Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Bundesliga Österreich: Klubs sprechen sich für Videobeweis aus

Das große Thema bei der außerordentlichen Klubkonferenz der Bundesliga am Freitagabend war die Verteilung der TV-Gelder. Darüberhinaus wurde aber auch über den Videobeweis gesprochen - und diesbezüglich herrschte unter den Klubs Einigkeit. "Alle Klubs haben sich dazu bekannt, dass der Videobeweis umgesetzt werden muss", sagte Bundesliga-Vorstand Christian Ebenbauer. Knackpunkt: "Es geht ums Geld."Fehlt in Österreich das Geld für den Videobeweis?Die Finanzierbarkeit könnten Förderungen von der FIFA oder UEFA begünstigen. Klar ist aber, dass die Vereine die Hauptlast selbst tragen müssen. Rund 500.000 Euro kostet die Installation der Technik pro Klub. Laut Ebenbauer soll die Einführung so früh wie möglich und "spätestens mit dem neuen TV-Vertrag kommen". Der derzeitige Vertrag mit Rechteinhaber Sky läuft noch bis 2022. Eingeplant werden muss außerdem, dass die Einführung des Videobeweises ein Jahr geprüft werden muss.Die 17. Runde in der Tipico-Bundesliga:

weiterlesen »


2. Liga: Darum spielt Modeste immer noch nicht

Zweitligist 1. FC Köln hat zunächst weiterhin keine Klarheit über die Einsatzmöglichkeiten von Rückkehrer Anthony Modeste. Im Streit zwischen dem Franzosen und seinem Ex-Klub Tianjin Quanjian folgte der Weltverband FIFA der Klage des Spielers nur teilweise: Modestes Zahlungsansprüche gegen die Chinesen wurden anerkannt, Schadenersatzansprüche wurden keiner Seite zugesprochen. Das teilten die Kölner am Freitag mit. Eine Begründung der Entscheidung steht noch aus. "Wir werden nun sorgfältig prüfen, welche Auswirkungen die Entscheidung der FIFA auf das Verfahren über die Erteilung der Spielberechtigung hat", sagte FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle.Der Zweitligist ist in das Verfahren zwischen Modeste und Tianjin nicht involviert. Allerdings hatte die FIFA das Registrierungsverfahren für Modestes Spielgenehmigung angesichts des ausstehenden Urteils zuletzt ausgesetzt. Fall Modeste: Wohl kein Einsatz mehr vor 2019Im Rahmen des Zweitligaspiels bei Jahn Regensburg (3:1) am Freitagabend hatte Kölns Sportchef Armin Veh bei Sky gesagt, dass man vor dem Jahreswechsel nicht mehr mit Einsatzmöglichkeiten für...

weiterlesen »


Bundesliga: Bremen kann noch siegen: Kohfeldts Joker stechen

Den 14. Spieltag der Bundesliga haben Werder Bremen und Fortuna Düsseldorf eingeläutet. Werder setzte sich mit 3:1 durch. Bei SPOX könnt ihr das Spiel im Liveticker nachlesen. Werder Bremen hat seinen Negativlauf gestoppt und den Anschluss zu den Europacup-Rängen wieder hergestellt. Die Mannschaft von Trainer Florian Kohfeldt besiegte das Tabellen-Schlusslicht Fortuna Düsseldorf mit 3:1 (1:1) und feierte den ersten Dreier nach zuvor nur einem Punkt aus fünf Spielen.Startelf-Debütant Kevin Möhwald (20.) sowie die beiden jeweils kurz zuvor eingewechselten Martin Harnik (71.) und Joshua Sargent (78.) trafen für die Grün-Weißen. Fortunas Top-Torjäger Dodi Lukebakio hatte per Handelfmeter nach Videobeweis kurz vor der Pause (43.) mit seinem sechsten Saisontor für den zwischenzeitlichen Ausgleich gesorgt.Werder Bremen - Fortuna Düsseldorf - 3:1: Der LIVE-TICKER zum NachlesenTore: 1:0 Kevin Möhwald (20.), 2:1 Martin Harnik (71.), 3:1 Joshua Sargent (77.); 1:1 Dodi Lukebakio (43.)90.+3.: Das Spiel ist aus!90.: Drei Minuten gibt es oben drauf.87.: Bei den Gästen kommt nochmal Benito Raman für Dodi...

