Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

Bundesliga, 16. Spieltag: Bayern München schlägt RB Leipzig

FC Bayern München – RB Leipzig 1:0 (0:0) Der FC Bayern München hat dank eines späten Tores von Franck Ribéry (83. Minute) gegen RB Leipzig einen Sieg für sich verbuchen können. Der für den verletzten Serge Gnabry eingewechselte Franzose sorgte im letzten Heimspiel des Jahres für das verdiente 1:0 (0:0). Am Tag nach dem 1:2 des BVB bei Fortuna Düsseldorf konnten die Bayern damit ihren Rückstand auf die Dortmunder auf sechs Punkte verkürzen. In der Tabelle liegen die Bayern jetzt weiter auf Rang drei, punktgleich mit Borussia Mönchengladbach SV Werder Bremen – TSG 1899 Hoffenheim 1:1 (0:1) Werder Bremen hat im Duell mit 1899 Hoffenheim eine bessere Position im Kampf um die Plätze im Fußball-Europapokal verpasst. Im Bundesliga-Duell trennten sich die beiden spielfreudigen Teams mit 1:1 (0:1). Leonardo Bittencourt brachte zuerst Hoffenheim in Führung (31.), danach glich Theodor Gebre aus (57.). Für Hoffenheim war es das fünfte Remis hintereinander. Bremen verpasste in einer starken zweiten Halbzeit die Chance, an den Kraichgauern vorbeizuziehen. In der Schlussphase ließ der eingewechselte...

weiterlesen »


Bundesliga: Werder Bremen

Im Kampf um die Europa-League-Plätze trifft Werder Bremen heute auf die TSG Hoffenheim. Beide Teams trennen aktuell nur zwei Punkte. SPOX gibt euch alle weiteren Informationen zum Spiel und der Übertragung im Fernsehen und Livestream. Werder Bremen - TSG Hoffenheim: Wann und wo findet das Spiel statt?Werder empfängt die TSG am heutigen Mittwoch, 19. Dezember, um 20.30 Uhr im heimischen Weserstadion, welches 42.358 Zuschauern Platz bietet. Werder - Hoffenheim: Die AufstellungenWerder: Pavlenka - Gebre Selassie, Moisander, Langkamp, Augustinsson - Klaassen, M. Eggestein, Möhwald - Kruse - J. Eggestein, OsakoHoffenheim: Baumann - Kaderabek, Bicakcic, Adams, Posch, Schulz - Demirbay, Bittencourt - Kramaric - Szalai, JoelintonWerder Bremen - TSG Hoffenheim heute live im TV, Livestream und LivetickerIn den englischen Wochen der Bundesliga ist Sky alleinig für die Übertragung der Spiele zuständig. Die Partie zwischen Bremen und Hoffenheim läuft auf dem Kanal Sky Sport Bundesliga 4 mit dem Kommentar von Martin Groß. Auf Sky Sport Bundesliga 1 läuft die Konferenz mit den Parallelspielen. Beide Übertragungen...

weiterlesen »


Bundesliga: 1. FSV Mainz gegen Eintracht Frankfurt heute live im TV, Livestream, Liveticker

Eintracht Frankfurt musste nach sieben Spielen ohne Niederlage zuletzt zwar zwei Pleiten hinnehmen, im Anschluss folgte jedoch wieder ein Sieg. Heute kann die SGE in Mainz daran anknüpfen. SPOX gibt euch die wichtigsten Informationen zum Spiel und der Übertragung. In 14 Ligaduellen in Mainz konnte die Eintracht noch nie gewinnen. Zwar gab es acht Unentschieden, die restlichen sechs Spiele gewann aber der FSV Mainz.FSV Mainz - Eintracht Frankfurt: Anstoß, Datum, StadionMainz trifft am heutigen Mittwoch, 19. Dezember, um 20.30 Uhr, auf die Frankfurter Eintracht. Gespielt wird in der Opel Arena, die 34.000 Plätze besitzt. Mainz - Frankfurt: Die AufstellungenMainz: Zentner - Brosinski, Bell, Niakhate, Aaron - Kunde, Gbamin, Latza - Boetius - Quaison, MatetaFrankfurt: Trapp - Ndicka, Falette, Salcedo - Da Costa, De Guzman, Fernandes, Kostic - Gacinovic - Haller, JovicFSV Mainz 05 - Eintracht Frankfurt heute live im TV, Livestream, LivetickerDer Pay-TV-Sender Sky überträgt an diesem Spieltag alle Spiele der Bundesliga exklusiv. Die Partie zwischen Mainz und Frankfurt läuft dabei auf dem Kanal Sky Sport Bundesliga...

weiterlesen »


