Oliver Zdravkovic

Sport, Politik, Technik, Psychologie

?

International: Zum dritten Mal Weltmeister! Real sichert sich ersten Titel

Nationalspieler Toni Kroos hat mit Real Madrid erneut die Klub-WM gewonnen. Der Ex-Weltmeister setzte sich mit dem Champions-League-Sieger im Finale in Abu Dhabi mit 4:1 (1:0) gegen den FC Al Ain durch. Für Real war es damit bereits der insgesamt siebte Titel im Weltpokal bzw. der Klub-WM. Die Königlichen stiegen mit ihrem vierten Triumph zum alleinigen Rekordgewinner der Klub-WM auf, bereits in den vergangenen beiden Jahren sowie 2014 hatte Real den Titel geholt. Zudem siegten die Madrilenen dreimal im Vorgängerwettbewerb Weltpokal.Luka Modric (14.), Marcos Llorente (60.), Sergio Ramos (79.) und Yahia Nader (90.+1, Eigentor) sorgten mit ihren Toren für den ungefährdeten Erfolg des Favoriten, der seine erste Trophäe nach der Ära von Superstar Cristiano Ronaldo gewann. Tsukasa Shiotani (86.) gelang das Ehrentor. "Diese Spieler haben es verdient. Sie arbeiten sehr hart", sagte Real-Trainer Santiago Solari: "Dreimal in Folge die Klub-WM zu gewinnen, ist eine großartige Leistung." Für Kroos war es bereits der fünfte Sieg bei der Klub-WM. Er hatte 2013 zusätzlich noch mit Bayern München triumphiert.Al Ain,...

weiterlesen »


Bundesliga: 5. Sieg in Folge! Bayern wieder erster BVB-Jäger

Ein Jahresabschluss nach Maß: Der FC Bayern München hat seinen fünften Bundesliga-Sieg in Folge gefeiert und den Sechs-Punkte-Abstand auf Spitzenreiter Borussia Dortmund gewahrt. Der Rekordmeister setzte sich vor allem dank Franck Ribery mit 3:0 (1:0) gegen Pokalsieger Eintracht Frankfurt durch. Eintracht-Trainer Hütter veränderte seine Startelf im Vergleich zum 2:2 in Mainz auf einer Position: Willems erhielt den Vorzug für de Guzman. Bitter für die Hessen: Pokal-Held Rebic meldete sich kurzfristig mit Sprunggelenkproblemen ab.Auf der anderen Seite stellte Bayern-Coach Kovac seinen Rotationsstop gegen seinen Ex-Klub unfreiwillig ein. Mit Goretzka (Adduktorenprobleme), Gnabry (Muskelverletzung) und kurzfristig auch Hummels (Rückenschmerzen) fehlten gleich drei Spieler im Vergleich zum 1:0-Heimsieg unter der Woche gegen RB Leipzig verletzungsbedingt. Dafür rückten Martinez, Ribery und Boateng, der vor dem Spiel selbst noch über einen eingeklemmten Nerv im Rücken geklagt hatte, ins Team. Außerdem blieb Coman überraschend für Rafinha auf der Bank. Kimmich rutschte dafür von der rechten Abwehrseite...

weiterlesen »


Premier League: Traumdebüt für Solskjaer – Liverpool zieht dank City

Das Debüt von Ole Gunnar Solskjaer als Trainer von Manchester United ist geglückt. Die Red Devils gewannen souverän bei Cardiff City mit 5:1 (3:1). Stadtrivale Manchester City hat kassierte hingegen seine zweite Saisonniederlage. Gegen Crystal Palace schenkte die Mannschaft von Pep Guardiola eine 1:0-Führung aus der Hand und verlor mit 1:3. Spitzenreiter Liverpool zieht damit auf vier Punkte davon.Gündogan hatte die Skyblues nach 27 Minuten per Kopfball in Führung gebracht, ehe Palace zum Doppelschlag durch Schlupp und Townsend ausholte. Letzterer hämmerte den Ball aus rund 20 Metern volley in den rechten Knick. Im Anschluss lief City wütend an, traf unter anderem in Person von Sane noch den Pfosten, blieb aber glücklos. Milivojevic verwandelte nach 51 Minuten den Elfmeter zum 3:1, den zuvor der Ex-Schalker Meyer herausgeholt hatte.De Bruyne verkürzte kurz vor Schluss noch einmal durch eine verunglückte Flanke aus dem Halbfeld. Es blieb jedoch beim letztlich doch glücklichen Sieg für Palace. Es war der erste Auswärtssieg gegen ManCity seit 1990. Liverpool steht vor historischer HinrundeDer FC Liverpool...

