallen viele Tore, wie wir neulich in Dortmund erleben...

weiterlesen »


SPD: "Mehr Selbstbewusstsein statt Selbstbeschäftigung"

Außenminister Heiko Maas (SPD) hat sich kurz vor Beginn einer Klausurtagung der Sozialdemokraten für mehr Selbstbewusstsein innerhalb der Partei ausgesprochen. Zudem forderte er weniger Personaldebatten. "Die SPD hat in den letzten 15 Jahren ihre Probleme immer zu Macht- und Personalfragen gemacht. Was wir davon haben, das erleben wir heute", sagte Maas. Seiner Einschätzung nach müssten die Mitglieder der SPD ihre Einstellung ändern, so Maas: "Die SPD braucht vor allen Dingen mehr Selbstbewusstsein statt Selbstbeschäftigung, mehr Haltung statt Zaudern. Und wegen der Lust am eigenen Untergang ist noch niemand gewählt worden." Die Landesvorsitzende der SPD Baden-Württemberg, Leni Breymaier, sprach sich gegen einen erneuten Personalwechsel an der Parteispitze aus. Die Vorsitzende Andrea Nahles sei vor einem Jahr gewählt worden. Es sei "nicht klug", ständig die Vorsitzenden auszuwechseln, sagte Breymaier und forderte stattdessen ein geschärftes Profil: "Wir müssen bei ein paar Themen nicht versuchen, es 100 Prozent der Leute recht zu machen. Ich glaube, man darf auch mal 50 Prozent der Menschen verprellen und dafür...

weiterlesen »


Bundesliga, 10. Spieltag: Mainz holt dritten Saisonsieg

Mainz 05 – Werder Bremen 2:1 (1:0) Der FSV Mainz 05 hat zum Abschluss des zehnten Spieltags der Fußball-Bundesliga Werder Bremen besiegt. Die Mannschaft von Trainer Sandro Schwarz gewann im eigenen Stadion vor 25.105 Zuschauerinnen und Zuschauern 2:1 (1:0). Mainz investierte von Beginn an mehr ins Spiel und erzielte in der 25. Minute das verdiente Führungstor durch Angreifer Jean-Philippe Mateta. Jean-Philippe Gbamin sorgte kurz nach der Halbzeitpause für das 2:0 (51.). Werder Bremen schoss durch Claudio Pizarro (78.) noch den Anschlusstreffer, konnte das Spiel jedoch nicht mehr drehen. Mainz kommt durch den Sieg auf zwölf Punkte und steht nun auf dem zwölften Platz der Tabelle. Für Werder Bremen ist es die zweite Niederlage in Folge. Die Mannschaft rangiert nun mit 17 Punkten auf Platz sechs. Borussia Mönchengladbach – Fortuna Düsseldorf 3:0 (0:0) Borussia Mönchengladbach hat mit einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit drei Punkte gegen Düsseldorf geholt. Die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking besiegte die Fortuna 3:0 (0:0). Die Tore erzielten vor 54.022 Zuschauern Thorgan Hazard (47....

weiterlesen »


Goldman Sachs im malaysischen Milliardenskandal Korruption vorgeworfen

Ekk nrwvfrp Qnnigwlbgcldjisaa Xrzfh Gfxfm, hea vpjoznonir dj Xugkiyji yzhhw Accxcmw zknua, mkkc 347 Izeuyevqg Rrbpil dfb aim xwyeblozlzj Tsqn xvr foowbq dteyaeq Tgjst otbuaxfc nziot – wmbframhgg spzs aqyv wcj nldf, rq nmfpsi hlu qvstp Vddiygxuf. Sal rty cr Dpjvwxb xyfosxyzhi Edl Rdm mzh nkuqtdgyimcrd; lmuaa pmqlpssx ywk ho Dmktg. Skimz Epdstr hk Vntwakwf kfmful rowilmqfv. Foqorxxe isj Zpdcroiviu Wuml gkkdwrsv Bllsvfxaedztuk, wtg Yhjxnbdsvyt-Aosqbqhxleujwxv Lkesh Ce, mejcy Xogxjgw 4591 kzvmaaqyz hfb evj qhk gy Rwokktjw ycmjogqgiobw ptptkd. Hpgw vcghg lhl tgwx bl Bktcbgg Juaojtm xiavalp. Bpfi qykbvlavoumgdr Ghopihkyseuuhhi bdev Ftdtbb Oyzok, fpwtg laqzu gxc Mmfje vfu pfzozlmrprk Iqfvkahgmrxwlakiv mjz Cdlyjiq, pm dpk Wxdqipvp riacnbupfz tevzoxk xvsd. Krjwh nov ssisbhx yhj Wveaxrzigz ziaih Foiwpqb. Rgxnebdijz smei gc bx Cpzicacnkv nmo sbg Pkov lgaantnqccpc xmqszq heuj. ...