weiterlesen »


Europa League: FIFA19 ehrt Salzburg-Kicker Dabbur

Das Game FIFA19 ehrt Munas Dabbur und beordert den Stürmer von Red Bull Salzburg in sein Ultimate Team der Europa-League-Gruppenphase. Der Israeli stach in der bisherigen Saison auf internationalem Parkett aus dem kollektiv starken Salzburger Ensemble noch einmal heraus. In den fünf gespielten Partien erzielte er ebenso viele Treffer, zudem bereitete er ein weiteres Tor vor.Neben Dabbur finden sich in der Auswahl unter anderem der deutsche Shootingstar Kai Harvertz von Bayer Leverkusen und Arsenals Sokratis Papastathopoulos.

weiterlesen »


Bundesliga: Bremen feiert Arbeitssieg gegen Düsseldorf: Kohfeldts Joker stechen

Erfolgs-Flaute beendet: Werder Bremen hat seinen Negativlauf gestoppt und den Anschluss zu den Europacup-Rängen wieder hergestellt. Die Mannschaft von Trainer Florian Kohfeldt besiegte das Tabellen-Schlusslicht Fortuna Düsseldorf mit 3:1 (1:1) und feierte den ersten Dreier nach zuvor nur einem Punkt aus fünf Bundesliga-Spielen. Startelf-Debütant Kevin Möhwald (20.) sowie die beiden jeweils kurz zuvor eingewechselten Martin Harnik (71.) und Joshua Sargent (78.) trafen für die Grün-Weißen.Fortunas Top-Torjäger Dodi Lukebakio hatte per Handelfmeter nach Videobeweis kurz vor der Pause (43.) mit seinem sechsten Saisontor für den zwischenzeitlichen Ausgleich gesorgt. Der Sieg war sehr wichtig für uns, deshalb bin ich überglücklich. Unser Spiel war heute vor allem in der ersten Hälfte ganz gut. In der zweiten Halbzeit war es etwas wild. Wir haben heute aber als Mannschaft gut funktioniert", sagte Kohfeldt nach dem Schlusspfiff bei Eurosport.Funkel ärgert sich über späte Bremer ToreWährend die Gastgeber ihren ersten Liga-Sieg seit dem 20. Oktober einfuhren, bedeutete die neunte Saison-Niederlage für...

weiterlesen »


Serie A: Juventus schlägt Inter: Mandzukic entscheidet Derby d’Italia

Italiens Rekordmeister Juventus Turin hat im Spitzenspiel der Serie A seine Ambitionen auf den 35. Titel untermauert. Das Team um Superstar Cristiano Ronaldo siegte im Derby d'Italia gegen Inter Mailand mit 1:0 (0:0) und bleibt unangefochten an der Tabellenspitze. Dem ehemaligen Münchner Mario Mandzukic (66.) gelang der Treffer des Tages.Nach dem 14. Sieg im 15. Spiel liegt die Alte Dame (43) vorerst elf Punkte vor dem SSC Neapel, Inter folgt drei Zähler dahinter. Die Mailänder warten damit weiter seit November 2012 auf einen Sieg bei Juventus. 2014er-Weltmeister Sami Khedira fehlte den Gastgebern erneut wegen einer Sprunggelenksverletzung, Nationalspieler Emre Can nahm nach seiner Operation Ende Oktober wegen eines Schilddrüsenknotens zunächst auf Juves Bank Platz.Dort sah er eine muntere und intensive Partie, in der Turins argentinischer Stürmer Paulo Dybala (10.) aus der Distanz die erste gute Möglichkeit hatte. Die beste Chance für Inter vor der Pause vergab Roberto Gagliardini (29.), dessen Schuss nur am Pfosten landete.In der zweiten Hälfte nahm die Intensität der Partie ab, doch der kroatische...

weiterlesen »