weiterlesen »


Bundesliga: Stimmen: "Verständlich, dass Fans pfeifen"

Trainer Markus Weinzierl vom VfB Stuttgart hadert mit der Chancenverwertung im Spiel gegen Schalke 04. Er moniert, die "Geschenke" der Schalker, allen voran von Ralf Fährmann, nicht genutzt zu haben. Andreas Beck zeigt daher sogar Verständnis für die wütende Reaktion der VfB-Fans. SPOX hat alle Stimmen und Reaktionen zum 17. Spieltag der Bundesliga von Eurosport, Sky und ZDF zusammengefasst.Eintracht Frankfurt - FC Bayern München 0:3Adi Hütter (Trainer Eintracht Frankfurt): "Ich glaube, dass wir die erste halbe Stunde die klar bessere Mannschaft gewesen sind. Beim 0:1 hat sich die Klasse der Münchner gezeigt. Ich mache meiner Mannschaft keinen Vorwurf, wie sie aufgetreten ist. Die Niederlage ist allerdings zu hoch ausgefallen." Danny da Costa (Eintracht Frankfurt) ...... zum Spiel: "Wir hatten einen sehr guten Start, waren aggressiv und mutig. Wir haben auch ein paar Chancen rausgespielt, die wir hätten nutzen müssen. Nach einem Rückstand ist es gegen Bayern immer schwierig. Es war mehr drin, aber wir haben es uns im Endeffekt selbst zuzuschreiben. Ich glaube nicht, dass es einen Bruch gegeben hat, nur...

weiterlesen »


Primera Division: Dank Dembele und Messi: Barca oben auf

Der FC Barcelona hat in der spanischen Meisterschaft mit seinem vierten Ligasieg in Folge die Tabellenführung erfolgreich behauptet. Die Katalanen gewannen gegen Celta Vigo mit 2:0 (2:0). Der Ex-Dortmunder Ousmane Dembele, bei Barca aufgrund von wiederholter Disziplinlosigkeit nicht unumstritten, erzielte in der zehnten Minute das 1:0. Superstar Lionel Messi (45.) erhöhte mit seinem 15. Saisontor.Zuvor hatte Atletico Madrid einen 1:0 (1:0)-Erfolg gegen Espanyol Barcelona gefeiert. Weltmeister Antoine Griezmann (56., Elfmeter) sorgte für das Tor des Tages. Der Hauptstadtklub bleibt mit drei Punkten Rückstand nach 17 Spieltagen der schärfste Verfolger von Barca, Klub von Nationaltorwart Marc-Andre ter Stegen.Real Madrid gewann am Samstag die Klub-Weltmeisterschaft und tritt daher an diesem Wochenende nicht in der Primera Division an. Primera Division: Die ErgebnissePrimera Division: Die Tabelle

weiterlesen »


Bundesliga: Ribery: Habe noch Lust auf ein weiteres Jahr

Franck Ribery hat sich nach seiner Gala-Vorstellung beim 3:0-Sieg gegen Eintracht Frankfurt zu seiner Zukunft geäußert. Der Franzose könne sich ein weiteres Jahr beim FC Bayern München gut vorstellen. "Ja, natürlich", antwortete Ribery bei Sky auf die Frage, ob er noch Lust auf eine weitere Saison beim deutschen Rekordmeister habe."Meine Situation ist nicht leicht zu bewerten", gab Ribery zu. Zuletzt hatten sowohl Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic als auch Karl-Heinz Rummenigge angedeutet, dass dies Riberys letzte Spielzeit beim FC Bayern sein könnte. Rummenigge: "Franck hat gesagt, dass er verlängert"Der Franzose spielt seit mehr als zwölf Jahren für die Münchner. Er ist mittlerweile 35 Jahre alt. "Aber ich arbeite einfach, habe Spaß und bringe meine Leistung. Was nächste Saison passiert, werden wir sehen", sagte Ribery nach seinem Doppelpack gegen Frankfurt.Der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz-Rummenigge scherzte nach der Partie: "Franck hat gerade in der Kabine schon gesagt, dass er seinen Vertrag um ein Jahr verlängert." Kovac schwärmt von Ribery: "Immens, was er leistet"Aus sportlicher...

weiterlesen »