Bundesliga: FCB vor Hernandez-Deal? Atletico-Boss weiß von nichts

Steht der FC Bayern vor einem Transfer-Coup? Wie die spanische Sportzeitung Marca berichtet, sichert sich der deutsche Rekordmeister im Januar die Dienste Atleticos Madrid Abwehrspieler Lucas Hernandez. Demnach ziehen die Münchner die Ausstiegsklausel des französischen Weltmeisters in Höhe von 80 Millionen Euro. Atleticos Präsident Enrique Cerezo weiß davon allerdings nichts. "Momentan ist Lucas Hernandez Spieler von Atletico, und er will hier bei uns weitermachen", wird Cerezo vom spanischen Sportportal Sportyou zitiert: "Ganz ehrlich: Mir ist das Angebot von Bayern nicht bekannt. Und auch nicht, dass sie die 80 Millionen Ausstiegsklausel zahlen. Wir bauen eine Mannschaft auf und verkaufen nicht."Hernandez, der seinen Kontrakt bei den Spaniern erst letzten Sommer bis 2024 verlängert hatte, soll der Marca zufolge einen Vierjahresvertrag bei den Bayern unterzeichnen. Sein Berater Manuel Garcia Quilon wollte die Spekulationen auf Anfrage von SPOX und Goal am Mittwochabend weder bestätigen noch dementieren. Lucas Hernandez: Jung und vielseitig einsetzbarDer 22-Jährige, der bei der WM in Russland mit der...

weiterlesen »


Bundesliga: Pleite gegen B04! Schalke versinkt im Abstiegskampf

Bayer Leverkusen hat am 16. Spieltag der Bundesligasaison beim FC Schalke 04 mit 2:1 (2:1) gewonnen und damit die königsblaue Krise weiter verschärft. Während Leverkusen trotz einer sehr schwachen Leistung mit dem Sieg vorerst einen Befreiungsschlag landete, ist der S04 nun seit vier Spielen in der Liga ohne Sieg und endgültig im Abstiegskampf angekommen. Schalke-Trainer Tedesco reagierte auf die desaströse erste Halbzeit der Schalker in Augsburg und stellte seine Mannschaft auf fünf Positionen um: Statt Naldo, Serdar, Skrzybski sowie Rudy und Teuchert (nicht im Kader) begannen Nastasic, McKennie, Bentaleb, Schöpf und Wright.Taktisch orientierte sich Tedesco hingegen an der guten letzten halben Stunde gegen Augsburg, zog Stambouli als Sechser neben Bentaleb vor und ließ mit einer Viererkette mit Sane und Nastasic im Zentrum spielen. Leverkusen, auf vier Positionen verändert und im 4-2-3-1 agierend, hatte zu Beginn sichtliche Probleme mit dieser Kompaktheit und kam kaum ins letzte Drittel. Dennoch war es die Werkself, die die erste dicke Chance zur Führung nach grobem Fehler der Schalker im Spielaufbau...

weiterlesen »


BUndesliga Österrreich: Zuschauer-Minus bei Rapid, Austria mit großem Plus

Insgesamt 687.290 Zuschauer sind in der bisherigen Saison der Bundesliga in die Stadien gekommen. Das gab die Liga am Mittwoch bekannt. Platzhirsch Rapid führt die Liste mit durchschnittlich 17.367 Zuschauern erwartungsgemäß vor Sturm Graz (10.672) und Austria Wien (10.501) an. Rapid hatte im Vergleich zum Herbst 2017 einen Rückgang von 11,6 Prozent zu verzeichnen, größter Gewinner ist die Austria, die das ungeliebte Zwischen-Domizil Happel-Stadion verließ und nun in der ausgebauten Generali Arena spielt. Fast 30 Prozent mehr Zuschauer kamen zu den Heimspielen von Violett. Sehr stark ist der Rückgang in Mattersburg, wo man durchschnittlich 2.039 Zuschauer und damit um rund 55 Prozent weniger als im Herbst des Vorjahrs begrüßen durfte.Bundesliga-Vorstand Christian Ebenbauer gab zu bedenken, dass die Modusänderung noch keine tiefgehende Analyse erlaube. "Das Frühjahr mit der finalen Phase des Grunddurchgangs, dem Finaldurchgang und dem Europa-League-Play-off wird entscheidend sein, um die erwartete Wirkung der Reform auf den Gesamt-Zuschauerschnitt zu entfalten", betonte er in einer Aussendung der...

weiterlesen »