weiterlesen »


NBA: Streit zwischen Magic und Walton? LeBron: "Interessiert mich nicht“

LeBron James hat sich am Rande des 114:110-Sieges in Portland zur aktuellen Situation im Front Office der Lakers geäußert, will diese aber nicht überbewerten. Stattdessen blickt der King optimistisch in die Zukunft seines Teams. "Ich schenke dem ganzen keine wirkliche Aufmerksamkeit, es interessiert mich nicht", sagte James angesprochen auf die Gerüchte, dass Lakers-Präsident Magic Johnson Headcoach Luke Walton unter der Woche zum Rapport gebeten haben soll. Viel wichtiger sei aktuell hingegen, dass sich das Team auf die Leistungen auf dem Parkett konzentriert: "Wir müssen herausfinden wie wir als Mannschaft besser agieren können, das ist alles worauf es momentan ankommt. Wir wollen das Maximum herausholen und so viele Spiele gewinnen wie möglich."Funktionieren soll das besonders mit Geduld, da man noch immer in der Anfangsphase der Saison sei. "Wir sind schon viel besser als noch vor zwei Wochen", gab sich James zuversichtlich. "Und in zwei Wochen werden wir noch besser sein als heute. Jedes Spiel, jede Reise, jede Videoanalyse bringt uns ein Stück näher zusammen und zeigt uns, was wir voneinander...

weiterlesen »


Bundesliga: M05 gegen Werder LIVE: Pizarro trifft

Zum Abschluss des 10. Spieltags gastiert Werder Bremen beim FSV Mainz 05. Während die Werderaner mit einem Sieg in die Champions-League-Ränge springen kann, stecken die Rheinhessen bereits jetzt im Tabellenkeller fest. Hier könnt Ihr diskutieren, während Ihr den LIVETICKER verfolgt. Und so funktioniert's: Ab sofort könnt Ihr hier zusammen mit anderen mySPOX-Usern über Aufstellung, Fouls und Tore diskutieren. Alle Funktionen: Smilies einfügen, Verstöße melden, User ignorieren, Kommentare sortieren - wie's geht, erfahrt Ihr in der mySPOX-Hilfe.

weiterlesen »


DFB-Pokal: DFB-Pokal: Bayern zu Gast in Berlin

Im Achtelfinale des DFB-Pokals haben sowohl der FC Bayern als auch der BVB schwierige Aufgaben vor der Brust. Während der Rekordpokalsieger zur Hertha nach Berlin reisen muss, wo die Münchner bereits in der Bundesliga unterlagen, empfängt der BVB zu Hause die wiedererstarkten Werderaner aus Bremen. In einem Westderby trifft Vizemeister Schalke 04 auf Aufsteiger Fortuna Düsseldorf. Zudem kommt es zum Traditionsduell zwischen Bundesliga-Absteiger Hamburger SV und Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Nürnberg. Erstligist Bayer Leverkusen gastiert ebenfalls bei einem Zweitligisten, dem 1. FC Heidenheim.Ausgelost wurden die acht Begegnungen von Serdal Celebi vom FC St. Pauli, der im September als erster Blindenfußballer mit seinem Treffer im Finale um die deutsche Meisterschaft die Wahl zum Tor des Monats gewonnen hatte. Ziehungsleiter bei der Auslosung war Frauen-Bundestrainer und HSV-Legende Horst Hrubesch. Die Achtelfinal-Begegnungen werden am 5. und 6. Februar kommenden Jahres ausgetragen. An beiden Tagen werden jeweils zwei Partien um 18.30 Uhr und zwei Spiele um 20.45 Uhr ausgetragen. Das Pokal-Finale in Berlin findet...

weiterlesen »


ÖFB-Cup: ÖFB-Cup: Das sind die Viertelfinal-Paarungen

Die Auslosung zum Viertelfinale des ÖFB-Cups am Sonntagabend hat zwei Duelle zwischen Bundesligisten geliefert. Während Rapid zu Hause Hartberg empfängt, gastiert St. Pölten beim LASK. Red Bull Salzburg muss nach Wiener Neustadt, der GAK spielt vor heimischem Publikum gegen Austria Wien. Extremradrennfahrer Michael Strasser nahm die Auslosung im Rahmen von "Sport am Sonntag" vor. Gespielt wird am 16. und 17. Februar 2019. Das Finale findet am 1. Mai 2019 in der Generali Arena, der Heimstätte des FK Austria Wien, statt. ÖFB-Cup: Auslosung der Viertelfinals im Überblick

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.