Burundi: Regierung erklärt Kleinstadt zur neuen Hauptstadt

Die Regierung des ostafrikanischen Landes Burundi hat die Kleinstadt Gitega zur neuen politischen Hauptstadt ernannt. Die bisherige Hauptstadt Bujumbura, in der 1,2 Millionen Menschen leben, solle künftig nur noch als Wirtschaftsmetropole des ostafrikanischen Landes fungieren, sagte ein Sprecher von Präsident Pierre Nkurunziza. Das Parlament von Burundi, in dem die Regierungspartei die Mehrheit hält, muss der Verlegung der Hauptstadt noch zustimmen. Gitega hat knapp 30.000 Einwohnerinnen und Einwohner und liegt im Zentrum des Landes, was das wichtigste Argument für die Verlegung ist. Nach dem Willen der Regierung Burundis sollen dort ab sofort die Kabinettssitzungen abgehalten werden. Anfang des Jahres würden zudem fünf Ministerien von Bujumbura nach Gitega umziehen, hieß es. Gitega gilt als zweitgrößte Stadt in Burundi. Nkurunziza hatte die Verlegung des Regierungssitzes bereits 2007 angekündigt. Im einstigen Königreich Burundi, das 1966 zur heutigen Republik Burundi wurde, befand sich in Gitega der Sitz der Könige. Die Opposition wertete die Entscheidung der Regierung daher als symbolischen Schritt hin zu...

weiterlesen »


Zukunft der EU: Keine Alternative

Matteo Salvini, Viktor Orbán, Marine Le Pen, Alexander Gauland – sie alle wollen ein anderes Europa. Wie sähe dieses Europa der rechtspopulistischen Parteien aus? Diese Frage sollte man sich rechtzeitig stellen, denn bei den kommenden Europawahlen im Mai werden ihnen große Gewinne vorausgesagt. Diese Parteien werden nicht so stark werden, dass sie an führender Stelle ihr Europa bauen können. Sie werden aber in den europäischen Institutionen so viel Gewicht bekommen, dass sie vieles in ihre Richtung werden lenken können. An Selbstbewusstsein fehlt es ihnen nicht. Viktor Orbán etwa sagte: "Vor 30 Jahren glaubten wir, dass Europa unsere Zukunft ist, jetzt glauben wir, dass wir die Zukunft Europas sind!" Wohin also könnte es für Europa mit diesen Politikern gehen? Den rechtspopulistischen Parteien ist gemeinsam, dass sie dem jeweiligen Nationalstaat in allen Belangen die Hauptrolle einräumen wollen. Ihren Wählerinnen und Wählern versprechen sie, dass sie vor Gefahren schützen werden, die von außen und innen kommen. Zu diesen Gefahren zählt beispielsweise Immigration, nicht aber Wladimir Putins...

weiterlesen »


Bundesliga, 17. Spieltag: Bayern überwintert nach Sieg gegen Frankfurt als Zweiter

Eintracht Frankfurt – FC Bayern München 0:3 (0:1) Durch einen 3:0-Sieg gegen Eintracht Frankfurt steht der FC Bayern München erstmals seit dem 9. Spieltag wieder auf Platz zwei der Bundesliga-Tabelle. Trotz des starken Schlussspurts war es für die Münchner jedoch die schwächste Liga-Hinrunde seit der Saison 2010/2011. Frankfurt liegt indes weiterhin in der oberen Tabellenhälfte, rutsche aber aus den Europapokalplätzen. Am Anfang machte die Eintracht mächtig Druck, die erste Chance vergab in der 8. Minute Costa. Nach und nach übernahmen dann aber die Bayern die Kontrolle. David Alaba (13.) versuchte es aus 30 Metern mit einem Freistoß, scheiterte aber am stark reagierenden Kevin Trapp. Schließlich war es nach seinem Siegtreffer unter der Woche gegen Leipzig erneut Oldie Franck Ribéry, der in der 35. Minute zur Führung für die Bayern traf. Die Eintracht blieb weiter angriffslustig, kam aber nicht zum Ausgleich. Stattdessen traf in der zweiten Hälfte nach Doppelpass mit Joshua Kimmich erneut Ribéry (79.), bevor Rafinha in der 89. Minute mit einem Traumtor den 3:0-Endstand markierte. Bayer 04...

weiterlesen »