Bundesliga: Bayern wieder im Pech: Gnabry verletzt

Dem FC Bayern München bleibt das Verletzungspech weiter treu: Gegen RB Leipzig musste Serge Gnabry mit einer Muskelverletzung ausgewechselt werden. Der deutsche Nationalspieler machte im Laufduell mit Marcel Halstenberg in der 27. Minute beim Stand von 0:0 einen falschen Schritt, fasste sich mit schmerzverzerrtem Gesicht an den linken Oberschenkel und die Leiste und signalisierte kurz darauf, dass es nicht weitergehen werde.Für den deutschen Nationalspieler kam Franck Ribery in die Partie. Ob der 23-Jährige Trainer Niko Kovac für das letzte Spiel des Jahres bei der Eintracht Frankfurt zur Verfügung stehen wird, ist derzeit aber noch offen. Eine genaue Diagnose der Schwere der Verletzung steht noch aus. Gnabry ein Gesicht des Bayern-Aufschwungs: "Eine Waffe"Zuletzt hatte Gnabry nach starken Leistungen in der Bundesliga mit drei Toren und einer Vorlage aus deb letzten drei Spielen viel Lob vonseiten der Veranwortlichen des deutschen Rekordmeisters erhalten."Mit ihm haben wir eine Waffe im Spiel. Er hat die Geschwindigkeit und weiß auch, wie man Tore macht. Ich wusste, dass er das kann. Er ist für uns sehr...

weiterlesen »


Europäische Union: EU beschließt Aus für Kohlesubventionen

Die Mitgliedsstaaten der EU und das Europäische Parlament haben sich auf eine Reform des europäischen Energiemarktes geeinigt. Wie die österreichische EU-Ratspräsidentschaft mitteilte, sollen unter anderem die Möglichkeiten staatlicher Unterstützung für Kohleenergie beschränkt werden. Demnach dürfen die EU-Länder nur noch bis 2025 Beihilfen für Kohlekraftwerke auszahlen. Zudem soll der grenzüberschreitende Stromhandel begünstigt werden. Für EU-Bürger soll es einfacher werden, den Stromanbieter zu wechseln. Außerdem soll es für EU-Bürger leichter werden, Sonnenstrom vom eigenen Dach selbst zu nutzen und zu vermarkten. Preisvergleichsmöglichkeiten und intelligente Stromzähler sollen helfen, Energie und Kosten zu sparen. Die EU-Kommission hatte im November 2016 ein Maßnahmenpaket zur Reform des EU-Energiemarkts vorgelegt. Unter anderem sollten die Energieeffizienz verbessert, Milliarden-Investitionen angeschoben und erneuerbare Energien gestärkt werden. Die nun getroffene Einigung der EU-Unterhändler bezieht sich auf einige dieser Vorschläge. Beide Seiten müssen sie noch offiziell annehmen, das gilt...

weiterlesen »


Bundesliga, 16. Spieltag: Schalke 04 verliert gegen Bayer Leverkusen

FC Schalke 04 –Bayer 04 Leverkusen Vize-Meister FC Schalke 04 hat gegen Bayer Leverkusen im eigenen Stadion mit 1:2 (1:2) verloren. Damit geht der Verein mit einem einzigen Punkt Vorsprung auf den Relegationsplatz in den letzten Hinrunden-Spieltag. Der Vorjahres-Fünfte Leverkusen hat nach dem Sieg durch die Tore von Aleksandar Dragović (26.) und Lucas Alario (35.)  nun sechs Punkte mehr als die Schalker und ist den Europacup-Rängen näher als den Abstiegsplätzen. Für die Gastgeber traf Haji Wright (45.+2). Fortuna Düsseldorf – Borussia Dortmund 2:1 (1:0) Spitzenreiter Borussia Dortmund hat mit 1:2 gegen Aufsteiger Fortuna Düsseldorf verloren. Damit haben die Dortmunder auf den Tabellenzweiten Borussia Mönchengladbach nur noch sechs Punkte Vorsprung. Düsseldorfs Dodi Lukebakio (22. Minute), der schon beim überraschenden 3:3 der Fortuna in München Ende November drei Mal getroffen hatte, und Jean Zimmer (56.) rissen die Borussen am Dienstag vor 52.000 Zuschauenden mit ihren Treffern aus den Träumen von einer makellosen Hinrunde. Einwechselspieler Paco Alcácers Treffer (81.) reichte dem BVB nicht zum...

weiterlesen »


E-Zigaretten: Ist Juulen das neue Rauchen?

Seit heute gibt es sie in deutschen Läden und Onlineshops: Juul, die E-Zigarette, die an US-Highschools angeblich massenhaft auf Schulklos gedampft wird. Sie ist klein, wird mit Flüssigkeit gefüllt, deren Dampf nach Apfel oder Mango schmeckt und übt offenbar eine besondere Faszination auf Minderjährige aus. Die dürfen sie per Gesetz übrigens weder in den USA noch in Deutschland kaufen. Vor allem aber steckt in Juul-Liquids so viel Nikotin wie in kaum anderen. Wie schädlich das ist? Die wichtigsten Fragen und Antworten Alle Fragen im Überblick: Was genau ist Juul? Was ist das Problem in den USA? Wie verbreitet sind E-Zigaretten an Highschools? Wie stehen deutsche Kinder und Jugendliche zur E-Zigarette? Wie viele Jugendliche rauchen noch? Helfen E-Zigaretten beim Aufhören? ...