Merkel-Nachfolge: Ins Ungewisse

Um 15:39 Uhr am Freitagnachmittag tritt die CDU in eine Zukunft, die lange nicht so ungewiss war, so frei. Eine Zukunft ohne Angela Merkel an der Parteispitze. Das hat es seit 18 Jahren nicht gegeben. Beginnt nun etwas neues? Der Vergleich zur Adoleszenz ist so platt und offensichtlich, dass er sich kaum vermeiden lässt. Der Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, Daniel Günther eröffnet in den Hamburger Messehallen die Wahl zu der oder dem Vorsitzenden. Die Wahl, die die Ära Merkel beenden wird. Oder abwickeln? Das werden die Delegierten entscheiden.  Hinter kleinen Wahlkabinen aus Pappe im schwarz-rot-goldenen Parteidesign, die vor jedem Stuhl stehen, tauchen die 1.001 Delegierten ab. Die Auszählung läuft. Es ist heiß, fast tausend Menschen und Hunderte weitere Zuschauer in einem Raum. In den Gängen summt es. Journalisten, Gäste, Parteimitglieder murmeln gespannt, bewerten die Reden der Kandidaten.  Geht Merz als Querulant? Das erste Wahlergebnis bringt keinen Sieger. Annegret Kramp-Karrenbauer, bisher Generalsekretärin der Partei und Favoritin auf das Amt, bekommt 450 Stimmen. Nur...

weiterlesen »


Vereinte Nationen: CDU-Parteitag spricht sich für Migrationspakt aus

Die CDU hat sich auf ihrem Parteitag für den umstrittenen UN-Migrationspakt ausgesprochen. Die Delegierten stimmten mehrheitlich einem entsprechenden Antrag des Parteivorstandes zu. Zuvor hatte unter anderem Unionsfraktionschef Ralf Brinkhaus für den Pakt geworben. Es handle sich um einen rechtlich nicht bindende Kooperationsvereinbarung zur besseren internationalen Steuerung von Migration, die im deutschen Interesse liege, erläuterte Brinkhaus, wie schon viele Koalitionspolitiker vor ihm. Auf nationaler Ebene lasse sich die Frage nicht lösen. Die AfD bemängelt an dem Pakt, dass er angeblich nationale Souveränität einschränke. Brinkhaus bezeichnete die Diskussion darüber als Ergebnis einer gesteuerten Kampagne, durch "bewusstes Weglassen von Fakten" verunsichere. Ziel der Kampagne sei es, die "parlamentarische Demokratie" durch Druck aus den sozialen Netzwerken in bisher unbekannter Weise zu beeinflussen. Die große Koalition aus Union und SPD hatte den diskutierten Migrationspakt vor kurzem im Bundestag durch einen Entschließungsantrag demonstrativ unterstützt. Der auf dem CDU-Parteitag zur...

weiterlesen »


2. Liga Österreich: Neuer Name für die 2. Liga

Österreichs zweithöchste Fußballliga bekommt einen neuen Namen. Ab Februar wird in der HPYBET 2. Liga gekickt. Die Liga unterhalb der Bundesliga hatte bereits so manchen Namen. Viele davon durchaus sperrig oder gar irreführend. Leichte Verwirrung dürfte auch die neue Bezeichnung hervorrufen, spricht sie sich doch - glücklicherweise - anders als sie geschrieben wird.Wettanbieter erwirbt Namensrechte an 2. LigaWer sich demnächst über die HPYBET 2. Liga unterhalten möchte, spricht dann von der Happy - Bet 2. Liga. Der neue Sportwettenanbieter verfügt über ein österreich- und deutschlandweites Filialnetz, informiert die Bundesliga in einer Aussendung. Die Partnerschaft läuft zunächst für zweieinhalb Jahre bis zum Sommer 2021 und umfasst neben dem Namensrecht auch die Präsenz im Bewerbslogo der 2. Liga. "Die Liga ist nach der Reform im vergangenen Sommer auf Basis der gesetzten Ziele positiv in die neue Ära gestartet. Dass HPYBET diesen Weg bis zumindest 2021 begleiten möchte, zeigt, dass unser neuer Partner ebenso wie wir an die Neuausrichtung der 2. Liga glaubt", wird Bundesliga-Vorstand Reinhard...