Bundesliga: 96-Keeper schenkt Fortuna den Sieg

Bei Hannover 96 fällt der Weihnachtsurlaub aus: Das Team von Trainer Andre Breitenreiter verlor gegen Fortuna Düsseldorf zum Hinrunden-Abschluss der Fußball-Bundesliga nach einem Tor von Oliver Fink in der Nachspielzeit (90.+2) verdient mit 0:1 (0:0) und überwintert auf einem direkten Abstiegskampf. Damit verfehlten Kapitän Waldemar Anton und Co. die Vorgabe ihres Trainers für einige frei Tage. Hannover hat sieben Punkte Rückstand auf den direkten Konkurrenten Fortuna und muss in der spielfreien Zeit elementare Verbesserungen herbeiführen.Das Team von Trainer Friedhelm Funkel surft dagegen kurz vor den Festtagen auf einer Erfolgswelle. Die Rheinländer schafften eine perfekte englische Woche mit neun Punkten aus drei Partien und gehen mit ordentlichen 18 Punkten in die Pause. Die 34.200 Zuschauer in Hannover sahen bemühte Gastgeber, die vor der Winterpause unbedingt noch die Trendwende schaffen wollten. Aber es fehlte 96 lange an Dribblings, an gefährlichen Flanken, an überraschenden Pässen, um die gut sortierte Gäste-Defensive auszuhebeln. Die Fortuna kam im zweiten Durchgang zu großen...

weiterlesen »


Bundesliga: Bruma sichert RBL-Zittersieg gegen Werder

RB Leipzig hat die kräftezehrende erste Saisonhälfte mit einem Erfolgserlebnis beendet und überwintert in der Bundesliga als Vierter auf einem Champions-League-Rang. Drei Tage nach dem Rückschlag gegen Bayern München (0:1) besiegte das Team von Trainer Ralf Rangnick am Samstag Werder Bremen mit 3:2 (2:0). Für Leipzig war es aufgrund der mühseligen Europa-League-Qualifikation bereits das 31. Pflichtspiel der laufenden Spielzeit.Bruma (87.) sicherte den Dreier für die Sachsen, die zwischenzeitlich einen 2:0-Vorsprung herschenkten. Die weitaus weniger stark belasteten Bremer verpassten trotz einer leidenschaftlichen Leistung die Chance, den Rückstand auf die internationalen Ränge zu verkürzen und nach der Drohnen-Affäre von Hoffenheim für einen sportlichen Achtungserfolg zu sorgen. Werder-Offensive überzeugt - Leipzig ohne PräzisionLukas Klostermann (22.) und Nationalspieler Timo Werner (44.) erzielten die zur Pause zu hohe Führung für die effektiven Leipziger. Max Kruse (67.) und der eingewechselte Joshua Sargent (77.) glichen zwischenzeitlich aus.Leipzig und Bremen bemühten sich vor...

weiterlesen »


Bundesliga: VfB Stuttgart gegen Schalke: Der LIVE-TICKER zum Nachlesen

Am Samstag hat Schalke 04 beim VfB Stuttgart am 17. Spieltag der Bundesliga mit 3:1 gewonnen. Hier könnt ihr das Spiel im LIVE-TICKER nachlesen. Im Duell der Enttäuschten hat Schalke 04 seine miserable Vorrunde in der Bundesliga mit dem fünften Saisonsieg abgeschlossen. Dank des 3:1 (1:0) beim VfB Stuttgart geht Königsblau nun wenigstens mit einem kleinen Polster auf die Abstiegsränge in die Winterpause.Durch die Treffer von Steven Skrzybski (10.) und des eingewechselten Ahmed Kutucu (78.) sowie ein Eigentor von Mario Gomez (70.) verbringen auch Trainer Domenico Tedesco und Manager Christian Heidel einigermaßen ruhige Feiertage. Stuttgart dagegen überwintert im Tabellenkeller. VfB Stuttgart gegen den FC Schalke 04 - 1:3: Der Liveticker zum NachlesenTore: 0:1 Skrzybski (10.); 0:2 Gomez (ET) (70.); 1:2 Gonzalez (76.); 1:3 Kutucu (79.)90.+5.: Das Spiel ist aus!90.+2.: Jetzt probiert es McKennie nach einem weiteren Oczipka-Eckball per Fallrückzieher, trifft das Leder allerdings gar nicht. Unterhaltsam ist die Partie auf jeden Fall, auch wenn nicht mehr lange zu spielen ist.90.: Fünf Minuten gibt es...

weiterlesen »