weiterlesen »


Ceconomy: Media Markt und Saturn stehen vor Umbruch

Zu oft stolpert Golem.de beim Spielen über nervende Kabel. Deshalb testen wir vier Headsets, die auf Kabel verzichten, aber sehr unterschiedlich sind. Von vibrierenden Motoren bis zu ungewöhnlich gutem Sound ist alles dabei. Wir haben auch einen Favoriten.

weiterlesen »


Early 5G Innovation Cluster: Telefónica startet 5G-Funkzellen in Berlin ohne Glasfaser

Mit der One Creator Edition hat Magic Leap endlich seine seit Jahren angekündigte AR-Brille veröffentlicht. In Teilbereichen ist sie besser als Microsofts Hololens, in anderen aber schlechter.

weiterlesen »


Premier League: Mou äußert sich nach seiner Entlassung

Jose Mourinho will nach seiner Entlassung beim Rekordmeister Manchester United nicht gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber nachtreten. "Ich werde mich nicht ändern. Ich werde die guten Dinge in Erinnerung behalten und nicht darüber reden, was im Klub passiert ist", sagte der Portugiese in seinem ersten Interview nach der Trennung dem TV-Sender Sky: "Ich war immer sehr kritisch Teammanagern gegenüber, die einen Verein verlassen haben und dann über Details geredet haben, wer für die Situation verantwortlich ist. So bin ich nicht." Mourinho war am Dienstag in Manchester entlassen worden. In der Tabelle hat United bereits 19 Punkte Rückstand auf den Tabellenführer FC Liverpool mit Teammanager Jürgen Klopp. Interimsweise wird der ehemalige United-Stürmer Ole Gunnar Solskjaer Mourinhos Nachfolge antreten."Manchester United hat eine Zukunft ohne mich, und ich habe eine Zukunft ohne Manchester United", sagte Mourinho: "Bis ich ins Fußballgeschäft zurückkehre, habe ich das Recht, mein normales Leben zu leben. Manchester United ist die Vergangenheit."

weiterlesen »


Bundesliga: Werner gegen die Bayern: Vorspielen für den Wechsel!?

Wenn Timo Werner mit RB Leipzig am Abend bei Bayern München antritt (20.30 Uhr im Liveticker), werden die Verantwortlichen beider Klubs ganz genau hinschauen. Noch verhandelt der Stürmer mit RB über eine vorzeitige Vertragsverlängerung, aber auch die Bayern dürften Interesse haben - und Bedarf sowieso. Eines fehlt Timo Werner gegen die Bayern noch. Im März diesen Jahres durfte der Angreifer endlich den ersten Sieg gegen den Rekordmeister feiern, nach zuvor sage und schreibe acht Pleiten in Folge mit RB und zuvor dem VfB Stuttgart. Getroffen hat er gegen die Bayern auch schon, beim famosen 4:5 im Mai 2017 sogar doppelt.Lediglich ein Treffer in der Allianz Arena blieb ihm bislang verwehrt. Der soll ihm in den Augen von Trainer Ralf Rangnick endlich gelingen, wenn möglich natürlich gepaart mit (mindestens) einem Punktgewinn der Gäste. Nur: Sollte Werner tatsächlich seine Auswärtsflaute gegen die Bayern beenden, dürfte Rangnick das Ganze mit gemischten Gefühlen von der Seitenlinie beobachten. Brächte doch jeder Treffer das gefürchtete Szenario näher, dass Werner ab dem Sommer 2019 ebenfalls in rot und...

weiterlesen »


Bundesliga Österreich: Derby-Vorfälle: Rapid will Sicherheits-Gipfel

Nach den Vorkommnissen beim Wiener Derby am vergangenen Sonntag hat Rapid-Präsident Michael Krammer die Idee eines "Sicherheits-Gipfels" geboren. Daran sollen neben seiner Person auch die Präsidenten von Austria Wien und Sturm Graz, Bundesliga-Chef Gerhard Stocker sowie Wiens Polizeipräsident Gerhard Pürstl teilnehmen. Es gehe um "die Lehren für die Zukunft", sagte Krammer.Man werde zeitnah mit den genannten Personen bezüglich eines Termins in Kontakt treten, hieß es in einer Aussendung des Vereins am Mittwoch. Dort betonte Krammer auch, dass man das Vorgehen der Polizei am Sonntag weiter "für unangemessen und vollkommen überzogen" halte, aber "kein Öl mehr ins Feuer gießen" wolle: "Es geht dabei nicht um Schuldzuweisungen. Am Ende geht es nur um eine gute Lösung und Vorgangsweise für den Fußball in Wien und in Österreich." Die 19. Runde der Bundesliga

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.