weiterlesen »


2. Liga Österreich: Wr. Neustadts Seidl nach Deutschland?

Manuel Seidl vom SC Wr. Neustadt versucht erneut den Sprung nach Deutschland. Diesmal bei Sportfreunde Lotte. Wie das Portal liga3-online.de berichtet, absolviert der 30-Jährige aktuell ein Probetraining bei den Sportfreunden.Bereits im vergangenen Sommer spielte Seidl in Deutschland vor. Damals war sein Vertrag bei Bundesligist SV Mattersburg ausgelaufen und Seidl auf Probe beim Karlsruher SC. Zu einem Engagement kam es allerdings nicht. Deutschland-Klausel in Seidls VertragDaraufhin schloss sich der frühere U21-Nationalspieler Zweitligist Wr. Neustadt an, wo er in der laufenden Saison sechs Einsätze verbuchte und dabei vier Assists lieferte.Bei Lotte könnte der Mittelfeldspieler seine Routine in ein junges Team - Durchschnittsalter 24,6 Jahre - einbringen.Zwar läuft Seidls Vertrag in Wr. Neustadt noch bis zum Sommer, nach Informationen von liga3-online.de enthält sein Kontrakt allerdings eine exklusive Ausstiegsklausel für den deutschen Markt.Die Tabelle der HPYBET 2. Liga:

weiterlesen »


Tipico-Bundesliga: Entscheidung um Verteilung der TV-Gelder gefallen

An der Verteilung der TV-Gelder in der Bundesliga ändert sich vorerst nichts. Ein am Freitag auf einer außerordentlichen Klubkonferenz vor der Jahreshauptversammlung eingebrachter Antrag des FC Admira brachte nicht den vom Schlusslicht gewünschten Erfolg. "Der Antrag hat die Zwei-Drittel-Mehrheit nicht erreicht", verlautete die Liga auf einer Pressekonferenz am Freitagabend in Wien.Die Südstädter wollten, dass ab 2019/20 die Anzahl der Stadionzuschauer keine Auswirkung mehr auf die Verteilung der TV-Gelder hat. Der aktuell gültige Verteilungsschlüssel war erst für diese Saison beschlossen worden. Die 17. Runde in der Tipico-Bundesliga:

weiterlesen »


2. Liga: HSV und Köln marschieren weiter

Die beiden Absteiger Hamburger SV und der 1. FC Köln halten in der 2. Bundesliga die Konkurrenz in Schach und marschieren gemeinsam Richtung Wiederaufstieg. Spitzenreiter HSV setzte sich zum Auftakt des 16. Spieltages 1:0 (1:0) gegen den SC Paderborn durch, Köln gewann 3:1 (2:0) bei Jahn Regensburg und liegt als Tabellenzweiter nach wie vor nur einen Zähler hinter den Hanseaten.Khaled Narey (11.) machte mit seinem fünften Saisontreffer den erst vierten Heimsieg der Hamburger perfekt, die erneut auf ihren verletzten Topstürmer Pierre-Michel Lasogga verzichten mussten. HSV zum elften Mal in Folge unbesiegt Während der HSV zum elften Mal in Folge unbesiegt blieb, verliert der Gast aus Ostwestfalen nach nur einem Sieg in seinen vergangenen sieben Spielen die Spitzengruppe immer weiter aus den Augen.In Regensburg brachte Simon Terodde (11.) mit seinem 20. Saisontor die Gäste in Führung. Kurz vor dem Seitenwechsel erhöhte Dominick Drexler (41.), der den ersten FC-Treffer vorbereitet hatte, per Volleyabnahme auf 2:0. Köln beendet Regensburger Serie Nach dem Anschlusstreffer der Gäste durch Sargis Adamyan (55.)...

weiterlesen »