Bundesliga Österreich: Offiziell! Amadou Haidara wechselt zu RB Leipzig

Die Vögel pfiffen es von den Dächern, jetzt ist der Transfer auch offiziell bestätigt: Amadou Haidara wechselt von Österreichs Serienmeister Red Bull Salzburg zum Schwesterverein RB Leipzig. Das bestätigten beide Vereine am Samstag. "Ich bin sehr zufrieden, dass ich jetzt bei RB Leipzig bin. Die Vorfreude und Motivation ist groß, mich hier in Leipzig zusammen mit meiner Mannschaft weiterzuentwickeln und mich dann auch bald persönlich in der Bundesliga zu beweisen", sagt Haidara in einer Aussendung. "Wir freuen uns sehr, dass es nun mit der Verpflichtung von Amadou Haidara geklappt hat. Es gibt in seinem Alter nicht viele Spieler, die über so großes Potenzial verfügen. Er bringt alle Voraussetzungen mit, um die Nachfolge von Naby Keita anzutreten", wird Ralf Rangnick zitiert. Haidara erhält in Leipzig die Rückennummer acht und unterschreibt bis Sommer 2023. Ein Wechsel nach Sachsen war bereits seit längerem medial kolportiert, von den Salzburger Verantwortlichen aber stets dementiert worden. Der Teamspieler seines Landes wird wegen einer schweren Knieverletzung aber noch monatelang keine Spiele...

weiterlesen »


Premier League: ManCity und Chelsea verlieren

Manchester City hat am 18. Spieltag der Premier League seine zweite Saisonniederlage kassiert. Gegen Crystal Palace schenkte die Mannschaft von Pep Guardiola eine 1:0-Führung aus der Hand und verlor mit 1:3. Spitzenreiter Liverpool zieht damit auf vier Punkte davon. Am Abend gibt Ole Gunnar Solskjaer sein Debüt als Manchester-Trainer, wenn United bei Cardiff City gastiert (18.30 live auf DAZN und im LIVETICKER). Gündogan hatte die Skyblues nach 27 Minuten per Kopfball in Führung gebracht, ehe Palace zum Doppelschlag durch Schlupp und Townsend ausholte. Letzterer hämmerte den Ball aus rund 20 Metern volley in den rechten Knick.Im Anschluss lief City wütend an, traf unter anderem in Person von Sane noch den Pfosten, blieb aber glücklos. Milivojevic verwandelte nach 51 Minuten den Elfmeter zum 3:1, den zuvor der Ex-Schalker Meyer herausgeholt hatte. De Bruyne verkürzte kurz vor Schluss noch einmal durch eine verunglückte Flanke aus dem Halbfeld. Es blieb jedoch beim letztlich doch glücklichen Sieg für Palace. Es war der erste Auswärtssieg gegen ManCity seit 1990. Liverpool steht vor historischer HinrundeDer...

weiterlesen »


Bundesliga: Weinzierl: "Fährmann wollte, dass wir gewinnen"

Trainer Markus Weinzierl vom VfB Stuttgart hadert mit der Chancenverwertung im Spiel gegen Schalke 04. Er moniert, die "Geschenke" der Schalker, allen voran von Ralf Fährmann, nicht genutzt zu haben. Andreas Beck zeigt daher sogar Verständnis für die wütende Reaktion der VfB-Fans. SPOX hat alle Stimmen und Reaktionen zum 17. Spieltag der Bundesliga von Eurosport, Sky und ZDF zusammengefasst.VfB Stuttgart - Schalke 04 1:3Markus Weinzierl (Trainer VfB Stuttgart): "Wir haben heute ein Spiel verloren, dass du nicht verlieren darfst und vor allem auch nicht verliehen kannst, wenn du deine hundertprozentigen Chancen machst. Knackpunkt war in der 47. Minute, dass Gonzalez eine Tausendprozentige liegen lässt, ich glaube Fährmann (Anm.: Schalkes Torwart Ralf Fährmann) wollte, dass wir das Spiel gewinnen. Wir haben das Geschenk nicht angenommen, es wäre wichtig gewesen. Wir werden jetzt erst mal regenerieren. Wir brauchen alle Spieler fit und eine gute Vorbereitung, und dann werden wir in der Rückrunde das korrigieren, was wir in der Hinrunde liegen gelassen habe." Andreas Beck (VfB Stuttgart): "Wir wollten heute...

weiterlesen »


© 2012 bis 4012 Oliver Zdravkovic • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS). Wohnort: Österreich, Wien.