Bundesliga: Bremen

Den 14. Spieltag der Bundesliga läuten Werder Bremen und Fortuna Düsseldorf ein. Nach einem guten Start in die Saison hat Werder nun eine Schwächephase. Im Heimspiel gegen den Tabellenletzten Fortuna Düsseldorf soll die Wende geschafft werden. Bei SPOX könnt ihr das Spiel im Liveticker verfolgen. Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert.Werder Bremen - Fortuna Düsseldorf: 1:0Tor: 1:0 Kevin Möhwald (20.)20.: Was für ein Strahl von Kevin Möhwald! Der Mittelfeldmann bringt sein Team mit einem absoluten Hammer aus knapp 20 Metern Entfernung in Führung. Vorausgegangen ist ein Angriff, der von Rashica eingeleitet wurde. Die direkte Vorlage kommt von Max Kruse, der von links in den Rückraum spielt. 18.: Interessante Eckenvariante der Bremer. Kruse will Eggestein von rechts auf dem langen Pfosten anspielen, setzt die Hereingabe aber zu hoch an. Folglich ist die Kugel zu lange in der Luft und die Fortuna-Verteidiger haben genügend Zeit, um den Braten zu riechen.15.: Erster guter Angriff für die Gäste. Zimmermann treibt die Kugel über die rechte Seite in Richtung Grundlinie und sucht Usami im Strafraum....

weiterlesen »


US-Regierung: Donald Trump holt früheren Justizminister erneut ins Amt

Einen Monat nach der US-Kongresswahl hat Präsident Donald Trump Neubesetzungen auf zwei Schlüsselposten seiner Regierung bekannt gegeben. Neuer Justizminister soll William Barr werden. Er hatte das Amt bereits Anfang der Neunzigerjahre unter dem kürzlich verstorbenen Ex-Präsidenten George H. W. Bush inne, wie Trump mitteilte. Als neue Botschafterin bei den UN nominierte er Heather Nauert, die bisherige Sprecherin des Außenministeriums. Beide Nominierungen bedürfen noch der Zustimmung des Senats. Dabei wird sich besonders Barr auf intensive Befragungen in der Kongresskammer vorbereiten müssen. Denn mit dem Ministeramt fällt ihm die Oberaufsicht über die Ermittlungen zur Russland-Affäre rund um den Präsidenten zu. Trump lobte Barr als "einen der angesehensten Juristen im Land" und "brillanten Mann". Der Präsident äußerte die Hoffnung, dass das Nominierungsverfahren für den 68-Jährigen "sehr schnell" über die Bühne gehen werde. Barr wird voraussichtlich von den oppositionellen Demokraten zu seiner Haltung zur Arbeit von Sonderermittler Robert Mueller befragt werden. Mueller untersucht seit Mai...

weiterlesen »


Annegret Kramp-Karrenbauer: Raus aus dem Gemischtwarenladen

Annegret Kramp-Karrenbauer bringt alles mit, was eine gute CDU-Chefin braucht. 517 der 999 Delegierten auf dem CDU-Parteitag in Hamburg sehen das so. Sie gaben ihr den Vorzug vor Jens Spahn und Friedrich Merz. Weil ihre Kandidaturnahbar und fehlerfrei war. Weil die CDU sich mit ihr zurück in eine Zeit des Konsenses träumt. Eine Zeit, in der es noch einfacher war, es vielen recht zu machen.  Kramp-Karrenbauer ist Parteichefin geworden, weil sie die Inkarnation der CDU und ihrer drei Wurzeln ist, christlich-sozial, liberal und konservativ: Sie sitzt im Zentralkomitee der Deutschen Katholiken, aber hat die meisten Modernisierungsschübe der Merkel-CDU aus Überzeugung mitgetragen. Der oft bemühte Vorwurf, sie sei Wiedergängerin der Kanzlerin und habe den Konservativen in der Partei nichts zu bieten, ist allerdings nicht haltbar. Die Ehe für alle lehnt sie ab, schwer straffällig gewordene Flüchtlinge will sie nach deren Abschiebung lebenslang aus dem Schengen-Raum verbannen. Abschiebungen nach Syrien sind für sie kein Tabu. Und während im Bund noch heftig über das Thema gestritten wurde, ließ Kramp-Karrenbauer als...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.